Mittwoch, 30. Januar 2013

Essence, I hug&kiss you!

The life... inside of my shopping-bag


letztens bei dm...tatsächlich ein Aufsteller der essence LE Hugs&Kisses!! 

Oh Opfer, was willst du machen...! schrieb schon die äußerst erfahrene Jette auf ihrem Blog, wenn es zu Limited Editions kommt, 
bei mir: genauer gesagt zu den LE's von essence
Vor ca. 3 Jahren erfuhr mein kosmetikaffines (kosmetiksüchtig klingt so negativ) Herz, was es heißt, den "limitierten" Versuchungen der Kosmetikindustrie zu widerstehen. Der erste Kontakt mit diesem harten Pflaster der unausgesprochenen Drohung von "du musst es jetzt haben, sonst ist es WEG! und kommt nie wieder" wurde in meinem dm des Vertrauens (da der einzige auf weiter Flur) hergestellt: und diese LE war natürlich von essence
Eine Freundin hatte mich an den Ort der Versuchung geleitet und ich spürte zum ersten Mal am eigenen Leib, was es heißt, bei einem Lidschatten-Quattro nicht nur zu überlegen, ob man es möchte, es zu einem passt und einem der Preis zusagt, sondern auch, ob man sich überhaupt einen Tag Bedenkzeit erlauben darf oder nicht. Damals lernte ich, daß ich persönlich auf diese Unter-Druck-Situation mit einem reflexartigen Kaufanfall reagierte und alle drei Varianten kaufte - und so ist es bis heute.

Seitdem versuche ich mich etwas von den Previews fernzuhalten (klappt nie) und glücklicherweise gefallen mir auch nicht alle Kollektionen, die sich so ausgedacht werden (klappt manchmal).

Aber nun war seit langem mal wieder etwas dabei, was es mir total angetan hatte: Thema, Farbschema, Umsetzung..  Hugs&Kisses.
Und warum? NUR wegen eines *dummen* Glitzer-Nagellacks! 
Seitdem ich ein Nagellack-Set mit Glitzer-Topper von essence besitze (Nail Art Twins "Thelma&Louise"), bin ich dem Glitzer-Überlack-Thema total verfallen. 
Und nun DAS: ich lese mir eine Vorschau zur Hugs&Kisses LE durch, denke noch, "was für ein blöder Name.." und dann sehe ich nur noch TOPPER, GLITZER, HERZCHEN und denke: I love you, hugs&kisses! Verstand setzt aus.
Der rote Glitzer-Überlack soll tatsächlich rote Herzchen (♥) enthalten, und ich kann mit gutem Gewissen sagen, daß ich sowas noch NICHT habe! Ich freue mich schon so, ihn zum Valentinstag über einem rosa Lack zu tragen..(*hier*)
und damit dieser Tag auch JAAA kommt, habe ich ihn mir aus lauter Panik bei Kleiderkreisel bestellt. Denn nachdem ich unzählige "Gesichtet!-Posts" durchlesen musste, aber in meinem dm immer noch gähnende Leere herrschte, hielt ich den Nervenkitzel nicht mehr aus und erfüllte mir meinen Traum diesmal digital, und nicht analog, so wie sonst.

Zu einem realen Einkaufsvergnügen kam es aber gestern dann doch noch (danke essence, daß ihr uns hier in der hintersten Ecke der Welt doch nicht vergesst), denn ich kam, sah und kaufte:

zwei Dinge die ich liebe: 1. Schminkausbeute 2. mein Freund aka "der Mitarbeiter"

Es durften natürlich auch wieder andere Sachen mit, Neues (p2-Nagellack) und Altbewährtes (beim essie Good to go! bin ich Wiederholungstäter). 

essence Hugs&Kisses LE
meeeeeeeeeins!
 Ausprobiert habe ich dann aber sofort das Lippen-Peeling in Erdbeerrot *hmmm*. Es riecht auch so, wie es aussieht: erdbeerig :-)


essence: Lip Scrub

sieht man da minimale Peeling-Körnchen??
Die Partikel, die peelen sollen, sind wirklich klein und nur wenig enhalten: ich hatte auf meinen Lippen eher so ein Gefühl, was mich an dicke Lippen-Pomade erinnert.. aber dann rubbelten die drei Körner, die ich gefunden hatte, doch fühlbar auf meinen Lippen herum. Abkratzen musste ich das Ganze dann mit einem Kosmetiktuch und mir danach ganz normal die Lippen eincremen, weil sie trocken waren. 
War das jetzt besser als wenn ich gar nichts tue? Oder besser als das Peeling-Zeugs von p2? Oder eine alte Zahnbürste? Ich sollte das mal vergleichen...

essence Hugs&Kisses LE: Glitter topper 02 Dreams for sale

Ich habe den Glitter-Topper gleich mal über meinen blauen essence Lack aus dem alten Sortiment lackiert, um zu kucken, wie er so funkelt und schimmert: und ich bin schon wieder IN LOVE!
Er ist ziemlich dickflüssig, trocknet aber gut und gibt viele Glitzer-Teilchen ab, ohne das ich schichten oder danach suchen musste. Die Oberfläche ist rauh, aber nicht kratzig..bis jetzt bin ich (und meine Strumpfhose) noch unverletzt *hehe*.

essence: Dreams for sale
Ich denke, er passt auch gut über rosa und pink, genau wie über schwarz.. da hatte mich das Internet mal auf einen Kiko-Glitzer-Lack angesetzt, der über schwarz bombastisch (grün und blau funkelnd) aussehen sollte, und dann gab et den nich mehr in dem ollen KIKO in Berlin!!! XC
Aber dafür hab ich ja nun den hier, der wird es auch tun *harhar*

Thank you essence,
Hugs&Kisses



Montag, 28. Januar 2013

Grey-t to be here!

The life... on my nails


Im Zuge meiner Rettungsmission habe ich tatsächlich ein paar essence-Lacke im häßlichen Fläschlein *hehe* abgestaubt und nach Hause getragen. 
Einer von den armen, unterprivilegierten Kandidaten war der "Grey-t to be here" (was für ein Wortspiel!). 
Schon im Laden stand er bei mir unter dem Verdacht, ein ziemlich exakter Klon eines bereits bei mir wohnenden Nagellacks zu sein: ein lieb gewonnenes und tatsächlich häufiger als 1-mal benutztes Mini-Glasfläschchen von alessandro, das ich mal bei douglas entdeckt hatte (gibt es da heute schon laaaange nicht mehr): "Turtle love" (N°945)

Zu Hause habe ich die beiden nebeneinander antreten lassen und musste feststellen, daß meine erste Vermutung sich zu bestätigen schien:


leider ziemlich ähnlich *hmmmmm*

Eine Besonderheit des wirklich HÜBSCHEN alessandros ist nämlich die hohe Dichte an Glitzerpartikeln in Pink, die im Sonnenlicht richtig herauskommen und ihn so davor bewahren, ein langweiliger, eindimensionaler, wolkenverhangener GRAUER Cremelack zu sein :-D.
Man sieht sie nicht auf den ersten Blick, aber dann geben sie ihm definitiv "das besonders Etwas".

GENAU diese pinken, kleinen Sternchen hatte der "Grey-t to be here" aber auch! Ich nahm ihn also nicht mit, weil ich dachte: "Supi, hab ich GENAU so zu Hause, muss ich UNBEDINGT zweimal haben!"..sondern schlicht aus Nächstenliebe und weil ich nicht zusehen kann, wenn jemand stirbt (oder bald abtransportiert wird: böses essence, seid ihr gemein!)^^


Glitzer links, Glitzer rechts
Unter der Lupe betrachtet musste ich allerdings zugeben, daß es doch mehr Unterschiede gab, als ich dachte: zum Glück! Also doch keine exakte Kopie gekauft!
Die Schildkröte von alessandro hat dichtere, feinere und eher lilastichtige Partikel, der Graue von essence gröbere in hellem Pink. Beides sehr hübsch. 

Glitzer unter der Lupe: links dunkler und dichter, rechts ziemlich rosa 

Ich dachte dann anhand der Makro-Analyse, daß der alessandro bestimmt mehr glitzern würde. Tjaaaaaaaaaaaaaaaa....
Um meine Maniküre "perfekt" zu machen, lackierte ich essence auf den Großteil meiner Nägel (ist ja schließlich neu und muss eingetragen werden), alessandro durfte jeweils auf meinen kleinen Finger, um einen direkten Vergleich anstellen zu können.

essence: links, alessandro: nur der kleine Fingernagel
Dann fielen mir sofort 2 Dinge auf:
  • meine Angst, jetzt zwei gleiche Lacke zu besitzen, kann ich getrost wieder ablegen: die beiden ähneln sich in so ziemlich keinem Punkt.
  • alles, was ich vorher an Vermutungen angestellt hatte, bewahrheitete sich nicht im Geringsten.
"Grey-t to be here" ist sehr hell, fast ein bißchen durchscheinend und hat eine hohe Dichte an pinken Glitzerpartikeln, die man im Kunst-sowie Tageslicht sehr gut sieht. 
"Turtle love" ist VIEL dunkler als in der Flasche und somit sehr viel grauer als der Vergleichspartner von essence. Er war mit einem Auftrag fast schon komplett deckend und hat ein cremiges Finish...und der Glitzer? Die ganzen lila-pinken Fitzelchen, die sich zuhauf in der Flasche finden, wo sind die verdammt-noch-mal alle hin??
.........Weg, weg, und keiner hat sie mehr gesehen.. also ich zumindest nicht. Ich muss morgen nochmal genauer nachsehen, aber ich konnte echt fast gar keine mehr entdecken. 
Ominös, ominös..wo sind die hin? 
Haben die sich abgesetzt? Streiken die wegen-langer-Nichtbenutzung? Habe ich einfach Glitzer-Erinnerungslücken und bausche den Effekt im Nachhinein fälschlicherweise auf?

mit alessandro-Fläschchen

Tageslicht
Seltsam ist auch, daß die Oberfläche des "Grey-t..." auf Fotos rauh erscheint, in echt aber makellos glatt ist. Die Hubel auf dem Bild sind nicht echt! 

Das Endergebnis ist bei beiden Farben wirklich schön, auch wenn der essence-Lack vielleicht in drei Schichten noch auffälliger wäre und die Schildkröten-Liebe definitiv einen Solo-Auftritt braucht, um zu glänzen. :-)

In jedem Falle: it is
Grey-t to be here 




Sonntag, 27. Januar 2013

Samstag, 26. Januar 2013

Ballerina-Love ♥

The life... on my nails


SO müßen die Hände einer Ballerina aussehen...in meinen Träumen...hach!

essence Nude glam: Cotton candy
DAS habe ich gedacht, als ich das erste Mal die Zuckerwatte von essence ("Cotton Candy") auf meinen Nägeln hatte: 
sie ist edel, zartrosa und gar nicht nur-weiß (wie sie auf Fotos wirkt) und genauso, wie ich mir immer einen bestimmten Lack von essie vorgestellt habe...zumindest dem Namen nach: Ballett Slippers 

Kunstlicht

Ich habe zwei Schichten aufgetragen, was die Nagelspitzen durchscheinen ließ: aber ich fand, daß das eher die Zartheit und Süße des Looks unterstrich als zu stören. Er war auch recht gleichmäßig und nicht streifig *jaa*.

essence Nude glam Cotton candy
Farbvergleich mit Schal
Ich habe versucht ihn mit rosa, beige und naturweiß zu vergleichen um zu zeigen, daß er eben nicht weiß ist, sondern eher einen rosa Hauch besitzt. Naja.. was das menschliche Auge sieht, ist für eine Kamera manchmal nicht sichtbar :-P
Auf jeden Fall glänzt er hier schön..


I love 

Süße Zuckerwatte: Du machst uns zu 
Ballerinas, wenn auch nur auf den Händen





Freitag, 25. Januar 2013

Jeden Tag eine gute Tat!

The life... on my nails


Ich hab wieder Sachen gerettet!!!
Wie schon angekündigt, konnte ich nicht an mich halten und musste nochmal zurück an den Ort des Geschehens (= in meinem Falle: immer die Drogerie) um weiteren ausgelisteten Nagellacken Asyl zu gewähren .
Anhand der Reduzierungen am Regal konnte ich sehen, welche Artikel essence schlachten will und die dann  - wenn sie keine mitfühlenden, neuen Besitzer finden - in die Kosmetik-Vernichtungsmaschine kommen. :-(
Die leeren Stellen im Display haben mir gezeigt, wo andere gutherzige Mädchen bereits welche adoptiert hatten. Ich war also nicht allein auf Rettungsmission :-)  
Aber ein paar armen Sächelchen konnte ich noch ein neues, warmes Heim geben:


essence Colour&Go Off to miami, Grey-t to be here, I love bad boys
die geretteten Opfer (Opfer 1-2-3 von links nach rechts)

Natürlich durften auch noch ein paar andere mit, die mich lieb angekuckt hatten oder unbedingt meine Aufmerksamkeit erregen wollten...jaja schon GUT "Off to Miami!" (auf dem Foto ganz rechts), du kommst noch dran: aber wahrscheinlich erst, wenn es wieder wärmer wird und meine Korall-Sucht voll ausbricht. :-D

Ich muss zugeben, daß ich ein bißchen Hilfe hatte: mein äußerst freundlicher Mitarbeiter (= mein Freund) hat sich erbarmt und für mich in einem anderem dm einen "Cookies&Cream" gerettet. WIEDER einen aus der Nude glam collection (ungläubiges Kopschütteln)...
dabei gestaltete sich das schwieriger, als es sich zuerst anhört:

"...Kannst du mir einen Lack besorgen??? *liebe Stimme*
-.....
- Weißt du, so einen wie die beiden, die ich letztens gekauft habe und wo ich so stolz war, daß ich zwei wieder zurückgelegt hatte...?
-.....
- Da wo wir vor dem Regal standen und du gesagt hast, die sehen alle gleich aus und nicht so hübsch?
-.....
- ..beim großen essence-Regal ganz in der Mitte, mit den komischen Flaschen??
- Ok, schreib mir ganz genau den Namen und die Nummer!"


Lackiert habe ich bis jetzt nur zwei, die NICHT rausgeschmissen werden sollten: 
die anderen müssen sich erst vom Schock erholen, nur knapp dem Tode entronnen zu sein und sich bei mir im Schrank akklimatisieren ;-)

Zuerst kam "Iced latte" von essence Nude glam dran:


der Versuch, die Farbe im Tageslicht genau abzubilden 


der Versuch, die Farbe mit Vergleichsobjekt (Orange) zu verdeutlichen

Ich habe zwei Schichten aufgetragen, aber an meinem Daumen habe ich mir ein Loch reingehauen und musste das sofort mit einer weiteren Schicht reparieren: das hat mir das überaus hübsche, oben sichtbare Ergebnis eingebracht. 
Drei Schichten "Iced Latte" = leicht gräuliches, sehr helles Altrosa, komplett deckend: also in meinen Augen eher ein Erdbeer-Milchshake (ohne künstliche Farbstoffe) als ein geeister Milchkaffee (der ist bei mir immer hellbraun, nicht hellrosa).. aber ein wirklich apartes, irreführendes Farbergebnis :-)

Die "nackige Nagelparade" von Zuckerwatte bis spanischer Milchkaffe kommt auch noch dran - bis dahin heißt es erstmal:
Rettungsmission erfolgreich!




Mittwoch, 23. Januar 2013

Foundation..on my nails

The life... on my nails


Als ich bei paddy las (und das tatsächlich mal rechtzeitig!) das essence-Sachen aus dem Sortiment genommen werden, konnte ich natürlich nicht umhin, eines der armen, ausgemusterten Fläschchen zu retten und nach Hause zu bringen. :-D
Da ich die traurige Nachricht am MORGEN der Kundgebung gelesen hatte, konnte ich noch am gleichen Nachmittag in den dm hetzen und erwartete dort bereits zerstörte Regale, andere, hohläugige Mädchen wie mich und den Beweis, daß die Beauty-Blog-Welt auch in einem Kaff wie meinem angekommen ist (nur SO kann ich mir leere LE-Displays in den hintersten Dorf-dms dieser Provinz erklären, gleich am Tag der Veröffentlichung)..... ich dachte also:
"...die lesen auch alle das gleiche wie ich, also wissen die auch alle Bescheid!"
Aber war ich zu spät? NEIN :-)
Vor mir bauten sich in aller Schönheit die Regale auf und die Damen von dm mussten auch keine Meuten zurückdrängen: an der Theke waren noch nicht mal "Reduziert!"-Schildchen angebracht und ich fühlte mich kurz so, als wüßte ich mehr (als die reizenden Damen vom Fach)...

Ich hatte die Nude Glam Collection von essence bis jetzt nie wirklich wahrgenommen: außerdem habe ich so eine Abneigung gegen die neue Flaschenform x(...
Aber nun bin ich stolze Besitzerin eines Haselnuss-Creme-Kuchens in Lackform!

essence Nude glam Hazelnut Cream Pie
essence Nude Glam: Hazelnut cream pie
Ich habe bis jetzt relativ wenig Lacke der Kategorie "nude" (in Männersprache: nackig *hehe*). 
Aber "nackte" Nägel passt hier nicht so gut wie der Begriff  "Foundation Nails"", den ich mal in irgendeiner Zeitschrift zu irgendeinem neuen Nagellacktrend mit irgendwelchen Markenempfehlungen gelesen hatte - denn als ich mich von dem Schock erholt hatte, daß die Hände des HAND(!)-Models (Kopf war unwichtig) aussahen wie mit Flüssig-Foundation übergossen, musste ich zugeben, daß mir dieser Effekt sehr gefiel! Es schmeichelte und sah extrem edel aus...
nur LEIDER hatte die Redaktion vergessen anzugeben, WELCHER der unten angepriesenen Lacke nun eben dem Model genau diesen anbetungswürdigen Look verpasst hatte! Einer von denen, der da drunter stand? Oder doch ein ganz anderer, der mal wieder nicht angegeben war? War er etwa von einer Billigmarke, die man aber nicht nennen wollte?

Ich denke heute: ja! Es muss der Haselnußcreme-Dingens von essence gewesen sein! Meine Nägel sahen aus, als hätte ich sie in meine Foundation getunkt, und das war komischerweise etwas GUTES. :-)

Kunstlicht
Er hat in zwei Schichten gedeckt und macht meiner Meinung nach eine wirklich gute Figur: 
nur seine eigene Trockenleistung (also ohne schnell-trocknenden Überlack) finde ich ziemlich unterirdisch. Ich mache es immer so (egal mit welchem Lack), daß ich mir (nach Unterlack) eine dünne Schicht Farblack auftrage und dann durch die Wohnung turne und die Farbe so nebenbei trocknen lasse. Dabei passiert es  äußert selten, daß ich mir auch nach 10-15 min noch Macken in den Lack haue.
Das feine Kratzer oder leichte Abdrücke zu sehen sind, ist für mich verständlich - aber nicht, daß ich ihn mir (in dicken) Fetzen komplett wieder abfleddere...schon gar nicht bei nur einer Schicht O.o
Hier ist also stoisches und vor allem unbewegliches Abwarten angesagt, bis der Haselnuss-Kuchen gut durch ist!!
Mit dem "Good to go" ist er dann aber genauso brav wie alle anderen Lacke auch - er zähmt sie alle :-)

Versuch eines Farbvergleichs: beige Strickjacke, puderfarbenes (typisch H&M) Oberteil, hellrosa Tuch

Was die Farbe angeht, so sieht der Lack auf den Fotos viel zu braunstichig aus: er ist in Wirklichkeit relativ hell und ähnelt so der hellen, makellosen Haut eines jungen Mädchens und nicht der getoasteten einer Sonnenanbeterin; in Foundation-Sprache - die hellste, nicht die dunkelste Nuance ;-)
Ich besitze auch noch den "Topless and Barefoot" von essie, aber der ist ziemlich schnell eingedickt und hatte in meinen Augen von Anfang an eine für mich seltsame Farbe: er war ziemlich gelblich und bräunlich und braun ist wie gesagt *ähhhh*.

Mit dieser Farbe bin ich aber ziemlich zufrieden - auch wenn ich immer weiter auf der Jagd nach dem perfekten Nude-Lack bin, der schön und dabei gar nicht braun ist: ein fast aussichtsloses Unterfangen :-D

Nachdem ich diesen also vor dem Vernichtungstod und dem Abgleiten in die totale Vergessenheit bewahrt habe, will ich (natürlich!) noch zwei andere aus seinem Freundeskreis retten..

für noch mehr Make-Up auf meiner Hand!


P.S. zur nackigen Nagelparade (alle Töne der Reihe) geht's hier lang!





Montag, 21. Januar 2013

I did it, I killed someone!

The life... in my bathroom



Ich habe tatsächlich wieder etwas leer bekommen (Mönsch, Mönsch, das geht ja wie am Schnürchen, wenn man tatsächlich mal BENUTZT, was man kauft :-D ).. ich bin begeistert ob der Schnelligkeit und der Machbarkeit meines schönen "mach es leer, Baby!"-Projekts. *glücklich*

Hier also die heutigen Opfer:
Repair-Haarbutter mit Avocado und Sheabutter (= Karitébutter) von alverde
+
reines Kokosöl von Logona.

alverde Repair-Haarbutter und Logona KokosÖl

Was habe ich damit angestellt, um es niederzumachen?
Bei der Anwendung habe ich mich ganz an die Bedienungsanleitung auf der Packung gehalten.. da ich im allwissenden Netz gelesen hatte, daß es üble Probleme mit der "Nach der Wäsche-Anwendung" geben kann, habe ich mich auf die PreWash-Variante beschränkt (Vor-Wäsche klingt so nach Waschmaschine :-D )..
das habe ich schon ein paar Mal so gemacht und habe es, für mich ganz typisch, natürlich vieeel länger einwirken lassen  (ich meine, so eine Kur vergisst man schon mal auf dem Kopf) und habe mich und meinen Schopf dann in der Badewanne etwas einweichen lassen, bevor ich mir ganz normal (diesmal: mit der alverde Glanz-Serie) die Haare gewaschen habe.

alverde Repair Haarbutter
Anleitung und Inhaltsstoffe

Und das Kokosöl? Tja, ich hab da mal reingekuckt und entdeckte einen ganz kleinen, traurigen Krümelrest in der Ecke des Töpfchens (da meine Unwissenheit über den wechselnden Aggregatzustand von reinen Ölen mir im Hochsommer mal einen lecker-duftenden, aber seeehr glitschigen, eingeölten Badfußboden, UND einen fast leeren Tiegel, beschert hat *ähem*), den ich noch verwerten wollte..
und so kam der kleine Ölbatzen mit in den Rest Haarkur. Beides habe ich zusammen in der Mikrowelle erwärmt (ja, HABE ich denn wirklich NIX gelernt aus der heißen-Flüssig-Öl-Geschichte weiter oben?!), weil ich mal gelesen hatte, angewärmte Produkte wirkten besser, usw. 
Zum Glück schaffte ich es, die Dose aus der Mikrowelle zu holen, ohne mir die heiße Flüssigkeit (ja, denn es war mal wieder KOMPLETT flüssig!) über die Hand zu kippen - und ich kann nur sagen: Haarkur wird extrem schnell heiß!
Das Ganze war dann eine gelblich-trübe Masse (vorher: edel reinweiß), die ich mir vorsichtig (wegen meiner Hände) in die Haare schmierte. Es kühlte auch augenblicklich wieder ab, sobald es sich in meinem Haar befand. Die Konsistenz wechselte wie sonst auch blitzschnell von weich+cremig zu steinhart+trocken, da hat der Rest Kokosöl also nix dran ändern können zwecks Geschmeidigkeitszuwachs oder so..
aber es roch lecker ;-)

Und das Ergebnis?

Nach dem Trocknen sahen meine Haare dann so aus:

in meinen Augen: ganz ok *.*
  • normal weich, 
  • nicht ausgetrocknet 
  • und so gut gepflegt, daß die Naturwelle sogar rauskam (und das passiert nicht immer *grrr*). 

Es hat mich weder enttäuscht noch begeistert.


Werde ich es nachkaufen?

Es war so ein typisches "es ist neu und ich bin neugierig!"-Produkt, wie ich sie viele habe (HABE ich schon erwähnt, daß ich zu viele horte?!) und ich habe es auch in einer normalen Zeit geleert (d.h. es hatte noch keinen Staub angesetzt oder war in der hintersten Ecke meines Schranks langsam angegammelt), was dafür spricht, daß ich mich nicht gescheut habe, es immer wieder zu benutzen. Ich hab mir gesagt, daß es den Haaren gut tut, mal mit einer Kur gepflegt zu werden, die in trockenes Haar kommt, weil das angeblich einen größeren Effekt erzielen soll. Dafür war sie wirklich gut geeignet (hat nicht getropft während ich rumsaß und wartete, da sie steinhart wurde^^) und deswegen war ich auch scharf drauf, sie zu probieren..

Aber DARF ich sie mir eigentlich nachkaufen? Da ich ja später (das Fernziel) nur noch 1 Produkt pro Produkt-Gruppe haben will (hahaha, wie langweilig ist das denn! *Angst*), würde ich es in der Sparte HAARKUR einsetzen? Als einziges? Hmmm...ich denke nicht.
(...dürfte ich mir eigentlich eine PreWash-Kur leisten? Ist das eine eigene Produktgruppe??) 


Was ist mit dem KokosÖl?

Ich habe es damals (lang, lang ist's her) gekauft, um es als Haarspitzenpflege nach dem Waschen zu benutzen...was soll ich sagen:
  • es roch WIRKLICH gut (natürlich, nicht parfümiert),
  • meine Hände rochen danach auch lecker,
  • aber meine Haare wurden dadurch nicht weicher, sondern eher strohiger :-(
Irgendwie ist es mit meinen Haaren keine gute Verbindung eingegangen. Es zog fix ein, aber meine Haarspitzen waren danach nicht der seidige Traum, den ich mir erhofft hatte, sondern standen noch trockener und biestiger (also sonst) nach unten und oben ab. 
Deswegen hab ich es nur behalten (weil ich natürlich NIX wegschmeiße, und) um es in Haarkuren, Spülungen oder Peelings zu mixen. Da hat es zumindest keine verheerenden Schäden angerichtet.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Und um noch mehr Aufbrauch-Geist zu verbreiten, habe ich bei der ganzen Aktion entdeckt, daß ich eines meiner Schätzchen, die Vanille-Kardamon Duschcreme von alverde, zu Badeschaum umfunktionieren kann:

alverde Kardamom Vanille Duschcreme und Körperlotion
im Badewasser endlich wahrnehmbar: Vanille+Lebkuchen  :)

ich habe zwar gefühlt 1/4 der Packung ins Badewasser gedrückt, um einen sicht- und riechbaren Effekt zu erzielen, aber mir ist das lange Bade-Duft-Erlebnis wichtiger als der kurze Dusch-und-Weg-Moment. :-)
Und wieder was seinem baldigen Ableben näher gebracht..*hehe*

Ich sehe also, es geht! 

I knew it - I'm a KILLER....




Sonntag, 20. Januar 2013

Samstag, 19. Januar 2013

Nachts sind alle Taupe-Töne grau..

The life... on my nails


From Dusk to Dawn, I love mauve...
Getreu dem Motto "Ich nutze, was ich habe", kam ein schon ziemlich alter Lack - d.h. den ich schon länger habe, nicht, daß er Falten hat oder staubig ist :-) - mal wieder auf meine Nägel. Ich besitze ihn seit Jahren und habe ihn vielleicht 2 oder auch nur 1-mal getragen..beschämend :-( 
Der arme Lack stand nur auf meinem Schreibtisch und wartete wahrscheinlich jeden Tag drauf, benutzt zu werden: und ich kann auch nicht mehr verstehen, warum ich das so lange nicht getan habe.
Denn seine Farbe gefällt mir!! (WA-rum nur bin ich so erstaunt?! O.o)

"From Dusk to Dawn" von Catrice ist ein sogenannter Taupe-Ton, aber ich kann mit dem Begriff mauve (=lila+grau) hier mehr anfangen.
Und ich L-I-E-B-E mauve! Eine der Lippenstiftfarben, die meine Mutter hatte, war mauve, und ich fand es immer elegant und einfach schön.

Er hat noch so einen dünnen Pinsel, lies sich aber ungeachtet seines "Alters" gut auftragen. Ich trage ihn seit 1 Tag und habe nur an den Nagelspitzen etwas Abnutzungserscheinungen.

Das Beste ist aber wirklich seine Farbe!
Tagsüber getragen sieht er nämlich einfach nur mauve aus, kein bißchen bräunlich oder schlammig, wie man es in der Flasche annehmen könnte (letztes Bild). Im Kunstlicht wirkt er dunkler, aber auch da eher grau als braun (denn braun mag ich so eher GAR nicht *uahh*).
Ich hab mich also viel zu lange von der Farbe in der Flasche abschrecken lassen!




Catrice Lack From Dusk to Dawn
Tageslicht
Blitzlicht
Kunstlicht


Ich hätte drei Schichten lackieren müssen (statt nur zwei), um ihn richtig deckend hinzubekommen; aber das sieht man natürlich nicht, wenn man sich erst kurz vorm Schlafengehen die Nägel macht *hehe*

Denn: nachts sind alle Taupe-Töne grau :-)





Freitag, 18. Januar 2013

Das Badewannenrand-Desaster

The life... in my bathroom

Letztens im Bad...
Mein Freund lässt eine Bemerkung fallen, die Auswirkungen hat. Männlich-harmlos kommentiert er:
"Wow, Du hast aber viel Auswahl!" und zeigt auf die Badewanne. Ich kucke. 
Er meint damit das Arsenal an "mach-meine-Haare-schön"-Produkten, welches sich auf meinem Badewannenrand aufreiht. Ich kenne sie, alle meine gesammelten Schätze, aber ich will mir normalerweise ihre schiere Anzahl nicht soooo genau vor Augen halten.
Doch jetzt sehe ich meinen bekannten Badewannenrand mit neuen, bzw.  unweiblichen Augen: und ich sehe......

Meine kleine Produkt-Parade *yay* (Sachen im Schrank nicht mitgezählt O.o)


Ich kenne die Gründe für dieses ständige Sammeln von neuen Produkten: es ist, was meine Haare angeht, der beständige Wunsch (in der unheilvollen Kombination) mit der unsterblichen Hoffnung, in der 101(!) neuen Packung die Komplettlösung für weiche, glänzende, traumhafte Engelslocken zu finden.
Dabei habe ich die für mich (fast) vollkommene Haarpflege eigentlich schon gefunden, nur....
hinter dem nächsten Drogerie-Regal könnte sich ja DAS ultimative, "goldenes-Seidenhaar-Zauberelixir" befinden *hoffnungsvoller Blick*

Nach diesem Anblick fass ich trotz allem kurzentschlossen einen Vorsatz, den ich -  da praktischerweise grade Neujahr war -  in "meinen Vorsatz für 2013" umwandeln konnte:
Ich will keine neuen Pflege-Produkte mehr kaufen, bis ich die alten nicht aufgebraucht habe! 

  • Kein Shampoo, Spülung und Kur mehr, 
  • keine Bodylotion, Körperöl oder Badezusätze, 
  • keine Styling-oder Haarpflegeprodukte wie Öle, Leave-ins und so weiter, 
  • genau wie Duschgel und ähnliches.
Es wird nix mehr nachgekauft, bis es nicht hinüber (=alle alle) ist!
Ich habe alles, was ich brauche. Und ich möchte nutzen, was ich habe.

Mal kucken, wieviele Monate ich so hinkomme...einige, wahrscheinlich :-D

Ich habe es noch nicht geschafft, mir das Neu-Anschaffverbot auch für dekorative Kosmetik aufzuerlegen (d.h. Schminke, Lack und all das Zubehör) und habe es nur auf Pflegeprodukte beschränkt,  
aber naja: mühsam nährt sich das Eichhörnchen ;-)

Und nun ist es schon so weit, daß ich tatsächlich ganz stolz meinen Freund angerufen habe, nur weil ich vor kurzem meine erste geleerte Shampoo-Flasche in den Händen hielt, mit den Worten:
"Schatz, ich hab eine Shampoo-Flasche leer bekommen...!!!"







Donnerstag, 17. Januar 2013

Why should I web-log?

.. [ˈwɛblɒg], Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch.. (aus wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Blog)
diese Erklärung des Wortes BLOG hat mir immer sehr gefallen:
ein Logbuch mit Einträgen, Beobachtungen - wie auf einem Schiff auf einer Reise.

Aber warum ICH?
Den wirklich ersten Blog, den ich gelesen habe, war der der zauberhaften Mademoiselle Julia; dann folgten Marie und Isabelle.
Alle hatten so ausnehmend schöne Bilder, Designs und Ideen, dass ich jedesmal, wenn mich der Wunsch überkam, AUCH etwas zu schreiben, nur dachte: wenn ich es mache, muss ich es so perfekt machen wie sie! Das kann ich nicht...


Heute lese ich vor allem (jeden Tag) innenaussen, kucke bei polishchest vorbei für neue Nagellackfarben - und lese den Blog der wunderbaren Jette. SIE hat mich dazu gebracht, doch anzufangen, zu schreiben. Ich lese ihren Blog so oft und muss dabei gleichzeitig so oft lachen, daß ich heute weiß: Ich muss nicht perfekt sein, um etwas zu tun, was ich möchte; einfach nur, weil es mir Spaß macht.

Und so hocke ich jetzt auf meinem warmen Bett, mit meiner weichen Kuscheldecke und dem Laptop auf meine Knien, um etwas auszuprobieren, ohne dabei professionell sein zu wollen.
Habe ich Angst? Noch nicht. Bin ich gespannt? Total!

So watch out..this is The life in front of my eyes





Mittwoch, 16. Januar 2013

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...