Mittwoch, 30. Dezember 2015

Silvester in glitzerndem Lila

The life... on my face


Funkelnd zum Feuerwerk - aber dafür neue Schminke kaufen?? Ich wühle lieber in meiner Lidschattenschublade und habe einen ganz speziellen Kandidaten wieder ans Tageslicht befördert, der noch bei so einigen anderen Mädels dort vor sich hinvegetieren dürfte..


Vor gut einem Jahr haben die luxury eyeshadows aus Catrice' Feathered fall LE so richtig für Furore gesorgt: aber kaum hatten alle Elstern ihre glitzernde Beute ins Nest getragen, setzte Ernüchterung ein... Die beiden dunklen Töne sind zwar wunderschön mit ihrem funkelndem Glitzer, gehören aber leider nicht zu den deckendsten Lidschatten unter der Sonne. Und sie krümeln - logo! -  wie sonst was!

Für alle, die mit den Dingern aus eben genannten Gründen bisher gar nicht zurecht gekommen sind, habe ich diesen Beitrag erdacht: ein potenzielles Silvester-Augen-Make-Up in 1-2-3 Tricks :-D




Star das Abends: der Catrice luxury eyeshadow "plum plumes"


 
  • Trick N°1: ein gut deckender, violetter Lidschatten als Unterlage

Ich habe dafür den getreuen L'Oréal: Couleur Infaillible "028 Enigmatic Purple" bis über die Lidfalte aufgetragen und die Ränder schön weich verblendet. Farblich kommt er dem violetten Glitzer des Catrice-Lidschattens sehr nah, so fallen kleine Leerstellen oder unregelmäßige Bereiche des späteren Augen-Make-Ups nicht so auf.



  • Trick N°2: den Glitzer mit einem Applikatorschwämmchen auftupfen

Nichts verstreichen, versuchen zu verblenden oder gar husten (atmen geht noch ^.^): tupfen, tupfen, tupfen ist das Mittel der Wahl! Der Rahmen des Augen-Make-Ups ist bereits durch den vorher aufgetragenen Lidschatten gegeben, ich trage also nur noch etwas Glitzer als Effekt aufs bewegliche Lid auf.





  • Trick N°3: Foundation/ Teintprodukte zum Schluss auftragen

Bei stark krümelnden Lidschatten, herabrieselnden Glitzerpigmenten oder bröckelnder Mascara schminke ich den Rest meines Gesichts immer nach dem Auftrag des Augen-Make-Ups. Concealer, Foundation, Puder und Rouge sind also erst im zweiten Schritt dran, nachdem ich alle unerwünschten Krümel von der noch ungeschminkten Haut gewischt habe :)


 


Und schon steht er, der lila Festtags-Look - passt bestimmt ausgezeichnet zum kleinen Schwarzen!
Ich kombiniere zu dunklen Augen-Make-Ups immer dezente Töne auf Wangen und Lippen, d.h. ein helles, schimmerndes Bronzepuder für einen Hauch von Kontur im Gesicht und wenig rosa Farbe für den Mund. Das kann aber je nach Hautton (und Temperament *hö*) abgewandelt werden ;-)

Alle Lilatöne machen sich super zu Augen mit Grüneinschlag; aber auch blaue und braune Augen (leider nicht die mit sehr viel gelblichen Anteilen) dürften mit diesem violetten Lidschatten diesmal gut wegkommen! Ich finde den Kontrast von dunklem Lila besonders zu hellem Haar sehr schön: dann reicht wenig rosa Lipgloss schon aus für das effektvolle Silvester-Makeup.




Wer sich lieber mit dem schwarz-grünen luxury eyeshadow "peacocktail" abmühen... ähm, schminken möchte, für den würde ich eine Unterlage aus cremigem, matten Graubraun vorschlagen (prädestiniert dafür wäre der Maybelline Color Tattoo "40 Permanent taupe") oder einen Puderlidschatten in einem ähnlichen Farbton wie "peacocktail" selbst (Catrice "410 C'mon Chameleon"/ Wet n' Wild Comfort Zone Palette "Definer" / MAC "Club").


Wer noch mehr Ideen für Augen-Make-Ups mit den luxury eyeshadows sucht --> bei talasia gibt es eine riesige Galerie mit unzähligen Umsetzungen!*klick*


Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch
geschmückt mit fremden lila Federn



Dienstag, 29. Dezember 2015

Neuentdeckte Schätze des Jahres 2015

The life... in my bathroom


Die letzten beiden Jahre wollte mir zu den ins Land gegangenen Monaten nie so recht was einfallen: 2013 und auch 2014 schienen auf den ersten Blick recht unergiebig gewesen zu sein, was große Neuentdeckungen, erklärte Lieblinge und Jahresfavoriten anging, in welcher Sparte auch immer.. 

das mag daran liegen, daß ich einerseits in vielen Bereichen meinen Produkten sehr treu bin (Gesichtspflege) und andererseits so ein Abwechslungsfanatiker, daß ich mich niiiiiiiieeeemals auf einen bestimmten Kandidaten festlegen und ihn zum Sieger der letzten 12 Monate erklären könnte (in allen anderen Bereichen.. Lidschatten. Wimperntusche. UND SO WEITER ^.^).


Dieses Mal zum Jahresende hin ist aber alles anderes: ich hatte von ganz alleine totale Lust auf diese Art von Beitrag (und habe mich nicht nur dem großen Beauty-Blogger-Gruppendruck hingegeben), was bestimmt an der Masse an neuentdeckten Schätzen lag, die ich im Laufe der vergangenen Monate aufgetan habe...

und diese Truhe wird nun geöffnet!


Unparfümierte Körperpflege


In der Mitte des Jahres habe ich aus purer Neugier die hochgelobte Neutrogena Deep moisture Bodylotion sensitive Parfümfreie Pflege für trockene & sensible Haut ausprobiert, um sie mit in den Strandurlaub zu nehmen: dort wurde sie als After-Sun-Lotion zweckentfremdet, ersetzt mir nun aber so ziemlich alles, von Kopf bis Fuß! Sie ist Handcreme, Bodylotion, Fußcreme und ich liebe sie! Da sie nicht besonders fettig ist heißt es: Eincremen, kurz warten, anziehen: schon fertig! Ich muss weder mit einem ekligen Ölfilm noch einer (gefühlten) Plastikschicht kämpfen, die manche Cremes hinterlassen - und trotz alledem fühlt sich meine trockene Haut gut umsorgt.

Meine Hinwendung zu reizarm parfümierter Körperpflege mußte natürlich irgendwann auch in komplett unparfümierten Deodorants enden: ich nutze guten Gewissens Antitranspirants mit Aluminiumsalzen, bin aber probehalber auf unbeduftete Varianten von Garnier oder auch Nivea umgestiegen. 




Milde Reinigungsprodukte


Die Suche nach Reinigungsprodukten mit weniger harschen Tensiden zieht sich so durch die letzten 6 Monate meiner dm-Shoppingtouren: regelmäßig durchstreife ich nun die Babyabteilung auf der Suche nach neuem, heißen, milden Stoooooff *kicher*
Ich habe trockene und sensible Haut, da bietet es sich an, sie gleich beim Waschen von Körper und Haaren weniger zu irritieren: dann muss ich später weniger cremen, ölen, pflegen :)

Das Bübchen Sensitive Shampoo&Shower Sanfte Lieblinge fungiert dabei als Duschgel, kann aber auch super als Badeschaum in der Wanne zum Einsatz kommen! Das Baby Shampoo der gleichen Firma nutze nicht nur ich, sondern mittlerweile auch mein Freund: ich brauche zwar etwas mehr als von einem Shampoo mit anderen Tensiden, um meine ganze Mähne damit einzuseifen, aber das stört mich bei dem niedrigen Preis kein bißchen.




Pickel? Bye Bye!



Das schlichtes 'Waschen' schon mal gut gegen Pickel hilft, habe ich ja bereits im Sommer für mich aufgedeckt *höhö*, aber wie ich die Schlagkraft meiner BHA-Behandlung gegen fiese Unreinheiten an Hals und Kinn noch verstärken könnte, darauf bin ich erst in den letzten Wochen gekommen! O.o EINE OFFENBARUNG sondergleichen, kann ich nur sagen!

Schon öfter hatte ich gelesen, daß die Kombination aus mehreren Säuren - namentlich AHA und BHA - auf unreiner Haut gute Ergebnisse bringen kann. Und was stand noch bei mir im Schrank, einsam und verlassen - ein 8% Gycolsäuregel, das ich auf meiner sensiblen Gesichtshaut ja nicht so gut vertrage... -.- 
Aber auf den Pickeln an Hals und Kinnlinie geht das ab wie sonst was - juchhu! Ich trage es direkt nach der Reinigung auf, warte ca. 20 Minuten und tupfe darüber mein gewohntes BHA-Produkt. Manchmal variiere ich auch und nutze statt des Paula's Choice Skin Perfecting 8% AHA Gel die Pharmaceris Sebo-almond peel Exfoliating night cream with 10% mandelic acid (ebenfalls ein AHA-Peeling).. keine Ahnung, was der Zauber an der ganzen Sache ist, aber die bereits abgeheilten Pickelmale sehen fast über Nacht viel weniger rot aus und auch die aktiven Pickel gehen schneller zurück - ich bin schwer beeindruckt!

Gute alte Zinksalbe trägt jedoch auch einiges zur Verbesserung der Lage bei: auf 'offene Wunden' trage ich niemals Peeling auf, sondern immer nur einen Tupfer dieser weißen Paste.. bis sie abgeheilt sind.



 Au-gen-vaseline..? Augenvaseline!



Ein Hyaluronsäure-Gel + Augenvaseline zur Nacht: diese Kombination hat Pia erdacht und ich mag sie so gern, daß ich sie seit dem ersten Testlauf ununterbrochen anwende. Die Vaseline hält meine sehr trockene Haut nämlich tatsächlich bis zum nächsten Morgen unter den Augen hochglänzend eingefettet = das ist GUT!

Deswegen sind nun schon seit Juni Hyaluronsäure-Serum und spezielle Vaseline aus der Apotheke im allabendlichen Einsatz: der Balea Beauty effect Hyaluron Booster selbst brennt oder kribbelt manchmal, wenn ich die wässrige Konsistenz zu lange auf meiner Haut antrocknen lasse, deswegen klatsche ich sofort etwas öliges Serum und/oder fette (Augen-)Creme drüber und tupfe dann die Vaseline auf; im restlichen Gesicht versiegele ich die feuchte Schicht mit reichhaltiger Creme.



Originelle Lippenpflege


"Also, ich kam mir ja schon etwas unanständig vor, als ich die Verkäuferin nach der Brustwarzensalbe gefragt habe....!" 
gestand mir mein Freund, als er mit der Bübchen Mama Brustwarzensalbe für mich in den Händen aus der Drogerie kam *höhö* Die ist nämlich neu und noch nicht überall erhältlich gewesen: ich aber wollte sie so schnell es geht ausprobieren! Und ich muss sagen: sie ist gar nicht so schlecht.. nein, richtig gut ist sie!

Ich besitze bereits eine Variante mit Lanolin (Wollwachs) von der dm-Eigenmarke babylove, aber die nehme ich nur zur intensiven Pflege bei Ork-artiger Nagelhaut im Winter. Diese dünne Ölmischung von Bübchen jedoch trage ich sehr gern auf die Lippen auf, bevor ich sie mit noch etwas stärker okklusiver Pflege des bebe young care zartrosé versiegele. Beide Produkte brennen nie auf den Lippen, selbst dann nicht, wenn die zarte Haut bereits etwas eingerissen und verwundet ist *buhu*

Gleiches gilt für den Sheabutter-lastigen Clinical Ultra-Rich Moisturizer von Paula's Choice (*): brennt niemals und macht sich gut als pflegende Unterlage für eine versiegelnde Schicht aus Vaseline oder Lippenpflegestift!



Zweckentfremdet!


 

Als Handcreme nutze ich die Clinical Ultra-Rich Soothing Body Butter von Paula's Choice: dafür habe ich sie mir gekauft und dafür finde ich sie perfekt! Ihre dickliche Konsistenz ist nicht im Geringsten schmierig oder eklig-fettig, trotz allem hatte ich noch nie sooo gut gepflegte Nagelhaut! Ich nutze sie nur abends vorm Schlafengehen und finde ihre 113g recht ergiebig: der hohe Preis amortisiert sich so zumindest ein bißchen ;-)

Als Augencreme mit LSF für den Tag habe ich den Daylong extreme Sonnenschutz-Stick 50+ in täglichem Gebrauch.. und die elendige Suche nach der perfekten Mischung aus reichhaltiger Pflege und gut verträglichem, hohen Lichtschutz für den Bereich um die Augen hat endlich ein Ende: juchhu!!

Als leichte Grundierung hat sich in den letzten Wochen die Kombination aus dem Suntegrity 5in1 Natural Moisturizing Face Sunscreen #FAIR mit dem Paula's Choice Barely there sheer matte tint #FAIR in den Vordergrund gespielt: die getönte Sonnencreme mit rein mineralischen Filtern bringt schon von sich aus etwas Deckkraft mit, aber mit meiner liebsten, getönten Feuchtigkeitscreme von Paula vermischt vermindert sich ihr klebrig-speckiger Glanz etwas und der Grad an Abdeckung erhöht sich. Ich liebe zur Zeit das seidenmatte Finish kombiniert mit dem guten (Sonnenschutz-)Gewissen, was mir die 20% Zinkoxid der suntegrity-Creme verschaffen...



 Nacktmull & Augenbrauen-Highlight


Jep, ich will ein Nacktmull sein, zumindest unter der Augenbraue! Denn nur dann sieht helles Rosa, was ich mir mit einem cremigen Highlighter-Stift unter den höchsten Bogen hinmale, auch gut aus und nicht wie ein 'Besuch im Gruselkabinett' :-D
Dafür nutze ich ebelin Augenbrauenformer, mit denen allerdings vorsichtig umgegangen werden sollte.. denn ja, ich habe mir damit schonmal aus Versehen die halbe Braue wegrasiert -.-

Mein liebster p2 perfect eyes refine + prime duo highlighter wurde ausgelistet: aber bald schon soll so ein ähnliches Produkt von Catrice neu ins Sortiment kommen :) Ich nutze meine Version seit mehr als 1 Jahr konsequent jeden Tag. Aber erst, seitdem ich den Nacktmull-Zauber kenne ;-)


 Was aufs Auge...


Der Maybelline Color Tattoo Cremelidschatten 250 Nude Pink (aktuell in Deutschland unter der Nummer 91 Crème de rose erhältlich) ist seit einigen Wochen wieder jeden Tag als Eyeshadowbase mit am Start: ich nutze ihn liebend gern unter allen matten Lidschatten und ausnahmslos unter allen neutralen bis kühlen Farben. Nur für goldige oder warme Töne wähle ich eine andere Grundierung. Der Halt der Lidschatten auf der cremigen, aber matten Basis ist einfach ausgezeichnet, außerdem erhöht der Cremelidschatten die Deckkraft von eher schwachbrüstig-pigmentierten Kandidaten :)

Die Catrice 'Absolute.....'-Paletten liegen hier nicht, weil sie von der Farbkonzeption oder der Qualität so überragend wären, sondern weil ich sie für den geringen Preis von 5€ unglaublich gut gemacht finde! Mir gefallen vor allem die matten Töne in jeder Palette so gut, das ich immer zu einer der Paletten greife, wenn ich für ein Augen-Make-Up entweder sehr helles Taupe, mittleres Mauve oder dunkles Schokobraun brauche.. tja, es gibt dankbare Abnehmer für eher schwach pigmentierte Puderlidschatten: Wassernymphen wie mich! *.+

Was die dazu passenden Lidschattenpinsel betrifft, so kann der Blenderpinsel von ebelin den teureren Variaten von Zoeva locker das Wasser reichen! Ich nutze den Zoeva 227 Luxe Soft Definer und 221 Luxe Soft Crease eher seltener als die billige Variante von dm, denn diese verwischt die Farben noch stärker und ist einfach viel weicher und angenehm puschelig auf der Haut.


Jedesmal, wenn ich mich in diesem Jahr wieder und wieder an einem Mini-Schwalbenschwänzchen am Augenwinkel versucht habe, hat mich nur ein flüssiger Eyeliner nie in der Luft hängen/ oder mit einem traurigen Hänge-Lid enden lassen: der p2 100% black easy liner! Seine gebogene, starre Spitze macht den Schwung am Ende der Linie ganz leicht, da ich ihn nur anlegen muss und er mir so die perfekte Form einfach aufs Lid 'stempelt'.. leider wurde er ausgelistet. Manno :(





 DIE Pinsel für Cremerouge!!


Das ich ein echter Cremerouge-Liebhaber bin, liegt an meinem Hauttyp und an meinen Schminkvorlieben: meine trockenen Wangen mögen schmierige Cremes & Foundations, die ich am liebsten gar nicht abpudere: auf dieser cremigen Grundlagen machen sich dann ebenfalls cremige Produkte am besten! Und dachte ich noch vor einem Jahr, das Catrice Cream to Powder Blush C01 Pinkadoxa (Celtica LE) sei mir 'zu krass', so hat mich erst das richtige Auftragsgerät eines Besseren belehrt: ein stinknormaler, billiger Synthetik-Pinsel! Und ich liebe es, also, beides! Das pinke Cremerouge ist seit diesem Sommer mein absoluter Liebling und der ebelin professional Rougepinsel mein Zauberstab, um es gleichmäßig zart auf meinen Wangen zu verteilen.

Sehr ähnlich sind auch die Kernkompetenzen des Real techniques Blush brush gelagert: ich dachte, er könnte irgendwie mehr (so ein Alles-in-einem-Wundergerät) als nur Cremerouge aufzutragen, aber eigentlich ist er nur für eines perfekt: den fleckenlosen Auftrag des eher nassen, schmierigen Dream touch blush 04 pink. Dafür ist er aber absolut nötig, denn mit dem kräftig pigmentierten Teil von Maybelline käme ich sonst gar nicht zurecht! O.o


Der 'Good to go'-Klon


Ich muss gestehen: damit hatte ich nach der ersten Pleite im Sommer nicht gerechnet.. aber das ist schon meine zweite Flasche des essence the gel nail polish top coat!! Sein Bläschen-Problem hat er immer nur in den Anfangstagen, doch kaum habe ich ihn ein paar Mal benutzt, verhält er sich in etwa so wie eine billigere Ausgabe meines geliebten Good to go von essie.. glänzend, schützend, gut! Ich bin geplättet!!





Es hat sich so einiges getan und verändert im Badschrank: es war definitiv das Jahr der reizarmen Pflege und (mineralischer) Sonnencremes.. und der Lidschattenpaletten-Käufe.. und Pinsel-Schwemme.. und des Rouge-Hortens... und Mascara-Wahnsinns...upsi! *.*

Bis 2016!!



 
Dieser Beitrag enthält ein PR-Sample


Sonntag, 27. Dezember 2015

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Das 3 Minuten-Makeup: hübsch an Heiligabend

The life... on my face


Heute Kinder, wird's was geben..... und zwar die N°24 des Walking in a Winter Bloggerland-Adventskalenders! Ich 'bin' quasi das letzte Türchen und habe mir dafür einen ganz einfachen und möglichst universell einsetzbaren Festtags-Look ausgedacht...


den ich - auf Wunsch einer einzelnen Dame - in bewegten Bildern umgesetzt habe.. okay, ich habe mich zumindest redlich bemüht! ;-)





Für alle, die lieber unverwackelte Bilder in einer höheren Auflösung sehen möchte, habe ich diesen Blogpost vorbereitet: und auch wenn sich die 3-Minuten-Angabe mehr auf die Dauer des Videos als auf die tatsächliche Zeit, die zum Schminken nötig war, gemünzt ist, so dauert es doch nicht sehr viel länger, bis dieser schimmernde Look steht: es ist ein wahres 'last minute makeup', was auch noch schnell vor der Bescherung klappt! :)


Benötigt werden Lidschatten in:

  • Hellgold
  • Gold (je nach Hautton)
  • Karamell
  • Schokoladenbraun (je nach Hautton)


Wie immer gilt: einfach die Farben nehmen, die bereits in der eigenen Schublade sehnlichst auf ihren Einsatz warten! Dunklere und/oder gelbliche Hauttöne wählen Altgold bzw. kräftiges Gelbgold, helle Hauttöne (eventuell mit leichtem Rosastich) nehmen lieber ein helles Weißgold: das Gleiche gilt für das Braun - einfach den dunklen Ton herauspicken, der einem sonst auch gut zu Gesicht steht!



Augen


Ich habe ein ganz einfaches Drei-Farben-Make-Up geschminkt:
  1. Gold auf dem inneren Drittel des beweglichen Lids
  2. Karamell auf der Mitte des Lids, direkt über der Iris
  3. und Schokobraun auf dem äußeren Drittel. 
Genau nach diesem Schema habe ich die Farben dann auch noch am unteren Wimpernkranz aufgetragen: das ist allerdings optional.

Am inneren Augenwinkel habe ich den hellsten Ton aufgetragen, um diesen Bereich besonders strahlen zu lassen: so ensteht ein Farbverlauf von hell nach dunkel, der eigentlich jeder Augenform (außer sehr weit auseinanderstehenden Augen) schmeicheln dürfte.


Da es ja ein Festtags-Makeup werden sollte, habe ich anschließend goldenen Glitzer auf die Lidmitte getupft: dann noch Wimpern tuschen und schon kann das Wetteifern mit dem Weihnachtsbaum um die größte Strahlkraft losgehen ;-)


Im Gesamtbild





Zum warmen Augen-Make-Up habe ich einen hellen, bräunlichen Ton auf meine Wangen gestäubt: da an so einem Abend dieser Gesichtsteil aber eh meist im Dunkeln liegt, verwende ich auf Rouge keine große Mühe. Außerdem möchte ich zusätzlich zu geschminkten Augen & betonten Lippen nicht noch Clownswangen tragen, es ist mir also wichtig, mich in dem Bereich eher zurückzuhalten..

die Lippen werden nämlich rot!



Lippen


Lippenlack in Rosenholz
+ schimmernder Lippenstift in Hellrot

Da ich Liplinern nicht viel abgewinnen kann, bevorzuge ich die Lippenlack+Lippenstift-Technik, um die Farbe auf dem Mund etwas haltbarer zu machen
dafür trage ich langhaltenden, flüssigen Lippenlack in einem neutralen Rosenholzton auf, lasse ihn gut trocknen und tupfe darüber den eigentlich anvisierten Lippenstift auf. Wenn dieser sich dann durch Essen & Trinken wieder verflüchtigt hat, bleibt darunter wenigstens die Schicht 'farbiges Sprühpflaster' übrig.. und diese hält zumindest einem Schokoweihnachtsmann stand :-)



Und 'als was' geht ihr heute abend zur Bescherung: als Eisprinzessin, wie Amelie an Tag 8 vorgeschlagen hat? Süßer Engel? Oder in Rot-Gold, so wie ich?

Ich fand die 24 Türchen des Walking in a Winter Bloggerland Adventskalenders, hinter denen sich keine Verlosungen, sondern weihnachtliche Beiträge kreativer Art versteckten, ganz wunderbar: wer jedoch - genau wie ich - in der Vorweihnachtszeit so gar keine besinnliche Ruhe hatte, kann sich auch alle schön gebündelt noch über die Weihnachtsferien zu Gemüte führen: einfach über das anklickbare Bild. Da sind so einige (leckere) Inspirationen dabei, die den Festtagsspeck noch dicker werden lassen könnten :)

P.S. hinterm letzten Türchen verbarg sich aber auch ein Weihnachtsmüsli von Steffi.. vielleicht für die Tage nach den Feiertagen ;-)


Image Map


Ich wünsche auch allen ein gaaaaanz
frohes Fest!



Sonntag, 20. Dezember 2015

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...