Mittwoch, 30. April 2014

DAS Pink!

The life... on my nails


Man könnte meinen, ich hätte keine Leidenschaft für Nagellack mehr anhand der sich rar machenden, bunten Fingerspitzen hier auf dem Blog, aber das täuscht: in Wirklichkeit ist u.a. gerade meine heilige essie-Kiste vollgeworden......okay, sie quillt über und ich versuche die neue Kiste, in die bereits ausgelagert wird, vor meinem Freund zu verheimlichen :-D

Eben dieser trägt aber auch zu ihrem überbordenden Inhalt bei! "Jahahahaaaa, hörst du das? Du bist eh immer schuld......"*smile*

essie: Status symbol (Standardsortiment)

Mein (nicht mehr neuester) essie-Coup hört nämlich auf den Namen "Status Symbol" und wurde vom Mitarbeiter auf meiner bloginternen Wunschliste erspäht. SELBSTÄNDIG ist er dann in die Drogerie gehottet um ihn mir zu schenken: ohne Anweisungen oder Hilfe!! O.o Er wird groß... wenn er schon eigenständig Kosmetik-Einkaufszettel lesen kann und nicht mehr fragt: "Nail pooolish? Polnischer Lack?!" *.*

Ich hatte diese Farbe schon länger auf eben diesem Zettel, weil sie in meinen Augen dem idealen PINK entspricht: nicht zu warm (Korallpink), nicht zu kalt (Fuchsia) ist der Lack einfach nur Pink ohne was..:)


Bei der Qualität hat essie auch nicht geschludert, so daß zwei Schichten für volle Deckkraft ausreichen: allerdings ist das kein reiner Creme-Lack, er hat eine leichte Transparenz, die ihn so ein mini-bißchen in Richtung Jelly-Lack gehen lässt..


Meine Suche nach dem perfekten Pink ist damit zumindest Nagellack-technisch beendet und JA, ich schlafe irgendwie besser, wenn ich weiß, daß alle Grundfarben (meines Universums) in einer Kiste nebenan warten und ich für alle Farb-Gelüste gerüstet bin :-D

Think
pink!




Dienstag, 29. April 2014

Pretty Girl (Makeup)

The life... on my face


Für die Themen-Reihe ganz in PINK habe ich mir einen sanften Start ausgesucht:
Pink ist an dem folgenden Look eigentlich nur der Name des Hauptdarstellers, des Color Tattoos "Pink Gold" von Maybelline. Doch auch wer diesen metallischen Creme-Lidschatten nicht besitzt, kann einfach mal schauen, ob sich die Vorstellung eines 'Pretty Girls' von imabeautygeek.com mit der eigenen deckt :-D


Auf der oben genannten Website habe ich diesen Look unter dem Namen "Pretty Girl Makeup" entdeckt: besonders angetan hatte es mir die Produktliste, da ich sofort überschaute "das bekomme ich hin, nix zu Kompliziertes dabei!"

Ich übersetze mal: alle Produkte von Maybelline
  • Dream Fresh BB Cream (= beliebiges, natürliches Teint-Produkt)
  • Color Tattoo Metal in "Inked in Pink" (= metallischer Rosa-Ton für das Lid)
  • Color Tattoo in "Bold Gold" (= Gold für den Innenwinkel)
  • Crayon Khol Liner in "Chocolate Chip" (= Kajalstrich in braun)
  • Volum’Express Pumped Up Colossal Mascara (= Mascara in schwarz)
  • Master Hi-Light Light Booster Blush in "Nude" (= Highlighter)
  • Master Glaze Glisten Blush Stick in "Just Pinched Pink" (= Creme-Rouge in frischem Rosa-Pink)
  • SuperStay 14HR Lipstick in "Eternal Rose" (= semi-transparente Lippenfarbe in kräftigem Rosa)


Das Augen-Makeup kommt durch wenige Handgriffe zustande:
  1. Cremelidschatten in rosa-metallic auf dem ganzen beweglichen Lid verteilen (ich nehme dafür einen Pinsel) und bis leicht über die Lidfalte verblenden. 
  2. Unter der Braue mit einem weißen, matten Ton die Haut ebnen. 
  3. Im Innenwinkel einen goldenen Lidschatten auftupfen, dann einen braunen Lidstrich am oberen Wimpernkranz ziehen. 
  4. Mit schwarzer Mascara die oberen Wimpern tuschen. Fertig :-)



Ich habe mich gefreut, endlich mal wieder meinen "Pink Gold" von Maybelline zu benutzen: und jedesmal mag ich diese Color Tattoos ein bißchen mehr, wenn ich sie verwende :) 
Hier gefiel mir besonders, daß sich der rosa Ton mit dem Pinsel sehr zart und durchscheinend auftragen ließ: ich kann ihn ganz deckend und metallisch-funkelnd aufbauen, aber auch nur als einen zarten, dann leicht schimmernden, rosa Hauch tragen... je nach Laune. 

Besonders schön, da das Makeup als Look "für jedes Alter" angepriesen wurde: bei ganz jungen Mädchen (oder Schminkanfängern) sieht ein zartes rosa Schimmern auf dem Lid bestimmt schöner aus als dicke Farbschichten; und Anfängern gelingt durch eine unkomplizierte Textur immer ein fleckenfreier Auftrag, auch wenn sie zu Beginn erstmal nur wenig davon auftragen.



Was den Rest des Looks anging, habe ich mich an meinen Schubladen und Vorlieben orientiert:

ein rosa-pinkiges Cremerouge hatte ich da, nur beim Lippenstift habe ich mich für ein ganz helles, zartes Rosa entschieden, was ich nochmal mit Lippenpomade vermischt habe. Das ergibt einen ganz zart betonten, natürlich schimmernden Knutschmund und erschien mir mädchenhafter als so knallepink ;-)



Swatches von links nach rechts: 




Ich werde diesen Look bestimmt noch öfter schminken: für mich sowieso, aber auch für den Blog, denn...
Auf den Fotos (die allesamt in der Abenddämmerung entstanden sind, ähem...) kommt das Rosa längst nicht so gut raus wie in echt, außerdem war mein Teint (vor der Pflegeumstellung) gerade nicht so makellos. Großartig abdecken tue ich im Moment aber auch nichts (soll sich ja erholen, die Haut) - die Rötungen, die ihr deswegen vielleicht sehen könnt, kommen von quasi "no foundation". 
Da ich aber finde, daß auf Blogs Bilder aus dem echten Leben (wie ich halt so rausgehe) einen Platz haben sollten, mute ich euch meine Fotos und Ideen und Versuchsreihen (Schlumpfenkacke?!) immer zu...:-D

bißchen mehr "pretty", wenn auch nicht "perfect" :-D

und VERSUCHEN werde ich definitiv noch was! Ich meine, wer hat sich die Vorlage angesehen? Da gab es knallpinke Lippen und frische Gesichter jeder Hautfarbe. UND es hieß: for all ages.. das klingt doch stark nach "knallhart ausprobiert" *hehe*

Und jetzt bitte: was ist für euch 

a pretty girl (makeup)





Montag, 28. April 2014

Ich habe aufgeräumt..!!

The life... in front of my eyes


Puuuh, wie lange habe ich das vor mir hergeschoben ;-) Aufräumen ist so ziemlich meine unbeliebteste Lieblingsbeschäftigung und das erstreckt sich auch auf den Blog und seine Struktur.. aber da ich das nun mal von Anfang an geplant hatte, musste das nun auch weitergehen. 

Was ist also neu?


Es gibt nun statt des ausgedienten Follow-Buttons (den über Blogger eh niemand mehr nutzt) einen Hello-Button: direkt über diesen Bild-Link geht es nun zu einer Seite, die aufklärt, wo auf meinem Blog eigentlich was ist und wie das alles funktioniert. 
Siehe auch *hier*


Das ist nicht ausschließlich uneigennützig, denn ich erhoffe mir doch ein bißchen Aufmerksamkeit für die ellenlangen Verlinkungslisten (ächz!), wenn ich sie denn schon manuell schreibe und einfüge *hehe*......oh Gott ich muss dringend was aktualisieren O.o
Aber natürlich geht es mir auch darum, all denjenigen ein bißchen Hilfe im Blätterwald anzubieten, die keine alten Blog-Hasen sind und sich mit dem ganzen Kram aus kruden Fachbegriffen (ich nenne es ja nur: blogdeutsch), Verklinkungen und Untermenüs nicht auskennen :-D
Ich HABE nämlich rein-analoge Freunde und hoffe immer noch, sie öfter auf mein kreatives, Online-Bastel-Projekt (aka der Blog ^.^) zu ziehen...

Deswegen habe ich meine - gefühlt drei! - Photoshop-Kenntnisse angeworfen und u.a. ein paar Bilder gebastelt, die beim Verständnis helfen sollen...




Vielleicht können all diejenigen unter euch, die sich auskennen, mal auf die Seite springen und schauen, ob ihr meine Erklärungsversuche verständlich findet? Am Ende war ich selbst ganz verwirrt davon, Dinge zu erklären, die ich mittlerweile für selbstverständlich halte. Da ich mich aber auch noch gut an die Zeit erinnern kann, wo ich dachte: "Blog? Was für ein BLOCK denn?" Und.. "wie läuft das hier alles??" wollte ich eine Anleitung schreiben, die auch meine Mama verstehen könnte :-D


Und sonst so?

Ich habe ein paar Ideen im Hinterkopf, die ich nicht umsetzen wollte, bevor hier eeeeetwas mehr Ordnung geschaffen war, denn:
  • die Reihe zum "Schminken für ANFÄNGER"
die in loser Folge erscheinen soll, trifft hoffentlich auf ein paar Mädels, die wirklich neu sind im Makeup-Kosmos und sich dementsprechend auch nicht so gut auskennen mit Blogs und AMUs und so weiter.. die möchte ich nicht durch undurchsichtigen Seitenaufbau verschrecken, sondern willkommen heißen :-D

  • Ebenfalls habe ich bereits ein paar Fotos zum "Schminken nach AUGENFARBEN" 
im Kasten, bei denen ich selbst - und meine Freundinnen, die sich als Opfer bereitstellten ^.^ - erst herausfinden müßen, was denn nun alles so stimmt von den ganzen Vorgaben und Regeln, die so herumschwirren zu "Do's and Dont's" O.o

grün zu grün


  • Ein paar Themen-Wochen sortiert nach Farben
habe ich noch in der Hinterhand, nachdem NUDE und ROSA bereits abgehakt sind. PINK, KORALL und AQUAMARIN aber warten noch auf mich....*wuhuuu*

  • Samstage habe ich auch noch über
an denen ich eben gern Reihen zu einem Thema (wie Schminken für Anfänger) oder etwas unterhaltend-angehauchte Beiträge unterbringen würde: es gibt noch soooo schöne TAGs, die auf mich warten, wie "My boyfriend does my makeup - the risky edition" oder auch ein bißchen mehr "Knallhart nachjefracht!" und "Was der Mitarbeiter über mich sagt...." ^.^


***


Ja, ich mache gerne Blog-Pläne, riiiiichtig gerne, quasi umgekehrt proportional zu meiner Liebe zum Aufräumen :-D
Mir macht mir das Schreiben und Fotografieren und Zusammenbasteln einfach sehr viel Freude und ich bin jeden Tag froh über den positiven Zuspruch, den ich von jedem einzelnen von euch erfahre :-D 
Deswegen mache ich mir gern Mühe und sammele Ideen, die ich weiterhin zu (hoffentlich!) interessanten Beiträgen verwurste. Also sag ich nun auch einmal: DANKE an jeden einzelnen Leser, danke für jeden einzelnen Kommentar und eure Worte, die ihr nicht nur gedacht, sondern mir auch geschrieben habt ♥

Und nun gleich meine Fragen: 
was haltet ihr von Blog-Serien zum Schminken? Yeah oder neee? Wollt ihr mitmachen? Soll ich ein linkup-Tool bestellen, unter dem ihr eure Beiträge zu "Kajalstrich ziehen, grüne Augen schminken, uws". einfügen könnt? Könnten wir nicht zusammen noch viel besser die Blog-Welt übernehmen *größenwahnsinniges Lachen einfügen*
Wer Lust hat, mitzumachen oder zu sagen, was er bei solchen Reihen wichtig findet oder aber auch denkt..."oh neee, alles schon dagewesen!": bitte schreibt es mir!

Ach ja, und: räumt ihr gerne euren Blog auf? HTML und so?? Drücke nur ich mich? O.o

Bis dahin..
geh ich weiter (Blog-)Pläne schmieden :)






Donnerstag, 24. April 2014

Aufgebraucht.. aber nachgekauft?

The life... in my bathroom


So weit wie beim letzten "Aufgebraucht, plattgemacht, weggewaschen!"-Beitrag wollte ich es diesmal nicht kommen lassen (diese MÜLLBERGE!).. 
ich kann mich selbst zwar für klassische "Monats-Favoriten" oder "Alle gemacht im...(Monat einsetzen)"-Posts nicht erwärmen, lese sie aber bei anderen sehr gern :-D
Besonders interessant finde ich immer wieder zu erfahren, ob etwas nachgekauft und somit für gut befunden wurde oder nicht! Deswegen versuche ich es diesmal mit meinem Müll unter dieser Überschrift *hehe*


DEKORATIV

  • alverde "Mineral Make-Up 01 naturelle": Wie bin ich froh, das los zu sein!
Ich hatte es gekauft, nachdem ich gelesen hatte, es täte der Haut im Winter gut, durch eine Schicht Mineral-Make-up geschützt zu werden: also in den dm und meine erste Foundation dieser Art gekauft. Es war ähnlich kapriziös im Auftrag wie jede andere Naturkosmetik-Grundierung und auch etwas zu trocken für meinen Hauttyp >.< Es setzte sich immer in den trockenen Stellen an der Nase, Wange, etc., ab. Juchhu - ein Produkt für den Winter, was meine Haut noch staubtrockener erscheinen läßt... großer Reinfall! Deswegen hab ich es wenig benutzt und stiefmütterlich behandelt nach der ersten Testphase.. und zwar so lange, daß ich es nun ohne großartig schlechtes Gewissen wegschmeißen kann, denn: gut ist das bestimmt nicht mehr :-D

Ich habe bereits zwei Probedöschen dieser Grundierung geleert und muss immer noch sagen: ich mag sie. Sie könnte für meinen Geschmack noch eeeeeeetwas feuchter/fettiger/schmieriger zu meiner (echt trockenen) Haut sein, aber sie ist im Moment noch das passendste, was mein Foundation-Schrank hergibt! Wegen ihres LSF enthält sie Zinkoxid, was nunmal ölabsorbierend wirkt.. hach, ohne dieses kleine Manko wäre sie wohl perfekt. Ich habe bereits 4 weitere Probe-Döschen gebunkert  :)



Ich habe sie nur geschenkt bekommen und doch sehr gemocht: erst nach einem Jahr war sie sehr eingedickt und machte dann unzumutbare Fliegenbeine. Wenn ich es mit der Trennung nicht so genau nahm, war sie bis dahin ein perfekter Kandidat, um mir voluminöse und eher in die dramatische Richtung betonte Plüsch-Wimpern zu geben...*hehe*
Ihr Nachfolger ist aus derselben Reihe, nur eine andere Version, denn diese Mascara hatte mir Lust auf mehr gemacht!



  • Catrice "Prime&Fine Eyeshadowbase": ääääähm..nein!
Leider kann ich das nicht über diese Eyeshadow-Base sagen...O.o Sie war meine erste und schlug sich zuerst auch ganz gut. Matt, semi-deckend und somit sogar leicht Hautton-ausgleichend gefiel sie mir sogar richtig gut. Die Haltbarkeit der auf ihr genutzen Lidschatten war auch super! 
Aber: schon nach kurzer Zeit wurde sie trocken. Und zwar so sehr, daß ich richtiggehend an der Oberfläche rumkratzen musste, um mir noch was aufs Lid klatschen zu können, wo ich aber wieder - richtig! - rumrubbeln musste, um die harten Brocken zu verteilen! Meine arme, zarte Augenhaut hat selten so gelitten. Das wollte ich ihr und mir *arrrrgh* nicht mehr jeden Morgen antun und habe sie deswegen in die ewigen Jagdgründe eingehen lassen.. nach nicht mal 1/4 des Füllstands. NÄ!




  • ebelin professional Nagellackentferner Express: jaa, jaaaa, schneller!
Ich hätte ja nie gedacht, daß ich eines der Töpfchen der Fraktion "Finger in' Po, Mexiko!" gut finden könnte, aber nach Paddys Bericht dachte ich: sei's drum, ist vielleicht doch praktisch! und schlug zu. Und es IST praktisch, aber hallo! Kein Rumrubbeln mehr mit Wattepads, einfach nur Finger rein, ein bißchen drehen und sich an die Schaumwände schmiegen und schon sind eine Schicht Unterlack, zwei Schichten Cremelack und eine Schicht Topcoat dahin...yes! Nur mit Glitzer darf man dem Teil hier nicht kommen, dann löst sich der Schwamm in Flocken auf. Genau so habe ich auch dieses relativ neue Töpchen geschrottet, denn eine Ladung "Teenage Dream" (OPI) darf man ihm dann doch nicht zumuten *ähem*..  aber sonst: nachgekauft!



  • avène "Thermalwasser-Spray": uninteressant
Ich stehe selten etwas so emotionslos gegenüber wie diesem Thermalwasser.. bringt das was? Macht das überhaupt was? Ist das gut? Lange hatte ich so eine Flasche in meiner Handtasche, als es richtig heißer Sommer war und sprühte mir das zwischendurch ins Gesicht, aber nun... trockene Haut und verdunstendes Wasser? Kamin-Effekt*?? Keine Ahnung, aber irgendwie.... nein ;-)
*(bezeichnet den physikalischen Prozess, daß Wasser auf der Haut beim Verdunsten immer etwas körpereigene Feuchtigkeit mitzieht)

  • p2 "Nailpolish thinner": Good to go, ich bezwinge dich!
Das Ding habe ich schon nachgekauft gehabt, bevor es überhaupt alle wurde. Es gibt eine Lösung für eingedickten Nagellack und zwar diese Tropfen.. wenn mir das mal einer früher gesagt hätte ^.^ Ich hielt sowas immer für Humbug und schob es ab ins Land der Raketenwürmer (genau wie "schnell-trocknenden" Überlack), aber das funktioniert wirklich!! Ich musste nur lernen, in meinen eingedickten "Good to go" beispielsweise eiskalt 20-40 Tropfen oder mehr hineinzukippen, und nicht vor Ehrfurcht zitternd mit einem oder zweien anzukommen... da lacht der dicke Topcoat nur und zeigt mir weiter die klebrige Schulter. Aber nu hab ich dich! Danke, p2!

  • essence "lash&brow gel mascara": zum 100x nachgekauft
Mit nichts anderem verdient essence an mir soviel Geld wie mit diesem klaren Augenbrauengel. Ich habe noch nie Produkt oder Marke gewechselt, habe jede Menge Augenbrauen und bürste sie mir jeden Tag... mehr muss ich nicht hinzufügen, oder?



 PFLEGEND


  • ebelin professional "Präzisions Make-up Ei": kein Pinsel kommt dagegen an
Ich bin ja noch nicht so lange in der Ei-Wirtschaft, aber für meine trockene Haut gibt es nix besseres als dieses pinke Eichen hier. Es trägt Grundierung fleckenfrei auf, kommt an jede Stelle, verblendet Concealer unter dem Auge, läßt sich angefeuchtet (oder trocken) selbst zum Pudern nutzen.. ich liebe es einfach. Jeder sollte eines haben :-D
Da aber Ei nicht gleich Ei ist, kaufe ich hin und wieder ein neues: dieses hier war irgendwie härter als seine Vorgänger und plusterte sich nass nicht so schön weich auf wie gewohnt. Deswegen musste es auch früher als üblich seinem nachgekauften Bruder weichen...byebye Ei!

Ich bin neuerdings wieder komplett auf dem Nagelöl-Trip und verteile sogar auf Instagram oder in der Drogerie und im Familienkreis ungefragt fettige Tipps zum Einbalsamieren mit Jojobaöl gegen trockene Nagelhaut und Nägel. Quell meines neugewonnenen Wissens ist die Seite Nail Care HQ.com.  
Anhand der Beschreibungen habe ich meinen liebgewonnenen Stift von alverde genauer unter die Lupe genommen und festgestellt, daß sein Hauptbestandteil Jojoba-Öl ist, also perfekt für die beschriebene Ölkur. Er hat auch gut mitgemacht, ist nun aber alle: und das merkt man sehr deutlich. Der Drehmechanismus läßt sich dann kein Stück mehr weiterbewegen, so daß auch dem letzten klar ist "hier muss ein neuer her!". Schütteln, pressen und sich tagelang fragen "geht da vielleicht noch was?" fällt also weg; das mag ich :-D




  • L'Oréal "Hydra Active 3 Mizellen-Technologie Reinigungsfluid": näääääääääääääääää! :-(
Ich hatte mein teures Bioderma-Wässerchen bei meinem Freund durch einen billigeren Klon ersetzt. ABER: während ich das Sensibio H2O problemlos vertragen habe, geht der Neuling von L'Oréal bei mir gar nicht! Da zeigt sich wohl wirklich “empfindliche Haut” oder nicht. Nach dem L’Oréal-Wässerchen wird meine Haut heiß, bekommt rote Flecken und spannt.. deswegen ist das Pendant aus der Drogerie für mich nix. Und ich rechtschaffen froh, daß es nun alle ist ^.^




  • Balea "Rasiergel Caribbean Dreams" mit Cocos-Duft: hmmmm....ok :-D
Was mich an dieser Mini-Flasche (eine Probiergröße) nur erstaunte, war ihre große Ergiebigkeit. Gefühlt 1 Jahr habe ich mit dem Kokos-Gel in Hellblau zugebracht, ehe es alle wurde... na gut, wahrscheinlich habe ich es nicht immer genutzt. Aber: es war ok! Da ich nicht immer auf "Wanne Tropicana" stehe, habe ich nun aber wieder die normale Version mit dezenterem Aroma.

Ich weiß nicht, ob ich es mag! Waaaaah! 
Zur vorgesehenen Nutzung kann ich nur sagen: mehr als "naja" wurde das nicht.. aber nachdem ich es umfunktioniert und damit Haarkur à la Wuscheline angerührt habe, bin ich ziemlich begeistert! Beim zweiten Versuch wurde das Ergebnis nämlich nicht mehr so toll wie beim ersten Mal - lag das etwa daran, daß ich dieses Öl hier (bereits alle) durch schnödes Kokos-Öl ersetzen musste? Ich teste weiter... es bleibt spannend *hehe*




  • Kneipp Badekristalle "Alles wird gut": süß!
Ich teste ja sehr gerne Badezusätze in solchen Einmal-Sachets. Dieses hier habe ich von meiner besten Freundin geschenkt bekommen und fand nicht nur die Geste und das Bild, sondern auch den Duft ganz lecker! Es hat mich nicht mit künstlichem Parfüm umgehauen, was bei solchen Produkten schonmal gut ist.. und ich stehe halt mehr auf Gewürz-Duftmischungen als auf Blumen-oder Kräuter-Arrangements in meiner Wanne..




  • Martina Gebhardt "Sheabutter Cream" (Kleingröße 15ml): ohhhhhhhhh!
Hier bin ich nicht nur traurig, sondern sogar panisch gewesen. Wie eine Irre starrte ich zuerst in den immer leerer werdenden Topf, dann auf die Homepage von MG und versuchte zu eruieren, wo denn nun VERDAMMT NOCH MAL ein Laden in echt diese Produktlinie führte? Zum Onlineshoppen blieb keine Zeit mehr, denn schon am nächsten Tag (also MORGEN) würde meine goldene Gesichtscreme alle sein! Ratzeputze ausgekratzt, ohne einen winzigen Rest und ein letztes Fitzelchen Hoffnung auf  "einen Tag länger geht das noch?!"
Wer trockene/empfindliche Haut und endlich etwas passendes für sie gefunden hat, kann mich wohl verstehen.. am Ende hätte ich die Kassiererin im Bio-Supermarkt fast küssen können, als sie nicht nur die Cream, sondern sogar die Kleingröße davon hatten (und nicht wie in dem Saftladen vorher, der mir 10min vor Ladenschluss am Abend zuvor alle Hoffnungen auf eine eingecremte Nachtruhe raubte >.<)

Kleingröße der Cream, Standardgröße von Lotion und Cleanser

Die Kleingröße schätze ich aus Gründen der Hygiene: ich muss wohl nicht extra erwähnen, daß Martina diese Pflege irgendwie gar nicht konserviert hat? Bei den Pumpspendern ist das kein Problem: Licht, Luft und DNA von meinen Fingern bleiben draußen :-D Aber die dicke Cream passt durch keinen dünnen Flaschenhals, deswegen liegt sie jeden Tag nackt und offen vor mir da und zieht Keime magisch an. Hmmm... deswegen habe ich mich gegen die Großgröße von 50ml und für die Reisegröße von 15ml entschieden (die es aber eben nicht überall gibt). Laut meiner Zählung leere ich diese in gut 4 Wochen, was ich noch vertreten kann hinsichtlich der Züchtung von Kulturen im heimischen Badezimmer... ^.^ hochgerechnet würde ich nämlich für den großen Pott mehr als 3 Monate brauchen.. und dann wird es ja bald auch noch deutlich wärmer? O.o
Alle in Mikrobiologie bewanderten bitte vortreten!

Bereits nachgekauft habe ich auch die Standardgrößen der Face Lotion (100ml) und des Cleansers (150ml): hier allerdings, bevor die Reisegrößen alle wurden. Ich wollte a) nicht nochmal das Trauerspiel wie mit der Cream erleben und b) bewahre die Reisegrößen nun tatsächlich für den Reise-Fall auf.. oder für die "Reise" zu meinem Freund: Alibi-Creme reicht mir nicht mehr! 


***


Ebenfalls verlassen mussten mich:


Kiko "Soft Light Powder 02 Light beige": zu dunkel und GELB!


Ich stand in diesem schlecht ausgeleuchteten Mini-Laden, um mich wummerten die Bässe und tanzten die stark geschminkten Kiko-Hexen...äh, DAMEN und ich versuchte mit zusammengekniffenen Augen zu erkennen, ob nun Nummer 01 oder Nummer 02 der richtige Farbton für mich wären.. am Ende griff ich zu diesem (warum? WARUM nur?) hier in - ich nenne es mal - gelb :-( Definitiv zu dunkel für mich und... ach, erwähnte ich schon - GELB?!

Es wanderte in die Kiste der kaum benutzten, aber noch guten Sachen und fand nun ein neues, besseres Zuhause :)





  • Catrice "All matt plus Shine Control Make Up 010 Light beige": ich habe leider keine Mischhaut!
Das Ding ist bestimmt gut, super hell und alles, aber ich habe nun mal keinen Fitzelchen fettige Haut im Gesicht. Von Paddy fehlgeleitet (wenn die noch mal sagt, irgendwas wäre auch für ihre trockene Haut gut geeignet, höre ich weg) habe ich auch zugeschlagen und vielleicht einmal benutzt..ähm, nein, ein halbes Mal, nämlich *hier*

Danke, aber nein danke ;-) Gehab dich wohl!





Das lose Puder-Rouge-Dingens passt einfach nicht zu mir: es ist zu intensiv Terrakotta-rot für meine Wangen und ich hatte immer Angst, es zu benutzen: wie kaschiert man denn auch, es zu gut gemeint zu haben mit dem Rouge? Diagnose overblushed??
Jemand anderes erfreut sich nun an dem Farbton - und ich habe ein Versprechen wahr gemacht: ein Mitglied der Blush-Herde wurde wieder ausgewildert *hehe*



Angesichts der schieren Menge an Fotos und Worten und überhaupt, die ich mal wieder an einen Müllhaufen verschwendet habe, muss ich meine Bemühungen hinsichtlich der verachteten "Aufgebraucht!"-Posts wohl doch noch etwas hochschrauben und die Frequenz der Leichenschauen erhöhen..
aber vielleicht werde ich ja so doch noch ein 
richtig braver Beauty-Blogger ^.^





Dienstag, 22. April 2014

Voluminous Mascara x2

The life... on my face


Ostern ist vorüber: und der Osterhase (aka mein Freund) hat im Vorbeihoppeln eine neue Mascara für mich fallengelassen :-)
Genauer gesagt: eine neue Alibi-Tusche für die Kosmetik-Schublade im Exil. Was das nun wieder heißt? O.o Klicke *hier*

Bis jetzt stand für mich immer eine Wimperntusche von L'Oréal im Zahnputzbecher bei meinem Freund: die "Voluminous x5 in Carbon Black" hatte ich von meiner besten Freundin zu Weihnachten bekommen und überraschenderweise für gut befunden. :-)



Das war aber nun auch schon vor mehr als einem Jahr.. und sie hatte langsam ausgetuscht. :-P
Ihr Nachfolger sollte bitte wieder so eine werden.. doch was sahen meine entzündeten Augen, als wir (mal wieder) gemeinsam vorm L'Oréal-Regal im dm standen? Davon gibt es ja noch viele mehr! Und zwar meine bekannte Voluminous x5, dann Voluminous x4 und eine mit einem schlichten V.. ich schätze mal, die 'voluminisiert' dann am wenigstens? Auf jeden Fall wurde eben diese Variante in Gold namens "Voluminous Golden Black" mein :-D 

Und bevor die alte nun in die Tonne wandert ist es... Zeit zum Vergleichen!

"Voluminous ist der Mascara mit dem Wirkstoff Ceramid R, der die Wimpern kräftigt und sie widerstandsfähiger macht.
Langer Halt: Voluminous hält in allen Situationen stand: kein Verlaufen, kein Verschmieren."

die alte!

L'Oréal: "Voluminous x5 Carbon Black"
"Die extra geschmeidige Formel und das volumenverstärkende Bürstchen machen es möglich, jede Wimper vom Ansatz bis in die Spitzen zu umhüllen.
• optisch dichtere und deutlich kräftiger wirkende Wimpern
• kein Verkleben
• kein Klumpen"

Ich war wie gesagt überrascht von der Tusche: sie hat ein normales (kein Gummi-)Bürstchen und verlängerte und verdichtete meine Wimpern in einem Aufwasch. Das sie keinerlei Klumpen produzieren würde, kann ich nicht unterschreiben, aber bei gewünschtem Volumen muss man sich ja eh entscheiden zwischen Tod und Teufel... Plüsch-Augen-Effekt ohne viel Masse auf den feinen Härchen ist nun mal nicht ^.^

vorher
zwei Schichten L'Oréal:Voluminous x5 Carbon Black

Der Effekt durch diese Mascara war bei mir immer eher im auffälligen, nicht natürlichen Bereich: was mir aber (trotz minimaler Klumpen) an ihr außerordentlich gut gefiel war ihre gut zu kontrollierende Textur, sprich: auch nach Monaten (12, um genau zu sein) war sie genau wie zu Anfang! Ihre Tusche verhielt sich immer gleich: ich kann Produkte nicht leiden, die zu Anfang so und dann so und später nochmal anders werden..>.<
die Fliegenbeine, die auf dem Bild hier zu sehen sind, entstanden erst, als sie mehr als ein Jahr alt war..und somit war der Zeitpunkt gekommen, sie zu entsorgen :-D


Ihr Nachfolger sollte also von der weniger voluminösen Sorte sein, glaubt man denn L'Oréal:
die neue!

L'Oréal: "Voluminous Golden Black"

Die innovativ gebogene Bürste sorgt für Schwung der Wimpern.
• Bienenwachs und Carnaubawachs für Volumen und Halt


Was mit "innovativ geschwungen" gemeint ist? Nun, die Bürste hat eine Beule und zwar vorne und hinten! In der Mitte gibt es eine Einkerbung, aber zum Ende hin wird sie wieder dicker.. etwas seltsam, denn sie sieht nochmal anders aus als diese "Curve"-Bürstchen..


Die Textur ist flüssiger als von ihrer großen x5 Schwester: ich erreiche damit auch eher ein verlängerndes als ein stark verdichtendes Ergebnis.

vorher
eine Schicht L'Oréal: Voluminous Golden Black

Natürlich, schön getrennt, verlängert, schwarz.. alles, was mir an Mascara gefällt :) Da aber auch Volumen mit bei den Produktversprechen stand, musste ich ausprobieren, ob ich das noch irgendwo finden konnte: et voilà!

zwei Schichten L'Oréal: Voluminous Golden Black

Nach einer zweiten Schicht Mascara sahen meine Wimpern so aus: immer noch hauptsächlich verlängert und zart definiert, aber doch stärker getuscht als mit nur einer Schicht. Das intensive Ergebnis ihres Vorgängers schafft sie nicht, aber.. irgendwo muß das x5 ja auch seine Berechtigung herhaben *hehe*

L'Oréal: Voluminous x5 Carbon Black

Ich finde beide Varianten empfehlenswert: bei dm kosten sie ca. 7,50€ und liegen für mich somit im Mittelfeld, was den Preis betrifft. Der Effekt ist in meinen Augen *hö* jedoch eher gut bist super, je nachdem, ob ich einen eher plüschigeren oder natürlicheren Bambi-Blick wünsche.. da kann sich manche Mascara (für einen höheren Preis) eine Bürsten-Länge von abschneiden! (*hust* Max Factor *hust*)

L'Oréal kommt meiner Meinung nach bei Blogmädels sowieso immer zu schlecht weg... dabei haben die manches Schätzchen in ihren komisch-verschachtelten Theken auf Lager :-) Ich geh' nun weiter Mascara-Bürstchen-Fotos-machen üben (WIE geht das zum Henker?!)...und ihr?

Lieber Volumen oder lieber Länge?
..das ist hier die Frage





Samstag, 19. April 2014

'La vie rêvée' de Lancôme

The life... on my face


Es ist offiziell Frühling: wieso? Die Apfelbaumblüten sind endlich aufgegangen - mein persönliches Zeichen für Hummel-Gesumse, Sonnenstrahlen und diesen süßen Blütenduft..:) Hach, wie habe ich darauf gewartet: und, diesen lange angedachten Look zu teilen!



In einem Anfall kompletter Luxuriösität habe ich mir in sehr jungen Jahren tatsächlich mal ein High-End Kosmetikteilchen geleistet: die POP CHERUB-Palette "01 La vie rêvée des anges" von Lancôme. Und warum? Wie könnte es nur anders sein.. die Werbekampagne für diese Frühjahrskollektion mit ihren Looks hatte mich total umgehauen :-D

Kampagnen-Bilder *hier*

Pastelltöne in engelsgleicher Zartheit machen mich ja immer willenlos.. und diese Palette mußte für ihren unverschämten Preis dann qualitativ doch auch das Non-Plus-Ultra sein!! Ist sie aber... nicht. :-/ 
Die beiden Creme-Lidschatten, die enthalten sind, kann ich höchstens als, ich weiß nicht, halbherzige, farbige Base bezeichnen? Sie geben auf keinen Fall in dem Maße grüne oder rosa Farbpigmente ab, wie jedes Werbebild mir weismachen wollte.... da ich aber auf jeden Fall die angebeteten Augen-Makeups nachschminken wollte, griff ich zu - Achtung! - Manhattan :-D


 
 

Und so schminke ich diese Variante eines High-End-Looks immer zu einem Großteil mit Billig-Lidschatten.. *hehe*

Dabei wird auf dem beweglichen Lid innen ein rosa Ton aufgetragen, im äußeren Drittel ein zartes Lindgrün (wie auch am unteren Wimpernkranz) und nach oben bis unter die Braue mit schimmerndem Weiß verblendet. Um das Ganze nicht zu süßlich zu machen, wird der Innenwinkel mit einem Dunkelbraun akzentuiert..


Ich habe die Farben mit einer anderen Einstellung verstärkt, um das besser sichtbar zu machen. Mir gefällt besonders gut an der Zusammenstellung, wie der Braunton bei dem sehr pastelligen Look ganz unerwartet wirkt: dabei ist der Auftrag eben dieses Details sehr schwierig für mich. Zu sehr nach innen oder außen gezogen geht der Effekt nämlich eher in Richtung "strange" bis "alien-artig" XD

 
Mit rosa Rouge und Lipgloss ist das der frühlingshafteste, mädchenhafteste Look, den ich mir im Moment vorstellen kann: und durch den besonderen Kniff mit dem Braun im Innenwinkel auch gar nicht langweilig!


Ich liebe dieses helle, leichte, luftige.. dementsprechend habe ich auch die Fotos diesmal leicht durchscheinend gehalten. Jetzt noch ein weißes Kleidchen dazu und es wäre perfekt...
Zu blauen Augen könnte man das Ganze bestimmt gut mit einem Hellblau abwandeln; und zu braunen Augen das Hellgrün einfach durch ein etwas dunkleres Moosgrün ersetzen - und Rosa geht ja meiner Meinung nach immer..


wenn es Frühling wird




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...