Sonntag, 21. Mai 2017

Schminkitalk#4 und die Anfänger-Augenbraue

The life... on my face


Herrschte beim letzten Mal 'mich hinsetzen und vor der Kamera schminken' noch ziemlich gedrückte Stimmung, so kann ich sagen: diesmal hatte ich dermaßen viel Spaß vor der Kamera, daß mir auch die stundenlange Nachbearbeitung nicht die Laune vermiesen konnte..
und daran hatte Gargamel einen sehr großen Anteil 😆


Aber nicht bloß der hat meine Stimmung deutlich angehoben, sondern auch das nette Feedback, was ich in den letzten Wochen des allumfassenden, großen Zweifels von mehreren Seiten (danke Instagram-Mädels, danke Blogleser!) bekommen habe: und dafür möchte ich mich mit diesem so viel fröhlicher gestimmten, extra Sonntags-Video bedanken! DANKESCHÖN! 


Ich habe mich also nicht nur mal wieder zur (hoffentlich!) allgemeinen Belustigung um Kopf und Kragen geschminkt #TheoWaigelGedächtnisbraue, sondern auch gleich noch ein paar Fragen beantwortet, die mir in den Kommentaren gestellt wurde. Falls also jemandem was auf der Seele brennt: immer raus damit, das gibt mir Stoff, mich beim Schminken darüber zu verbreitern :)

Diesmal hielten aber auch die Schminki-Neuheiten genug Gesprächsstoff parat.. hab ich schon mal #TheoIsBack gesagt?? Etwas Lippenstiftverwirrung ist auch noch mit am Start... viel SPASS!





alle verwendeten Produkte (mit * markiert: Neuheiten)

AUGEN


  • - Maybelline: Color tattoo 91 crème de rose
  • - essence: eye & face palette 02 rise and shine *
  • - p2: perfect eyes refine + prime duo highlighter
  • - p2: glam deluxe volume and length mascara *
  • - trend IT UP: Brow Liner Waterproof 020 *
  • - essence: make me brow eyebrow gel mascara 02 browny brows


TEINT


  • - Rival de Loop: Natural Lift foundation 10 light beige
  • - Astor: Perfect stay 24h Concealer 001 ivory
  • - essence: get picture ready pore refining powder 10 selfie finish
  • - Catrice: Prime and fine professional contouring palette 010 ashy radiance
  • - essence: eye & face palette 01 glow for it *


LIPPEN


  • - trend IT UP Cool breeze lipstick 020 *






 essence: eye & face palette 02 rise and shine *





Der Milchkaffeebraune Lidschatten aus der kleinen Palette von essence war genau das, was ich mir vorgestellt hatte: er hat sich auch im Laufe des Tages nicht irgendwie noch unartig verhalten, so daß ich schon voller Vorfreude auf die anderen Farben bin.. habt ihr den tollen Apricot-Ton gesehen?? 😍





p2: glam deluxe volume and length mascara



mit den langen Borsten getuscht :-)
mit den kurzen Borsten getuscht :-(

Ich habe die Mascara, wie versprochen, nochmal und nochmal benutzt und nein, es wurde nicht mehr die große Liebe zwischen uns: sie verklumpt und verklebt eher mehr als weniger, je länger sie offen ist und ein wirklich tolles Ergebnis bekomme ich mit ihr weder am Lidschatten-, NOCH am Mascara-Auge hin.. so langsam glaube ich, meine Vorurteile über p2 stimmen! #p2kannfastalles #nurkeinewimperntusche



trend IT UP: Brow Liner Waterproof 020




Ich weiß.. auf Fotos sieht das alles gar nicht schlimm aus. Aber glaubt mir: in echt ist die Nummer 020 dieser Augenbrauenstifte von trend IT UP viel zu dunkel für mich! Und die dicke Mine des Stiftes macht diese Tatsache nicht besser, nein, dadurch fällt ein unpassender Farbton noch mehr auf. Ich habe mittlerweile die Nummer 030 gekauft und finde sie besser.. auch nicht super-super, aber besser. Weniger Gargamel-ig.. es bleibt spannend *hehe*




 essence: eye & face palette 01 glow for it




Das Rouge und den Highlighter aus der Palette hat mir ja Julia mit ihrem Video aufgeschwatzt *klick*und ich muss sagen: je ne regrette rien! Das Rouge ist hübsch, der Highlighter ist toll und in Kombination gefielen mir meine Wangen dermaßen gut, daß ich mich damit vor jedem Spiegel hin und herdrehte *lach* Und was die Betonung der Hautbeschaffenheit durch so glitzerige Texturen angeht: ich hab mal die ungeschönte Wahrheit (also, so weit das geht, nachdem alles einmal durch den digitalen Fleischwolf gedreht wurde) abgelichtet und kann nur wiederholen: nobody's perfect. Ich liebe es. Traut euch ruhig auch und funkelt allen ein Auge aus! *.*





trend IT UP Cool breeze lipstick 020






Bei dem perlmuttigen Lippenstift muss ich mich jetzt im Nachhinein ein bißchen entschuldigen.. der Orange-Rosa-Ton sieht bei mir zwar dunkler aus als bei bei Mareike, er ist aber in normalem Tageslicht besehen viel weniger metallisch-spiegelnd als vor dem gleißenden Licht der Softbox.. *puh* Mir gefällt dieser sehr neutrale Ton mittlerweile sogar richtig gut, eine echte Alltagsfarbe! Leicht müffeln tut er jedoch nach wie vor. Naja, irgendwie muss meine Despektierlichkeit ihm gegenüber ja bestraft werden 😉 


***


Alles im allen ist das Ganze also nochmal ganz gut ausgegangen: nur die Sache mit den Augenbrauen ist noch nicht ganz ausgestanden: seid also auch beim nächsten Mal wieder mit dabei, dann gibt es vielleicht

Gargamels 
Auferstehung...






Samstag, 20. Mai 2017

1000 Blogposts später

The life... in front of my eyes


Kaum zu glauben, aber mit diesem Eintrag durchbreche ich - meiner Meinung nach - eine Blog-Schallmauer: wenn dieser Beitrag online geht, habe ich 1000 Blogposts verfasst. In Worten: EINTAUSEND! 
Mein Freund in seiner Funktion als 'der Mitarbeiter' meinte, daß wir in diesem Moment unbedingt einen guten Sekt köpfen sollten, aber ich denke hauptsächlich an ungezählte Stunden Nachtarbeit, die mittlerweile auf meinen (schmerzenden) Schultern lasten, wenn ich die letzten 4 Jahre Revue passieren lasse...

Denn der Blog tut ja im Grunde genommen nichts für mich, ganz im Gegenteil: ich muss alles für den Blog tun. 
Und JA: ich jammere exponentiell viel mehr als das ein #braverbeautyblogger so tun sollte, der sich dankbar in seinem stillen Kämmerlein einigelt und der unentgeltlichen Arbeit hingibt.. was aber nicht heißt, daß ich den Yogitee-Spruch
"Dankbarkeit ist das Tor zu neuen Ufern"
nicht beherzige!
Au contraire! Denn auch wenn der Blog als unbelebtes, virtuelles Ding mir natürlich nichts zurückgeben kann, so heißt das nicht, daß ich durch das Bloggen an sich, durch meine kreative Tätigkeit und auch durch die Dinge, die aus mir heraus hier auf dieser Plattform entstanden sind, nicht doch etwas mitgenommen hätte.. je länger ich darüber nachdenke, desto mehr wird mir klar, wie froh ich doch bin über einige der Erkenntnisse oder Errungenschaften, die nur das Beautybloggen mir schenken konnten! Und so kann ich, 1000 Blogposts später, sagen: 
Es war ein (ganz) schöner Weg bis hier(her) und heute: und dies sind die Schätze, die ich am Wegesrand aufgelesen habe 😘



Ja, es stimmt: ein Beautyblog ist eine Menge Arbeit. Und es ist, von außen betrachtet, eine Menge Arbeit für andere Menschen. Ein Dienst an der Menschheit, quasi.. ;-)
aber daß hier so viel für andere herausspringt ist, wenn ich mal ganz ehrlich bin, eigentlich nur eine Randerscheinung. Ein Nebenprodukt. Denn das Schreiben mache ich für mich. Und das Gestalten. Und die Themenauswahl treffe ich auch nach vollkommen eigennützigen Gesichtspunkten.
Ich bin ein Bastler (jetzt nicht so mit Schere und Kleber), ich ersinne gern Projekte und sprudele über vor Ideen, die ich gern in einer bestimmten Art - also meiner 😉 - umsetzen will. Dafür werde ich dann auch schon mal sehr fleißig, wie z.B. die Reihe 'Schminken für Anfänger' zeigt: die ist einerseits mein Scrapbook, andererseits aber auch Ausdruck meiner Vorstellung davon, wie bestimmte Dinge am allerbesten erklärt und bebildert werden sollten.

Und so sind der Blog und seine Einträge auch wie eine Blaupause oder ein erster Entwurf für ein Buch, was ich gern mal realisieren würde..  alles in allem kann ich also sagen, daß mein Schreibprojekt insofern total aufgegangen ist, als daß ich mich wirklich gut darin üben konnte, mehr zu schreiben. Über alles mögliche zu schreiben. Etwas unter Termindruck fertig zu schreiben. Und auch mal Texte einfach zu Ende zu bringen.... und nicht an meinem eigenen Perfektionismus zu scheitern, da es hier ja niemand anderen außer mir gibt, der meine Leistung und mein fertiges Machwerk am Ende bewerten und zensieren könnte. 

Ich habe also in gut 4 Jahren nicht nur 1000 Blogposts angefangen, sondern auch zu Ende geschrieben. Und meiner Meinung nach auch gut geschrieben! Und das hätte ich nirgendwo so leicht und frei gekonnt wie hier auf meinem eigenen, kleinen, geschützten Blog.


"Keine falsche Scham"



Ganz abgesehen von diesen tieferen Erkenntnissen habe ich aber auch einiges für mich mitgenommen, was mehr an der Oberfläche liegt.. 
meine Haut ist z.B. viel besser, als sie es jemals war. Und wahrscheinlich in einem tausendmal besseren Zustand, als sie es ohne Bloggen heute wäre!  
Ohne das Eintauchen in die Beauty-Bloggosphäre hätte ich wohl nie was von reizfreier Pflege gehört. Und ich wäre nie so gut vorbereitet in die Diagnose Rosacea gestolpert und würde mich heute auch nicht so gut mit der 'Instandhaltung' dieses Hautzustands auskennen, wenn nicht äußerst zuvorkommende Mädels wie Agata eine Menge Infomaterial (und auch mal eine Beratungsmail!) gratis servieren würden!! *danke danke*
Ohne Beautyblogs wäre ich also niemals in Kontakt mit der guten Paula und einer für mich absolut unkomplizierten Komplettlösung für mein (doch etwas komplizierteres) Hautproblem gekommen. Und mal von diesem brandheißen Thema ganz abgesehen würde ich ohne das viele Recherchieren und Ausprobieren wahrscheinlich immer noch nur drei kratzige essence-Pinsel benutzen *lol*

Denn ja, ein Beautyblog kreist rein thematisch natürlich viel um den eigenen, möglichst SCHÖNEN Bauchnabel :) Aber dabei fällt noch mehr ab als das Auffinden der perfekten Foundation oder das Anschmachten von vormals unbekannten, aber sooo schönen Luxus-Lidschatten 😍... 



links: 2013 // rechts: knapp 3 Jahre Blogerfahrung reicher & später


Für mich persönlich entpuppte sich mein Blog nämlich nicht nur als das schon erwähnte Schreib- und Schmink-, sondern auch als Fotoprojekt
1000 Blogposts später weiß ich ganz genau, wie ich mich hübsch fotografiere (Beauty-Blogger-Tricks), ich weiß, wie meine Schokoladenseite am besten abgebildet wird und sehe so mittlerweile auf den meisten Schnappschüssen fürs Familienalbum dank ständigen Geposes für Blogbilder jetzt ganz annehmbar aus *hehe* Und auch meinen mit Selbstporträts gespickten Blog sehe ich heute als Geschenk in sich: nicht bloß, daß die hochauflösenden Aufnahmen mich entspannter im Umgang mit mir, meiner naturgegebenen Anatomie und meiner Schönheit gemacht haben, so habe ich außerdem noch mittlerweile ganz viele, tolle Fotos von mir. Und das auch noch in einem von mir selbst angelegten, hübsch gestalteten Album :)


✯✯✯


1000 Blogposts später bin ich also nach wie vor ich selbst.. nur etwas klüger vielleicht. Und etwas besser (nicht groß anders, nur technisch versierter) zurechtgemacht, würde ich sagen. Und mit definitiv haltbareren Augen-Make-Ups! Denn wenn es eine Sache gibt, die in keiner Liste zu den Heilsbringern der Beautyblogwelt fehlen darf, dann ist es die.......? Eyeshadowbase 😅
Angesichts dieser doch sehr erschöpfenden Aufzählung wäre es also vielleicht tatsächlich Zeit zum Feiern! Wenn ich nur nicht so müde wäre... So eine Dankesrede ist nämlich auch Arbeit. Und 'nebenbei' lädt seit gut 20h ein Video für morgen hoch.. 😉

Ich seh' euch also
zum 1001. Blogpost wieder!







Dienstag, 16. Mai 2017

Inspiration für (blau-) grüne Augen: PFIRSICH

The life... on my face


Die letzte Ausgabe meiner Reihe zu 'Inspirationen für grüne und blaue Augen'! hielt ja ein eher gewagtes Augen-Make-Up bereit: doch im Wonnemonat Mai muss es NA-TÜR-LICH etwas dezenter, weicher, wärmer zugehen.. 
und welcher Farbton eignet sich perfekt dafür? Pfirsich, finde ich 😉



Genauer gesagt geht es heute nicht um Pfirsich platt und einfach, sondern um etwas, was ich als Pfirsich-Schimmer bezeichnen würde.. das, was ich hier geschminkt habe, erwies sich nämlich in der Umsetzung ganz anders als zuerst gedacht! 




So geht's:

PEACH GLOW



  1. die Lidfalte mit mattem Altrosa bis Rotbraun schattieren
  2. das bewegliche Lid mit schimmerndem Rosa betupfen,
  3. und darüber konzentriert glänzendes Pfirsichgold geben
  4. den Augeninnenwinkel mit schimmerndem Champagner aufhellen


Versuche ich sonst immer, meines Looks möglichst universell-nachschminkbar zu machen, so muss ich diesmal zugeben, daß DAS hier ein L'Oréal: la palette nude rosé Look geworden ist. Ich habe alle Lidschatten ausschließlich aus dieser Palette entnommen und wüßte auf Anhieb auch nicht zu sagen, wodurch man diese ersetzen könnte..
sie machen sich aber auch so gut zusammen! Und das ist auch der Zauber dieses Augen-Make-Ups, meiner Meinung nach: die Lidfalte in rosigem Braun geht fast nahtlos in das bewegliche Lid über, was mit schimmerndem Rosa bemalt wurde. Einzig und allein der goldglänzenden Pfirsichton sticht etwas heraus, ohne dabei aber eine sichtbare Kante zu den anderen Farben zu bilden: und das sorgt für den schon erwähnten 'peach glow'.. diesen subtilen, warmen Glanz ♥.♥ 



Maybelline: colorsensational 140 intense pink

Auf Wangen und Lippen habe ich mich für warme, rosige Töne entschieden: solange der Unterton stimmt, passt auch Rosa sehr gut zu Pfirsich.. ich meine, nicht umsonst gibt es den Begriff Peachy-Pink ^.^



Verwendete Produkte:




Ich glaube ja, daß sich diese kleine (wenn auch nicht billige) Palette von L'Oréal nicht nur gut bei grünen, sondern auch bei blauen Augen macht... also, so wirklich! Sie ist nämlich ziemlich warm vom Unterton her, was bedeutet, daß nicht bloß so unterkühlte Typen wie ich sie nutzen können, ganz im Gegenteil: ich finde, daß sie sich auf einem wärmeren Teint bestimmt noch viel besser machen würde. Ich muss mit den matten Konturfarben nämlich immer ziemlich aufpassen, um nicht gleich total rotbraun ums Auge auszusehen.. aber wenn ich sie mit Vorsicht genieße, schenkt sie mir dafür im Gegenzug diesen

Peach
Glow



Sonntag, 14. Mai 2017

The life... in my sweet home

Cozy sunday










1. Ich esse morgens manchmal Haferflocken, manchmal fertiges Müsli und manchmal Avocado-Brot; aber meist esse ich gar nichts und komme mit einem kleinen Eimerchen Milchkaffee aus 🍵 2. Apropos, den Kaffee trinke ich ohne Zucker, ohne Sirup oder iwas und mit laktosefreier Milch. 3. Ich bin mit ziemlicher Sicherheit unpünktlich. Meine beste Freundin hat sogar schon Treffen eine Viertelstunde früher angesetzt, damit ich am Ende zu dem Zeitpunkt da bin, an dem sie mich tatsächlich da haben wollte #kenndeinepappenheimer 4. Ab der zweiten Klasse hatte ich Flötenunterricht bei der Pfarrersfrau im Pfarrhaus und war so mittelmäßig begabt, d.h. ich konnte immer alles gut, aber das eine Mädchen aus meiner Flötengruppe konnte immer alles ein biiiiiisschen besser, besonders das schwierige Stück "Geh aus mein Herz" #ewigezweite 5. Die Flöte von damals habe ich nicht mehr, weil ich die auch bloß von einer meiner großen Schwester geerbt hatte und sie schon damals ziemlich ausgelutscht war 😆 6. Ich habe alle Harry Potter Filme gesehen und finde sie lohnen bei weitem nicht so sehr wie die Buchreihe #leseratte 7. Mein erstes Fahrrad war knallrot und ***schwer und bestimmt doppelt so alt wie ich 8. Ich besitze nicht nur zwei Handyhüllen (zum Wechseln), sondern auch noch eine dicke Handytasche (Steppbett) und eine Plastikhülle drumherum (gegen Regen) #dasbestgeschütztehandyallerzeiten 9. Mit dem derzeitigen Einhorn-Trend kann ich eine Menge anfangen. Ich habe aber auch schon ein Faible für diese Fabelwesen gehabt, als sie nur in ihrem Wald und noch nicht bei NanuNana lebten ✴ 10. Nutellbrot IMMER mit Butter! In dem Punkt sind mein Freund und ich uns mal uneinig, aber dafür isst er sein Croissant auch immer mit Butter und Salz #skandal #duweisstschondassdaskomischist Möchtet ihr mitmachen? Dann taggt mich gern! 💋 Und schaut bei @wasmachtheli Haferflocken-Problemen vorbei *hehe* #gettoknowme #aboutme #10facts #10faktenuebermich #icherzähleeuchwas #germanblogger
Ein Beitrag geteilt von The life in front of my eyes (@sunnivah13) am





Freitag, 12. Mai 2017

Frühlingserwachen ❀ spring pinks makeup look ❀

The life... on my face


An einem - der bisher eher seltenen - wunderbar sonnigen Tage in diesem Frühling habe ich das für euch festgehalten:


Mein aktuell liebstes Frühlings-Makeup: ein rosiger Look, der ausschließlich mit Produkten einer Marke geschminkt wird.. ja, kaum zu glauben, daß ein einzelner Mensch so viel Schminke besitzen kann, aber ich habe tatsächlich genug Produkte von essence, um damit einen kompletten Look bestreiten zu können, inklusive gleich dreier Lippenstift-Optionen 💋



Produkte in der Reihenfolge ihrer Verwendung: alles von essence

TEINT

  • color correction liquid concealer 01 pastell pink
  • color correction liquid concealer 03 pastell green
  • stay all day 16h long-lasting concealer 10 natural beige
  • get picture ready pore refining powder 10 selfie finish
  • soft shimmer blush 01 rhythm of the night & 02 blush up your life (live.love.celebrate! LE)
  • highlighter powder 01 my special highlight (live.love.celebrate! LE)
  • keep it perfect! make-up fixing spray


AUGEN

  • make me brow eyebrow gel mascara 02 browny brows
  • I ♥ colour intensifiying eyeshadow base
  • quattro eyeshadow 19 greys n' roses
  • longlasting eyeshadow 05 T.G.I.F. (live.love.celebrate! LE)
  • 2in1 eyeshadow & line waterproof 07 rosy hapiness
  • eyeshadow stick 02 live, love, laugh (life is a festival LE)
  • 2in1 metallic and matt eyeliner 01 be the jewel on my crown! (glitter in the air LE) → empfehlenswerter: extreme lasting eye pencil easy glide & waterproof
  • I like long lashes mascara (*dc)
  • I ♥ extreme volume mascara 01


LIPPEN



essence: live.love.celebrate! LE
soft shimmer blush 01 rhythm of the night & 02 blush up your life
highlighter powder 01 my special highlight & longlasting eyeshadow 05 T.G.I.F.





👀 AUGEN 👀


Das Augen-Make-Up hab ich diesmal nur mit viel Mühe und etwas Photoshop abbilden können: und doch kommt das Foto der Realität nicht mal annähernd nahe, was die Farbintensität angeht. Es heißt ja immer, essence Lidschatten seien schwach auf der Brust (was die Pigmentierung angeht), aber ich kann das nicht bestätigen, ganz im Gegenteil... und ich kann es kaum glauben, daß ich das gerade schreibe, aber diesmal rate ich euch: glaubt, was ihr auf YouTube seht! So intensiv rosarot wie es oben in bewegten Bildern rüberkommt, ist das Augen-Make-Up in Wirklichkeit.. zumindest auf meinem hellen Teint :)





💄 LIPPEN 💄



Dafür sind die Lippenstifte wenigstens ziemlich farbecht abgebildet worden (the beautyblogger struggle: eine Gesichtspartie ist immer unscharf/ farblich verfälscht/ zu dunkel oder hell....)

Die 1. Option, die ich mir auch ursprünglich für den Look zurecht gelegt hatte, kombiniert zu den rosigen Augen 

KÜHLES HELLROSA


essence: colour & care lipstick 01 don't be shy



Die 2. Option, die meine zurzeit favorisierte Lippenstift-Kombi in einer Art easy ombré-style darstellt, nimmt die Braunnuancen aus der Lidfalte wieder auf in 

METALLISCHEM ROSENHOLZ 


essence: metal shock lipstick 01 iron maiden & colour & care lipstick 03 life'y my runway




Die 3. Option, die eigentlich ganz anders aussehen sollte - nebenbei bemerkt 😅, ergänzt das Rosa auf den Wangen und Augen durch

FRISCHES PINK


essencelipliner 07 cute pink & shine shine shine wet look lipgloss 08 indie romance

Eigentlich wollte ich hier ein bräunliches Nude-Rosé zeigen, aber direkt vorm Schminken habe ich dann zwei Lipliner miteinander vertauscht und so kann plötzlich ein viel fröhlicherer Ton als das von mir anvisierte, zurückhaltende Nude dabei heraus.. und im Nachhinein hat sich auch diese Kombination als meine liebste erwiesen! UND ich kann auf die Art endlich mal wieder einen der von mir bisher verhassten vernachlässigten essence lipliner ausführen - juchhu!!




✨ WANGEN ✨




Kurz bevor die Geburtstags live.love.celebrate! LE von essence die Läden wieder verläßt, möchte ich noch eine Lanze für die in ihr angebotenen Rougetöne 
  • soft shimmer blush 01 rhythm of the night & 02 blush up your life 
und den Highlighter
  • highlighter powder 01 my special highlight 
brechen. Wer auf Schimmer in Rouge steht und einen neutralen bis kühlen Hautunterton und einen ähnlich hellen Teint wie ich hat, wird sie lieben! Ich habe extra beide Rougetöne mitgenommen, weil man so einen leichten 'draping effect' hinbekommt (wer von euch macht das auch schon immer und hat es nur nie so genannt??). Der einzige Nachteil ist, daß schimmernde Töne natürlich die Oberflächenbeschaffenheit der Haut betonen, aber ich kann versprechen: das sieht durch die Kamera schlimmer aus als in echt. Ehrlich 😉

Der Highlighter kommt in weißgold mit einem eher subtilen, fast duochrome anmutenden rosa Glanz daher: starken Schimmer bietet er nicht, dafür aber auch keinen einzigen, groben Glitzerpartikel, was ich sehr nett von essence, da tageslichttauglich finde!



Im DIREKTVERGLEICH



Ist es nicht faszinierend, wie unterschiedlich nicht bloß die Lippen, sondern gleich das ganze Gesicht wirkt, kaum verändert sich der Farbton nur auf einer Partie?
Im Alltag mag ich die Variante N°1 tatsächlich am liebsten, da der essence colour & care lipstick 01 don't be shy sich fast wie Lippenpflege anfühlt und auch am wenigsten auf Gläser, Wangen und anderes abfärbt 😃 Aber so für einen fast schon sommerlichen Look merk ich mir auf jeden Fall die Kombination N°3 - ich liebe Grapefruitlippen ♥.♥ !!




💅 NAGELLACK 💅


essie: strike a pose-itano



Ein frisches Türkis, ja das passt für mich perfekt in den Frühling... aber genau DIESEM limitierten Lack muss meiner Meinung nach niemand hinterherrennen! Ich bin ja bestimmt mit eine der größten essie-Schwestern (essie-nista, heißt das im fancy Instagram-Deutsch) hier auf weiter Blog-Flur, aber genau diese Farbe ist von der Konsistenz her ein absoluter Graus: dick, datschig und schlierig zu lackieren. BÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH!
Außerdem IST die Farbe gar nicht so frisch und frühlingshaft wie gedacht: auf dem linken Bild sieht er so aus, wie ich ihn gerne hätte und wie er mir im Fläschchen unter Kunstlicht bei Rossmann auch erschien.. und rechts sieht man die Wirklichkeit. Etwas grauer, gedeckter (und ich würde fast schon sagen, pippi-hafter O.o) als ein reines Türkis für meinen Geschmack zu sein hat. Aber legt mich nicht darauf fest: manchmal muss die Liebe wachsen und es kann sein, daß ich ihn am Ende als DEN Lack meines Sommers 2017 preise *hehe*

Auf die Schnelle fallen mir gleich drei (minzfrischere) Alternativen zu ihm ein:
  1. essence: 40 play with my mint
  2. p2: Volume gloss gel look polish 630 old maid
  3. essie: 702 mint candy apple (UK)


Und jetzt bleibt mir nur noch zu singen:

"Komm lieber Mai 
und mache..."



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...