Samstag, 30. November 2013

A walk in the snow

The life... on my face



Ein Tag im Schnee...






Ich hatte Lust auf ganz spezielle Pailletten (die man eigentlich genau NICHT am Auge anbringen sollte), weiße Wimperntusche für die Spitzen, die wie gefroren aussehen sollten und Glitzer und Schneegestöber :-)

Pailletten mit passendem Klebegloss von Astor
weiße Mascara von essence (Crystalliced LE)
Glittergloss von essence (eclipse LE)
Glitterliner von essence (hugs&kisses LE)
silbriges Feenpuder von essence (Crystalliced LE)

Die weiße Mascara an den Spitzen - über getrockneter schwarzer aufgetragen - macht sich in Nahaufnahmen wirklich gut! 


Und die Pailletten sind sowieso ein Traum: funkel-funkel in multicolor :-) Dazu noch Sonnenlicht, blauer Himmel und Schnee - perfekt!





***

Nachdem wir wieder drinnen waren, habe ich ein paar schnelle Fotos vor dem Spiegel im Kunstlicht gemacht, um den Effekt der Pailletten, des Glitterliners am Unterlid und der weißen Mascara noch mal richtig einzufangen..


Besonders die Pailletten hatten es mir angetan: ein eindrucksvolles Ergebnis, ohne viel Aufwand betreiben zu müßen... nur um mein Augenlicht habe ich etwas gebangt, als ich beim Abschminken versuchte, die doch sehr großen und scharfen Partikel nicht in mein Auge zu reiben...



In Erinnerung an diesen Wintertag wie aus dem Bilderbuch kann der erste Advent kommen! Schaut doch bei Valerie für noch mehr Looks vorbei :-)







Freitag, 29. November 2013

Wider der Winterdepression! :-)

The life... in my kitchen


Heute ist der vorletzte Tag vor Beginn des meteorologischen Winteranfangs - also vor dem Winteranbruch, den die menschlichen Wetterfrösche prophezeien ;-)
Damit endet auch der Herbst und Alice Blogparade.. da es aber gerade jetzt noch kuscheliger werden muss, um unbeschadet über die dunkle Jahreszeit zu kommen, habe ich mir meinen dritten Beitrag zu diesem Thema bis jetzt aufgehoben.

Es geht um...Schokolade! 
Und was ist Schokolade in ihrer edelsten Form? Ein saftiger Brownie!!

Ich hab schon so einige Rezepte nachgebacken, aber das definitiv einfachste folgt nun...;-)


Extra-schokoladige Schokoladen-Brownies
  • 140g Butter weich
  • 4 Eier
  • 340g brauner Rohrohrzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker oder 1 Röhrchen Vanillearoma
  • 140g Mehl
  • 75g Kakaopulver
  • 100g Schokolade 
  • eventuell ein paar Walnusskerne



Ich habe (hier auf dem Foto) alle Zutaten von der Menge halbiert, weil ich nur eine kleine Form backen wollte. 

Die Butter habe ich geschmolzen, weil sie aus dem Kühlschrank kam und die Schokolade im Wasserbad verflüssigt. Schokoplättchen oder sogar geraspelte, alte Kuvertüre tun es aber auch (war sogar lecker!).

Dann habe ich alles verrührt. Es gibt keine Reihenfolge, deswegen geht das so schön schnell. :-)
Die pralinenartige Masse habe ich anschließend in die Form gestrichen und eine Handvoll Walnüsse darauf verteilt, die ich noch etwas in den Teig gedrückt habe. 


Bei 160°C (Gasherd) 35-40 min backen. Lieber früher rausnehmen, wenn der Teig noch etwas feucht ist. Dann sind sie später saftiger *hmmm*


Mit Puderzucker bestreuen und in kleine Stücke schneiden.. denn nach einem einzigen tritt schon der totale Schoki-Overkill ein! :-D Perfekt also, wenn es einem so richtig nach einem Mund voll Schokolade gelüstet..

in Alufolie gewickelt, bleiben die Reste im Kühlschrank auch schön frisch!

weich, saftig, mega-schokoladig *.*

Und nun: an die Rührlöffel!

Denn
wir trotzen der Winterdepression.. 
mit heißem Kakao und Schoki satt :-)




Donnerstag, 28. November 2013

Meine Lippenpflege: Tops&Flops

The life... in my bathroom



Lippenpflege: ein Phänomen, von Jungs missachtet, für mich unentbehrlich. Müßte ich in die Wüste (oder gehe raus spazieren ^.^) eines habe ich immer dabei: meinen Öko-Labello...



Meine holden Produkte für die weiche Lippe ^.^ gliedern sich in unterschiedliche Kategorien:

1. die Pflegenden


diesen orangen Stift habe ich schon unzählige Male gekauft und dafür jeweils rund 3,50€ in der Drogerie gelassen. Aber er ist es wert: zart nach Rose und Vanille duftend, umhüllt er meine trockene Haut mit Bienenwachs und pflanzlichen Ölen. Ziemlich fest, bildet seine Konsistenz auf meinen Lippen eine Schicht, die sich auch eine gute Zeitlang hält und somit schützt. 
Ich liebe ihn einfach: meine Nummer 1! 



Inhaltsstoffe: 
Jojobaöl, Bienenwachs, Sheabutter, Candelillawachs, Rosenwachs, Carnaubawachs, Auszug aus Vanille, Rosenextrakt.



Nach Paddys begeisterten Berichten wagte ich mich an etwas Neues, weil ich gerne eine Pflege im Töpfchen wollte, um sie aufs Fensterbrett neben mein Bett zu stellen. So müßte ich abends nicht mehr raus und ins Bad, wenn ich mir die Lippen eincremen will...
doch leider werde ich mit dieser hellen, öligen Masse nicht warm! :-(


Es wird schon von außen deutlich sichtbar mit Pflanzenextrakten und natürlichen Heilkräutern geworben, so daß meine gesunden, aber trockenen Lippen doch davon profitieren sollten. 



Aber irgendwie wird das nix: der Balsam riecht lecker nach Zitrone und verschmilzt schnell auf den Lippen, pflegt meine aber quasi gar nicht. Ich dachte schon, da wäre nur Paraffin und sonst nix drin, aber nein: die Inhaltsstoffe lesen sich nicht schlecht!


Ich kann also nicht sagen, woran es liegt.. ich habe ihn immer wieder benutzt, um ihm eine Chance zu geben, überlege aber im Moment sogar, mir damit nur noch meine Nagelhäute einzureiben... obwohl, nein: dafür ist er auch nicht pflegend genug. 

Und neben dem Bett? Da nutze ich nun die auskratzten Reste meiner everon-Stifte, die ich in ein leeres Proben-Döschen vom The Body Shop geschabt habe.. :-D



2. die Rosen-Glanz-Pomade

  • Smith's: "Rosebud Salve"
dieses Döschen ist schon mein zweites. Und da ist eine ganze Menge drin!
Den Rosenbalsam habe ich mir mal gekauft, weil er als Zutat einiger Looks in einer Zeitschrift angepriesen wurde. Bestellen musste ich ihn über ebay.. und habe es nie bereut ♥




Er duftet wirklich nach Rosen, äußerst lecker! Die Farbe ist nur im Töpfchen rosenrot, auf den Lippen ist davon nichts mehr zu sehen.. dort bleibt nur ein schöner Glanz zurück.
Ich nutze ihn als natürliches Lippgloss, d.h. wenn ich glänzende Lippen, aber dabei ungeschminkt bleiben will = natürlich gut aussehen&lecker duften :-D



Je nach eigener Lippenfarbe macht er dann einen helleren oder dunkleren Kussmund... und das kann toll aussehen, ohne daß ich mich dabei angemalt fühle! Glänzende Lippen sehen einfach besser aus als trockene oder ganz matte.. aber dafür dann gleich klebriges Gloss rausholen? Neeeeeeeeeee ;-)

 

Richtig bewusst, wie toll er ist, wurde mir erst, als eine Freundin aus dem Bad kam und ich meinte:
"Wow, deine Lippen sehen toll aus! Was ist das für ein Gloss?"
Und sie brach vor schlechtem Gewissen zusammen und stammelte halb lachend, weil ich sie "erwischt" hatte: 
"... das ist dein eigenes, was ich einfach ausprobiert habe!"


 3. die Getönten

Den bebe Labello - ich nenne ihn mal so - habe ich schon etwas länger. Und er tut auch immer noch das, was er soll: einen Hauch von Farbe auf meine ach so blassen Lippen bringen. Dabei duftet er noch angenehm süßlich und fühlt sie nicht wie "geschminkt" an. 

                                                          links: Lippenpflege getönt von bebe young care, rechts: von alverde

Wäre da nicht mein neuester Coup in Richtung der getönten Lippenpflege.. und wären die beiden nicht schon mal als Kontrahenten aufeinander geprallt :-D

Doch der 
den ich noch in meinem Beitrag zu meinen Himbeerlippen als inkompetent auf diesem Gebiet verschmäht habe, läuft meinem alten bebe langsam den Rang an.. denn ich habe ihn in neuer Funktion eingesetzt! Nicht mehr als Lippenstift *haha*, sondern schlicht und einfach als getönte Lippenpflege.. wobei hier wirklich von einem HAUCH Farbe gesprochen werden muss.

Lippen nackt
alverde: Natural glossy lip sheer
bebe: Goodbye Lipstick
Ich empfinde den alverde Lipstick mittlerweile, wo es deutlich kälter wird, einfach als angenehmer zu tragen und auch als pflegender für meine Lippen. Er duftet nach dem leckeren alverde-Aroma, legt sich mit einer recht dicken Schicht auf meine Lippen und bleibt dann eine Weile auch dort.
Wenn ich im Winter eh noch blasser bin, soll der Stift, den ich als Kälteschutz unterwegs aus meiner Tasche zaubere, gern noch etwas Leben auf meine Lippen zaubern, während er mich vor dem Tod-durch-Lippen-Austrocknen schützt.. und das tut der von alverde besser als den von bebe.

Könnte an den Inhaltsstoffen liegen!

Bebe Inhaltsstoffe:
Hydrogenated Polyisobutene, Hydrogenated Polydecene, Synthetic Wax, Polyglyceryl-3 Diisostearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Disteardimonium Hectorite, Tocopheryl Acetate, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Isopropyl Titanium Triisostearate, Alcohol, Aqua, Silica, Hydrated Silica, Tocopherol, Parfum, CI 15850, CI 42090, CI 77491, CI 77891

alverde Inhaltsstoffe:
Rizinusöl*, Beerenwachs, Rapsöl (gehärtet), Pflanzenöl (gehärtet), Stearinsäure, Jojobaöl*, Jojobaöl (gehärtet), Sheabutter*, Mandelöl*, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Mischung ätherischer Öle**, [+/- Glimmer, Titandioxid, Perlglanzpigment, Eisenoxide, Carmin, Ultramarinblau] 


***

Nur ein paar kleine Stifte und Döschen - und das macht gleich so viel Aufwand...


aber es ist einfach wichtig für mich, 
the art of Lippen-Pflege :-)







Mittwoch, 27. November 2013

Schneekönigin

The life... on my nails


Prinzessin geht hier nicht: denn die Königin trägt Gold auf dem Haupt.
Prinzessinnen haben für mich immer kleinere Krönchen oder Perlen getragen, dann mit Silber.


Die klassische Schneekönigin ist für mich zwar eigentlich auch eher Eisblau&Weiß, quasi eine Eiskönigin. So wie *hier*, eher. Der "Schnee" kommt heute nur durch das Weiß als Deckfarbe darunter zustande :-)
Ohne hätte man meinen neuen, funkelnden "As gold as it gets" vielleicht nicht so gut gesehen... aber das wollte ich doch!


Der Topper an sich war eigentlich nur meine zweite Wahl: richtig scharf war ich auf den "A cut above".. doch wie es so kommt, kaum stand ich vor dem Regal, funkelte mich der goldene Überlack in seinen Bann und ich trug gleich 2x9,95€ (wuaaaah) zur Kasse...

Flormar: Supermatte M103 + essie: As gold as it gets (luxeffects)

Ich habe zwei Schichten Weiß, dann eine dünne Schicht Goldglitzer und darüber an den Spitzen eine mega-dicke Schicht Flitter aufgetragen: in echt sieht das total toll aus.. *keiner hat hier Tussi gesagt!*


Im Sonnenschein kommt es noch besser raus.. was nicht heißt, daß es sich besser fotografieren läßt :-/

Trotz allem stehe ich dieses Mal schon viel besser bei der goldenen Runde von Lacke in Farbe.. und bunt! da, als bei meinem letzten Versuch... den ich dann lieber nur für mich behielt. 
Ich HABE nun mal kaum goldene Lacke! (Und der Maybelline Brocades "Knitted Gold" ist mal wieder überall ausverkauft!)


Doch dieser Lack hier ist schon allein ein Traum... 

der Traum einer jeden
                     Schneekönigin


Dienstag, 26. November 2013

Shades of red

The life... on my face


Ich hatte es ja gesagt, geschrieben und angekündigt: da kommt noch mehr :-)

Fröhliches Hell-Rot auf den Lippen.. und wieso Hellrot? Nix mit dunkel, Beere, Herbst und so? Tjaaaa, Sala von ickebinet hat es auf den Punkt gebracht:

"Ich habe immer das Problem im Herbst, dass ich die angesagten dunklen Nuancen einfach nicht tragen kann (...) Entweder sind die Farben zu bräunlich und das sieht dann ganz gruselig aus oder wenn es schöne Beerentöne sind, dann sind sie oft zuu dunkel und dann wirke ich wie ein Gothic-Girl."

Willkommen im Club. Bei mir geht es nicht nur darum, hellhäutig zu sein - denn es gibt deutlich blassere Schneewittchen als mich da draußen! - sondern "insgesamt hell". Ich nenne es auch transparent, verwaschen, ausgeblichen ^.^
Kiko: Smart Lipstick 904 Strawberry Pink

Meine Lippen z.Bsp. sind viel weniger pigmentiert als bei anderen, so daß die Farben viel stärker herauskommen und Pink schnell nach 80er Jahre-Neon-Look bei mir aussieht. Und der Rest meines Typs (Gesichtsfarbe?) unterstützt intensive Nuancen auch nicht: mit ordentlich Schwarz&Braun ums Auge, womit viele AMU's im Blogbereich gemacht werden, sehe ich total schnell aus wie ein kantiges, abgezirkeltes Etwas.

Leute, die starke Looks tragen können, schütteln jetzt wahrscheinlich unverständig den Kopf... aber alle anderen mittleren Wasserleichen können die folgende Lippenstift-Auswahl und Bewertung wahrscheinlich gut verstehen ;-)


Das Hauptaugenmerk liegt auf diesem wunderschönen Lippenstift von Kiko: als ich damals (okay, das war im MAI!) im winzigen Laden reinschaute, war das Regal frisch aufgebaut und ich konnte mir die anvisierte Nuance schnappen: 
N°1: Kiko Smart Lipstick "904 Strawberry Pink"
Seitdem... lag er bei mir nur rum und machte Urlaub :-D

Zu Elsas Herbstparade und dem Teil mit den roten Lippen kramte ich ihn raus, um ihm endlich einen großen Auftritt zu verschaffen.. musste dann aber zugeben, daß er doch viel mehr Pink als Rot war. Aber da entdeckte ich erst, wie schön er wirklich ist! 

Kiko: Smart Lipstick 904 Pink Strawberry
Im Zuge der anschließenden Testreihe von zu mir passenden Rotnuancen (da fällt Pink ja irgendwie mit rein), die ich blasses Wesen auch tagsüber gut tragen konnte, kam er in die engere Auswahl meiner hellen 3...



Und die anderen beiden??? Da fehlen ja noch zwei passable, helle Rottöne!

N°2: essence "44 Almost famous"


Der hatte es dann - für mich ganz unerwartet, da ich den Kiko-Lippenstift anvisiert hatte - in den Beitrag zu den roten Herbst-Lippen geschafft. Ein ganz helles, durchscheinendes Rot, was sich nur minimal vom obigen "Strawberry Pink" unterscheidet (siehe Vergleichsbilder unten). 




Und N°3? Das ist ein
La Roche Posay Novalip Rouge Satin "83"

Den wollte ich nur, weil ich ihn besitzen wollte. "Rot, schick und so weiter" habe ich meinen (damaligen) Freund bestochen, ihn mir zu schenken, als wir in der Apotheke standen. D.h. ich habe ihn schon lange.. und schon lange nicht mehr angerührt. 
Wieso? Farblich gerade noch so in die Sparte "keine blutigen Lippen" einzuordnen, läßt seine Textur zu wünschen übrig. In der Nahaufnahme ist gut zu sehen, wie er sich absetzt und mir auch immer in der Lippenmitte sofort wegrutscht.. und das liegt nicht an seinem Alter. Das machte er schon immer :-(



Das sind sie also, meine drei hellen Rottöne für den Herbst "von Pink zu Rot": und damit sie besser einzuordnen sind, habe ich natürlich noch Vergleichsbilder gemacht!

Von links nach rechts, habe ich Referenzfarben für den Vergleich hinzugefügt:

Dr. Hauschka: Pink Topaz - Kiko: Strawberry Pink - essence: Almost famous - LRP: #83 - p2: Sissi
 


Mein neuer Kiko in "Strawberry Pink" ist quasi das Äquivalent des essence "Almost famous", nur in die kalte Farbrichtung: so wird daraus Pink und bei essence Hellrot. Ich kann den Kiko Smart Lipstick nur empfehlen :-)


My shades of red 
Von Pink zu Rot und links nach rechts:

  
  Kiko: Strawberry Pink - essence: Almost famous - La Roche Posay: N°83


Kiko: Pink Strawberry
essence: Almost famous
La Roche Posay: Novalip 83

Am schönsten fand ich nach meiner Versuchsreihe den pinken Smart Lipstick..... und der Novalip verschwand gleich wieder in der Versenkung. Mir sagen Töne in die pinkige Richtung mehr zu und auch die Textur muss besser sein als das, was La Roche Posay angeboten hat!

Komm mit mir in den Herbst, rosa Erdbeere!
Insgesamt ist das bestimmt die hellste Auswahl an Herbstlippenstiften, welche die Blogwelt diese Saison gesehen hat: aber auch ausgebleichte Wasserleichen müßen zu ihrem Recht kommen :-)
In der Zwischenzeit hab ich ja auch gelernt, daß ich nicht automatisch mit allen dunkleren Tönen nach Vampirella aussehen muss: ein glossiges Lila z.B. gefiel mir ausgesprochen gut. Es kommt nur auf den Ton an...
the shade of red


*Übrigens: man kann alle diese Nuancen auch gut "oben ohne" (d.h. ganz ohne Mascara) tragen ^.^







Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...