Samstag, 31. Dezember 2016

BEST OF 2016

The life... in my bathroom



Wieder geht ein Jahr zu Ende...

und ich habe schon seit Wochen und Monaten hin-und her überlegt, wie ich meine alljährliche Blogger-Pflicht erfüllen könnte, was die große Jahres-Favoriten-Tradition angeht. Ich war schon drauf und dran, einen TAG auszufüllen, bis mir doch noch selbst eine zündende Idee kam..




Ich habe zwar nicht tausend neue Dinge für mich entdeckt, dafür aber Lösungen für 10 (kleine oder mittlere) Schönheits-Probleme gefunden.. und habe Fragen beantwortet wie z.B. 
  • "Mache ich es, oder lasse ich es....den Sonnenschutz für die Hände?"
  • "Muss ich mit meiner Rosacea-Haut AHA-Peelings immer nur aus der Ferne betrachten?"
  • "Und werde ich jemals einen Rougepinsel von Zoeva finden, den ich nicht gleich wieder zur Adoption freigeben will??"



Die endlose Suche nach DEM Sonnenschutz



1. Die besten Sonnencremes (mineralische und chemische Filter): dieses Jahr habe ich zwei Neulinge in mein Bad und an meine Gesichtshaut gelassen, die sich - je eine Tube später - zu Dauerbrennern mausern könnten. Dermedic: Sunbrella Mineralischer Sonnenschutz SPF50 & Uriage: BARIÉSUN XP Crème SPF50+ vertrage ich beide gut, sie kosten beide nicht die Welt und ich konnte sie beide zusammen von ein- und demselben Internethändler bestellen. Für mich stellen sie bisher das höchste der Gefühle an verbratenem LSF (jeweils 50) sowie auch UVA-Schutz dar.. und da ich trockene Haut habe, stört mich die schmierige Textur beider Kandidaten null. Ich nutze sie im Wechsel, d.h. je nach Bedarf: alltäglich und als Grundlage für Foundations mit chemischen LFS (wie die von L'Oréal, siehe weiter unten) nutze ich immer einen mineralischen Sonnenschutz, aber es ist schön zu wissen, daß ich eine Sonnencreme mit einem PPD-Wert von 65 in der Hinterhand habe, oder? ODER?! ;-) 




2. Wer will schon faltige Krähenhände? Doch mit Handcremes, die einen eingebauten Lichtschutz haben, hatte ich oft kein Glück: zu niedriger LSF, doofe Zusammensetzung oder unangenehmer Geruch.. usw. Auf den einfachsten Ausweg aus meiner Bredouille bin ich erst nach einer ganzen Weile gekommen; ich nutze jetzt für die Handrücken - wohlgemerkt, nur für die! - einfach irgendeine Sonnencreme, vorzugsweise eine, die ich im Gesicht nicht vertrage/mag. Übrigens eignen sich dafür auch diese kleine Proben aus der Apotheke ganz wunderbar; wer also mega-vorbildlich tagsüber und nach dem Händewaschen nachcremen will, kann sich so eine Mini-Tube in die Handtasche werfen und braucht auf diese Art auch noch den Haufen(?) an Pröbchen-Beständen auf ;-)

3. Abends und über Nacht trage ich eine andere, unschmierige aber doch reichhaltige Handcreme auf: die hat sebamed erfunden.. endlich! Die parfümfreie Version Urea akut 5% hat tadellose Inhaltsstoffe und das Potential, sich zu meinem absoluten Liebling zu entwickeln! Sie zieht nämlich wirklich gut ein, ich finde die Pflegewirkung subjektiv aber trotzdem ausreichend. YES! 🙌




Haut und ihre Pflege


4. Trockene Haut unter den Augen? Geschichte! Zumindest ich bemerke einen sichtbaren Unterschied, wenn mein heiliges Feuchtigkeitsgel von balea, der Beauty Effect Hyaluron Booster mal wieder alle ist und ich ohne ihn auskommen muss. Da ich ihn nur um die Augen herum unter einem silikonigen Serum auftrage *klick*, halten seine gefühlt 3ml auch recht lange vor und ich muss ihn nur so 1x im Monat nachkaufen. Aber ich würde es auch öfter tun, denn ohne es heißt es bei mir ganz schnell: Faltengebirge, ich seh dich wachsen...

5. Anti-Pickel-Mittel.. und ihre Nebenwirkungen: Ich hab ja schon so einiges probiert, um meine temporär aufflammenden Pickelherde an Hals und Kinn wieder loszuwerden.. HERDE trifft es dabei übrigens gut. Der Mitarbeiter steht dann gern daneben, besieht sich den Schaden und sagt sowas wie: "Oh, du hast da 'nen dicken Pickel.. boah, der hat schon Ländereien!" Nachdem ich aber mit BHA in unterschiedlicher Konzentration, AHA, BHA&AHA (kombiniert) und Benzylperoxid versucht hatte, meinen Hals von seiner Pickel-schaft zu enteignen, mußte ich einsehen.. ich kann mir zwar eine Schneise der Vernichtung durch die roten Dinger brennen (besonders das BPO hat es diesbezüglich in sich!), darunter leidet aber langfristig meine gesamte (sehr sensible!) Haut, nicht nur der Pickel und seine Gefolgschaft. Deswegen habe ich das alles wieder aufgegeben und konzentriere mich fortan auf Zinksalbe und langmütiges 'Annehmen und Akzeptieren'. Und die Frage: warum habe ich NUR im Sommer und Herbst Pickel, aber nie im Winter und Frühling? Liegt es an der Vitamin-D-Zufuhr?! Es bleibt spannend.. 
BPO? No!



6. Peeling für echt sensible Haut: mit BHA bin ich schon lange gut Freund, PHA und LHA habe ich von vorneherein abgehakt.. nur das AHA hat mir immer das Leben schwer gemacht. Und dabei kann allein die Nomenklatur der skincarejunkie- (blogdeutsch für: Hautpflege-Bekloppte) Begrifflichkeiten den Nichteingeweihten/Anfänger schon in den Wahnsinn treiben *hehe* Deswegen bin ich sehr froh, verkünden zu können, daß meine Suche nach einem gut verträglichen Alpha-Hydroxy-Acid-Produkt für sehr sensible Haut in einer Säure mit aussprechbarem Namen gegipfelt hat: ich mach es jetzt mit Mandelsäure und zwar jeden dritten Abend.. und kann euch sagen - in Kombination mit Retinol (am jeweils anderen Abend) macht die Pharmaceris NIGHT CREAM WITH 10% MANDELIC ACID echt ein sichtbar gebügeltes Hautbild! 



7. Und nun noch was in eigener Sache: wer mag Fußpflege? Ich nicht so.. wer aber wünscht sich schon seit einem Besuch im Spaßbad in der 7. Klasse immer weiche Füße ohne Hornhaut? ICH! Also mußte ich hobeln, raspeln, cremen.. und dachte mir jedesmal dabei: dafür müßte das große Hautpflege-Universum doch auch was Einfacheres bereithalten? Spätestens seit ich einen Artikel über ein Baby Foot Easy Pack gelesen hatte, war mir klar: AHA! Fortan schmierte ich mir mit mittelmäßigem Erfolg das von mir verschmähte Paula's Choice: Skin Perfecting 8% AHA Gel Exfoliant (muss ja irgendwie weg, das Zeug) nachts auf die Füße und dann eine dicke Creme drüber. Aber erst, nachdem ich es mit der - ebenfalls von mir aussortierten - Paula's Choice: Resist DAILY PEELING LOTION (5% Gylcolsäure & 0,5% Salicylsäure)* versucht hatte, fühle ich mich in der Position zu verkünden: das ist es! Die dünne Lotion ist Peeling und Creme in einem und verschafft mir weiche und gepflegte Fußhaut (dieses Wort!!).. also danke Paula und sei mir bitte nicht böse: aber dieses PR-Sample vertrag ich im Gesicht einfach nicht :)



Schminken


8. Concealer für trockene Haut: endlich gibt es einen Nachfolger für meinen geliebten Manhattan: Wakeup Concealer! Der Catrice: Re-Touch Healthy Look Concealer 003 Beige Rose hat sich in den letzten Monaten zu meinem neuen Liebling entwickelt, da er eine zarte, fast transparente Textur besitzt, die sich sehr gut unter dem gesamten Auge macht, ohne trockene Stellen zu betonen. UND DANN muss ich mit schreckgeweiteten Augen lesen, daß Catrice ihn bei der nächsten Sortimentsumstellung meucheln will? Ruchlose Mörder!! Aber ich werde zumindest ein paar Backups euren schändlichen Klauen entreißen!!! 😱





9. Foundation für sehr trockene Haut: Davon gibt es mittlerweile so einige, worüber ich sehr froh bin.. es heißt nämlich auch, daß ich aktuell NICHT mehr ständig durch beautypedia brause und mir Bewertungen von Teintgrundierungen durchlesen muss, die es nur im Ausland gibt und die ich dann blindwütig bestelle,.. nein :-D Ich habe ein kleines Arsenal an Foundations angesammelt, mit denen ich von Farbgebung und Textur her ganz gut leben kann und die es durch meinen trockene-Haut-TÜV geschafft haben: 



10. Kleine Wangen? Kleiner Pinsel!! Mann, mann, mann, wieviele Rouge-Pinsel kann ein Mensch kaufen..? Ich zumindest eine ganze Menge, denn von der Auftragsform des Wangenrots hängt es ab, ob ich nett oder f......, nein, ob ich süße Pausbäckchen oder schlaffe Hängebacken habe. Und für den gelungenen Auftrag ist ein passendes Auftragsgerät nötig, bei mir also; ein ziemlich kleiner Pinsel, damit ich das Rouge ganz gezielt dahin bringen kann, wo ich es haben möchte und-keinen-Milimeter-weiter-an-Nase-oder-Auge-heran! Endlich habe ich es gefunden und damit gleichfalls einen Schlußpunkt unter die länger währende Fehlkauf-Geschichte zwischen mir und Zoeva gesetzt: denn der 105 Luxe HIGHLIGHT-Pinsel ist nun mein Rougepinsel für alle Wangenfarben, bei denen ich Obacht geben muss :) Danke für den Tipp, Sharon! 




***

So gehe ich also mit 10 'Schönheits-Fragen' weniger im Kopf in die Silvesternacht.. und hab mal wieder in diesem Jahr herausgefunden: die Lösung für (m)ein kleines Problem muss nicht zwingend in etwas ganz Neuem liegen, mir reicht es manchmal schon, bereits Bekanntes umzufunktionieren, bis es dann endlich funktioniert.. und das, was ich habe, zu schätzen. Das ist auch meiner Weisheit letzter Schluss für 2016! Mir bleibt nichts mehr, als zu singen:
... reich dem neuen Jahr die Hände!

Freitag, 23. Dezember 2016

Schminken für (totale) Anfänger: Festtags-Makeup

Schminktipps


Morgen, Kinder wird's was geben, morgen werden wir uns freu'n......
Und ich freu mich heute schon, denn diese Ausgabe von festlichen Schminktipps für (totale) Anfänger habe ich bereits seit einem Jahr in der Mache, d.h. ihr seht hier zwar nicht den Geist, aber mein Styling der vergangenen Weihnacht(sfeiertage) 😇


Photo credit: www.wasmachtheli.com

Und was sooo lange zurückgehalten wurde, darf ich nun endlich präsentieren: Weihnachten 2015 habe ich nämlich den doppelten Eyeliner für mich entdeckt.. und das gleich im zweifachen Sinne: nicht nur, daß bei diesem Augen-Makeup zwei Lidstriche übereinander gezogen werden, sondern ich habe auch gleich zwei farbliche Varianten für euch parat!





Die Vorteile dieses Augen-Makeups?
  • schnell gemacht
  • an jeden Hautton/Typ anpassbar
  • mit fast jedem Rouge/Lippenstift kombinierbar

Mein Look für die Festtage soll vor allem eins sein: schnell fertig (irgendwer ruft immer nach einem aus der Küche!), aber doch festlich.. da bietet sich ein Lidstrich in Gold oder Silber an, denn der ist viel schneller gemacht als ein kompliziertes Glitzer-Lidschatten-Kunstwerk, aber durch den Metallic-Effekt doch 'besonders' genug, um sich von meinen Looks an allen anderen Tagen des Jahres zu unterscheiden. 




Gold & Silber lieb ich sehr...


Ihr müßt euch zuerst aussuchen, welches Edelmetall euch am meisten gefällt... und dann kann's schon losgehen!

1. Goldglanz



Der Auftrag ist einfacher, als es aussieht: 
  1. zuerst am (mit Eyeshadowbase grundierten) oberen Wimpernkranz einen breiten Lidstrich in Gold ziehen; diesen von innen nach außen immer dicker werden lassen
  2. nachdem dieser gut getrocknet ist, einen feinen, schwarzen Lidstrich ganz nah am oberen Wimpernkranz ziehen und mit einem leichten Schwung nach oben auslaufen lassen
  3. eventuelle Korrekturen vornehmen (siehe Tipps weiter unten ↓)
  4. Wimpern tuschen, fertig!
Wer sich das lieber in bewegten Bildern ansehen will, kann das hier tun (danke, Kathi!) → zum Video







2. Eiskristalle



Das Augen-Make-Up wird genau wie die Variante in Gold geschminkt; der Rest des Make-Ups ist frei wählbar: ich habe zu Gold wie Silber frische, rosige Töne auf Wangen und Lippen kombiniert, weil mir diese einfach am meisten schmeicheln und immer funktionieren. Das ist aber eindeutig Typ-und auch Geschmackssache!

Zu warmen Tönen wie Gold können ohne Probleme alle anderen Farben aus dem warmen Spektrum kombiniert werden (bei mir: Pfirsich) und zum kühlen Silber alle kühlen Töne (bei mir: Rosa): je nachdem, was ihr da habt und euch am besten steht.




Funkelnde Goldmarie oder Eiskristalle in Silber? 
  • Silber: gut geeignet für alle mit blauen und grauen Augen
  • Gold: gut geeignet für alle mit grünen Augen und warmen braunen Augen
  • dunkles Silber oder kräftiges Gold: für alle mit schwarzen Augen




Produkt-und Farbauswahl


Für den doppelten Eyeliner-Look braucht es nicht viel: etwas, um eine schwarze Linie zu ziehen und dann noch einen Liner mit Metallic-Finish in einer Farbe eurer Wahl.. denn da gibt es natürlich eine Menge weitere Möglichkeiten!

Bei der Auswahl gilt die Regel: "Je dunkler deine Haut ist, desto dunklere Töne kannst du tragen!" Auf blasser Haut machen sich helle Farben wie Silber und Champagner sehr schön, die auf dunkler Haut sogar leicht befremdlich aussehen können, da der Kontrast sehr groß ist! Auf einem mittleren bis dunkleren Hautton kommen kräftig pigmentierte Töne besser zur Geltung.


Metallic-Eyeliner


  1. Champagner → für blaue und graue Augen
  2. Champagner mit Rosastich → für blaue, graue und blaugrüne Augen
  3. Gelbgold → für grüne und braungrüne Augen
  4. Bronze (gelbgrundiges Braun) →  für bernsteinfarbene und schwarze Augen


Metallic-Kajalstifte



Der Look wird eigentlich mit Flüssig-Eyeliner geschminkt, aber genauso gut kann man einen Kajalstift dafür nehmen: der Vorteil ist, daß diese leichter zu handhaben und leichter zu bekommen sind.. in allen erdenklichen Farben!
  1. helles Silber → für blaue und graue Augen 
  2. Rosébraun → für blaue, graue und blaugrüne Augen
  3. helles Rosé → für blaue und grüne Augen 
  4. Roségold → für grüne Augen
  5. Bronze → für bernsteinfarbene und schwarze Augen

Auf Nummer Sicher geht ihr, wenn ich einen Farbton aussucht, der zu eurem Hautunterton passt:
  • rosige Haut = kühl → kühle Farben
  • gelbliche Haut = warm → warme Farben
Wer noch mehr Anregungen will, kann hier vorbeischauen: Best eyeliner colors (engl.)



umfunktioniert: Lidschatten


Und wer weder Kajal noch speziellen Metallic-Eyeliner hat...? Der kann einfach einen schimmernden Lidschatten mit einem festen, angefeuchteten Augenbrauenpinsel aufnehmen und in einer Linie am Oberlid aufstempeln: et voilà :)


Schwarzer Eyeliner


Für die schwarze Linie habe ich zwei Produkte aus der Drogerie, die ich empfehlenswert finde: 
  • Eyeliner mit Filzstiftspitze: L'ORÉAL PARIS Super Liner Eyeliner Perfect Slim Black
  • Flüssig-Eyeliner zum Eintunken: Catrice Liquid Eyeliner Waterproof Don't Leave Me!
Beide tun das, was sie sollen und länger als nur zwei Wochen: ihr müßt euch nur noch entscheiden, welche Art von Tusche euch lieber ist.. der Filzstift-Eyeliner ist leichter zu handhaben, dafür macht der Flüssig-Eyeliner bereits in einem Wisch hochdeckende, tiefschwarze Linien. Ihr habt die Qual der Wahl :)




TIPPS & TECHNIKEN


Für dieses Augen-Make-Up müßt ihr nicht viel können: nur den Eyeliner, den müßt ihr im Griff haben.. und das ist leichter als gedacht! Glaubt mir.. es gibt für jede Augenform und jedes 'Niveau' den richtigen Lidstrich ;-)

Wer mit dem Schwalbenschwänzchen ein Problem hat, dem kann ich meinen Wattestäbchen-Trick empfehlen: das brauche ich um die Aussackung nach unten, die mir am Ende IMMER passiert, zu korrigieren. Damit verlängere ich auch noch leicht die Linie spitz nach außen. Und bin schneller fertig, als wenn ich es "ohne Krücke" schaffen wollte.

1. Linie dünn am oberen Wimpernkranz ziehen, vom inneren bis zum äußeren Rand
2. Schwänzchen mit Aufwärtsschwung ziehen 
3. dellige Unterseite sofort mit einem Wattestäbchen korrigieren → Richtung Augenbraue!
4. an der entstandenen Linie entlang alle Leerstellen auffüllen; fertig!

Und wenn nichts mehr hilft: Wimperntusche, dick Wimperntusche auflegen, das kaschiert 😉



***


Weitere einfache Looks für die Festtage:

Hiermit überreiche ich euch (m)ein kleines, virtuelles Weihnachtsgeschenk - stellt euch die Schleife drum vor :) Ich wünsche euch alles, alles Liebe und ein wunderschönes Fest!


...einmal werden wir noch wach, 
heißa, dann ist Weihnachtstag!




Dienstag, 20. Dezember 2016

Großzügig gemixt

The life... on my nails


Da ich nicht ununterbrochen über tiefschürfenden Gedanken brüten kann, habe ich für euch mal wieder was Kosmetisches aufbereitet, was mich nebenbei auch noch beruhigt. Die Nägel neu zu lackieren, so ganz genüsslich, lenkt mich nämlich wunderbar ab.. ! :-D


"Big spender" mit etwas Glitzer sollte es werden.. und zwar nur, weil Kathi das so trägt. Ich mach nämlich fast alles, was Kathi auch macht.. 😊

Und zur Zeit macht sie Vlogmas, was ich unglaublich gern schaue! Ich bin sonst nicht so der Fan von Vlogs (YouTube-Deutsch für: Video-Blog), aber in der Vorweihnachtszeit hab' ich sie unfassbar gern! Es ist wie eine Fortsetzungsgeschichte, die jeden Tag weiter entwickelt wird: und für mich bedeutet es meine täglichen 10 min Entspannung. Und Anregung.. ! Sie zeigt mir nämlich immer wieder was, was ich unbedingt auch haben muss. Diesmal waren es eben ihre NÄGEL ♥.♥, die sie mit einem lila-lichen Magenta von essie lackiert hatte, namentlich bekannt unter Big spender..
Hmm, das war so ein Lack, den ich bisher immer gemieden hatte. Aber: woher nun nehmen, wenn nicht kaufen? MIX IT, Baby! Ich meine.. wozu hat man sonst fast 200 Flaschen? 



Das Rezept sieht vor:
50% "Himbeerrot" + 50% "Magentapink" + ein paar Tropfen "Brombeerlila"


Glitzer = essie: a cut above

Uuuuund... im Ergebnis kam ein Ton raus, von dem ich DACHTE, daß er dem Original sehr nahe käme! Allerdings scheine ich mir diese Farbe in der essie-Theke nie so richtig angesehen zu haben, denn als ich extra nochmal dort vorbeischaute, um Vergleichsfotos zu machen, öhm.. da fiel mir auf, daß ich im Kopf wohl stets "Big spender" und "Bachelorette bash" verwechselt haben muss XD Zumindest ist meine Nagellackkreation viel eher eine dunkle Variante dieses Magentas, als das sie irgendwie dem rötlichen Violett von "Big spender" ähneln würde...

links: Big spender - rechts: Bachelorette bash

Naja, dafür habe ich aber zwei halbleere Fläschchen noch verwursten einer neuen Bestimmung zuführen können: und da sowohl "Framboise" als auch "Sugar plum fairy" (und "more than a feeling" erst recht) als one-coat-wonder bekannt und berühmt sind, hat auch meine Mischung bereits mit einer Schicht anständig gedeckt; nur die Haltbarkeit war nicht so dolle, denn nach einem Tag fledderte mir bereits eine Ecke am Zeigefinger ab... Das könnte aber auch an der Betagtheit der einzelnen Komponenten meines Gebräus gelegen haben. Ich meine, alles was über 2 Jahre alt ist, gilt doch schon als Nagellack-Opa, oder? ;-)

So (ich habe dazugelernt 😇).. und wer von euch hat schon mal seinen Nagellack selbst angerührt? Lackfein z.B. ist da ganz vorn mit dabei *klick*

Ich muss mir noch überlegen, ob ich mit meiner nicht-so-haltbaren Eigenkreation leben kann oder doch das Original 'brauche'.. bis dahin heißt es nämlich:

Big spender
spent (just) a little time with me



Sonntag, 18. Dezember 2016

The life... in my sweet home

Cozy sunday




Mützen-und Schal-Parade :)


Meine Tipps, um auch die Nagelhaut gut durch den Winter zu bringen: 
◆ immer Handschuhe tragen, wirklich immer: wenn ich es nur einmal vergesse, kann ich das danach an meinen Händen ablesen 😲 
◆ verdünnte Handseife benutzen oder gleich was mit milderen Tensiden: ich mische die Flüssigseife im Spender immer mit Wasser, um meine trockene Haut nicht noch mehr auszutrocknen 
◆ Handcreme von Sebamed: klebt nicht, riecht nicht, pflegt aber gut. Gibt's auch in der Drogerie 👌 
◆ Nagellöl aus dem Stift: perfekt für den Auftrag an der Nagelhaut, da ein Pinsel mit dran ist. Hauptbestandteil: Jojobaöl ♥ 


Ich-will-so-einen-Lidschatten-bitte. BITTE!







Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...