Donnerstag, 2. April 2015

Mascara: gutes (Gummi-)Bürstchen vs. böses (Gummi-)Bürstchen

The life... inside of my shopping-bag


Ich bin eigentlich mehr der Anti-Gummibürstchen-Typ; jahrelang habe ich den biegsamen Borsten mißtraut, weil die allerersten Kamm-Mascaras schon von weitem nach 'Klumpatsch hoch 10' aussahen.. und irgendwie war mir das ganze Gummizeug suspekt!
Doch Yves Rocher hatte mich von diesem Vorurteil befreit.. nur damit L'Oréal all das aufgebaute Vertrauen wieder zerstört. O.o
Aber der Reihe nach!


Nach den guten Erfahrungen mit meiner verlängernden Tusche von YR wollte ich es nochmal mit einer weiteren versuchen; einer 'voluminisierenden', bitteschön ;-) 
Auf Instagram hatte ich dafür eine Mini-Umfrage gestartet, welche Mascara (aus drei möglichen) ich mir wohl zulegen sollte.. und ich kann nur eins sagen: nicht auf Instagram hören, nicht auf Instagram hören..! 
Viele Menschen scheinen meine neue Tusche nämlich zu mögen, jedoch.. ich habe mit eben diesen Menschen wohl nur wenig gemein! Genauso wie mit Paddy/Karin (ich erinnere an den "2000 Calorie Volume Mascara" Ausfall) oder allen anderen Bloggern (außer Blush Rush und Nagellackjunkie).. Ich sollte lieber auf meine Schwester kucken und hören; denn sie hat tatsächlich ähnliche Wimpern wie ich! 




L'Oréal: Volume million lashes excess

Preis: 11-13€
Bürste: länglich-schmal, aus Gummi mit mittellangen Borsten
Tusche: eher dünnflüssig
L'Oréal: Volume million lashes excess


Meine ersten, ungefilterten Eindrücke zur neuen Gummibürstchen-Mascara fielen sehr leidgeplagt aus:
"Ok, ich habe mich für die Volume million lashes excess Mascara von L'Oréal entschieden (die teuerste von allen)....und hasse sie! Wie kann eine Tusche für Volumen nur soo spinnenwebfeine Wimpern, Verkleben inklusive, machen??"
#mascarageheule #ichwillvolumenwennsdraufsteht #lorealvollderfail #magmichmorgenfrühgarnichtschminken

Sie war von Anfang an so feucht, daß ich auf Instagram schon eine Verzweiflungstat angekündigte: ich dachte, nur der Föhn könnte sie in den Griff kriegen, um sie ein wenig auszutrocknen..
freyja_90 "hihi ich stell mir das Szenario grad vor wie @sunnivah13 im Bad steht und ihre Wimperntusche föhnt. Göttlich"



Die Kombination aus zu feuchter Tusche und (für mich) inkompatiblem Bürstchen verschafft mir nur eins: Mono-Wimper deluxe.. und deluxe nur deshalb, weil ich knapp 13€ für diesen Fliegenbein-Look echt ziemlich teuer finde! O.o

L'Oréal: Volume million lashes excess
Mono-Wimper

Dabei habe ich nicht mal viel davon aufgetragen; genau 1 dünne Schicht reicht aus, um so... *hust* auszusehen..  Die extrem feuchte Tusche, kombiniert mit diesem Bürstchen, haut mir nämlich bereits von sich aus soviel verklebende Masse auf meine Wimpern, daß jede weitere Schicht alles nur noch schlimmer machte! 
Ich brauche also im Anschluss ein Gerät, um meine brutal zusammengeklebten Wimpern wieder auseinander zu meißeln. Dafür nehme ich ein ausgewaschenes, anderes Mascara-Bürstchen und trenne den Klumpatsch vorsichtig auf (so wie *hier* gezeigt).

Klumpatsch aufgebrochen


Selbst wenn ich das Bürstchen vorher gut in einem Papiertuch abwische, sieht das Ergebnis noch so aus:

L'Oréal: Volume million lashes excess


Schon besser, aber für meinen Geschmack immer noch zu stark verklebt: ich weiß, das könnte mir als Jammern auf hohem Niveau ausgelegt werden, aber ich mag es nicht, wenn mehrere Härchen an den Spitzen zusammenkleben und so meine Wimpern am Ende aus wenigen, dicken Büscheln bestehen. Unter 'Volumen'-Look stelle ich mir persönlich etwas anderes vor.

L'Oréal: Volume million lashes excess
an den Spitzen zusammengeklebt

Selbst an ihren guten Tagen legt die Tusche gerade mal eine mittelmäßige Vorstellung hin: feine Spinnenbein-artige Wimpern, das ist alles, was ich aus ihr rauskriege.. mit Hängen und Würgen. Verdichtung (=Volumen) aber sieht für mich anders aus! Und - rein verlängernde Tuschen habe ich bereits von Yves Rocher oder Dr. Hauschka, allerdings ohne die Kinderkrankheiten 'Klumpatsch' und 'Mono-Wimperismus'. O.o

L'Oréal: Volume million lashes excess

Wieder ein Kandidat für die Fraktion: 'falsche' Volumen-Tusche.. ich sollte nicht alles glauben, was auf dem Etikett steht.. aber manchmal ist es doch wahr, das Versprechen auf dem Tübchen: so wie bei der




Max Factor: False lash effect - Full lashes, Natural look Mascara

Preis: 11-13€
Bürste: klein und torpedoförmig, aus Gummi mit vielen, kurzen Borsten
Tusche: flüssig-cremig
Max Factor: False lash effect - Full lashes, Natural look Mascara

Viel Hoffnungen hatte ich nicht mehr in die nächste, überteuerte Errungenschaft gelegt, die ich mir aus Enttäuschung über die vorherige zulegte.
"Wer ist das Opfer? Ich bin das willfährige Opfer meiner eigenen Neugierde ^.^ Kaum bin ich mit der ersten, schweineteuren Mascara unzufrieden, schleppe ich die nächste nach Hause...O.o warum kostet sowas 11,35€?! Ich hab nun eine Abmachung mit meinem Freund getroffen, laut derer ich keine exklusive Tusche 'einfach so zum Probieren' mehr kaufe, wenn die hier auch ein Totalausfall werden sollte... Und was mache ich nun aus der zweiten Volumenmascara zu Haus? Hmmm... einen Vergleich für den Blog à la 'böses Gummbibürstchen vs. gutes Gummbibürstchen'? Ich HOFFE doch! *.*"
#maxfactor #falselasheffectmascara


Doch Max Factor hat mich nicht enttäuscht *.* Wer hätte das gedacht?
Das komisch-struppige Bürstchen mit den Mini-Borsten sorgt bei mir nämlich für ein wunderschönes Ergebnis: ich kann sie durch die geringe Größe direkt am Wimpernkranz ansetzen, da, wo die Härchen aus der Haut wachsen, aber da die Borsten so kurz sind, kratze ich mich auch nicht mit ihnen an der zarten Haut am inneren Augenlid.. ja, das passiert schon mal mit anderen Mascaras! *aua*

Max Factor: False lash effect - Full lashes, Natural look Mascara
beste Volumen Mascara Max Factor: False lash effect
Plüsch-Wimpern ahoi!

Für mich werden die zwei aufgedruckten Werbeversprechen (volle Wimpern, natürlicher Look) voll erfüllt: zum einen bekomme ich mit der Mascara fein getrennte, einzeln definierte, aufgefächerte Wimpern. Dadurch sieht es am Ende aus, als hätte ich mehr Wimpern bekommen - und so stelle ich mir eben einen 'False lash effect' vor. Bei künstlichen Wimpern legt man ja auch einen Kranz an extra-Härchen über die eigenen, so daß es insgesamt nach MEHR Haaren aussieht (so wie *hier*)... nicht nach fett verklebten :-)
natural look

Max Factor: False lash effect - Full lashes, Natural look Mascara

Besonders die feinen Wimpern im inneren Drittel, die mir mit fast allen meiner anderen Tuschen verkleben, werden durch die Max Factor "False lash effect mascara" schön einzeln definiert:

nicht verklebt, sondern einzeln definiert und getrennt

Außerdem bekomme ich durch die spezielle Bürste noch das sogenannte 'Volumen' am Ansatz, besonders an den Härchen im äußeren Augenwinkel. Durch mehrmaliges Tuschen der Wimpern vom Ansatz bis in die Spitzen werden diese sichtbar dunkler und auch optisch verdichtet. Schön finde ich, daß ich diesen Effekt stufenweise steuern kann: ich tusche einfach so lange an meinen Wimpern herum, bis mir das Ergebnis gefällt. Aneinanderkleben, verklumpen oder bröckeln tut dabei aber nichts - yeah! 
full lashes

Max Factor: False lash effect - Full lashes, Natural look Mascara


Ich kann sie auch in mehreren Schichten auftragen, inklusive Trockenzeit dazwischen (mache ich sonst eigentlich nie, habe ich aber im Auftrag der Sache mal versucht): trotzdem gibt es kein Verklumpen, keine Fliegenbeine!
Max Factor: False lash effect - Full lashes, Natural look Mascara

P.S. Übrigens soll die 'The Rocket' Mascara von Maybelline ein ähnliches Bürstchen haben; allerdings soll das stärker am Auge kratzen!



Im Vergleich: L'Oréal vs. Max factor



Beim Anblick der linken Seite, getuscht mit der "Volume million lashes excess mascara", wäre ich nicht auf die Idee gekommen, daß hier eine 'verdichtende' Mascara am Start war.. außerdem empfinde ich es immer als ausgesprochen hässlich, wenn die feinen Härchen an den Spitzen genau so dick mit Farbe ummantelt sind wie am Ansatz! O.o
Die rechte Seite, getuscht mit der "False lash effect mascara", gefällt mir dahingehend viel besser: ich sehe, daß die Wimpern am Ansatz verdichtet sind und die Spitzen fein verlängert, ohne daß irgendwo Klümpchen oder Mascara-Bröckchen hängen würden. Außerdem - nicht zu vergessen - das rechte Auge habe ich einfach-so in einem Rutsch getuscht, beim linken mußte ich in mehreren Arbeitsschritten (vorher an einem Tusch abwischen, danach auskämmen) vorgehen......hmm, näää! ;-)



Warum zwei so ähnliche Produkte (ähnliche Versprechen, ähnlicher Preis, ähnliche Konsistenz der Tusche) bei mir nun so unterschiedlich abschneiden, habe ich mich gefragt - und ich denke:



Der Vergleich: die Tücke liegt in der Borste ^.^


False lash effect (Max Factor) & Volume million lashes excess (L'Oréal) im Vergleich
oben: Max Factor, unten: L'Oréal

Meine Vorurteile über Gummibürstchen bei Mascara haben sich genau auf solche Modelle bezogen wie die von L'Oréal: zu lange und zu weit auseinanderstehende Borsten machen meiner Meinung nach IMMER nur eins - sie verlängern die Wimpern optisch und ummanteln sie mit wenig Farbe. Außerdem erwischen sie durch den großen Borstenabstand nicht alle feinen Härchen.. wenn die Tusche dann zu feucht ist oder einfach zuviel davon von der Bürste an die Wimpern abgegeben wird, gibt es sie, die Mega-Mono-Wimper! O.o

Ich brauche ganz viele, feine und kurze Borsten für ein verdichtetes Ergebnis, besonders bei denen aus Gummi. Auch bei klassischen Mascarabürstchen machen bei mir die dicken, kleinen mit vielen dichten Borsten immer Volumen, die mit den langen und weiter auseinanderstehenden Borsten eher natürliche Verlängerung.

links: Max Factor, rechts: L'Oréal (jeweils einmal abgestreift)

Die Konsistenz der Mascara-Tusche darf für mich gern eher trocken sein; je nasser und flüssiger sie ist, desto mehr verkleben die Härchen bei mir. Allerdings unterscheiden sich die Tuschen hier nur wenig voneinander: das Ergebnis hängt bei den beiden Kandidaten also wirklich von der Bürste ab!


***

Meine ideale Volumen-Mascara würde mir Verdichtung und fein aufgefächerte, definierte Wimpern schenken: doch die feinen Härchen am Auge sichtbar zu verdichten, ohne sie mit zuviel Masse an Tusche zu beschweren, ohne sie zusammenkleben zu lassen oder Klümpchen zu produzieren, das kann nicht jede Wimperntusche! 
Ich habe schon einige Kandidaten ausprobiert (siehe *hier*) und habe auch noch einige weitere in petto.. aber an das schöne, plüschige Ergebnis der Max Factor Tusche ist noch keine herangekommen. Ich ♥ ihn,

den natürlichen, falsche Wimpern Effekt










Kommentare:

  1. Boah, der Unterschied ist ja enorm. :-o Mit der 2000 Calories Mascara bin ich auch auf die Schnauze gefallen, das war bisher meine erste und letzte Mascara von Max Factor. Aber die False Lash Effect zaubert bei Dir ein so tolles Ergebnis, und während der Glamour Shopping Week gibts ja Rabatt ...Da könnt man ja mal ...

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war nach meiner 2000 Calories Enttäuschung auch nicht mehr so angetan von dem Gedanken, Max Factor viel Geld in den Rachen zu werfen.. aber hier hat es sich ausnahmsweise mal gelohnt! Ich weiß nicht nicht, inwieweit meiner Ergebnisse übertragbar sind. Drücke aber die Daumen :-D

      Löschen
    2. Blöde Frage, war das bei Deiner 2000 Calories auch so, dass die, na ja, müffelt? Ich habe allergiebedingt eine dauerverstopfte Nase, weshalb ich vieles überhaupt nicht rieche (der süßlich-karamellige Duft von den Astor Lip Butters kommt leider durch ... XP), und das war das erste Mal, dass ich bei einer Mascara was gerochen habe ... o.0

      Löschen
    3. Ja, hat sie... obwohl ja einiger Tuschen müffeln, die war besonders übel. Buaaaah!

      Löschen
  2. Ich finde den Unterschied auch sehr deutlich! Deine Wimpern sehen mit der Max Factor Mascara richtig toll aus. Ich habe bislang auch die besten Erfahrungen mit solchen Gummi-Bürsten mit möglichst vielen feinen Borsten gemacht. Die L'Oréal Mascara kann ich mir nun jedenfalls sparen...

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die L'Oréal Mascara in genau der Variante finde ich echt schlecht. Manhattan hat mit dieser Argan-Öl Tusche eine ähnliche Bürste (durfte ich von meiner Schwester probieren), aber die war eher dezent vom Ergebnis als matschig oder zu dick.. schon komisch. O.o
      Nur es gibt Leute, die schwören auf Tusche aus der Reihe von L'Oréal allgemein: ich mag ja auch die Voluminous x5 Carbon Black und ganz früher hatte ich auch mal die Lash architect - mit langen Wimpern ist ja vieles okay, aber wenn es auch so schön geht wie von Max Factor, dann... ^.^

      Löschen
    2. Ja, das ist mit Mascara-Empfehlungen eh immer so eine Sache. Mir ist auch aufgefallen, dass mir so manches Ergebnis, von dem geschwärmt wird, überhaupt nicht gefällt - dürfte neben dem eigenen Ausgangsmaterial auch ein Faktor sein ;) Die Voluminous x5 Carbon Black hatte ich vor Jahren ja auch mal bis selbst mein Freund meinte, ich hätte verklebte Wimpern :D Von Max Factor hatte ich jetzt jedenfalls mehr gute Kandidaten als von L'Oréal.

      Löschen
    3. Oi, das ist ein Prädikat: wenn selbst der Kerl das bemerkt mit den Fliegenbeinen O.o ich fand sie auch immer mehr auf der klebrigen Seite, aber irgendwie.. klebrig okay. So Volumenmascara klebrig halt.. *kicher*
      Dabei bin ich eigentlich auch eher ziemlich mäklig, was Definition und Trennung angeht, da verstehen wir beide uns glaube ich ziemlich gut :)

      Löschen
  3. Oh das ist ja spannend, da muss ich auch mal drauf achten! Ich mag Gummibürstchen ja eigentlich gar nicht, die neue alverde Mascara finde ich jedoch erstaunlich gut, wenn man sie von der breiteren Seite aufträgt, vielleicht genau aus dem Grund? :) Muss ich mal drauf achten, danke für den tollen Artikel! :)
    Liebe Grüße,
    Julia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte bitte, schön, daß dir mein Beitrag einen Hinweis gegeben hat :) Ich mochte Gummibürstchen früher auch nicht. Allgemein sind normale Bürstchen bei mir auch idiotensicherer als die neuen, modernen.. meine liebste Mascara bleibt die von Dr. Hauschka!

      Löschen
  4. Wow, was ein Unterschied. Die Max Factor macht ein großartiges Ergebnis. Ich hab's auch nicht so mit Gummibürstchen, aber vielleicht sollte ich das noch mal überdenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, daß genau die hier dann einen Versuch wert sein könnte.. sie ist ähnlich wie die gelbe, bauchige von Maybelline in dem Sinne, daß man immer mehr drauftuschen kann, ohne das alles verklumpt oder sehr unnatürlich wird. ICH hätte das angesichts dieses komischen Kolben-Bürstchens echt als letzte gedacht XD

      Löschen
  5. Ich mag Gummibürstchen total gerne, aber bevorzuge eigentlich schmalere Mascarabürsten, weil ich es nicht leiden kann wenn ich rumpatze. Bürstchen größer als mein Auge machen mir Angst :D
    Die Max Factor wäre also wirklich mal einen Versuch wert...Aber über 10€ für Mascara tut schon weh....mhhh.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahahaha, das kann ich gut nachvollziehen: ein riesiger Morgenstern, der sich dem Auge nähert *düdüüüm*, das mag ich auch nicht ^.^
      Zumindest stechen einem die Borsten bei Max Factor nicht das Augenlicht aus, weil sie so kurz sind.. :) Aber mehr als 10€, da würde ich auch laaaange überlegen! Immer! Ist eigentlich ne Frechheit, was das so mittlerweile kostet, oder? O.o

      Löschen
    2. Haha das mit dem Morgenstern ist gut :D
      Mascara kostet ja nur so viel, weil es eben am meisten verkauft wird *schmoll* Angebot und Nachfrage und dieser ganze Mist...
      Naja hilft ja nichts, sich zu ärgern ;)

      Löschen
    3. Ach, echt jetzt? Wirklich?? Wie mies.. ich bin so naiv!

      Löschen
  6. Aaaaah ich bin auf deinem blog erwähnt worden ❤️❤️❤️ Hihi
    Schade dass die Loreal nicht an dir funzt.... Ich glaube dienstag pilgere ich los und hol mal die Max Factor

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht, daß ICH nun arme Menschen dazu verleite, sich Mascara zu kaufen, die SIE dann ihrerseits hassen.. ich glaube, ich verstehe langsam das System dahinter: ich falle auf gute Ergebnisse anderer herein und inspiriere meinerseits Mädchen, die dann vielleicht eben so unzufrieden sind..? Ich hoffe ja nicht!

      Löschen
  7. Wow, gleich die Gegenüberstellung auf dem ersten Bild zeigt einen Unterschied wie Tag und Nacht :O

    Die Mascara-Empfehlungen der meisten anderen funktionieren bei mir irgendwie auch sogut wie nie! Es scheinen einige Mädels ähnliche Wimpern zu haben, sodass das gleiche Produkt bei ihnen auch gleich rüber kommt, aber bei etwas spezielleren Wimpern ist das nicht mehr anwendbar... Das betrifft uns beide - in die eine, sowie auch die andere Richtung *hihi*

    Tendenziell flüssigere Mascaras wie die L'Oréal sind bei mir in der Regel auch nicht der Hit. Sie beschweren sehr feine Wimpern ohne Schwung zu halten, da muss ich mit der Dosierung sehr aufpassen... wobei du ja auch nur sehr wenig genommen hast. Die L'Oréal scheint also so oder so nicht der Hit zu sein.

    Was die Maxfactor bei dir zaubert, verleitet mich beinahe dazu, es auch mal mit ihr zu probieren. Das Ergebnis bei dir ist schlichtweg atemberaubend! Ob das auch bei feinen Wimpern funzt? *bittebittebitte* Die Maxfactor ist aber auch eher flüssig als fest, sagtest du ja, ne? Das hält mich noch ein wenig zurück... aber wie lange? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde einfach, daß sie die Wimpern wirklich gut trennt und somit auffächert: ich hab grad die Clump Defy am Start und die macht das nicht halb so gut.. deswegen denke ich, sie könnten die False lash effect in 'Clump defy maximum stretch defining irgendwas' umbenennen und es würde stimmen.. ^.^
      Sogar meine Schwester (zugegebenermaßen ähnliches, aber feineres Ausgangsmaterial) meinte sofort: 'die trennt ja sogar die feinen Härchen im Innenwinkel so schön auf'... meine Rede :-)
      Sie wird mit der Zeit trockener, aber so übel trocken-krümelig ist sie nie.. ich denke: it's all about that brush!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...