Freitag, 28. Februar 2014

Meine öligen Haare, Teil 2

365 Tage Bloggen - Haariges


Oder auch: die zweite Garde meiner Haaröle :-)

Mittlerweile habe ich doch noch ein paar mehr der fettigen Freunde gefunden, um meine trockenen Spitzen einzubalsamieren... und die möchte ich noch inklusive Vor-und Nachteilen vorstellen.



 Darunter sind
  • ein teures Friseurprodukt: Wella SP LuxeOil (~ 14€ via parfumdreams)
  • ein Haaröl aus der Drogrie: Garnier Fructis Wunder-Öl (~ 8€ bei dm)
  • ein Öl zum Sprühen aus der Drogerie: Schwarzkopf got2be Öl-la-la schwereloses Styling Öl-Spray (~ 5€ bei dm)

Eines haben alle meine Öle gemeinsam: sie sind relativ stark und süß parfümiert. Dezent ist was anderes...:-/
wie ein Speiseöl fühlen sie sich aber nicht an. Alle Produkte sind farblos und relativ flüssig.

 

Ich habe meine Haare nach dem Waschen auf einer Seite mit dem Wunder-Öl (rechts), auf der anderen mit dem LuxeOil (links) behandelt, ähnlich eines Leave-in Conditioners. Das ist eine Anwendungsmöglichkeit, die ich gerne zusätzlich zu meiner normalen Spülung nutze.. dann gebe ich nur in die noch feuchten Spitzen etwas von meinem Lieblings-Öl.

Nachdem meine Haare getrocknet waren (ohne Föhn), sahen beide Seiten relativ gleich aus. Ich konnte keinen wirklichen Unterschied feststellen. :)

vorher
rechte Seite mit Garnier: Wunderöl behandelt
linke Seite mit Wella SP: LuxeOil behandelt
nach 10 min Einwirkzeit leicht durchgebürstet

Im trockenen Haar nutze ich mein Haaröl meist, um die Wellen zu definieren (dafür knete ich sie mit etwas Öl von unten durch) oder um einfach nochmal etwas Schutz und Pflege in die Spitzen zu geben.

Beide Öle erledigen diese Aufgabe auf ähnliche Weise, ziehen ins Haar ein und hinterlassen auf den ersten Blick ein ähnlich geschmeidiges Ergebnis.... gibt es dennoch Unterschiede?



 Garnier: Fructis "Wunder-Öl"

 

links: frisch aufgetragen, rechts: nach 10 min Einwirkzeit und leicht durchgebürstet


Die Haare lassen sich im feuchten Zustand sehr gut kämmen, wenn ich das Wunder-Öl darauf gestrichen habe. Die Trockenzeit danach ist ganz normal.
Im trockenen Haar tendiere ich jedoch dazu, von diesem Öl schnell zu viel zu erwischen und mit einer seeehr "definierten" Strähne rumzulaufen ^.^

Für mich ist dieses Öl mehr eine Kämmhilfe (besonders in den Fusseln meines Freundes!) als ein Stylingmittel, um meine Wellen zu definieren.
Da es aber nur durch Zufall bei mir gelandet ist, tut mir der Besitz dieser süß-duftenden Fett-Bombe nicht weh.. nachkaufen würde ich es aber nicht ;-)


 Wella SP: "LuxeOil"

 

 
links: frisch aufgetragen, rechts: nach 10 min Einwirkzeit und leicht durchgebürstet


Das Luxeoil kann man problemlos im feuchten wie auch im trockenen Haar verwenden, wobei es beim Trockenauftrag etwas besser wegkommt als die billigere Variante von Garnier. Ich muss nicht so sehr aufpassen, zuviel zu erwischen, da es sich sehr gut im Haar verteilt und sie nicht fettig aussehen läßt. Der Duft ist dafür aber... nunja: noch deutlich süßer als das Garnier "Duftbömbchen" O.o



got2be: "Öl-la-la" schwereloses Styling Öl-Spray


Diesem Spray stand ich erst kritisch gegenüber: ich wusste schlicht nicht, als was ich es nutzen sollte: Haarspray, Leave-in Pflege, Glanz-Finish?? 
Eines weiß ich nun aber sicher: sprühen solltet ihr damit nicht, wenn ihr einen gefliesten Badfußboden habt... wir haben uns eine ganze Weile gefragt, was diese sauglatten Stellen bei uns hervorgerufen hat, die fast zu Unfällen geführt haben ^.^  
Seitdem sprühe ich damit nicht mehr um mich, sondern nur noch in meine Hand. Tja, und dann reibe ich mir das Öl aus meiner Hand in die Haarspitzen - somit hat sich das Alleinstellungs-Merkmal dieses Sprays in Luft aufgelöst. Wenn ich das Spray nicht sprühen darf, brauche ich es auch nicht >.<
Immer das Haus verlassen und vor den Augen der Nachbarn mit einem Ölspray im Garten rumfuchteln, möchte ich nämlich auf keinen Fall :-D.....


Und nun sagt mir:
was sind eure liebsten Öle?



Donnerstag, 27. Februar 2014

Rapunzel-TAG

365 Tage Bloggen - Haariges


Dieser TAG, den ich bei Godfrina und Diana gefunden habe, ist doch wie für mich gemacht!! Ich habe ihn einfach mal RAPUNZEL-TAG genannt, da das soo schön passt...:-)
Mal sehen, ob ich heute einen Schocker lande..^.^


Ich habe gesunde Haare, lange Haare, dicke Haare und all das auch noch unverdient: das flüssige Gold auf dem Kopf bekam ich einfach so geschenkt und vererbt, und doch.. habe ich schon einiges mit ihnen angestellt!

Als Kind hatte ich weißlondes, eher dünnes Haar, was sich aber mit der Zeit zu dicken, naturblonden Zöpfen auswuchs.. als wir ganz klein waren, ernteten meine Schwester und ich im süßen Doppelpack immer bewundernde Blicke und Ausrufe der Erwachsenen für unsere Rapunzel-Frisuren.
Doch ich wollte mehr, ich wollte alles... und das hatte ich dann auch :-)


 


Heute bin ich wieder naturblond und sehr froh darüber - kann aber auch beruhigt zurückblicken und sagen: gewisse Experimente reizen mich nun überhaupt nicht mehr, was bedeutet, meine Haare können für immer glücklich und zufrieden und ungefärbt vor sich hinleben! ;-)



1. Hast du lange, kurze oder mittellange Haare?
 
Lang. Schon immer. So kurz wie auf dem ersten Kinderfoto ganz oben waren meine Haare seitdem nie wieder ;-)
Beim Friseur gelte ich immer als "überlang", was konkret "Überlängen-Aufschlag" bedeutet...dabei waren meine Haare früher noch viel länger. Die Spitze des Eisbergs war erreicht, als ich mich in der Schule aus Versehen einmal auf meine eigenen Haare setzte...^.^


2. Welches Shampoo benutzt du?

Aktuell das L'Oréal "Inoa Color Care Shampoo" mit Arganöl, grünem Tee und ohne Sulfate. Ich habe mal eine Kleingröße vom Friseur bekommen gehabt, die meine Haare schon ohne Spülung schön weich machte.. deswegen habe ich ihm nun mal eine Chance gegeben.


Sonst nutze ich schon seit mehreren Jahren sehr gern das Wella SP "Hydrate Shampoo"..:)


3. Welche Spülung benutzt du?

Ebenfalls ganz neu ist die Kérastase Résistance "Ciment Anti-Usure" bei mir eingezogen - eine Freundin hat sie mir empfohlen: nachdem ihr Friseur ihre Haare erst mit Bleiche getötet, dann diletantisch lila gefärbt hatte und ihr kurz darauf die letzten 20 cm Länge einfach mal abfielen O.o hat sie mit dieser Serie ihre Haare gerettet bzw. die Reste wieder aufgepäppelt.


Von meinem LuxeOil-Erlebnis noch extrem misstrauisch, habe ich aber diesmal in einem Salon an der grünen Reihe geschnuppert: dabei hat mir die Coiffeuse auch gleich gesagt, welche Produkte davon für mich in Frage kämen *yes*..
Die Spülung ist etwas ungewohnt für mich: von der Konsistenz her mehr eine Milch als ein klassischer Conditioner, pflegt sie meine Haare aber doch sehr gut! Und der Duft: einwandfrei :-D


4. Benutzt du sonstige Sprays/Glättungsspray?

Außer ab und an etwas Nivea Blond Haarspray zum Fixieren der Frisur nutze ich keine Glatt-Zieh-Produkte.. wäre ja auch blöd, wenn ich doch meine Naturwelle tragen will ;-)


5. Hast du von Natur aus lockige oder glatte Haare?

Meine Haare sind weder ganz glatt noch richtig lockig: ich habe von Mama UND Papa eine Naturwelle vererbt bekommen, die aber nur durch einen guten Stufenschnitt herauskommt, da die Schwere meiner Haare sie sonst herausziehen würde.
luftgetrocknet
Das Gute daran ist, daß ich mit wenig Aufwand schöne, sanfte Beach-Waves (heißt das so?) bekommen kann, aber auch schon durch schlichtes Föhnen & Kämmen meiner Haare ein ziemlich glattes Ergebnis erziele...


6. Glättest du deine Haare, wenn ja wie oft?

Niemals. Ich habe zwar ein Glätteisen, aber nachdem mir meine Friseurin mal ihr tolles GHD gezeigt hat, weiß ich: das is nix. Und seitdem will ich auch nur noch GHD-Haare, wenn schon glatt, was heißt, daß ich genau alle 10 Wochen in den Genuss dieses Stylings komme.. sonst reicht mir, wie schon gesagt, Föhnen&Kämmen..*hehe*
frisch vom ghd

7. Gelst du deine Haare?

Was? Wie bitte? Ich habe bestimmt schon alles gemacht, aber mit Gel kam ich höchstens mal im Rahmen eines sommerlichen WET-LOOKS in Berührung.. nee, alles was das Haar so hart macht, ist nix für mich ^.^


8. Was hälst du von Silikonen in Shampoos?

Da ich kein Dermatologe oder Mikrobiologe oder Chemiker bin und mir deswegen keine fundierte Meinung erlaube(n kann), ist meine Haltung wie folgt: ich vertraue meinem Friseur, meinem Gefühl und dem Aussehen meiner Haare NACH jeder Behandlung mit-was-für-einem Produkt auch immer..
Silikon-Bombe Elixir ultime: I like!

Allerdings habe ich gar nix gegen Silikone in Haarpflege allgemein. Schon vor Jahren, als das Thema aufkam, sagte ein Friseur zu mir (ok, er war auch mein boyfriend ^.^), daß Silikone für meine dicken, trockenen, überlangen und farblich unbehandelten Haare nicht per se schlecht seien, da sie meine Haare allgemein schützen könnten..


9. Wie oft wäscht du deine Haare?

Alle 2-3 Tage, auch wenn ich es gern seltener täte.. wenn ich das Haus nicht verlasse und nur zu Hause rumhänge, lasse ich sie auch so lange in Ruhe, bis ich wieder gesellschaftsfähig aussehen muss :-D


10. Hast du splissiges Haar?

Geht. Alles im Rahmen. Dafür, daß meine Haare so lang sind, kann ich eeeecht nicht klagen. Spliss ist aber was Normales, denke ich, und wenn ich regelmäßig meinen Coiffeur besuche, minimiert er sich fast auf Null... hmm, das sollte mich anspornen, endlich mal wieder einen Termin auszumachen..


11. Färbst du deine Haare bzw. ist das deine Naturhaarfarbe?

Siehe oben. Aber das ist Vergangenheit.
Der Grad meines Blonds hängt immer davon ab, wo ich im Sommer Urlaub mache und wie lange ich dort meine Mähne von Sonne und Salzwasser ausbleichen lasse...


12. Färben - Beim Friseur oder selbst zu Hause?

Ich habe schon aaaalles zu Hause gefärbt, nur Strähnchen gehen besser beim Friseur. Aber von Tönungswäsche, Schaumtönung, Intensivtönung, Coloration, Blondierung und directions habe ich wirklich alles im heimischen Bad realisiert. Blondieren und Färben waren zu Hause sogar besser als beim bezahlten Figaro... und zum Glück haben meine Haare all das auch mitgemacht, ohne sich für immer zu verdünnisieren O.o

Als ich aber zurück zur Naturhaarfarbe wollte, bin ich bei meinem jetzigen Friseur gelandet, der als einziger Strähnchen nicht nur in Blond, sondern in meinem Natur-Farbton färben konnte...seitdem würde ich immer sagen: nur noch beim Friseur. 


13. Magst du deine Frisur?

Zwei Buchstaben: JA! Mehr gibt es nicht zu sagen...oder, doch: ♥ Und: ich bin ehrlich dankbar. So viel Haar-Glück ist kaum aushaltbar :-D


Eure
Rapunzel



Mittwoch, 26. Februar 2014

Luxuriöser (Total-)Ausfall von Wella

365 Tage Bloggen - Haariges


Dieser Beitrag sollte eigentlich gaaanz anders werden: er sollte positiv gestimmt beginnen mit

"Meine Haare sind im Moment irgendwie anders.. sie sind trockener... blahblah... länger.. ungeschnitten seit MAI (??!!)...blahblah ... mal die Zeit finden, sie etwas zu umschmeicheln aka Rechtfertigung, neues Zeug zu kaufen... rhabarber....
NICHT mehr durch Experimente ...AHA naja!... in bekannten Gefilden zu wildern....rhabarber rhabarber... was poppte da auf beim Internet-Preisvergleich? Haar-Öl von WELLA SP namens LUXE OIL... Achtung, das Elend beginnt! So beginnt es immer!!
.....brandneue Serie....Oha?... noch nicht mal Erfahrungsberichte.... Kind, das sollte dir zu denken geben!!  probiere ich sie nun in Gänze und kann danach eine Aussage treffen, ob ich sie gut oder schlecht finde.... viel zu lange Einleitung Ende"

Die Duftbombe des Grauens O.o

Und da beginnt die dramatische Musik einzusetzen....O.o
Zuerst war ich mit einem kleinen/großen Einkauf sehr zufrieden: Shampoo, Sprüh-Conditioner, Haarkur und Pflege-Öl landeten schnell von parfumdreams verschickt bei mir.

Doch kaum öffnete ich das erste Döschen, kippte ich beinahe hinten über: wer das parfümiert hat, muss eindeutig riechtaub gewesen sein! Ein süßer, fast stechender Duft von unbekannter Zuckerwatten-Stärke schickte sich an, mir für immer den Garaus zu machen: ich schwöre, ich habe beim Schnuppern daran ein paar Riechzellen in der Nase verloren.
Boaaaahhh, neee.. wie konnte man nur freiwillig mit diesem schweren, "alte, teure Oma-Parfüm" rumlaufen?

Tja, ich... es gab da nämlich ein kleines Problem mit dem Zurückschicken... hat schon irgendjemand mal versucht, die sehr unbequeme Art der Retouren bei parfumdreams zu nutzen (→kein Retourenaufkleber im Paket, keine Rücksendeadresse auf dem Packzettel, nicht mal im Kleingedruckten bei den AGB im Internet was Eindeutiges zu finden.. Rückversand auf eigene Gefahr oder kostenpflichtige Hotline also?? Hallooooo? Amazon, Onlinefriseur und sogar meine pupsig-kleine Internetapotheke können das besser!!)? Ich gab schnell wieder auf und saß dann so lange eingeschnappt auf meinen stinkenden Döschen und Flaschen, bis, ja bis... ich das teure UND übelriechende Zeug auch noch behalten musste. >.<


Nun steht es hier: ich nutze es mit gerümpfter Nase, hochgezogenen Augebrauen und großzügiger Hand, will heißen.. mit so viel teurem Haarprodukt habe ich freiwillig noch nie um mich geschmissen. Aber das Zeug muss doch weeeeg!

Deswegen folgt nun statt einer Favoriten-Liste eine Abstufung der Grausamkeiten.. und das auch noch in luxuriös >.<


1. ein bißchen grausam: Wella SP Care "Luxe Oil Keratin restore mask"  (150ml)

Das blassgelbe, sehr schmierige Zeug riecht wie alles aus der Reihe extrem süß nach vergorenen Weintrauben mit Zuckerschock, aber die Wirkung ist wie die einer jeden Haarkur: ok. 
Ich haue mir das in die Längen, lege sie hinten auf den Badewannenrand ab, schließe die Augen und versuche für rund 5 min das Atmen einzustellen, dann geht es.. nein, im Ernst: da ich die Pampe wieder auswasche, hält sich der starke Duft nur, bis die Haare getrocknet sind. Danach rieche ich nur noch "normal süß" nach Haarpflege-Produkt.
Kam auch schon in den dünnen Haaren meines Freundes zum Einsatz (BIN ich nicht plötzlich großzügig mit exklusiver Haarpflege?!) und war dort auch ganz ok...

Inhaltsstoffe:
Aqua, Stearyl Alcohol, Behentrimonium Chloride, Cetyl Alcohol, Silicone Quaternium-25, Divinyldimethicone, Isopropyl Alcohol, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Bis-PEG-4 Dimethicone, Parfum, Disodium EDTA, PEG-4 Laurate, PEG-4 Dilaurate, C12-13 Pareth-3, C12-13 Pareth-23, Amyl Cinnamal, Hexyl Cinnamal, Linalool, PEG-4, Iodopropynyl Butylcarbamate, Argania Spinosa Kernel Oil, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Camellia Oleifera Seed Oil, Hydrolyzed Keratin, CI 19140, CI 17200, Sorbic Acid


~ 14€ bei parfumdreams


links: Shampoo, rechts: Keratin restore mask

2. mittelmäßig grausam: Wella SP "Luxe oil Keratin protect shampoo" (200ml)

Ich kann nicht genau sagen, woran es liegt, aber ich mag das Shampoo nicht: könnte es an den umgekippten, in Zuckerwatte panierten Weintrauben liegen, die für die Parfümierung Pate standen?? Aber ich wiederhole mich!
Ich habe den (sehr subjektiven) Eindruck, daß dieses Shampoo meine Haare agressiver reinigt als mein bekanntes und sie dann aber doch schneller wieder strähnig aussehen läßt.. eine seltsame Kombi..O.o
Ich mag es einfach nicht so sehr und versuche es, nach dem (hoffentlich baldigen!) Tod des "Bubblegum-Shampoos" als neues Gäste-Shampoo einzusetzen.

Inhaltsstoffe:
Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Sodium Lauryl Sulfate, Sodium Chloride, Sodium Xylenesulfonate, Cocamidopropyl Betaine, Sodium Citrate, Panthenol, Sodium Benzoate, Citric Acid, Parfum, Glycerin, Hydroxypropyl Methylcellulose, Salicylic Acid, Tetrasodium EDTA, Methylparaben, Amyl Cinnamal, Hexyl Cinnamal, Linalool, Hydrolysed Keratin, Phenoxyethanol, Sorbic Acid.


~ 8€ bei parfumdreams


3. ziemlich fürchterlich: Wella SP "Luxe Oil" (100ml)

Ein Haaröl. Punkt. Mehr ist es schlicht und einfach nicht.. vom Gestank mal abgesehen...?!
Und doch gibt es Unterschiede zu meinem geliebten Kerastase "Elixir Ultime": es macht meine Haare irgendwie stärker glänzend, zieht aber dafür schlechter ein. Sie funkeln wie wild in den hellen Spitzen, dort bleibt das Zeug dann aber liegen.. irgendwie ist es vom Auftrag weniger luxuriös als mein teureres. Es sorgt nicht dafür, daß meine Haare besser aussehen und verzieht sich dann bescheiden in den Hintergrund, sondern es sorgt dafür, daß ich das Öl ständig sehe *grrr*
Und der Duft ist hier wirklich gefährlich, denn er verbleibt im Haar.. bis zum bitteren Ende (d.h. der nächsten, zuckersüßen Wäsche --> siehe *hier*

P.S. Wer das genannte Kerastase "Elixir Ultime" schon stark beduftet fand, der sollte hier einen gaaaanz weiten Bogen drum machen: ernsthaft. Ich will nur euer Bestes!!!

Inhaltsstoffe
Cyclopentasiloxane, Dimethiconol, Alcohol Denat., Parfum, Tocopheryl Acetate, Amyl Cinnamal, Hexyl Cinnamal, Butylphenyl Methylpropional, Linalool, Argania Spinosa (Kernel Oil), Geraniol, Aqua, Simmondsia Chinensis (Seed Oil), Prunus Amygdalus Dulcis (Oil), Camellia Oleifera (Seed Oil), limonene.

~ 14€ bei parfumdreams


links: Luxeoil, rechts: Keratin Boost essence

4. kaum auszuhalten: Wella SP "Luxe oil Keratin Boost essence" (100ml)

Achtung, Nasenflügel anlegen, aber ganz fest! 

Dieses Zeug riecht nicht nur nach dem schweren Parfüm, sondern auch noch nach Alkohol: ich habe nich nur den Duft, sondern auch Inhaltsstoffe und Wirkung zu bemängeln.
WER in Haar-Gottes Namen kam auf die Idee, in ein Pflege-Produkt quasi reinen Alkohol zu kippen? Ich komme ja auch nicht auf die Idee, mir die Haare mit einer Flasche Bacardi-Rum zu pflegen :-(
Leider kam ICH aber auf die Idee, dem Konzept von Wella zu folgen und statt einer normalen Spülung dieses Leave-in Sprühzeugs zu nutzen.. was da drin dann noch Keratin Boost mit meinen Haaren machen soll, ist mir egal.. aber konserviert sind sie dann fast bis in die Ewigkeit *hicks*
Austrocknend, nicht leichter kämmbar, wäääh!

Inhaltsstoffe: 
Aqua, Alcohol Denat., Cetrimonium Chloride, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Panthenol, Isopropyl Alcohol, Polyquaterniu,-11, Glycerin, Citric Acid, Parfum, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Threonine, Histidine, Glycine, Arginine, Alanine, Argana Spinosa Kernel Oil, Phenoxyethanol, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Camellia Oleferia Seed Oil, Caprylyl Glycol, Amyl Cinnamal, Hexyl Cinnamal, Linalool.

~ 11€ bei parfumdreams

***


Trotz alledem: ich habe überlebt. Und ich tue es noch.. das häßliche Zeug aufbrauchen. Der Mensch kann sich anscheinend an vieles gewöhnen, die Nase erst recht.

Erinnert mich an eine Episode mit meiner Freundin, die etwas riechtaub ist: als ich vorm Ausgehen mein neues Parfüm auflegte und sie fragte, wie sie es fände, meinte sie nur:
"Ich riech nix!"
Voller Angst, tatsächlich einer Produktfälschung aufgesessen zu sein (denn das Eau de Parfum kam nicht von Douglas, sondern von ebay) legte ich immer mehr nach, bis sie meinte, ja, jetzt nähme sie es ganz leicht wahr....
Im Auto angekommen, drehte ich mich zu ihrer Schwester und ihrer Begleitung um und fragte ganz ängstlich: "..könnt ihr das Parfüm riechen?" Die beiden hinten aber verdrehten schon die Augen, machten Erstickungszeichen und jammerten laut:
"Warum hast du dich so stark eingedieselt?!"  XD 
Das lag an der verstopften Nase meiner Freundin - und ich hatte den Duft nicht mehr wahrgenommen, weil ich erst in der Parfümwolke mitten drin stand und ihn dann an mir trug. ^.^
So abgestumpft ist mein Riechorgan auch schon langsam, in dieser Zuckerwatte-Hölle... doch es ist mir eine Lehre:

ab jetzt immer
Nase auf beim Shampoo-Kauf!




Dienstag, 25. Februar 2014

Beauty Balm für die Haare vs. Million Gloss zum Sprühen

365 Tage Bloggen - Haariges


... mal davon abgesehen, daß ich nicht weiß, was ein "Million Gloss" sein soll (eine Million mal Gloss? Ein Gloss, welches eine Million wert ist?), bemerkt ihr es: wir nähern uns dem Ende meines Blog-Geburtstags-Monats.. die Fest-Wochen liegen in den letzten Zügen. Ein Thema bin ich euch (?), aber auf jeden Fall mir (jaaa!) noch schuldig - Haare.

Ich liebe alles, was mit Haaren zu tun hat, trage ausschließlich lange Haare, seit ich klein bin und will mich auch auf dem Blog gern mehr der Wallemähne widmen ^.^ Nicht umsonst ging es bei meinem ersten Beauty-Posting um Haarpflege- und Verschönerungsmittelchen und deren massenhafte Anhäufung in meinem Badezimmer :-)

Immer auf der Suche nach DEN zauberhaften, geschmeidigen Engelslocken....Codewort: 'weich&seidig'

1-2-3 aus der dm-Box

Nun bin ich tatsächlich in den Genuß einer dm-Lieblinge-Box gekommen (wie aufgeregt ich DIE abgeholt und den dm-Typen angestrahlt habe ^.^), welche in diesem Monat gleich durch 3 Haarprodukte geglänzt hat. Finde ich persönlich fantastisch, da ich 
a) bei Haaren eher experimentierfreudiger bin als z.B. bei Gesichtspflege und 
b) ich so einige Sachen für euch testen kann.


Schwarzkopf: Gliss Kur Hair repair "Million Gloss Express-Repair-Spülung" (gegen stumpfes&glanzloses Haar)

wird als erstes untersucht. Gespannt war ich auf die Inhaltsstoffe, den Duft und natürlich die Wirkung: versprochen werden sofortige Kämmbarkeit und millionisierte Glanzreflexe (gibt es das Wort echt im Duden?).

Inhaltsstoffe:
Aqua, Cyclomethicone, Phenyl Trimethicone, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Amodimethicone/Morpholinomethyl Silsesquioxane Copolymer, Panthenol, Cocodimonium Hydroxypropyl Hydrolyzed Keratin, Hydrolyzed Keratin, Dimethiconol, CetylPEG/PPG-10/1 Dimethicone, Polyquaternium-16, Lactic Acid, Laurdimonium Hydroxypropyl Hydrolyzed Wheat Protein, Parfum, Cetrimonium Chloride, Sodium Benzoate, Hexyl Cinnamal, Trideceth-5, Phenoxyethanol, Benzyl Salicylate, Limonene, Potassium Sorbate, Geraniol, Citronellol, CI 42053 

Der erste Blick auf die Inhaltsstoffe gefiel mir: Wasser, dann ein flüchtiges Silikon und eines, was Weichheit geben und Wasserverlust mindern soll; direkt danach folgt Aprikosenkernöl.
Außerdem finden sich noch Panthenol, hydrolisiertes Keratin, Weizenprotein und Milchsäure.

Ich kann es nicht leiden, wenn in Sprühkuren gleich zu Anfang eine Menge Alkohol steht und dann weiter nichts. Aber hier finde ich einige Wirkstoffe, flüchtige Silikone (die braucht es für den Auftrag) und außerdem noch ein natürliches Öl.. na mal sehen, wie sich das zusammen macht :-)



Im Test als Leave-In Conditioner: auf feuchtem, ohne Spülung behandeltem Haar

Versuchsobjekt

Ich konnte für mein kleines Versuchs-Wochenende eine weitere Testperson gewinnen, damit ich Ergebnisse auf zwei unterschiedlichen Haarstrukturen gewinnen konnte.. d.h. ihr seht hier die Mähne meines Freundes :-D (Hallo, Schatz! Gefällst du dir im Internet? ^.^)

Seine Haare sind lang, glatt, fein und von Natur aus gern verknotet *hehe* Er wäscht sie sonst meist nur mit Shampoo und kämpft sich dann mit dem Tangle Teezer, ähnlich einer Machete, durch den dichten Urwald an Ziepern...

vorher

Frisch gewaschen (ohne Spülung) und ungekämmt sehen sie dann so aus:

fein, glatt, nass und verknotet

Direkt nach dem Aufsprühen des "Million Gloss Sprays" konnten wir sie problemlos mit der Hand entwirren und auch kämmen: es gab nicht einen einzigen Knoten mehr. Die Borsten glitten durch seine Haare wie auf Schienen *lol*

nachher
Mein Freund war begeistert!! Sonst ist es immer ein einziger Kampf, seine Haare zu kämmen, egal ob trocken oder feucht... 
als Kämmhilfe ist das Million Gloss-Ding TOP! Und wir haben schon andere getestet (u.a. Prinzessin Sternenzauber Leicht-Kämm-Spray, Wella LuxeOil Keratin Boost essence, Garnier Fructis Wunder-Öl), es war das beste Produkt von allen in dieser Disziplin.


Getrocknet (ungeföhnt, nur luftgetrocknet) sahen seine Haaren dann so aus:

nachher

Schwarzkopf: Gliss Kur Har repair Million Gloss Express-Repair-Spülung

Eine schöne, glatte, glänzende Mähne. Sie bleiben auch gut kämmbar bis zu nächsten Wäsche und verkleben nicht, die Haare fallen einzeln und nicht als eine kompakte Masse. Das ist mir wichtig.

Zum Vergleich nochmal seine Haare, wie sie ohne den Sprüh-Conditioner aussehen würden (gewaschen nur mit Shampoo und luftgetrocknet) und einmal mit Gliss Kur "Million Gloss"

links: ohne Spülung, rechts: mit Spülung von Schwarzkopf


Sie sind etwas glatter, gebändigter, glänzen etwas mehr und der Spliss ist etwas angelegt worden. Die bessere Kämmbarkeit war aber für meinen Süßen der ausschlaggebende Faktor (Männer scheren sich weniger ums Aussehen, aber wehtun soll es bitte nicht!), so daß er sogar von allein gesagt hat: 
"Den könnte ich ja echt mal für zu Hause kaufen!"
Hallelujah, endlich!! Kriegste Schatz, ich pack dir die Flasche ein... aber vorher:

Das Fazit:

  • 200 ml für 1,75€
  • 2-Phasen-Schüttelkur
  • duftet eher frisch als süß
  • im trockenen und feuchten Haar anwendbar
  • zum Sprühen
  • verteilt sich sehr gut, weil die Düse sehr fein und weit vernebelt
  • macht die Haare leichter kämmbar
  • verstärkt den Glanz der getrockneten Haare


Die Reihe im Regal mit den Million Gloss Produkten von Gliss Kur ist ganz schön lang bei dm: da gibt es noch allerhand mehr zu kaufen, wenn man auf den Duft steht.. für 1,75€ finde ich den Sprüh-Conditioner ganz ok!


***


Denn es geht auch bedeutend teurer!! Und zwar ebenfalls von Schwarzkopf, nur eben aus der Reihe

essence ultîme (entwickelt von Claudia Schiffer): "Omega Repair BB Beauty Balm 7 in 1" (gegen geschädigtes&ausgelaugtes Haar)

Dieses Produkt landete auf jeden Fall in der Box, weil es ganz neu im Sortiment ist.. 
Der "Beauty Balm" kombiniert (angeblich)
  1. Intensiv-Repair & Haarstruktur-Wiederaufbau 
  2. Spliss-Kontrolle & Prävention
  3. einfachere Kämmbarkeit
  4. Glanz & Flexibilität
  5. Sprungkraft & Vitalität
  6. Regulation des Feuchtigkeitsniveaus
  7. nicht beschwerende Formel


Inhaltsstoffe:
Aqua, dimethicone, polyquaternium-37, Dicaprylyl Carbonate, Propylene Glycol, Hydrolyzed Pearl, Plukenita Volubilis Seed Oil, Panthenol, Cocodimonium Hydroxypropyl Hydolyzed Keratin, Hydrolyzed Keratin, Maris Sal, Amodimethicone, Phenoxyethanol, Parfum, Dimethiconol, Sodium Methylparaben, Glycerin, Citric Acid, Lauryl Glucoside, Polyquaternium-10, Trideceth-12, Hexyl Cinnamal, Linalool, Cetrimonium Chloride, Cyclomethicone, Limonene, Benzyl Salicylate, Alpha-Isomethyl Ionone, Coumarin, Geraniol, Cotronellol

Silikone, ein natürliches Öl (Sacha Inchi Öl: Omega 3, 6, 9), Panthenol und hydrolisiertes Keratin... einiges ähnelt sich, einiges ist anders als bei der "Million Gloss Repair-Spülung". Ich sehe z.B. Perlenextrakt und Meersalz O.o
 
Ebenfalls ein Leave-in Produkt, bot es sich für einen Vergleich mit dem deutlich billigeren von Gliss Kur geradezu an :-D 
Wir erinnern uns: im Gegensatz zur eierlegenden Wollmilchsau "Beauty Balm" versprach der Sprüh-Conditioner gerade einmal 2 Ergebnisse: leichtere Kämmbarkeit und stärkerer Glanz: check! Alles erfüllt!
Packt der teure Bruder von Schwarzkopf das auch? Oder reicht auch das billigere Produkt?



Im Test als Leave-in Conditioner: auf feuchtem, ohne Spülung behandeltem Haar

Ich habe zuerst mal ein schönes Bademantel-Bild für euch *hihi*
So sehen meine Haare - dick, überlang, von Natur aus trocken und leicht gewellt - ungekämmt nach dem Waschen aus.


In die eine Seite (hier links) habe ich die Gliss Kur Million Gloss "Express-Repair-Spülung" gegeben, in die andere (hier rechts) den essence ultîme "Omega Repair BB Beauty Balm 7 in 1".


Die feuchten Haare wurden mit der Million Gloss "Express-Repair-Spülung" super gut kämmbar, der Duft bliebt deutlich im Haar hängen. 

Die Seite mit dem "Omega Repair BB Beauty Balm" war ebenfalls gut kämmbar, allerdings weniger leicht als mit dem Spray, da die weiße Lotion eine dickere Textur hat und sich auch eben dadurch nicht ganz so leicht verteilen läßt.

nachher links Million Gloss Express Spülung, rechts: Omega Repair Beauty Balm

Nach dem Luftrocknen (beide Partien waren zeitgleich damit fertig ^.^) sehen beide Partien ähnlich aus und dufteten auch nach wie vor nach ihrem jeweiligen Produkt - so konnte ich sie leicht  auseinanderhalten.. aber: gleich war das Ergebnis nicht!

Die Million Gloss "Express-Repair-Spülung" machte meine Haare fluffig, wellig, alles so, wie es sonst auch ist. Sie haben geglänzt, doch der Spliss wurde nicht glatt gelegt. Dafür fielen sie aber auch schön einzeln und nicht in einer kompakten Masse und waren weiterhin hübsch kringelig.

Gliss Kur: Hair repair "Million Gloss Express-Repair-Spülung"

Die Seite mit der BB-Cream duftete auch getrocknet weiter ziemlich stark. Meine Haare waren nach wie vor lockig, nicht geglättet, aber etwas weniger fluffig und weniger voluminös als die andere Seite. Sie schimmerten schön und sie ließen sich gut kämmen. 
Und.... waren dunkler als an der Gliss Kur-Seite, weil... der Spliss weg war!! Der macht an den Spitzen nämlich so ein helles, leicht krisseliges und lichtreflektierendes Ergebnis. Und das war weg!!!!! Ahhhhhhhhh wie cool, das hatte ich noch nie!!!

essence ultîme: "Omega Repair BB Beauty Balm 7 in 1"

Besonders gut läßt sich das auch am Direktvergleich auf dem Foto oben erkennen: die rechte Seite wirkt dunkler als die linke..

 ***

Beide Produkte lassen sich auch im trockenen Haar anwenden: das habe ich einmal ausprobiert, nachdem ich meine Haare mit meinem normalen Conditioner gepflegt hatte und einmal während dieser Foto-Reihe, als sie bereits einmal mit dem jeweiligen Leave-in Produkt behandelt worden waren. 


 

Das Gliss Kur Spray läßt sich leicht verteilen und meine Haarspitzen sind nach etwa 10 min trocken: die Haare sind danach erst ein bißchen hart, wie es eben so ist bei flüssigen Texturen, glänzen aber schön und es bleibt kein starker Film zurück, den ich mit den Fingerspitzen fühlen könnte.

Gliss Kur: Hair repair "Million Gloss Express-Repair-Spülung" im trockenen Haar

Fazit: für meinen natürlichen, welligen, lockeren Look mit viel Glanz (zieht meine Wellen null raus) - fühlt sich besser an.



Der Beauty Balm läßt sich auch trocken leicht einarbeiten und entfernt meine Naturwelle nicht (es ist also kein Straightening-Balm), allerdings riechen sie dann leicht fischig, wie so viele Cremes in meinen Haaren.. Ich weiß ja, daß ich eine Meerjungfrau bin, aber daß sich das so äußern würde, hat mir Neptun nicht gesagt :-)


Nach etwa 10 min ist alles eingezogen und die Haare sind wieder trocken und fluffig wie vorher, allerdings auch ein bißchen matt, wie schmierig, mit einem Film überzogen. Sie glänzen weniger, es ist mehr ein leichtes Schimmern: ich weiß nun auch, wieso. Das ist die Spliss-unsichtbar-machen-Technik.. ^.^ Am Ende fühlen sie sich auch nicht superweich, sondern eher wie eine kompakte Masse in den Spitzen an und sind auch weniger wellig und voluminös als normal.

essence ultîme: "Omega Repair BB Beauty Balm 7 in 1" im trockenen Haar

Fazit: für einen gepflegteren, weicheren Look - sieht besser aus.


Das Angebot von essence ultîme umfasst Produkte für unterschiedliche Haartypen mit Unter-Sparten wie Shampoo, Spülung, Kur etc. 


Die Bezeichnung BB-Cream finde ich irreführend: anfangs hatte ich echte Hemmungen, mir das in die Haare zu schmieren, weil ich an Schminke denken musste. ^.^ Allerdings ist es nichts anderes als eine Haar-Creme
Für wen eignen sich solche Cremes für die Haare eigentlich?? Für eher feines Haar, bei denen Pflege-Öl zu stark beschwert oder fettig aussieht. So gibt es z.B. vom "Elixir ultime" von Kerastase mittlerweile eine Creme, die die Vorzüge des Öls mit der leichteren Textur einer Creme vereint.

Das Fazit:
  • 100 ml für 7,95€
  • weißliche Lotion
  • duftet süß
  • im trockenen und feuchten Haar anwendbar
  • zum Eincremen
  • macht die Haare leichter kämmbar
  • kaschiert Spliss der trockenen Haare
Einen weiteren ersten Eindruck zum Beauty Balm gibt es *hier


Aber: nach einem weiteren Tag und drauf-schlafen sind meine Haare doch etwas aufgerauht und aufgeplustert gewesen. Die bändigende Wirkung hält bei beiden Produkten genau einen Tag an, nämlich an dem das Mittel aufgetragen wurde. Nachdosieren würde ich trotzdem nicht, da die beste Wirkung im nassen Haar erzielt wurde.

Haare gemacht, aber ungeschminkt..
Für meinen Freund (Gliss Kur): ok! Für mich: höchstens als kaschierendes Element zum Stylen (BB-Cream). Meine Haaröle würde ich für die beiden Sachen nicht zur Adoption freigeben. Ein Spitzenschnitt hilft da mehr :-)

Das Volumen-Soufflé haben wir auch noch durchs Testlabor gejagt an diesem Wochenende... 

also bleibt dran: 
für noch mehr Haariges




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...