Mittwoch, 30. März 2016

Wake up, spring!

The life... on my nails


Ja, es ist Ende März. Ja, draußen scheint ab und an mal die Sonne.. und ja, dazwischen hagelt es gern kräftig: nicht gerade die besten Zutaten für einen gelungenen Frühlingsanfang! 
Ich hatte ja noch etwas Geduld mit dem Wetter bis es Ostern war, aber DANACH sollte es doch bitte mal so langsam richtig schön werden (hatte mir zumindest ein Kleingärtner versichert)?! Deswegen habe ich mir auch, optimistisch wie ich bin war, pünktlich zum Fest der Schokohasen die Nägel ordentlich bunt angemalt.. alles, um den Frühling willkommen zu heißen. Naja, auch wenn Wünschen manchmal helfen soll - diesmal hat es nur dafür gesorgt, daß es hier auf dem Blog nun pastellig-fröhlich zugeht ;-)



 Nagellack in Lindgrün - essie: "Fashion playground"

 Nagellack in Flieder - essie: "Virgin snow"

Schmetterlings-& Blumenmotive - essence: Nail stickers 01 blossoms etc... (wake up, spring! LE)


 
 

Für das (sogenannte) Design braucht es nicht viel: 
Nagellack in zweierlei Pastellfarben und Schnelltrockner-Überlack, um die Farben bombenfest zu versiegeln.. denn erst nach dem Trocknen werden die Nagelsticker aufgeklebt. Das kriegt jeder hin, sogar der größte Grobmotoriker.. und da die Klebebildchen so fein aussehen, staube ich manchmal sogar Komplimente von unkundigen Mitmenschen  für sie ab, obwohl der Ruhm mir gar nicht gebührt ("..äh, das ist nur aufgeklebt, nicht aufgemalt!")



Die Sticker selbst versiegele ich dann nochmal extra mit schlichtem Klarlack, da schnelltrocknender Überlack sich immer negativ auf die Motive ausgewirkt hat: sie ziehen sich dann zusammen oder verkrumpeln so komisch, werfen Blasen & Falten - mit einfachem, transparentem Lack aber passiert das nicht. 




Besonders hübsch fand ich die Pusteblume und ihre Flugschirme: mit dem Design hat essence sich etwas richtig Poetisch-Romantisches ausgedacht...

damit der Frühling nun auch mal
erwacht






Montag, 28. März 2016

#Spring is coming

The life.. on my face


...zumindest laut der aktuellen Blogparade von Diana und Lisa, die in diesem Monat den Frühling ausruft! Ich wollte damit bis zum ersten, richtigen Frühlingstag warten; aber so ganz kann sich das Wetter noch nicht entscheiden, ob es nun sonnig oder novembrig sein soll :-D

Deswegen gibt es nun wenigstens ein paar Frühlingsfarben für Gesicht und Nägel - und Ideen, wie man sie kombinieren könnte - in meinem ersten Frühlingslook des Jahres!







Augen


Ich habe mich für ein sehr einfaches Augen-Make-Up entschieden, weil ich unbedingt meinen neuen, fliederfarbenen Eyeliner von essence ausprobieren wollte.. und dazu passt meiner Meinung nach am besten 'fast nacktes' Lid und sonst nüscht! Deswegen habe ich die Haut von Wimpernkranz bis unter die Augenbraue nur mit Eyeshadowbase und hellen Lidschatten geebnet, um die perfekte Unterlage für den pastelligen Lidstrich zu schaffen. Dann noch schwarze Mascara et voilà, schon fertig!

kaltes Licht: essence eyeliner pen 01 happy first day of spring (wake up, spring! LE)
warmes Licht


Lila in allen Schattierungen passt wunderbar zu Augenfarben mit Grünstich - und auch dieses zarte, aber doch deckende Flieder macht da keine Ausnahme. Da der Ton sehr hell und auch eher kühl ist, wird er wohl am besten all denjenigen stehen, die ebenfalls eher kühle Töne in der Iris haben, d.h. Hellblau, Grün-Blau, Grau-Blau, etc. und nicht allzu dunkle Haut; sonst geht der Lidstrich vielleicht unter.







 Lippen

Bei den Lippen habe ich mich spontan für eine Neuentdeckung entschieden, denn: was passt gut zu Flieder? Klar, ebenfalls eher kühle Töne.. und da hellrosa Lippenstift vielleicht etwas zuuuu blass gemacht hätte in Kombination, habe ich mich für ein knalliges Himbeer-Pink entschieden :)


Das neue alverde-Sortiment hatte ich so gar nicht auf dem Schirm, werde ja aber zum Glück von allen Seiten und fleißigen Bloggern gut informiert :-) 
Deswegen habe ich mich beim letzten dm-Einkaufsbummel sofort auf die neuen Lippenprodukte gestürzt und Lipliner sowie Lipgloss in kräftigem Himbeerpink mitgenommen: beide machen sich sehr gut auf meinen trockenen Lippen, auch wenn weder der eine noch der andere sich komplett fleckenlos bzw. streifenfrei auftragen lassen. Dafür ist die Haltbarkeit aber ganz beachtlich, nix blutet am Rand aus oder müffelt vor sich hin und... Wüstenlippe habe ich davon auch nicht bekommen, sehr wichtig!

alverde: Lipliner 18 Hibiskus

+ alverde: Lipgloss Glossy shine 20 Raspberry in love






Nägel

Ja und was passt dazu? Natürlich Nägel Ton in Ton zum Lidstrich.. ich als alter Nagellackjunkie kann da logischerweise gleich die perfekt passende Nuance aus der Kiste zaubern: hier "Virgin snow" von essie (aber "Lilacism" käme dem auch seeeehr nahe)...

essie: Virgin snow


Alle verwendeten Produkte:




und so entsteht mein Trio aus pinken Lippen (& Pulli), zartlila Lidstrich & Nägeln und grünen Augen.. hach! Sowas steht hellhäutigen, eher kühlen Blondinen einfach gut :-D
Und was werdet ihr so rauskramen, wenn es denn dann (hoffentlich bald mal!) heißt:
 

Frühling
voraus!




Sonntag, 27. März 2016

Freitag, 25. März 2016

Blushalicious blush addict (TAG)

The life... on my face
 

Vor ungezählten Sommern habe ich diesen TAG in meinen Entwürfen gespeichert.. meine damaligen Gedanken zum Phänomen #blushjunkie lasen sich folgendermaßen:
"Ich hab auch eher wenig Rouges in meiner Schublade: es ist das kleinste Fach. Ich besitze vielleicht maximal 15...
Ich benutze Rouge aber eigentlich immer wenn ich mich schminke - gerade, wenn ich fast nix auf mein Gesicht mache, es schnell gehen muss, ist ein Rouge ein schnelles Verschönerungsmittel, finde ich. Da habe ich dann allerdings auch immer genau 1 Kandidaten, der dann eingesetzt wird, weil er a) gut zu "nur" Concealer+Puder+Augenbrauengel passt und b) meinem Hautton schmeichelt. Ein Creme-to-powder Rouge von essence aus einer LE (irgendwas mit Go Snow)...
der wird eventuell mal alle. Oder meine liebsten drei L'Oréal Rouges, die ich schone, weil es sie nicht mehr gibt....:-)"
Das ist alles vergangen! Befeuert durchs Bloggen, bösen Gruppenzwang (na gut, ich nenne es mal 'Kaufinspiration') und dem ständigen Informiert-Sein über die schönsten, neuen LE's hat sich meine Sammlung auf aktuell 30xWangenrot ausgeweitet; davon lagern zur Zeit 11 in der Frühjahrs-&Sommer-Kiste. Außerdem habe ich 2 Sicherungskopien von ausgelisteten Lieblingen in meiner grünen Vorratsbox und 1 in einer extra Kiste, was noch darauf wartet, ein neues Zuhause zu finden ;-D

Der ganze Wahnsinn, aufgelistet und mit Farb-Swatches, ist hier zu sehen:
  1. Blushes sind Rudeltiere, die darf man nicht einzeln halten
  2. Meine Blush-Herde





Und auch wenn das große Beautyblogger-Thema Rouge sich mittlerweile dem Hype um Foundation/Konturprodukte/Highlighter geschlagen geben mußte, so hoffe ich doch, daß ihr euch trotz allem noch für meine Mischung aus den Fragen der TAGs Blushalicious und Blush addict erwärmen könnt.....





1. Welche Rouge-Farbe steht Dir am besten?

Nach einer ausgewachsenen Blush-Krise bin ich in mich gegangen und habe auf meine ureigensten Instinkte gehört, die da rufen: Rosa...ROOOOOOSA! *kicher*
Da meine Vorlieben für alles Kühle und Pinkstichige auch von Expertenseite bestätigt wurden, verlasse ich mich nun wieder auf das, was ich schon immer wußte (und wie sich meine Sammlung schon zu Vor-Blogzeiten zusammengesetzt hat):

Im Frühling oder 'im Zweifelsfalle' wähle ich rosa:  Hellrosa, sehr kühles (mit Flieder-Einschlag) oder reines Rosa. Das schmeichelt meinem Teint am meisten und läßt mich am frischesten aussehen:) Lebendig, aber nicht fiebrig.

  1. essence: blush up powder blush 20 pinky flow 
  2. essence: fun fair gebackenes rouge 02 sweetheart's sweet tooth (Fun Fair LE) 
  3. L'Oréal: Blush délicieux 01 Rose guimauve - Pink marshmellow
  4. Catrice: defining blush 040 lilactric



Sobald es sommerlicher wird und ich minimal weniger blass aussehe, kommen meine 'warmen' bzw. goldig angehauchten Töne aus der Schublade heraus ans Licht und auf meine Wangen: Apricot, Melone (= Korallrosa) und Pink Grapefruit. Aber auch hier bevorzuge ich definitiv helle Nuancen, die immer noch einen leichten Rosastich in sich tragen - steht mir einfach besser :)

  1. essence: Rouge 01 Be flowerful (Floral grunge LE)*
  2. Catrice: Gradation powder blush (It pieces LE)*
  3. L'Oréal: Blush délicieux 113 Pampelmouse rose - Pink Grapefruit
  4.  Maybelline: Expertwear blush 77 Rose/Rosé


Im Herbst/Winter, in Sommernächten oder wenn es etwas kräftiger ausfallen darf, wage ich mich auch mal an Fuchsia (= lilastichiges Pink), Pink und reines Rot (ohne jeden anderen Farbeinschlag). Meine Lieblinge aus der Kategorie sind das  matte, blaustichige geht-immer-Rosarot von essence (Big wave survivor blush aus der Surfer Babe LE) und das Catrice: Cream to Powder Blush C01 Pinkadoxa (Celtica LE). Allerdings muss ich hier aufpassen, ja nicht zuviel zu erwischen.. sonst heißt es: Clowns-Wangen ahoi :)


  1. alverde: Cream to Powder Rouge 20 Winter Rose (Black&Red LE)*
  2. essence: Powder Blush 01 Big wave survivor (Surfer Babe LE)
  3.  Catrice: Cream to Powder Blush C01 Pinkadoxa (Celtica LE)*
  4. MUA: Blusher Shade 1




2. Welche Textur/Darreichungsform bevorzugst Du: gepresst, cremig oder lose?


Cremig, auf jeden Fall. Anfangs dachte ich noch, das wäre nur eine kurze Liaison zwischen mir und den schmierigen Vertretern der Wangenfarben, aber.. ich mag es einfach glitschig, cremig, glänzend!
Das ich ein echter Cremerouge-Liebhaber bin, liegt an meinem Hauttyp und an meinen Schminkvorlieben: meine trockenen Wangen mögen schmierige Cremes & Foundations, die ich am liebsten gar nicht abpudere: auf dieser klebrigen Grundlage machen sich dann ebenfalls die cremigen Vertreter meiner Rouge-Schublade am besten! :)


3. Was ist dein erstes Rouge und nutzt Du es noch?


Es muß ein ziemlich altes aus einer ziemlich alten, Alles-in-einem-Schminkpalette gewesen sein.. ihr wisst schon: so eine mit einer Auswahl an bunten, staubigen Lidschattenfarben, zweierlei Puderrouge, einer Mini-Mascara und Lippenfarbe. Die gehörte übrigens nicht mal mir, sondern meiner Schwester :-D Dummerweise habe ich diese Erinnerung an meine Blush-Vergangenheit erst in der letzten Aufräumaktion in die ewigen Jagdgründe eingehen lassen.. schade eigentlich :-/
Deswegen sind die ältesten, selbst gekauften Kandidaten so ungefähr aus diesem Zeitalter → Meine Top 3 Sommer-Blushes






4. Was ist Dein neuestes Rouge?

Das essence silky touch blush "90 summer dreaming"... allerdings muss ich sagen, daß mein erster Eindruck die Vorschusslorbeeren der anderen Mädels nicht bestätigt hat.
So um Weihnachten rum überkam mich der Drang nach einem goldigen Pfirsichton und da ich schon mit einem anderen Rouge aus der gleichen Reihe von essence gute Erfahrungen gemacht hatte, habe ich wieder dort zugeschlagen. Nur.. das hier ist irgendwie so ganz anders als "10 adorable" - weniger weich und gut pigmentiert, sondern mehr staubig und steinhart gepresst?? Naja, ich hab ja noch bis zum Sommer (siehe Punkt 1), um damit warm zu werden :-D







5. Was ist Dein teuerstes und was ist Dein günstigstes Rouge? Bemerkst Du Qualitätsunterschiede zwischen den beiden?


"Isch 'abe gar kein teuresch Rusch!" Nur so mittelteuer für knapp 12 Euro... zählt das auch?
Meine Bourjois-Pöttchen sind definitiv auch schon ziemlich betagt.. und so richtig warm wurde ich nur mit einem, was ich ver-lo-ren habe! O_o Allgemein finde ich die Pigmentierung dieser recht fest gepressten Wangenfarben schwierig: sie ist mir meist zu hoch. Deswegen schneidet das unglaublich günstige (und von mir nur einge-tauschte, nicht mal einge-kaufte!) und klapprig verpackte Puderrouge von Makeup Academy bei mir besser ab als das teure und hübsch gemachte von Bourjois.. einfach WEIL es sehr pudrig, schwächer pigmentiert und lose gepresst ist: all diese Eigenschaften machen es mir Wassernymphe leichter, damit umzugehen, ohne gleich nach Fieberschub auszusehen *hehe*




6. Wo trägst Du das Rouge auf?

Fraktion Apfelbäckchen. Da ich mein Gesicht weder separat konturiere noch highlighte, muss mein Rouge die schönere dieser Funktionen (das Highlight auf dem obersten Punkt der Wangenknochen) mit erfüllen. Und schimmernde bzw. cremige Rouges (meine favorisierten Texturen) erledigen diese Aufgabe sehr schön, wenn ich sie nur hoch genug auf die Wangenknochen streiche..
hohlwangige Züge hingegen stehen mir null. Ein zweiter Grund, warum ich beim Rougeauftrag eine Technik bevorzuge, die eher Pausbäckchen kreiert.



 




7. Womit trägst Du das Rouge auf?


 

Real techniques Blush brush: diesen flauschigen Riesenpinsel nutze ich einzig und allein für mein Maybelline Cremerouge-Pöttchen, da dessen Farbe recht hoch pigmentiert ist und ich mit diesem Pinsel einen fleckenlosen Auftrag zustandekriege. Auch für cremigen Bronzer macht er sich gut, da er einen schön verblendeten, zarten Hauch von Farbe auf die Wangen zaubert.

Zoeva 127 Luxe cheer cheek: mit dem Ding komme ich nicht zurecht. Es ist recht kratzig, recht fest gebunden und entfernt mir so eher die Foundation, die ich mühevoll aufgetragen habe, als mir Farbe auf die Wangen zu malen..

Zoeva 126 Luxe cheek finish: dieser feste Rougepinsel eignet sich gut, um helleres Puderrouge eher auf die Haut aufzulegen, als es zu verstreichen oder aufzustäuben. So entsteht eine höhere Deckkraft als beim 'klassischen' Aufttrag. Sonst aber weiß ich mal wieder wenig mit dem anzufangen, da er, genau wie sein Kumpel mit der Nummer 127, echt fest gebunden ist. Denn:  je mehr dichte Haare auf der Hautoberfläche herumschaben, desto mehr Produkt (was darunter liegt) wird ja wieder weggenommen oder hin- und hergeschoben. Für jemanden wie mich, der weder a) langhaltende Grundierung trägt noch b) stark abpudert, sind solche Dinger deswegen ein Graus! #foundationzerstörer

ebelin Professional Rougepinsel: mein FAVORIT! Dieser etwas billig wirkende, aber doch recht kostspielige Rouge-Pinsel von ebelin hat sich als mein absoluter Liebling für Cremerouge erwiesen.. mit der nach oben geschwungenen Rundung kann ich die Farbe von unten an der natürlichen Wölbung meiner Wangenknochen entlangtupfen, ohne 'die Linie' zu verlieren - Puderrouge und Bronzer trägt er auf die gleiche Art und Weise aber auch ganz ordentlich auf, weil durch die eher lose gebunden Haare die Farben beim Auftragen gleich mit verblendet werden... er kann einfach alles!  Außerdem lassen sich die synthetischen Haare gut waschen und trocknen sehr schnell :)

essence blush brush: ein echt locker gebundener Pinsel, der alle Farben sehr dezent aufträgt. Er macht sich durch seinen geringen Widerstand auch super für locker gepresste Produkte wie z.B. das alverde Schimmer-Rouge 10 Secret Rose, da es nicht stark in ihnen herumwühlt und so kaum Krümel und Produktverschwendung verursacht. Eignet sich auch ganz gut für pudrigen Highlighter!

alverde Rougepinsel (alverdissima LE): mein Pinsel der Wahl für sehr schwach pigmentierte oder krass fest gepresste Puderrouge-Steine, die kaum was von ihrer Farbe an den Pinsel abgeben wollen - durch seine dicht gebundenen Haare trotzt er auch dem trockensten Kandidaten noch etwas Pigment ab!



8. Was ist Dein aktueller Favorit?

 

Cremerouge läßt sich einfach besser und zarter dosieren als die pudrige Form und wirkt am ehesten wie 'natürlich gerötete' Wangen. Außerdem hat es den "Glow" schon mit eingebaut, der den höchsten Punkt der Wangenknochen fast wie leicht feucht (und nicht schimmernd oder glitzernd) leuchten läßt! Deswegen ist seit letztem Sommer das Catrice Cream to Powder Blush "C01 Pinkadoxa" (Celtica LE) mein absoluter Liebling und der ebelin professional Rougepinsel mein Zauberstab, um es gleichmäßig zart auf meinen Wangen zu verteilen. Denn erst das richtige Auftragsgerät hat mir gezeigt, daß dieser Pinkton MEIN Pink ist...immer und überall.... zu fast jedem Look.... jeden Tag *verliebtes Gebrabbel*





9. Gibt es einen Fehlkauf bzw. eine große Enttäuschung?


Bourjois: 54 Rose frisson

Jep, eines meiner Stiefkinder fällt in die Kategorie: gut gemeint, aber falsch (online) ausgesucht. Denn die Farbe von "Rose frisson" ist sicherlich nicht rosa! Rot auch nicht, genausowenig Apricot, Koralle oder Terracotta. Es ist irgendwie alles und etwas dazwischen: ein bräunliches Rosenholz mit Apricot und einem Schuß Rostrot?? Auch der Auftrag machte mir immer das Leben schwer.. wenn ich wegen der harten Oberfläche mal zu sehr auf dem Rouge-Stein rumkratzte und deswegen zu viel erwischte, sah ich sofort leicht fiebrig aus. Es bescherte mir irgendwie rote Wangen, die nach zu starker Durchblutung aussahen.. deswegen ist es mittlerweile zu meiner Mama umgezogen. Deren Hautton kann das besser ab ;)



10. Welches steht noch auf Deiner Wunschliste?

Und als hätten mich diese zwei negativen Erwähnungen ein und derselben Marke in ein und demselben Artikel nicht zum Nachdenken gebracht, so wünsche ich mir tatsächlich aktuell nur ein einziges, neues Rouge: "Rose d'or" von, mal wieder, Bourjois! Es erscheint mir all das zu sein, was ich bisher bei dieser Reihe verpasst habe: goldiges, zartes Rosa! ♥.♥ Kennt das jemand und will mich vielleicht davor warnen??


Aber auch dem Milani Iluminating Face Powder "beauty's touch" wäre ich nicht abgeneigt, genauso wie einem rosigen NYX Cream blush oder auch den NYX Mosaic Powder blush in "Rosey" und "Paradise" :-D 


11......und welches würdest Du niemals weggeben?


Pink Grapefruit: mein allerliebstes Rouge, was dank ebay quasi von den Kosmetik-Toten wiederauferstanden ist. L'Oréal hatte es hinterrücks schon vor Jahren gemeuchelt, ohne daß ich davon wußte und mir Nachschub besorgen konnte.. denn es ist tatsächlich einer der Kandidaten meiner tiefen Schubladen, die sich mal aufbrauchen könnten *uohh*

Diese Farbbzeichnung ist es auch, die seine Besonderheit für mich ausmacht: eine Mischung aus Rosa und Apricot. In Blogkreisen wird das gemeinhin als 'peachy-pink' bezeichnet, ich nenne es Korall-Rosa. Die Farbe sieht aufgetragen fast exakt aus wie der Deckel des Rouges... und wie das Innenleben einer leckeren Grapefruit :-) Auf meinen Wangen erzeugt es einen  zart-pinken Hauch, wofür ich es liebe: es ist rosig genug, um frisch und nicht gebräunt auszusehen (macht Apricot sonst immer mit mir), dabei aber doch genug 'peachy', um nicht als schnöde Kopie jedes x-beliebigen Rosatons durchzugehen...hach ♥
 



Weitere Bekloppte:

Und dann würde ich natürlich gerne von Connü, Isabel und Heli wissen:


Wie schlimm ist es 
um euch bestellt?



Mittwoch, 23. März 2016

Die besten Produkte....

The life... in my bathroom


der letzten Wochen und Monate: entweder schon ewig benutzt oder gerade erst für mich entdeckt, so haben sie doch eines gemeinsam - ich habe sie noch nie auf dem Blog gezeigt. Dabei sind ungewöhnliche Produkte (alles zum Waschen aus der Kinder-Ecke), neue Entdeckungen (Schmiiiiinke!), echt gute Angebote (Retinol *hüstel*) und altgediente Lieblinge (preiswerte Pinsel) unter ihnen, die es echt verdient haben, daß ich ihnen mal die Ehre erweise und sie groß rausbringe :)

Einige Sachen sind tatsächlich billiger bei Rossmann (kaum zu glauben +o+); diese habe ich direkt über deren Website verlinkt, da es sich lohnt, mal auf Rabatte zu warten.. aber sonst muss ich konstatieren, daß unser dm meist den günstigsten Preis hat.




PFLEGE   1   0,1% Retinol in der großen Flasche, da lohnt sich auch der hohe Preis: 120ml Lotion für Gesicht und/oder Körper "Resist Anti-Aging Retinol Skin-Smoothing Body Treatement", Paula's Choice (30,90€)    2   Öl in Tüten bzw. praktischen, kleinen Kapseln - perfekt zur Nacht: reizarme "Anti-Age Pflegekapseln", Rival de Loop (0,69€)   3   Duftbombe die mindestens genauso gut riecht wie mein altes bebe Lieblings-Deo: reizarm parfümiertes "Anti-Transpirant Deospray active", balea (0,85€)   4   Schaumschläger mit Frucht-Duft, aber ohne harsche Tenside und deklarationspflichtige Duftstoffe: mein liebstes "Schaumbad", Prinzessin Sternenzauber (2,95€) HAARE   5    Weichspüler aus der Drogerie der Marke: gut&günstig "Orientalischer Traum Intensive Pflegespülung", Herbal essences (2,69€)   6   Bär in Erdbeer Der saubere Saubär sorgt mit seinem Erdbeerduft für etwas Abwechslung vom Babyshampoo: reizarmes "2in1 Dusche+Shampoo", SauBär (0,95€)   7   Haarkur wie vom Friseur, zumindest was den Duft angeht; aber auch die weichspülende Wirkung kann sich sehen lassen: günstige "Intensiv-Maske Total Repair 5", L'Oréal (2,95€) SCHMINKE   8    Pflege und Farbe in einem, perfekt für rosige Lippen, jeden Tag: unparfümierter "Glam shine balmy gloss 915 Die for guava", L'Oréal (?€)   9    Wimpern zum Klimpern ohne Klumpen: verlängernde "I ♥ extreme volume mascara black", essence (2,75€)   10   Perfekte Retusche von Augenschatten und Unreinheiten, auch auf trockener Haut: dünnflüssiger "Instant Anti-Age Concealer der Löscher Auge #fair", Maybelline (6,96€)   11    Frühling aus der Tube in cremigem Rosa mit Karamell-Aroma: pflegender "Colorsensational 157 More to adore", Maybelline (6,65€)   12    Matt aber nicht staubig, so soll mein perfektes Puder zum Fixieren sein: transparentes "perfect face refine+prime all-over loose powder", p2 (4,65€) EXTRAS   13    Frischekur fürs Bad, die jeden Raumduft schlägt: fruchtiges & aluminiumsalzfreies "Deospray Fresh&Smooth", balea (0,95€)   14    Haargummis mit extremer Langlebigkeit und sehr viel 'grip': transparente "Original crystal clear", invisibobble (4,95€)   15    Ob cremig oder pudrig mein liebster Pinsel aus Synthetikhaar bändigt JEDES Rouge: unschlagbar günstiger "Professional Rougepinsel", ebelin (3,95€)


Falls noch Fragen zu den einzelnen Sachen offen sind: immer her damit! Wenn dieses Format gut ankommt, könnte ich immer mal wieder jahreszeitliche Inspirationen oder Produktempfehlungen zusammenstellen, alle aus der Kategorie:


Getestet
und für gut befunden :)




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...