Montag, 22. Juli 2013

And the winner is.... Pancakes!

The life... in front of my eyes


Ok ;-) Wer hier ist, um herauszufinden, wer das limitierteste Catrice-Set aller Zeiten gewonnen hat, scrolle runter.

Wer hingegen hier ist, um das Rezept für die allerleckersten Sonntags-Frühstück-Pancakes kennenzulernen, der lese nun weiter!
(Ja-ha-ha, ich verstehe es, Spannung aufzubauen ^.^)

Vollkorn-Pancakes

Dieses Rezept muss einfach mit der ganzen Welt geteilt werden, denn es verdient das Prädikat OBERLECKER *mjam*
Und es wird bestimmt noch mehr Menschen dort draußen geben, die sich genau wie ich schon immer fragten, wie die anderen so leckere, fluffige und dicke Pancakes hinbekommen... nur sie selbst nie *düdümm*

Die Er-Lösung für mein kleines (Fr)Ess-Problem (jaaaa, ich bin Eierkuchen-abhängig!) fand ich bei Mira (Coral&Mauve):
eigentlich ein veganes Rezept, modelte ich es um, bis es zu dem wurde, was in meiner Küche seit Wochen immer wieder brutzelt. Und zwar nicht aus kulinarischer Finesse heraus, sondern schlicht aus einer Verlegenheit...*ähem*
Ich wollte essen, aber mir fehlten die korrekten Zutaten :-D


Vollkorn-Pancakes
für ca. 9-10 Stück
  • 30g Amaranth gepufft
  • 60g Vollkornmehl (Dinkel)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zucker
  • 1 Ei
  • 160g reine Buttermilch
Da Miras Rezept Banane vorsah, ich die aber nicht hatte, nahm ich ein Ei.. vegane Rezepte ersetzen ja oft Eier durch Banane, ich hab es also zurück-verwandelt. 
Und Sojamilch? Hatte ich nicht. Nicht mal normale Milch. Nur Buttermilch.
Heute denke ich, gerade DIE ist der Schlüssel zum großartigen *mjam* dieses Rezepts :-D

***

An die Rührbesen!

30 Amaranth gepufft (gibt es bei dm im Regal bei den Frühstückscerealien)


mit 60g Vollkornmehl (ich habe Dinkel genommen, das eignet sich gut für für Vollkorn-"Anfänger", weil es recht fein ist)


und 160g Buttermilch (ja, ich wiege die ab^^) vermischen.


Ein Ei drunterschlagen,


1 TL Backpulver,


1 Päckchen Vanille-Zucker und


1 TL Zucker hinzufügen


und mit einem Schneebesen verrühren.


Wenig Rapsöl in eine heiße Pfanne geben


und kleine Haufen des Teiges (ca. 1 gehäufter EL) in das heiße Öl setzen. Auf mittlerer Flamme braten.


Wenn der Rand anfängt trocken auszusehen, vorsichtig wenden. Wenn sie auf der anderen Seite liegen, NICHT plattdrücken - lieber zum Schluss noch einmal auf die erste Seite zurückdrehen, wenn sie zu schlabberig aussehen :-)


Et voilà!

Serviert werden können sie mit Mandelmus, Joghurt/Quark und Obst (am besten Nektarinen): ich mache pro Portion 4-5 Pancakes. Gestapelt halten sie sich auch gut selbst warm, während der Rest noch in der Pfanne brät :-)

Pancakes mit Erdbeermarmelade, Nektarinen, Mandelmus und Quark

Fröhliches Backen und Essen!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Soooo, und wer darf sich nun über ein paar Catrice-Sachen freuen?? 

Am liebsten hätte ich euch allen was geschenkt, da ich mich total über alle lieben Kommentare gefreut habe: zum Glück aber gab es "nur" drei (wertbare) Kandidaten, so daß ich mich nicht zuuu sehr winden muss, den Gewinner (vom Würfel bestimmt) bekannt zu geben:

gewonnen hat

Alles Gute zum 6-monatigen Jubiläum! Ehrlich gesagt kann ich mich gar nicht entscheiden, welcher mein Lieblingspost ist. Ich finde deine Ausschmückungen immer so toll, sehr unterhaltsam. :)

Bitte schreib mir eine Mail mit deiner Adresse an sunnivah13@googlemail.com!
Ich freu mich schon aufs Päckchenpacken und werde deswegen sowas bald wieder machen!!


Also kommt wieder:
For more Spannung... and Schminke! (*)





Kommentare:

  1. BIST DU DES WAHNSINNS?!? DU KANNST DOCH NICHT SCARRED HIER POSTEN!!! XD
    Echt, allein die Geräusche machen mich immer schon fertig und dann immer und immer und immer wieder. Ughh

    Zumindest hab ich jetzt keinen Apettit auf Pancakes mehr. lol

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry daß dir schlecht ist.. aber COOL daß du das kennst!
      Ja, diese künstlich dazu-geschnittenen Geräusche sind echt *wurgs*, aber ich finde die Anmoderation so witzig, ich muss immer daran denken, wenn es heißt
      "So stay tuned for more.."
      und ich vervollständige dann
      "PAIN&SUFFERING"
      *hehe*

      P.S. Probier die Pancakes trotzdem, beruhigt den Magen ;-)

      Löschen
    2. ..als ich noch MTV hatte, hab ich das ständig geschaut. Musste mir aber gelegentlich die Ohren zu halten! xD
      An sich ist das wirklich sehr unterhaltsam - vor allem mit dem Moderator.

      Löschen
    3. Genau wie bei mir... nachts, wenn nichts mehr lief hat mich das wieder wachgemacht *o*

      Löschen
  2. JUHU! Ich freue mich total, mein Freund musste sogar mit mir abklatschen! :-D Du wirst so schnell wie möglich von mir hören und ich freue mich sehr über den Gewinn (was sind schon 41 Mio. im Eurojackpot, wenn man Schminke gewinnen kann?)!
    Deine Pancakes sehen auch klasse aus. Ich trau mich da gar nicht mehr ran, weil sie aus Prinzip verbrennen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *jaaaaaaaaaaaaaaa* Schön dass du dich freust! Ich hoffe dein kleines Päckchen ist bald da und dir gefällt die kleine Mini-Überraschung, die noch drin ist...

      Und du bist nicht die Einzige, die das sagt: Mädels, traut euch an die Pancakes, ihr verpasst sonst was! Bezwingt den Herd!!
      *chaka*

      Löschen
  3. Hi Sunnivah,
    ich habe am Wochenende die Pancakes ausprobiert, allerdings leicht abgewandelt:
    1mittlere Banane statt dem Ei und 100gr Hafermilch statt der Buttermilch, ansonsten alles identisch. Allerdings waren die Pancakes bei mir innen noch "matschig" und ich musste beim wenden sehr aufpassen dass ich sie nicht auf einen Haufen zusammenschiebe oder dass sie mir auseinanderfallen. Ich nehme an ich hätte ich noch die Chiasamen aus dem Originalrezept für die Bindung einfügen sollen (die lagen nur leider bei mir auf Arbeit..)..Aufgegangen sind sie auch nicht soo wirklich. Aber ich werde es sicherlich weiter ausprobieren- ich "Süße" könnte nämlich auch sehr oft Pancakes/Pfannkuchen essen ;-)
    Garniert habe ich meine Pancakes mit Zimt und Puderzucker :-)
    LG siesn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Also in der ursprünglich verganen Form habe ich die Pancakes noch nie gegessen, kenne aber auch das Problem, daß mit Banane statt Ei vieles nicht ganz fest bzw durch wird. Sie sind allgemein eher feucht statt trocken, gelingen aber zuverlässig, so wie ich sie mache :)
      Das Fluffige kommt durch den gepoppten Amaranth: ich lasse sie meist noch 5 min stehen, bevor ich sie ausbacke, dadurch saugt der sich so schön voll und macht sie dann ganz typisch Pancake-dick!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...