Samstag, 27. Mai 2017

Meine Hautpflege-Empfehlungen aus der Drogerie

The life... in my bathroom


Ich weiß: Reizarme Kosmetik bedeutet nicht reizfreie Kosmetik - und ist auch nicht gleichbedeutend mit einem Wundermittel zur Heilung aller Gebrechen, aber sie ist meist der Einstieg in ein ausgefeilteres Hautpflegeprogramm. Nicht nur, weil man mit diesen Mittelchen erstmal viel weniger falsch machen kann als mit Sachen wie chemischem Peeling, Retinol & Co, sondern auch, weil solch eine Basis-Hautpflege für wenig Geld in der Drogerie um die Ecke zu bekommen ist: die Risiken, finanzieller und auch dermatologischer Natur, halten sich bei solch einem Experiment also in Grenzen 😉




Was nicht heißt, daß die reizarme Basis-Pflege nix bewirken kann, ganz im Gegenteil: vor ein paar Wochen erst habe ich auf YouTube einem Mädchen bei ihrem unglücklichen Monolog über ihre schwierige, unreine Haut (die sie mit sehr reizenden Anti-Pickel-Produkten zur Räson zu bringen versuchte!) zuhören müßen, der mir echt ans Herz gegangen ist. Und auch wenn meine Tipps, was reizarme Kosmetik angeht, vielleicht an ihr speziell ungehört vorbeigegangen sind, so kann ich jedem anderen, der sich dafür interessiert, seine Haut zu umsorgen und nicht unnötig zu irritieren, versichern: der Verzicht auf reizende Inhaltsstoffe KANN etwas Gutes bewirken... und zwar eine Verbesserung des eigenen Hautzustands!
Auf reizarme Kosmetik umzusteigen heißt übrigens nicht, daß Hautpflege plötzlich weniger Spaß machen muss oder keinerlei Wellness-Faktor mehr mit sich bringen kann.. und was die paar Einschränkungen angeht, die tatsächlich mit der Umstellung von reizend auf reizarm einhergehen, kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen: kein Pflegeprodukt kann so gut riechen, wie sich schöne Haut anfühlt. 😊

Deswegen zeige ich heute, quasi für alle, die den Einstieg wagen wollen, 


P.S. es tut mir sehr leid, daß das Video anscheinend nicht über Mobilgeräte nicht abgespielt werden kann. Das habe übrigens nicht ich so eingestellt, sondern der Rechteinhaber der Musik, die ich verwendet habe.. wieder was gelernt! >.<


1. Gesicht (min 01:21)
  • Reinigung
  • Gesichtswasser
  • Feuchtigkeitscreme 
  • Seren 
  • Masken/Packungen
  • Tagespflege mit Lichtschutzfaktor 

2. Extras u.a. aus der Apotheke (min 09:59)
  • Zinksalbe 
  • Augenvaseline 
  • reines Öl für Gesicht und Körper

3. Körperpflege (min 11:20)
  • Bodylotion (auch als After Shave, After Sun, Handcreme möglich)
  • Handcreme
  • Lippenpflege
  • Duschöl
  • Babyzeug (zum Baden und Duschen und Shampoonieren)
  • Shampoo


Weitere Produkt-Empfehlungen:



Welche Inhaltsstoffe zu vermeiden sind, hat Shenja hier gut erklärt:

Wie seht ihr das - lebt ihr reizfrei um jeden Preis oder seid ihr da eher entspannt? Mein Aufnahme ins Hautpflege-Bekloppten-Universum erfolgte ja quasi mit der Diagnose der Rosazea.. Wenn ihr auch schon mit dabei seid  (gibt es einen crazy Handschlag oder speziellen Gruß oder so?): was war denn eure

Einstiegsdroge?




Kommentare:

  1. Ich könnte das Video übers Smartphone gerade problemlos abspielen. Die outtakes waren sehr witzig und dein Hundi ist voll süß *.*
    Danke für dein informatives Video. Viele der Sachen kenne ich und benutze ich auch regelmäßig.
    Hautpflege ist ja immer sehr individuell und reizarm ist auch nicht immer gut.
    Ich vertrage zb die von dir genannten Shampoos gar nicht, weil zuckertenside mein exem zum explodieren bringen, ich vertrage die eigentlich nicht milden Tennis dafür sehr gut. Bei Hautpflege brauche ich mehr Feuchtigkeit und eher wenig fettig, hab aber auch eher mischhaut, auch wenn ich zu trockenen stellen neige. Neutrogena ist bei mir nur im Winter ab und zu gut, sonst hat es für mich zu viel fett und zu wenig Feuchtigkeit. Deswegen stehe ich auch Mut sonnencreme im Gesicht auf dem Kriegsfuß und nutze nur tagescreme lsf 15.
    Von balea Kids gibt's auch mild beduftetes Duschzeug, das könnte auch was für dich sein. Guck dir auch mal von rossmann die isana med Sachen an, die Körperlotionen und Handcremes sind auch sehr toll.
    Die treaclemoon marshmallow haben ist glaube ich aus dem Sortiment gegangen.
    Ich werde mir jedenfalls einige Sachen aus deinen Video mal genauer ansehen.

    Der Schnitt vom Video gefällt mir, sieht aber auch ziemlich aufwendig aus :)

    LG Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabell,
      danke für dein Lob und auch die Empfehlungen, bei Rossmann muss ich echt mal genauer stöbern :) Badezusatz und Duschgel sind eh alle, eine gute Rechtfertigung um shoppen zu gehen *hehe*
      Die Tensid-Sache ist echt kompliziert bzw. mild bedeutet nicht für jeden verträglich, da hast du absolut recht. Deswegen hab ich aucj versucht darauf hinzuweisen am Ende, dabei ist die Info ja eigentlich nur für absolute Neulinge wichtig: Profis wie du müssen sich ja gezwungenermaßen gut auskennen mit dem, was ihre Haut verträgt und was nicht und wissen da meist selbst sehr gut Bescheid. Ich vertrag normal-harsche Tenside auch ganz gut, merke aber auf lange Sicht eine deutliche Verbesserung meiner Haarstruktur, was die Trockenheit angeht, wenn ich sie seltener verwende. Deswegen wechsel ich zwischen dem Dercos Shampoo, was ja sein muss, und einem milden hin und her.
      Was sonnencremes angeht die NICHT fetten ist das wirklich schwer was zu empfehlen, da hast du Recht: je höher der LSF desto größer die Speckschwarte, es sei denn, es ist viel Alk drin ^.^ Den "trockensten, dünnsten" Sonnenschutz den ich je hatte war einer von Daylong mit LSF 25, aber sowas kostet wieder, selbst in meiner günstigen Internet-Apotheke.....:-/

      Und was den Schnitt angeht: die Hälfte der fancy Effekte hat tatsächlich das Videoschnittprogramm für mich erledigt, aber Frickelei ist es natürlich trotzdem. Aber ich mag es halt auch, wenn es am Ende nett aussieht und hab da noch längst nicht alles durchprobiert :))

      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Hallo Sunnivah, welches Dercos Shampoo meinst du? Und warum "muss es sein"? Ist das wohl ein Wirkstoff Shampoo gegen Schuppen? Wäre dankbar für etwas mehr Info darüber.
      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
    3. Hey,
      ich nutze das DERCOS ANTI-SCHUPPEN-PFLEGESHAMPOO schon länger, weil ich in der Pubertät Kopfhautprobleme hatte, die nach Hautarzt-Empfehlung gut mit speziellen Shampoos aus der Apotheke gemildert wurden. Ich nutze es seitdem, allerdings nicht ständig bzw. dauerhaft, sondern nur ab und zu. Mein spezielles Hautproblem ist auch einfach durch das Vorübergehen der Pubertät besser geworden (hat der Dermatologe so erklärt, daß viele Sachen zu dem Zeitpunkt auftreten und dann glücklicherweise auch wieder abklingen). Ich schreibe über sowas nicht auf dem Blog, weil es medizinische Themen berührt und ich mich darin nicht firm fühle. Ich kopier mal nur rein, wozu die Inhaltststoffe (Selendisulfid und Salycilsäure) aus dem Vichy Shampoo eingesetzt werden:
      "Da das Seborrhoische Ekzem meistens auf der Kopfhaut anzutreffen ist, sollte man sich zuerst ein passendes Haarshampoo anschaffen. Viele normale Anti-Schuppen Shampoos, angepriesen in der TV- Werbung, oder günstig aus der Drogerie, helfen selten. In der Apotheke gibt es Shampoos mit den Wirkstoffen Selendisulfid oder auch Salycilsäure welches eine bessere Ablösung der Schuppen bewirkt und so zu einer schnelleren Heilung führen kann."
      aus --> http://www.seborrhoisches-ekzem.de/die_richtige_behandlung.php

      Löschen
    4. Vielen lieben Dank.
      Habe eines von Ducray mit Salicylsäure, nehme es im Wechsel mit dem Bübchen (durch deine Empfehlung). Wie du sagst, Wirkstoff Shampoos sind selten bis nie mild, leider. Hast du die Variante für fettiges/trockenes oder empfindliches Haar/Kopfhaut? Bist du mit der Wirkung zufrieden?
      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
    5. Ich habe früher das für fettige Schuppen gehabt, heute nehm ich das für trockene Schuppen. Von den INCI nahmen die sich fast nichts, ich hab auch keinen subjektiven Unterschied gespürt. Und fand die Wirkung immer gut!!
      Allerdings gab es ein Re-Design von der Verpackung und ich weiß nicht, ob noch mehr geändert wurde, da ich selbst einen ziemlichen Vorrat noch vom letzten Jahr in der alten Version daheim habe..

      LG!!

      Löschen
    6. So stehts im Moment auf Vichy.de:

      Zusammensetzung AQUA / WATER - SODIUM LAURETH SULFATE - COCO-BETAINE - GLYCERIN - DIMETHICONE - CETYL ALCOHOL - HYDROXYSTEARYL CETYL ETHER - CARBOMER - CI 19140 / YELLOW 5 - CITRIC ACID - 2-OLEAMIDO-1,3-OCTADECANEDIOL - PPG-5-CETETH-20 - PROPYLENE GLYCOL - SALICYLIC ACID - SELENIUM SULFIDE - SODIUM CHLORIDE - SODIUM HYDROXIDE - SODIUM HYPOCHLORITE - PARFUM / FRAGRANCE

      Sieht wirklich gut aus. Das in der sensitiv Variante enthält Farnesol, typisch ;-)

      Danke nochmal, Tanja

      Löschen
    7. Das in der sensitiv Variante habe ich nicht vertragen, bzw es hat nichts gebracht, weil da kein Selensulfid drin war -.- Dafür hatten sie einen anderen, bekannten Antischuppen-Wirkstoff verbraten (PIROCTONE OLAMINE), der bei mir dann aber anscheinend nicht so gut funktioniert. Ich muss mal die INCI, die du reinkopiert hast mit meinen vergleichen.. aber da die nur auf der Umverpackung stehen, muss ich mal im Papiermüll wühlen gehen ^.^

      Löschen
    8. Hallo, die Vichy Website scheint nicht mehr aktuell zu sein . Habe gestern mal in der Apotheke geschaut und da standen andere Inhaltsstoffe drauf. Konnte sie mir zwar nicht komplett merken, aber auf jeden Fall war in der Version für fettiges Haar Menthol drin. Ich finde diese Verschlimmbesserungen immer doof ;-(
      Viele Grüße, Tanja

      Löschen
    9. Ah siehste, wie doof! Menthol auch noch!!!

      Löschen
  2. Ja. Das Hautpflege immer individuell ist kam in dem Video auch sehr gut rüber :)

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir ging es nicht über die App auf dem Telefon, aber sehr wohl hier innerhalb des Blogposts, das Video anzuschauen. Auch auf dem Telefon.

    Aber den Text müsst ihr noch ein bisschen üben ;-) .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut zu wissen! Bei mir geht es nicht, aber ich hab wohl keinen flash player auf dem Hand und und und...
      Und der Text, ja, der ist dann doch sehr aus dem Gedächtnis gesungen gewesen ^.^ ist mir beim Schneiden auch aufgefallen *hehe*

      Löschen
  4. Hallo liebe Sunnivah 🤗,

    vielen Dank für das informative Video! Ich bin ja leider nur auf iPhone online, aber ich konnte Dein Video ohne Probleme auch abspielen 👍.

    Sehr viele der von Dir hier vorgestellten Produkte nutze ich auch, wie z. B. das Balea Reinigungsöl (allerdings nur noch zum Reinigen meiner Make-up-Schwämmchen, da ich das Öl doch nicht so ganz rückstandsfrei wieder vom Gesicht bekommen habe), dann das Balea Ultra-Sensitive Gesichtswasser und den Hyaluron-Booster als eine Art Serum unter meiner Augencreme. Das Jojoba-Öl von Wilco nutze ich auch, und zwar entweder als Pflege über Nacht, wenn meine Haut im Winter mal wieder zu trocken und schuppig ist, oder als Spritzer in mein Shampoo (macht im übrigen wie Rizinusöl die Haare schön glänzend). Augenvaseline aus der Apotheke habe ich auch und nutze sie entweder als Lippenpflege oder auch als Okklusiv über ein Gesichtsserum oder eine gelige Augenpflege. Das Sebamed Every-Day Shampoo habe ich, nachdem ich zuerst eine in Miniaturgröße gekauft habe, mittlerweile auch in der Originalgröße gekauft, weil es meine Haare schön glänzend gemacht hat (habe sehr feines hellblondes Haar). Das Bübchen-Shampoo mußte ich leider weiterverschenken, da das meine Haare leider nur strohig gemacht hatte und bei mir so einen komischen Film auf den Haaren hinterließ.

    Sonnenschutz im Gesicht trage ich kaum, was aber damit zusammenhängt, daß ich aufgrund meiner damaligen Akne und meinem fleckigen Hautbild schon seit meinem 15. Lebensjahr stark deckende Foundations mit Lichtschutzfaktor 15 und höher verwende und daher im Gesicht jedenfalls seitdem nie Sonbenbrand gehabt oder neue Muttermale im Gesicht bekommen habe. Am Körper trage ich auch im Sommer lieber langärmige Kleidung, weil ich Albinismus habe und mich das noch am allerbesten schützt. Wenn ich aber doch einmal in die pralle Sonne "muß" (z. B. am Strand in Bikini), dann creme ich mich natürlich schon dick mit Sonnencreme LSF 30 bis 50+ ein. Allerdings greife ich dann meist doch zu den teureren Produkten von Bioderma, Ladival, Ultrasun oder Daylong, weil mir hier die Konsistenzen noch am allerbesten gefallen und in den meisten Sonnenschutzmitten dieser Marken weder Duftstoffe noch Alkohol enthalten sind.

    Ansonsten nutze ich auch sehr gerne Drogerieprodukte, wenn die Inhaltsstoffe stimmen und es von den Konsistenzen her angenehm auf der Haut ist. Zum Glück scheint es mittlerweile immer mehr Hersteller auch von günstiger Drogeriekosmetik zu geben, die beginnen, auf möglichst reizarme Inhaltstoffe in ihren Produkten zu achten. Das haben wir mit Sicherheit auch Bloggern wie Dir liebe Sunnivah zu verdanken, die und Nutzern Produkte und ihre Erfahrungen damit vorstellen 😉.

    Viele liebe Grüße,

    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OHHHHHHHHHHHHHHHH, dankeschön für die warmen Worte zum Schluss!! Ich bin zwar wahrscheinlich zu 0,0% mit dafür verantwortlich, daß Firmen irgendetwas umstellen oder tun, da ich mich mehr als "Verbraucher unter anderen Verbrauchern sehe, der zufälligerweise Rededrang hat und deswegen seine Erlebnisse verschriften muss" ^.^ Als Blogger fällt man erst ins Gewicht, wenn man aberwitzige Followerzahlen hat, da ich mich aber auch ums Verrecken nicht mit einer dieser fürchterlichen, denglishen Bezeichnungen wie 'Influencer' schmücken wollte, ist das okay so! Obwohl... digital content creator, das finde ich gut. Und entspricht 1:1 der Wahrheit. UND klingt irgendwie wichtig und kann man allen, die hämisch nachhaken, was ich hier so mache, um die Ohren hauen: "Was ich bin? DCC, kennste etwa nicht? Pffffff!" *lol*

      Aber zum Thema! Das du im Gesicht ohne Sonnenschutz auskommst ist ja kurios, also.. für mich. So als Badenixe. Ich halte mich im Sommer zwar auch immer unter Schirm und Hut auf, aber im Wasser gilt's dann, ne? 50min plantschen würde mir die Tomaten-Visage des Jahres verpassen, wenn ich keine Sonnencreme drauf hätte. Mal davon abgesehen, was meine Rosazea sagen würde.. ich muss eben auch deswegen ganzjährig UV-Schutz tragen, weil meine Rosazea eben eindeutig auf UV-Strahlen übellaunig reagiert. So hat jeder sein Päckchen zu tragen, nicht? Also, ich find es in meinem Falle nicht zu schwer #nojammern

      Ganz liebe Grüße!!

      P.S. Sonnenschutz für den Körper gibt es aktuell auch günstig und anständig bei Rossmann: so ein blauer Kindersonnenschutz mit LSF 50 und einem Nilpferd im Schwimmreifen vorne drauf ^.^ Kostet bestimmt weniger als was von Daylong & Co :)
      Für einen tollen Bikini-Sommer!!

      Löschen
    2. Hallo liebe Sunnivah,

      "DCC"? Auch eine coole Bezeichnung, klingt auf alle Fälle wichtig 😜, damit kann man angeben, hähä 👍!

      Zum Thema Sonnenschutz bei mir: im Gesicht trage ich jeden Tag stark deckende/pigmentierte (wegen Rötungen) Foundation MIT Lichtschutz, die nebenher auch noch wasserfest oder zumindest sehr lang haftend ist. Die starke Deckkraft meiner Foundation für sehr helle Haut kommt u. a. auch durch den hohen Anteil an Titandioxid darin zustande, und auch meine sehr hellen Fixierpuder enthalten einen hohen Anteil an Titandioxid und Zinkoxid; das alles schützt mich also tatsächlich sehr sicher vor Sonnenbrand, auch im Wasser. Am Hals, Nacken und Dekolleté benutze ich im Sommer, wenn ich etwas leichter bekleidet bin (am Strand dann natürlich am ganzen Körper) aber auch IMMER Sonnencreme, sonst würde ich binnen kürzester Zeit krebsrot anlaufen. Im Urlaub gehe ich deshalb auch am liebsten erst nach 18 Uhr ins Wasser, denn leider bekommt auch mein armer Scheitel am Kopf ziemlich schnell Sonnenbrand; und mit Hut schwimmen ist dann doch etwas unpraktisch. Ich muß aber auch ehrlich zugeben, daß ich mich aufgrund meiner sehr hellen Haut nie in sehr sonnige Länder begebe - Strand am Meer und exotische Gefilde scheiden für mich also schon einmal komplett aus, leider. Am liebsten schütze ich mich vor zu starker Sonnenstrahlung aber immer noch durch langärmige Kleidung, auch wenn das im Sommer manchmal etwas komisch aussehen mag, aber es ist allemal besser, als mir wochenlang meinen Sonnenbrand zu kurieren, hatte ich leider auch schon 🤒...
      Bei Dir ist es natürlich mit der Rosazea noch etwas heikler, da Deine Haut wahrscheinlich auch schon alleine auf warme Temperaturen ohne Sonne reagiert. Von Rosazea bin ich aber zum Glück bislang noch verschont geblieben - toi toi toi!

      Vielen Dank auch für Deinen Tipp mit Rossmann, ich werde auf die Suche gehen 🤓!

      Wünsche Dir auch noch einen schönen und entspannten Sommer und viele liebe Grüße,

      Eva

      Löschen
    3. Siehste, wieder was gelernt: das Foundation allein durch die deckende Schicht ja schon einen gewissen Schutz bietet, war mir klar, aber das das auch im Wasser halten kann (also, bei bestimmten Produkten), ist schon krass! Gut zu wissen!!
      Schweitelsonnenbrand kenn ich auch, dagegen hilft bei mir nur die richtige Frisur, also eine, die den Scheitel bedeckt. Deswegen muß sogar mein Freund im Sommer mit einer 'Gareth Bale-Tolle' aka man-bun rumrennen *hehe* seitdem ich ihm gesagt habe, daß das heiß aussieht, kann er besser damit leben ^.^

      Ich trag im Sommer, besonders am Strand, auch gern lange Sachen, also Tuniken usw. Das schützt nochmal extra. Und ja, meine Rosazea reagiert auf Wärme, allerdings nur auf feuchte Wärme, d.h. solange ich nicht schwitze (oder im Gewächshaus bin^.^) geht es.. Badewanne oder Dampfsauna sind auch nicht so dolle, aber das kann ich ja beeinflussen :)

      LG!!

      Löschen
    4. P.S. ich sollte mir 'Schweitelsonnenbrand' patentieren lassen: eine Mischung aus Schweiß und Scheitel.. passt im Sommer XD

      Löschen
    5. "Schweitelsonnenbrand" 😄 - der war gut, ich dachte zuerst, Du hättest Dich vielleicht verschrieben...

      Es gibt von Eucerin übrigens einen Sonnenspray ("Sun Spray Transparent Empfindliche Haut LSF 30"), den man sich vorsichtig auf den Scheitel sprühen kann. Der Spray ist sogar wasserfest und schützt auch sehr gut vor Sonnenbrand, nur macht es speziell meine dünnen und glatten Haare schnell strähnig. Bei volleren gewellten oder lockigen Haaren würde das jedoch nicht auffallen. Ich würde den Sprühkopf dennoch sehr nah am Scheitel ansetzen, damit möglichst wenig von der Flüssigkeit auf die restlichen Haare kommt und diese dann evtl. strähnig werden.

      Viele liebe Grüße,

      Eva

      Löschen
    6. ICH HAB MICH DOCH VERSCHRIEBEN; aber ausnahmsweise mal witzig ^.^

      Sonnenspray für die Haare und Kopfhaut ist nix für mich, da würde ich mir im Zweifelsfall lieber meine mineralischen Sonnencreme direkt auf den Scheitel schmieren, denn Zink mag meine Kopfhaut. Und Haare waschen ist danach eh dran, also.. ;-)

      Löschen
  5. Hallo sunnivah,
    meine Einstiegsdroge sozusagen war dass ich endlich mit 30 nicht mehr so eine doofe Haut haben wollte, zum Hautarzt gegangen bin (mal wieder seit ein paar Jahren)aber da auch nicht so glücklich war udn mir gesagt habe: das kanns doch nicht sein, es muss doch im großen www was zu finden sein..tja und dann kam ich zu agata (bzw. mit einem kleinen Abstecher von Dr. Hauschka und beautyjagd Blog)..die ersten Produkte die dann einzogen waren von Dermasence, PC, Balea, etc. aber keine Ahnung mehr was genau wann da war. Ganz gut ist meine Haut immer noch nicht. Aber habe weniger Unterlagerungen und wesentl weniger dicke rote Pickel.
    Aber ich nehme mittlerweile (da ich vermute auch Rosazea zu haben bzw. auf jeden Fall eine recht empfindliche Haut) echt Abstand von Duftstoffen + Alkohol in Cremes..und bei Duftstoffen in Blush, etc nehme ich es auch irgendwie nur widerwillig.
    Momentan juckt meine Kopfhaut ab und zu und ich frage mich woher das jetzt genau kommt da ich an meiner Shampoo-routine (Bübchen Kinder abwechslend mit Sante kleine Flasche Orange (?) ) eigentlich nichts geändert habe.
    LG siesn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey hey,
      und willkommen zurück, sozusagen :)
      Was die Shampoofrage angeht, bin ich überfragt: ich weiß nur, daß in dem orangen Santé-Shampoo Duftstoffe waren, oder? Das hab ich auf jeden Fall mal aussortiert deswegen. Wenn aber deine Kopfhaut einfach nur so juckt und sonst normal aussieht (keine plötzliche Schuppenbildung, keine Rötungen) kann es natürlich auch Trockenheit oder die Hitze + Schwitzen oder eben irgendein Stoff sein, denn du nicht verträgst urplötzlich. Oder Stress. Ich merk zumindest immer dann so körperliches Ungemach mehr, wenn ich mich insgesamt belastet fühle und wenn es mir gut geht, über'seh' ich das mehr. Kann dir aber abschließend nur ein Hautarzt beantworten, die Frage, nicht? *.* Das Gute ist: deine Haut juckt ab und zu. Also nicht immer! Ich halt mich immer an sowas fest :)

      P.S. wenn du wirklich Rosazea 'bekommen' solltest, gibt es ja mittlerweile zum Glück genug Leute, die sich damit auch auf Blogs beschäftigen. Lies nur ja nicht die Broschüren, die beim Arzt rumliegen, da kriegst du nur Angst!

      LG!!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...