Samstag, 23. Juli 2016

Sommer, Sonne, Sonnencremes...(+ Gewinnspiel)

The life... in my bathroom



[In Kooperation mit der Luitpold Apotheke Bad Steben]


...1 Jahr später.  Vor ziemlich genau einem Jahr sah meine Sonnencreme-Auswahl noch ganz anders aus *klick* - nämlich meist mineralisch. Und somit auch weiß und speckig ;-) 
Das ich das toleriert habe, hat aber auch seinen Grund - und der ist rosa. Und zwar so wie in Rosa-zea.  

Was das heißt? Das meine Haut der Inbegriff von 'sensibel' ist - und die physikalischen Lichtschutzfilter einfach die beste Wahl für mich waren, da sie allgemein gut verträglich sind. Außerdem war ich auf sie angewiesen, weil meine empfindliche Gesichtshaut sich nicht nur durch bekannte Irritationsquellen (Alkohol, deklarationspflichtige Duftstoffe, etc.) schnell rötet, sondern auch vor Empörung über Sonneneinstrahlung ganz rote Wangen bekommt...

Rosazea und UV-Schutz müßen bei mir also eine dauerhafte Beziehung zueinander eingehen; aber hieß das auch, zwingend auf mineralischen Sonnenschutz zurückgeworfen zu sein und dazu verdammt, ewig mit einem gespenstisch weißen Antlitz herumzulaufen?

Mitnichten! Fürchtet euch nicht, die Rettung naht.. und zwar in Form von gut verträglichen, chemischen Lichtschutzfiltern. Denn im Laufe des letzten Jahres habe ich ein paar Cremes mit chemischem Filtermix gefunden, die sogar meine Haut gnädig akzeptiert hat: alle getestet - und für gut befunden!

Keines der 3 Produkte enthält Alkohol noch deklarationspflichtige Duftstoffe und auch keinen der Lichtschutzfilter, die bei mir immer zu Irritation führen (allen voran Octocrylene): mit diesen drei Sonnencremes habe ich niemals auch nur das geringste Anzeichen von Rötungen, kein Brennen um die Augen und keine Haut, die spannt oder sonstwie gereizt ist.. da die Verträglichkeit gesichert ist, geht es also nur noch darum, welche es für welches Anliegen denn dann sein darf!

Mein Hauttyp: im Hochsommer eher normal bis leicht trocken, in der kalten Jahreszeit trocken

Wie ich sie nutze: Ich habe mit dieser kleinen Auswahl einen Sonnenschutz für den Strand, einen für den Winter und einen für Tagesausflüge mit Sonnenhut, an denen ich echt gut (nicht weiß und nicht glänzend) aussehen möchte :)








Alle 3 LOTIONEN haben eine andere Konsistenz bzw. unterschiedliche Eigenschaften → so kommen die Empfehlungen für die jeweiligen Hauttypen zustande


☀☁



Avène : Kinder-Sonnenmilch SPF 50+ ohne Duftstoffe  

für sehr trockene Haut




Schlagworte: dünnflüssig, fettig, nicht weißelnd


Die Vorteile liegen eindeutig im günstigen Preis (auf 100ml) und in der nicht-weißelnden Textur: nach Einreiben und Einziehen sieht die Hautfarbe genauso aus wie vorher, es bleibt kein weißer Film zurück. Die dünnflüssige Lotion ist außerdem sehr reichhaltig, was sie zu einer ausgezeichneten Option macht selbst für die allertrockensten Hauttypen. 

Die Mankos liegen ebenso in der Textur wie die Vorteile: die reichhaltige Formulierung erzeugt einen Speckglanz, der fast schon waffenscheinflichtig ist (entgegenkommende Autos werden durch die Reflexion auf meinem Gesicht geblendet!) - außerdem fällt es durch die weniger feste Konsistenz schwer, die nötige Auftragsmenge (2 Fingerlängen pro Körperzone) zu erreichen.. die fettige Masse läßt sich schlicht und einfach schlecht schichten, da sie auf meiner (zur Zeit eher normalen) Haut nicht komplett einzieht.

Finish: glänzend, nicht klebrig

UVA-Schutz: mindestens 20 (1/3 des SPF)


Meine Empfehlung: diese Lotion ist am besten geeignet für alle
  • mit sehr trockener Haut, die sonst Probleme haben, einen Sonnenschutz zu finden, unter dem die Haut nicht spannt bzw. der die Haut (subjektiv) nicht austrocknet
  • mit trockener Haut, die bereit sind, den Speckglanz nach einer gewissen Einwirkzeit einfach oberflächlich abzutupfen (Taschentuch) oder
  • die für den Winter einen reichhaltig-umhüllenden Sonnenschutz suchen, der gleichzeitig noch vor Wind und Kälte schützt



_________________________________________________________________________________________


Inhaltsstoffe: AVENE AQUA. C12-15 ALKYL BENZOATE. DICAPRYLIC CARBONATE. METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL (NANO) (Tinsorb M). AQUA. GLYCERIN. BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE (Tinosorb S). DIETHYLHEXYL BUTAMIDO TRIAZONE (Uvasorb HEB). DIISOPROPYL ADIPATE. BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE (Avobenzone). CETEARYL ISONONANOATE. LAURYL GLUCOSIDE. POLYGLYCERYL-2 DIPOLYHYDROXYSTEARATE. DECYL GLUCOSIDE. BENZOIC ACID. CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE. CAPRYLYL GLYCOL. CITRIC ACID. DISODIUM EDTA. GLYCERYL BEHENATE. GLYCERYL DIBEHENATE. HYDROGENATED PALM GLYCERIDES. HYDROGENATED PALM KERNEL GLYCERIDES. POLYACRYLATE-13. POLYISOBUTENE. POLYSORBATE 20. PROPYLENE GLYCOL. SORBITAN ISOSTEARATE. SODIUM HYDROXIDE. TOCOPHEROL. TOCOPHERYL GLUCOSIDE. TRIBEHENIN. XANTHAN GUM. 
  



☀☁



Avène : Sonnencreme SPF 50+ ohne Duftstoffe

für normale bis trockene Haut

 

 

Schlagworte: dickflüssig, antrocknend, weißelnd


Die Vorteile bei dieser Sonnencreme liegen für mich in hohem SPF (und damit hohen UVA-Schutzwerten) wie auch im äußeren Erscheinungsbild, was sie mir verpasst: übermäßig glänzen tut mein Gesicht damit keineswegs, da die Textur nicht sehr reichhaltig und somit auch nicht schmierig ist. Die eher feste Creme verteilt sich - schon durch ihre Konsistenz - von allein in einer relativ dicken Schicht und trocknet dann gut an. Korrekte Auftragsmenge und gute Haltbarkeit wären damit in einem Rutsch abgehakt; mehr Details dazu *hier*

Die Mankos liegen - mal wieder - in den Vorteilen begründet: gute Haltbarkeit (durch recht feste Konsistenz) und ein hoher SPF (hohe Konzentration an Lichtschutzfiltern) führen zu einem weißlichen Schleier, der sich über mein Gesicht legt, d.h. diese Creme hinterläßt gern mal minimal-weißliche Schüppchen auf der Haut, wo ich sie nicht gut genug verteilt habe. Das weiße Rauschen in den Brauen und dem Haaransatz kann schonmal nerven -.-, allerdings finde ich meine Hautfarbe mit diesem Sonnenschutz noch um Längen normaler als z.B. mit meinen mineralischen Sonnencremes.

Finish: matt, anfangs minimal klebrig

UVA-Schutz: mindestens 20 (1/3 des SPF)


Meine Empfehlung: diese Lotion ist am besten geeignet für alle
  • mit normaler Haut, die eine Sonnencreme und sonst nichts auftragen wollen: das bevorzugte Serum oder Gesichtswasser drunter und schon fertig!
  • mit trockener Haut, die bereit sind, ihr Gesicht mit einer etwas reichhaltigeren Pflege vorzubereiten und dann erst den Sonnenschutz aufzulegen
  • die im Sommerurlaub an Strand oder Badesee sicher vor der Sonne geschützt sein wollen und dafür einen minimal-weißen Film auf dem Gesicht in Kauf nehmen


Preis: 12,84 € für 50ml im Angebot* / PZN: 05874620

__________________________________________________________________________________________


Inhaltsstoffe: AVENE AQUA. C12-15 ALKYL BENZOATE. METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL (NANO) (Tinsorb M). AQUA. DIISOPROPYL ADIPATE. PENTAERYTHRITYL TETRACAPRYLATE/TETRACAPRATE. DICAPRYLYL CARBONATE. BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE (Tinosorb S). DIETHYLHEXYL BUTAMIDO TRIAZONE (Uvasorb HEB). ALUMINUM STARCH OCTENYLSUCCINATE. BUTYLENE GLYCOL. BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE (Avobenzone). POTASSIUM CETYL PHOSPHATE. DECYL GLUCOSIDE. GLYCERYL STEARATE. PEG-100 STEARATE. ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER. BENZOIC ACID. CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE. CAPRYLYL GLYCOL. DISODIUM EDTA. GLYCERYL BEHENATE. GLYCERYL DIBEHENATE. HYDROGENATED PALM GLYCERIDES. HYDROGENATED PALM KERNEL GLYCERIDES. PROPYLENE GLYCOL. SODIUM HYDROXIDE. TOCOPHEROL. TOCOPHERYL GLUCOSIDE. TRIBEHENIN. XANTHAN GUM. 





☀☁



Daylong: ultra face SPF 25

für Mischhaut bis leicht trockene Haut




Schlagworte: dünnflüssig, antrocknend, leicht weißelnd


Die Vorteile sind schnell aufgezählt: die Konsistenz läßt sich einigermaßen gut schichten (erst dünnflüssig, trocknet sie nach dem Verteilen schnell an) und das Ergebnis wirkt absolut 'fettfrei', d.h. mein Gesicht glänzt niemals mit dieser Sonnencreme und fängt auch im Laufe des Tages nicht damit an, da ich unter der recht dünnen Textur niemals ins Schwitzen komme. Außerdem ist die entstandene Schicht sehr haltbar, weißelt dabei aber sehr wenig (ich kann minimal weiße Produktinseln problemlos verreiben); siehe auch bei Pia *klick*

Die Mankos sind der mittlere Lichtschutzfaktor und - damit einhergehend - der nicht außerordentlich hohe UVA-Schutz. Allerdings ist ein Wert von 12 in dem Bereich nicht zu verachten; außerdem hilft die gut schichtbare Textur dabei, diesen auch wirklich zu erreichen.

Finish: matt, nicht klebrig

UVA-Schutz: laut Kundenservice liegt der Wert bei 12!


Meine Empfehlung: diese Lotion ist am besten geeignet für alle
  • mit Mischhaut, die einen Sonnenschutz suchen, bei dem die Haut weder stark glänzt noch stellenweise zu ausgetrocknet wirkt
  • mit normaler bis leicht trockener Haut, die sich einen Sonnenschutz wünschen, der sich auf dem Gesicht relativ leicht anfühlt und problemlos einzieht
  • die im Sommer nur kurze Abstecher in die direkte Sonne machen und sich sonst im Schatten aufhalten

Preis: 23,30 € für 50ml im Angebot* / PZN: 0708213

__________________________________________________________________________________________

Inhaltsstoffe: Aqua, Pentylene Glycol, Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol (nano) (Tinsorb M)., Cocoglycerides, Dicaprylyl Carbonate, C12-15 Alkyl Benzoate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine (Tinosorb S), Dimethicone, Ethylhexyl Triazone (Uvinul T 150), Butyl Methoxydibenzoylmethane (Avobenzone), Cetearyl Alcohol, Polymethyl Methacrylate, Ascorbyl Tetraisopalmitate, Panthenol, Glycerin, Cetyl Phosphate, Glyceryl Stearate, Tocopherol, Retinyl Palmitate, Tricaprylin, Coco-Glucoside, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Decyl Glucoside, Propylene Glycol, Xanthan Gum, Sodium Hydroxide, Phytic Acid, Sodium Hyaluronate, BHT, Parfum




☁☁☁



Alle Sonnencremes habe ich bei medikamente-per-klick.de bestellt, meinem persönlichen Lieblings-Online-Dealer für apothekenexklusive Produkte aller Art: und der hat es meiner Meinung nach absolut verdient, daß ich mal richtig so die Werbetrommel für ihn schlage!

Ich habe eine Apotheke vor Ort, bei der mir auch mal was angerührt wird, wo ich mit Namen angesprochen werde und bei der ich alles kaufe, was ganz ganz dringend (Halsschmerztabletten!) ist.. und dann habe ich MEINE Apotheke im Internet, in deren Onlineshop ich alles bestelle, was nur möglich ist - u.a. auch Hautpflege von Marken, die es mittlerweile ebenso in der Drogerie gibt (sebamed, Vichy etc.), genau wie Zahnbürsten und eben Sonnencreme! Und der Grund für meine Treue läßt sich in wenigen Worten zusammenfassen: sie sind immer billiger. Sie sind immer billiger. Sie sind immer... ;-)



Hinter dem schnörkellosen Internetauftritt verbergen sich die drei Vorteile, die mich seit 2011 immer wieder bei medikamente-per-klick.de einkaufen lassen:
  1. Versandkostenfrei ab 10€
  2. Kauf auf Rechnung möglich
  3. dauerhaft reduzierte Preise

Und mit 'reduziert' meine ich so richtig satte Rabatte! Sehr oft liegt die Preisersparnis pro Produkt bei 25-30%, was auch zu einem Sieg im Preisvergleich vieler bekannter Internet-Apotheken geführt hat: davon habe ich zwar nichts gewußt, aber gespürt habe ich es immer.. und davon profitiert. ;-)
Außerdem schätze ich die geringe Versandkostenfrei-Grenze (ab 10€), die es mir ermöglicht, auch kleine Einkäufe zu tätigen. Und was ich auch noch sehr entspannend finde: ich werde nicht mit zeitlich begrenzten Rabatten, monatlichen Gutscheincodes und anderen, ständig wechselnden Angeboten gequält, die mir sonst IMMER das Gefühl geben, permanent etwas verpasst zu haben; nein.. die vergünstigten Preise gelten einfach dauerhaft. Ich kann mich darauf verlassen und bis zu dem Moment warten, am dem ICH etwas brauche, denn ich weiß: dann ist der Preis immer noch heiß!



🌴☀🌴


Was mich noch mehr freut, als diese Schnäppchentipps heute an euch weiterzugeben ist, daß ich die Betreiber meiner persönlichen Lieblings-Onlineapotheke für eine Zusammenarbeit gewinnen konnte.. was das heißt? Nun, ich habe die netten Menschen der Luitpold Apotheke in Bad Steben (das liegt in Bayern, ich habe das gegoogelt) angerufen und mit ihnen ein Gewinnspiel erdacht, welches dreien von euch ermöglichen soll, die heute gezeigten Sonnencremes selbst auszuprobieren! 




Und so verlost die Luitpold Apotheke mit mir zusammen jeweils eine
  • Avène: Kinder-Sonnenmilch SPF 50+ ohne Duftstoffe 
  • Avène: Sonnencreme SPF 50+ ohne Duftstoffe
  • Daylong: ultra face SPF 25
an je einen Gewinner: es haben also 3 Leser die Chance, eines der hier genannten Sonnenschutzprodukte zu gewinnen *yeah*




Teilnahmebedingungen:

  • Hinterlasst bis 06. August 2016 (12 Uhr) einen Kommentar unter diesem Post
  • in dem ihr mir bitte sagt, was ihr so alles in der Apotheke einkauft (außer Medikamenten) UND welche der 3 Sonnencremes ihr gerne probieren würdet!
  • Unter allen teilnehmenden Kommentaren verlose ich die 3 Sonnencremes an insgesamt 3 Gewinner
  • Am 06. August 2016 wird es einen separaten Blogpost zur Gewinnerbekanntgabe hier auf dem Blog geben, also schaut bitte wieder vorbei :)
  • Die Gewinner mailen mir im Anschluss einfach ihre Postanschriften an sunnivah13[at]gmail.com
  • Melden sich die Gewinner nicht innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Gewinnbenachrichtigung, so lose ich den Gewinn erneut aus.
  • Die ausgeschriebenen Preise werden durch die Luitpold Apotheke bereitgestellt und ebenso verschickt. Im Fall eines Gewinnes werden die Gewinnerdaten deshalb von mir an die Luitpold Apotheke weitergegeben. 
  • Teilnehmen können alle ab 18 Jahren, die ihren Wohnsitz bzw. eine Postadresse in Deutschland haben.
  • Die Teilnahme ist kostenlos und unabhängig vom Erwerb von Waren oder Dienstleistungen. Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel akzeptiert der Benutzer diese Teilnahmebedingungen.


Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück - und außerdem noch:

Wochenend' 
und Sonnenschein..



***


Vielen Dank an die Luitpold Apotheke für die gute Zusammenarbeit!
P.S. gerne wieder :)





Donnerstag, 21. Juli 2016

No-Makeup Makeup: summer edition

Schminktipps


....für heiße Tage und laue Abende,
an denen Du nicht geschminkt und auf keinen Fall mit dicken Schichten beschwert, aber doch hübsch aussehen möchtest..
mit etwas mehr als nur Sonnencreme und Lippenpflege, aber weniger, als Dir in Sturzbächen vom Gesicht laufen würde..



das ist Umschreibung eines no-makeup makeup: "sieh wie ungeschminkt aus, aber sei es nicht" :)
Und es gibt keine Jahreszeit, welche diese Art des minimalen Aufrüschens mehr verlangt als der Hochsommer.. 


Vorbereitung


1. Sonnencreme abtupfen (mit Taschentüchern oder Blotting paper) statt Puder

Puder würde mit den Ölen auf der Haut verklumpen; lieber den Glanz einfach abnehmen
vorher: ungeschminkt




Teint



2. wenig Abdeckcreme ausschließlich auf Pickel und auf Rötungen um die Nase tupfen

flüssige, gut pigmentierte Produkte funktionieren dafür am besten


3. lichtreflektierenden Concealer nur innen (wo der größte Schatten liegt) unter den Augen auftupfen

ein bißchen Leuchten darf sein..


4. Bronzing-Fluid (oder auch Bronzepuder) auf die Wangen, Nase, Stirn und Kinn auftragen

cremiger Bronzer trägt sich am besten mit einem (synthetischen) Pinsel auf

Wer sich nun eine Anleitung wünscht, wie der Auftrag der falschen Bräune aus der Tube.. oder Dose am besten gelingt: so geht's *klick*
 

5. Ganz wichtig: nicht pudern und den natürlichen Glanz als 'sommerlich' akzeptieren bzw. verkaufen.. ;-)

lieber leuchten als unter Puder schwitzen!






Augen



6. transparente Lidschattengrundierung einmal rund ums Auge auftragen

ist unsichtbar, verhindert aber Mascara-Geschmiere ;-)


7. Wimpernansätze nur von unten mit Mascara 'tightlinen'. Wimpern selbst nicht tuschen. 

ersetzt den Kajal; dafür das Bürstchen vertikal ansetzen
vorher: ungetuschte Wimpern

nachher: getusche Wimpernansätze -  sieht gleich weniger ausgebleicht aus




Lippen



8. farbige Lippenpflege oder klares Lipgloss auftupfen

sorgt für Glanz, aber macht keine Arbeit
ohne
mit :-D




vorher - nachher:

 
  • Mit Bronzer kann man übrigens einen ganzen Look bestreiten: *klick*
  • Wer lieber leuchtet statt gebräunt auszusehen, für den ist Strobing vielleicht was: *klick* 


Für diejenigen, die (aller Hitze zum Trotz) Foundation tragen möchten, habe ich natürliche auch eine Empfehlung parat: die Videoanleitung von Karima und Sharon, die als Australierinnen wissen müßen, wie der Schweiß läuft *urgh*... wobei auch ihr Tipp für lange Haltbarkeit lautet → "less is more (longlasting)"



" wenn ich möchte, daß mein Makeup wirklich lange hält, dann konzentriere ich mich nicht darauf, eine absolut makellose Haut zu kreieren.. ich opfere dann lieber etwas Deckkraft dafür, daß ich weniger Foundation auf meinem Gesicht habe und mir aber sicher sein kann, daß diese dünne Schicht hält (...) Außerdem ist es angenehmer! Wenn es wirklich heiß (und schwül ist), willst du doch keine Tonnen an Makeup tragen!"


Haare


9. eine schnelle Frisur machen
geht auch mit Haaren, die schon verwuschelt sind vom Strand..

 z.B. zwei kleine Zöpfchen, die locker im offenen Haar hängen: links und rechts des Scheitels (mittig ansetzen) je eine Partie aus drei Strähnen flechten, die unteren Enden durch Antoupieren  fixieren und die Zöpfe unsichtbar  (d.h. von unten) im Deckhaar festklemmen


Und dann: posieren :) 





 Etwas detaillierter ausgeführt zeigt Karin Dragos eine ganz ähnliche Hippie-Frisur in ihrem Video zu
 




Ich trage auch gerne zwei französisch geflochtene Zöpfchen, die hinten am Oberkopf zusammengenommen werden.. wenn ich meinen Freund lieb bitte, flicht er mir diese holländisch, das sieht dann besonders apart aus :)




Und wenn gar nix mehr geht, sprich, es UN-FASS-BAR heiß ist, dann hilft nur nur: alle Haare hoch. Weg aus dem Nacken. LUUUUUUFT....!




Ebenfalls immer gut: alle Frisuren mit tropischen Blumen(spangen), die ins Haar gesteckt werden und wilde Beach-Waves ganz schnell zu einer Beach-Party-tauglichen Frisur umwandeln ;-)




10. Sommerduft aufsprühen

ist dann das letzte, was mir noch fehlt - ich habe dafür ein Sonnenschutzspray von balea, was zwar als Haarpflege versagt, aber dafür unbeschreiblich lecker nach Kokos riecht! Das sprühe ich mir gern direkt auf die Mähne, weil ich somit auch Parfüm auf sonnenbeschienener Haut vermeiden kann..

Und das ist zur Zeit - im Juli, um 17 Uhr, bei 30°C - MEIN Makeup:

no-makeup makeup
summer style





Dienstag, 19. Juli 2016

Ich fahre in den Urlaub..

The life... inside my bag


und zwar schon ganz bald! 

Aber vorher habe ich noch was zu tun: nämlich Sachen einpacken und mich innerlich und äußerlich auf den Sommer einstimmen. Die Vorbereitung (besonders die äußerliche *hust*) habe ich diesmal bei weitem weniger ausführlich betrieben als letztes Jahr; dafür bin ich aber mal nicht zu spät dran, was das Packen angeht... yeah!




Ich war nämlich zum Glück dieses Jahr um meinen Geburtstag herum schon mal ein paar Tage an der Ostsee und habe dort eine genaue Liste angefertigt, was ich im Juli UNBEDINGT mitnehmen muss: meine Musthaves für den Strandurlaub, die ich statt der normalen Ausrüstung (z.B. an Schminke) oder zusätzlich zu ihr (z.B. an Pflege) auf keinen Fall zu Hause vergessen darf.

Mal von der perfekten Sonnencreme abgesehen (die zeige ich euch *hier*) sind das die Sachen, die

ich in meine Tasche packe und mitnehme...


  1. ein Reinigungsöl, um den wasserfesten Sonnenschutz abends wieder loszuwerden; einfach auf das noch trockene Gesicht reiben und mit viel Wasser abspülen - das geht am schnellsten direkt unter der Dusche
  2. oder für alle, die kein Reinigungsöl nutzen wollen oder können, geht auch ein reines Öl (wie Kokos), was ebenso in die Gesicht-und Halspartie einmassiert und dann mit einem feuchten Wattepad wieder angenommen wird - ölige Überreste entferne ich mit meinem Standard-Mizellenwasser, was ebenso morgens zum Einsatz kommt




  1. eine reichhaltige Haarkur (*), dringend!! - sonst kann ich dem knappen Meter Haar nach einer Woche intensivster Salzwasserbehandlung 'Adé' sagen... - mit der ich 
  2. das Kokosöl jeden Abend wieder aus den Haaren waschen kann: wie das funktioniert, steht *hier*
  3. und um auch den letzten Anflug von verfiltztem Mop auszukämmen, noch eine Sprühpflege, die ich nach dem Waschen in die Haarlängen gebe und die dort verbleiben kann; alle drei Produkte zusammen ergeben meine erprobte Geheimmischung zum Schutz der Lorelei-Mähne #mermaidsadvice
  4. ein Sonnenschutzspray ersetzt mir im Sommerurlaub das Parfüm; als 'Pflege' versagt es auf ganzer Linie, aber großflächig über das Deckhaar gesprüht, hüllt es mich (und alle Umstehenden) in die leckerste, tropisch-anmutende Duftwolke, die man sich nur in karibisch-hellblauen Träumen ausmalen kann :-)





  1. ein kräftig getönter Cremebronzer mit goldenen Schimmerpartikeln für die künstliche Bräune auf Wangen, Nase und Stirn (die ich ja in echt nicht bekomme) 
  2. und/oder ein Cremerouge, wahlweise in einem bräunlichen Apricot
  3. plus ein dazu passender Pinsel aus synthetischem Haar, der die Cremeprodukte fleckenfrei auch auf schmieriger Sonnencreme-Unterlage verteilt: ich gehe bei heißen Temperaturen voll auf 'Sommerteint' mit Glanz und Gl.......Gold und lasse alles andere weg;
  4. nur ein knalliges, funkelndes Sommerlipgloss darf nicht fehlen zur 'gebräunten' Haut!
  5. auf den Fingernägeln halte ich mich zurück mit Nagelweisser und einem dezenten Schimmerlack - beides in Kombination verschafft mir die Illusion von unlackierten, aber gepflegten Nägeln - die beide nicht unangenehm auffallen, wenn sie dann doch mal durch Sand und Salzwasser abblättern ;-)
  6. deswegen hebe ich mir die knallige Farbe für die Zehennägel auf: dort hält Lack einfach viel besser und dieses Rot-Orange von L'Oréal (Flamingo Pink 826) macht sich sooo gut zu gebräunten Füßen ♥.♥
  7. nur im absoluten Notfall = bei einem extrem störenden Pickel: eine gut deckende Concealercreme.. aber eigentlich ist mir das im Sommer TO-TAL EG-AL :-D





  1. eine feuchtigkeitspendende Handcreme für den Abend, damit sich meine ausgetrocknete Haut über Nacht etwas erholen kann; 
  2. genau wie meine Gesichtshaut, die ich mit einem öligen Serum und
  3. einem beruhigenden - da entzündungshemmenden - Peeling bei Laune halten will
  4. bei besonders großer Empörung über Wind, Wasser und stärkerer Sonneneinstrahlung habe ich mir vorgenommen, eine Art linderndes Gesichtswasser (*) auszuprobieren.. keine Ahnung, ob das was bringt: allgemein hat sich bei meiner sensiblen Haut bewährt, die gewohnte Pflege einfach konsequent weiterzubenutzen, aber ein bißchen extra Kühlung stelle ich mir sehr angenehm vor :)

Und da fällt mir ein: ich muss schnell noch für meinen Freund diese super-coole (da wirklich 'kühle') Gesichtslotion von balea med als After-Sun-Nachtpflege-Handcreme-alles-in-einem kaufen gehen!



Noch mehr Einblicke in fremde Taschen gefällig? ;-)


An der Ostsee manchmal wichtiger als der Schirm: die wärmende XXL-Strickjacke!


Außerdem absolut empfehlenswert und Ostsee-getestet


eine Riesenstrickjacke, die man abends im aufkommenden Wind auch bis über die Knie ziehen kann, allgemein weite Sachen (wie einen Pareo, Walle-Walle-Röcke oder Hippie-Tunikas) die man sich locker überwerfen kann für den Weg bis an den Strand (ich ertrage nur schwer hautenge Sachen auf schmieriger Sonnencreme!), die fettigste Lippenpflege, die ihr habt, um über Nacht ausgedörrte Wüstenlippen wieder aufzupäppeln und - wenn es wirklich mal Foundation o.ä. für den Ausflug in die Stadt oder an die Strandbar sein soll - ein Makeup-Ei. Nehmt es mit. Tut es einfach. Glaubt mir.......... Gerade auf schwieriger Sonnencreme-Unterlage (mit noch ein bißchen Sand dabei!) leistet selbst das billigste Schwämmchen bessere Dienste beim Auftrag irgendeines Teintprodukt, als es die Finger jemals könnten.. der #fleckenteufel liegt im Detail *hehe*

Ich zumindest

packe meine Tasche
und nehme all das mit




*PR-Sample



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...