Samstag, 6. Mai 2017

On a rainy day

The life... in front of my eyes



Real talk. Real makeup. On a rainy day.

Rain in may  ☔ 



P.S. Das ist deine Möglichkeit - ja, genau DEINE - zu sagen, was Du willst, was Dir gefällt und was nicht. Talk to me... 



Kommentare:

  1. Hallo Sunnivah, ich fand dein Video sehr schön und unterhaltsam. Wie bereits gesagt, ich mag es sehr, dass du dir so gut tragbare looks schminkst und nicht nur Sachen, die vor der Kamera gut aussehen.
    Ich mag Flieder auch sehr (Pflanze und Farbe). Der lidschatten steht dir sehr, sehr gut. Ist das Pigment in nem Töpfchen?

    Ich bin eine deiner schüchternen Leserinnen. Ich hab nie oder wenig/kurz kommentiert, weil ich mich immer unsicher fühle, was ich schreiben soll oder ob meine Meinung den anderen interessiert, da ich ja nur eine Leserin ohne Blog etc bin.
    Ich glaube, ich kann deine Gedanken und Gefühle nachvollziehen, du erklärst das in dem Video sehr schön. Ich finde es auch schade, dass hier jetzt auf die Adresse sich noch nicht so viele gemeldet haben (wie es für mich scheint)
    Welches Video meinst du denn, wo du kein Feedback bekommen hast?
    Ich würde es , schön finden wenn du weiter machst, könnte es aber auch verstehen wenn du dich dagegen entscheidest. Zum Aufwand kann ich nicht viel sagen. Mir kam der Gedanke, dass die Themen, über die du schreibst, deine Themen sein sollten. Ich finde es gut, wenn du Leser fragst, aber du solltest dich auvh weiterhin nicht verbiegen. Sollten blogposts weniger aufwendig werden von den verlinkten her würde ich das nicht schlimm finden. Aber es ist dein Blog, du musst glücklich sein und er muss deinen Ansprüchen, egal wie hoch oder wie niedrig, in erster Linie gerecht werden.

    Ich lese bei dir sehr gerne pflegeinfos, was du eingekauft hast, geschminkt oder lackiertes und auch deine schminkschule und haarsachen finde ich interessant.
    Wenn ich wünsche äußern sollte: ich finde es für mich so unterhaltsam wie es ist. Was mich zudem interessiert ist, wenn man als nicht modeblogger auch mal outfitideen zeigt. Bei modeblogger finde ich die Sachen meist zu nicht alltagstauglich. Denn gerade die alltagstauglichen Sachen sind es, die mich interessieren und die scheinbar kaum jemand zeigt. Wenn das aber nicht dein Thema ist verstehe ich es, es ist ja nur meine Meinung.
    Schön finde ich auvh immer, wenn Favoriten in verschiedenen Kategorien gezeigt werden oder deine retroschminke :D

    Was mich jetzt noch mal interessieren würde:
    Schminkt du ficht eigentlich immer passend zur Kleidung wenn du keine neutrale Farbe nutzt?
    Und du hast, so wie ich es mir denke ja sehr viel dekorative Kosmetik (ich als nicht Bloggerin übrigens auch :D)
    Mistest du hier regelmäßig aus? Benutzt du alles regelmäßig? Mich interessiert immer, wie andere das so machen.

    Liebe grüße, Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabell,

      auf dich kann ich mich zur Zeit sowas von verlassen, und vorher war mir deine Treue gar nicht so bewußt. Im Moment sind es so ein bißchen 'wir beide' auf dem Blog und für dieses Zusammentreffen bin ich der aktuellen (für mich ein bißchen ungemütlichen) Situation dann doch dankbar!!
      Ich hoffe sehr, daß du wieder mit zurück auf den 'großen Blog' umziehst, wenn ich das tu und dich dort auch traust, weiterhin deinen Senf zu den Sachen dazuzugeben, die sich so von mir gebe, wenn du Lust darauf hast. Denn gerade für all diejenigen, die KEINEN Blog haben, schreib ich doch!!!!!!! Die mit mir zusammen ausprobieren, wie sich das Eintauchen in die Beautybloggosphäre anfühlt ;-) Ich hab es nie geschafft, mich wirklich als klassischer Beautyblogger zu sehen (das hier ist auch mein Schreib-Projekt, nicht vorrangig mein Schmink-Projekt) und stehe auch gern etwas abseits, weil ich lieber über die Phänomene berichte, die ich beobachte als da so richtig-richtig mitzumachen.
      Und soll ich dir was sagen...? Dieses aus dem Strom-aussteigen und mich hier (internettechnisch) der absoluten Bedeutungslosigkeit hinzugeben tut auch echt gut. Anfangs hab ich nur für mich gebloggt, weil niemand meinen Blog kannte. Jetzt fühlt es sich sehr ähnlich an, weil das 'große Publikum' weg ist. Dafür ist aber auch im Moment die stumme und mich irritierende, breite Masse weg und eine echte Stimme ist dafür da. Das ist besser als Klick-Ruhm, für mich ;-) Das ist echt. Und alles was übermäßig und abgehoben artifiziell ist, macht mich wirklich unglücklich.
      Und sag bitte nie wieder, daß du "nur eine Leserin ohne Blog" bist!!! Ich bin nur ein Mädchen mit Blog und somit kein bißchen anders als du!!! Und ich mach viel lieber gemeinsame Sache mit jemandem wie dir (und mir) und hoffe einfach nur, daß es euch interessiert. Von meinem direktem Umfeld kann ich niemanden für mein Hobby begeistern und bekomm oft suggeriert, daß es wichtigeres gibt. Ich such eigentlich Austausch mit anderen, die sich ähnlich für all das Schöne begeistern können und da bleiben auf den ersten Blick nur die anderen Beautyblogger übrig. Dabei machen die mir mit ihrer fetten Technik und ihrer Professionalität eher Angst.. *.*

      Ich bin dir übrigens auch sehr dankbar für deine Ideen für Blogposts, uhhhh da finde ich gleich Inspiration :)

      Das schönste Lob aber ist "ich finde es für mich so unterhaltsam wie es ist". D.h. wir haben einen ähnlichen Geschmack. Ich bin also nicht allein. Das ist sehr schön zu wissen :-D

      P.S. Ich mach wahrscheinlich sehr bald nochmal so ein Video und beantworte dort deine Beauty-Fragen: die sind nämlich eine super Vorlage *yeah*
      P.P.S. es ging um das Video hier.. mittlerweile gibt es da 5 Daumen hoch: yeah!!!!!!!!!!
      https://www.youtube.com/watch?v=cs4E79BtWTc

      Und ja, die Bourjois Pigmente sind in so einem Töpfchen... und mittlerweile finde ich die Verpackung doch sehr ausgefuchst, da nichts rumfliegt und nichts verschwendet werden kann und das Pinselchen gleich mit dran hängt :-)

      http://www.ciao.co.uk/Bourjois_Suivez_Mon_Regard__Review_5503389

      Löschen
    2. Danke für deine liebe, lange Antwort :)
      Ich habe in meinem privaten Umfeld keine einzige, die nur annähernd so beauty - interessiert ist wie ich und ich bin froh, dass ich mich zu kommentieren getraut hab und so in den Austausch gehen kann

      Auf mich wirken die ganzen professionellen Blogger auch oft beängstigend. Alleine in tutorials... Ich hab mich die Tage am konturieren versucht. Ich persönlich für mich finde, man kann so im Alltag eher nicht rausgehen. Da ich eine relativ fettige tagescreme hab verrutscht bei mir das ganze im Laufe des Tages auch noch. Nee, ich glaub ich bleibe bei nur Rouge *.*
      Ich stand auch mal ne ganze zeit extrem auf Pigmente und hab fast nur sowas benutzt, bin aber inzwischen wieder komplett weg davon weil mich das gekrümel nervt und ich die Verpackungen oft nicht so toll finde (bei sowas bin ich eigen)
      Ich finde es toll, dass es dir meine Ideen helfen.
      Mich würde auch was zu dem Thema erste anti aging Sachen interessieren, ich komme jetzt langsam in das Thema wo man erste Augenfältchen bekommt, wenn das aber nicht deine Thema etc iet verstehe ich das auch.
      Und mich interessiert, wie man zb aus einer Palette verschiedene looks zaubern kann, sowas hattest du auch schon mal in einigen Beiträgen. Ich interessiere mich aber allgemein sehr für alles rund ums geschminkte, auch vergleiche, Nagellack, deine Haar und Hautpflege finde ich auvh immer sehr interessant.
      Ein neues Video fände ich toll, lese aber genau so gerne :)
      Danke für den YouTube link, aber ich kriege das irgendwie nicht hin das am Handy zu öffnen. Kannst du mir vielleicht kurz den Titel nennen?

      Liebe grüße, Isabell

      Löschen
    3. Ich bin auch sehr froh, daß du mir geschrieben hast und genau dann, als es kein anderer getan hat: DANKE! Das war unglaublich viel wert für mich und hat auch die Zukunft meines Blogs mitbestimmt. Ich übertreibe nicht. Er kam genau zur rechten Zeit, dein steter Zuspruch!

      Ich weiß (aus eigener Erfahrung) vielleicht etwas besser, wie es hinter den Kulissen aussieht und kann sagen, daß die ganzen Blogger, wenn die Kamera aus ist, auch nur sind wie du und ich. Aber besonders wenn der Erfolg kommt, verselbständigt sich das immer mehr und die Professionalisierung nimmt zu und damit auch der Abstand zwischen Produzent und Konsument.. und dann wirkt es, als würden die Mädels das immer so machen, obwohl das vielleicht nicht mal ihrem persönlichem Geschmack entspricht. Ich sag das nur, weil ich dieses Abdriften an mir selbst auch immer wieder bemerke: dieses sich-verändern unter dem Blick der Außenstehenden. Und manches passiert auch wohl aus Selbstschutz. Wenn Du dich mal durch eine Linse gesehen hast und erschrocken festgestellt, wie stark so etwas dich verschlimm-bessern kann, trägst du vielleicht auch aus Angst mehr Foundation auf, kleisterst dich zu, damit du aber sicher und geschützt bist. Ich retuschier an Fotos z.B. auch Sachen weg, von denen ich nicht will, daß sie für immer im Internet sind. Und Nasenhaare & Co sind für den Blogpost auch nicht wichtig *hehe*
      Ich will nur sagen: manches, was ich so bei anderen Mädels im Internet sehe sieht für mich wie die Rüstung aus, die ich mir selbst manchmal gern anziehen würde, um das Ganze nicht so beängstigend wirken zu lassen. Die Bühne ist potenziell riesengroß. Ich hatte auch extremes Muffensausen, als ich meinen YT-Kanal auf 'öffentlich' gestellt hab. Ich kam mir nackt vor, komplett. Hier auf dem Blog fühle ich mich iwie geschützter. Ein niedriger Bekanntheitsgrad hat auch sein Gutes.

      Okay, lange Vorrede.. das mit dem Konturieren krieg ich auch nicht hin. Und da ich damit keinen tollen Aha-Effekt habe, lass ich es auch sein. So ein bißchen Bron-tour mach ich manchmal, aber nicht mehr.

      Was deine Ideen angeht, hab ich schon was umgesetzt (Fragen beantwortet), hab aber speziell zu der Anti-Aging-Sache noch Nachfragen: ich kann natürlich einfach erzählen, was ich so wie und warum benutze (sehr gern sogar, großes Thema in meinem Bad!), aber wenn du mir verrätst, was Du benutzt oder benutzen willst, wüßte ich mehr, wo ich ansetzen kann, damit es speziell vielleicht nochmal hilfreicher wird :)
      Den Rest des bunten Straus' an Ideen nehm ich wieder mit und pack sie in meine Vorratshaltung an Entwürfen *yes*

      Das Video ist das 'Tops&Flops Video... in Spielfilmlänge' aus dem April (gibt auch einen Blogpost), indem ich so langatmig meine Einkäufe der letzten Monate zeige *hust*
      Du kannst die Videos aber auch hier direkt über den Blog ansehen, wenn du auf 'Desktop-Version' anzeigen klickst und dann rechts in der Sidebar auf den Button 'Videos'. Da sind ab jetzt alle verlinkt, die ich je gemacht hab und machen werde :) Nur für euch, hier auf dem Blog, auch wirklich ALLE!!

      Ich wünsch dir eine gute Nacht!! Bis bald

      Löschen
    4. Danke für deine liebe und lange Antwort :)
      Es freut mich wenn dich meine Kommentare erfreuen könnten:)
      Auf dein beantworten der fragen bin ich gespannt. Dein Video zu den Tops und flops hatte ich gesehen und fand es sehr unterhaltsam, aber das war noch die Zeit als ich mich noch nicht zu kommentieren traute :/

      Zum anti aging: ich bin fast 30 und merke, dass gerade an den Augen langsam kleine fältchen kommen die vorher nicht da waren. Meine Hauptprobleme sind, dass ich zu fettiger sowie auch zu trockener Haut neige und am seborrhoischen exem leide. Ich Pflege im Moment mit der sensitiv Tages und Nachtcreme von nivea, aqua Gel von balea, Augencreme nutze ich verschiedene von balea und rival de loop. Ab und zu nutze ich Gesichtsmasken. Reinigen tu ich morgens nur mit Wasser, abends mit Baby waschgel und abschminken tu ich mit so einem zwei Phasen Reiniger. Ich nutze schon seit Jahren kein Alkohol und Duftstoffe nur ganz selten mal in Masken.
      Paulus choice ist mir ehrlich gesagt zu teuer.
      Ich guck mir generell immer gerne an, wie andere pflegen und gucke, ob ich da was für mich nutzen kann :)

      Löschen
    5. Hey Isabell, danke für das Hosen-runterlassen bei der Pflege, dann weiß ich besser Bescheid! Ich hab mir mal die Nivea Sachen angeschaut und bin ganz erstaunt, daß Nivea ohnen seinen 'signature' Duft auskommt bei den sensitiv Sachen und echt was reizarmes formuliert hat: yeah!
      Dann zeig ich gern einfach mal, was ich so benutze und wie untereinander kombiniere bzw. warum benutze. Ich mach das so in Kategorien, dann geht es nicht nur um das Produkt an sich, sondern nach was für Prinzipien ich so vorgehe.

      Übrigens hab ich das seborrhoischen Ekzem mal gegooglet und ich glaub, als Teenie 'hatte' ich das auch (kann man das wieder verlieren nach der Pubertät?). Auf jeden Fall war ich beim Hautarzt in Behandlung wegen sehr stark juckender, aneinanderpappender Kopfschuppen. Das hat sich teilweise bis zu nässenden Stellen entwickelt *hmmmm* schönes Thema, aber ich hab damals so eine Kur zum Auftragen und Einweichen bekommen, die ich vorm Waschen auftragen mußte und so Spiritus-Zeug?? Richtig weg ging es aber durch spezielles Shampoo, erst eines von La Roche Posay (Pytiker, gibt es nicht mehr) und heute nutze ich immer noch im Wechsel mit mildem Shampoo (so alle 1-2 Wochen 1x) Vichy Dercos Shampoo. Das Selensulfid darin bringt es glaub ich.
      Oder ist das was anderes als das, was du hast?? Bin leider nicht so gut informiert!!

      Ich hab fest an dich gedacht beim Video-Filmen!! :) Bis bald also *hehe*

      Löschen
    6. Ja, das nivea zeug ist echt gut^^ nutze das jetzt seit fast nem Jahr und bin echt sehr zufrieden. Jetzt wenn warm wird, wird es einen ticken zu fettig, aber sonst bin ich wie gesagt sehr zufrieden damit.
      Da du ja auch immer an anderen reizarm Sachen interessiert bist: bei Penny (dem discounter ^^) gibt es einen tollen reizarm amu Entferner und auch ab und an andere gute Sachen (von der eigenmarke today) . Und bei rossmann gibt es von der isana med Reihe ganz gute, reizarm Bodylotions und und Handcreme zu kleinem Preis. Ich hab auvh am Körper und vor allem an den Händen ganz trockene Haut und finde die Sachen echt sehr gut und vor allem günstig ^^
      Zum exem bzw meiner Haut allgemein:
      Im Gesicht neige ich zu roten äderchen, meine Haut ist an den Wangen, Stirn und unter den Augen eher trocken. Am Kinn und an der Nase neige ich zu stärken Unreinheiten. Ich vermute, bzw der Hautarzt meinte es mal, am Kinn ist es auch das exem. Ich habe auch am Rücken immer wieder Pickel und exeme (sorry wenn das eklig klingt) und an der kopfhaut... Meine kopfhaut ist schuppig, fetter svhnell, ist gleichzeitig oft trocken und ich hab eben dieses exem, was oft auch richtig blutig wird das nur noch Cortison (so ein spirituszeug) vom Hautarzt hilft. Das was du schreibst klingt so ähnlich wie das was ich hab, denke es könnte das gleiche sein. Meine Haare wasche ich alle zwei Tage, manchmal auch täglich. Sie sind fein und daher sieht man fett schnell. Meine Haut im gesucht und auch Kopf wird zyklusbedingt, stressbedingt und ganz doll durch Sonne schlechter.
      Bei der kopfhaut nehme ich gerade das balea ultra sensitiv shampoo und spüle mit verdünntem apfelessig, gerade durch letzteres glaub ich gerade, dass es besser wird.
      Medizinische Shampoos hatte ich immer das von dermascence, lasse es aber gerade weg weil ich den Eindruck hab es hilft nicht gut.
      Das vichy shampoo werde ich mir mal anschauen.
      Wodurch könntest du deine kopfhaut noch stabil halten?
      LG

      Löschen
    7. Hey
      also danke für deine Offenheit.. aber das lesen hier wahrscheinlich eh nur so zwei, drei Leute, wir sind also unter uns ^.^
      Ich hatte diese speziellen Kopfhautprobleme wie gesagt wirklich nur verstärkt in der Pubertät. Seitdem ich diese Shampoos (jetzt nur noch im Wechsel mit anderen, wie gesagt) aus der Apotheke nutze, habe ich keine Probleme mehr. Ich habe aber auch nie Probleme an anderen Körperstellen gehabt, insofern war es bei mir bestimmt weniger ausgeprägt. Ich bekomm zwar auch mal irgendwo ne rote Stelle, aber da hau ich mir nachts Zinksalbe drauf und tätschel sie und hoffe das beste. Übrigens wurde es bei mir im Sommer durch Salzwasser und Sonneneinstrahlung immer besser und im Laufe des Winters schlimmer. Dafür habe ich jetzt Rosazea im Gesicht, die ihrerseits auf UVB-Strahlen so gar nicht abfährt.. aber naja! Die verhält sich im Moment sehr mustergültig und ich mach drei Kreuze, wenn es so bleibt :)
      (Wenn ich allerdings das Shampoo von Vichy NICHT benutze, wird meine Kopfhaut doch wieder schlimmer.. insofern hoff ich, daß das nie vom Markt geht!)

      Was deine Gesichtshaut angeht frag ich mich ja, ob ein niedrig dosiertes Retinolprodukt nicht doch helfen könnte. Ich kenn mich aber mit dem Ekzemen nicht so aus und müßte da mal recherchieren, was da empfohlen wird. Und wenn Sonne so ein Problem ist, wäre ein etwas potenterer Sonnenschutz als die Tagescreme vielleicht doch eine Idee? Die LSF 15, vor allem aber die enthaltenen Filter in der Nivea Creme sind weder sehr gut verträglich (für sehr sensible Haut) noch wahnsinnig hoch dosiert. Was meinst du? Was hast du denn schon probiert, was so gar nicht ging? Dann weiß ich da Bescheid, wenn ich mal recherchiere für dich ;-)

      (P.S. das Bayb Waschgel ist doch eine Tensid-Reinigung, oder? Hast du mal was ohne Tenside probiert? Bei sehr trockener Haut bringt diese Umstellung sehr viel, zumindest ging es mir so!)

      LG!!

      Löschen
    8. Erstmal zur kopfhaut: im Moment hab ich ein bisschen das Gefühl, dass es egal ist, was ich mache und sie immer mehr oder weniger schlimm ist. Das vichy shampoo und die Wirkstoffe schaue ich mir mal an.
      Ich hab auch bei mir keine Ahnung, welchen Einfluss die waschfrequenz hat. Alle zwei Tage muss ich waschen, sonst ist es so fettig (weil eben feine Haare) das es absolut ungepflegt aussieht. Trockenshampoo ist keine Option, davon dreht meine kopfhaut richtig schlimm ab.
      Die kopfhaut zumindest wird durch Sonne, warum auch immer, schlimmer. Wenn ich viel draußen bin hab ich im Sommer deswegen auch immer einen Hut auf oder so ein sonnenschutztuch ^^
      Ein bisschen hab ich den Eindruck, dass die Spülung mit verdünntem apfelessig hilft. Die exeme sind nach wie vor da, aber schuppen sind weniger und die kopfhaut allgemein ruhiger.

      Zum Gesicht: das trockene hab ich sehr gut im Griff bei der verwendeten Pflege.
      Das Gesicht scheint auch weniger oder gar nicht auf Sonne zu reagieren, oder zumindest nicht so doll wie die kopfhaut.
      Was bisher schlecht war, was ich ausprobierte:
      -Sämtliche nk Sachen
      -Die balea sensitiv Sachen, davon hatte ich auf Dauer mehr Trockenheit und viel mehr Pickel
      -Sogenannte milde tenside, davon hatte ich mehr Pickel
      -Tensidfreie Reinigung mit Reinigungsmittel sowie auch ölreinigung, mehr Pickel, haut war fettig hatte aber wenig Feuchtigkeit
      -Anti Pickel produkte- kein Unterschied oder gereizt
      - Verdünntes benzylperoxid- hat nur am Rücken was gebracht, hier sind seit dem die Pickel auch nachhaltig weg geblieben. Im Gesicht kein Unterschied
      - Diverse Sachen von Hautarzt wie metrolotion, azelain säure usw. Hat auf Dauer nichts gebracht
      - Fruchtsäurepeeling- kein Unterschied
      -Normale drogeriepeelings- hilft ab und zu gegen Unreinheiten am Kinn, verwende ich selten mal. Wenn ich es weglasse heilen hier du Unreinheiten schwerer ab und kommen häufiger wieder. Hab den Eindruck, dass es mir hilft auch wenn es reizend sein soll

      Zu den tensiden hatte ich ja oben schon was geschrieben.
      Die Trockenheit hab ich, wie gesagt, ganz gut im Griff.
      Mein Ziel wäre es, die Unreinheiten besser in den Griff zu bekommen und es wäre toll, noch was tu machen um fältchen vorzubeugen.
      Die niveacreme ist bisher das, was ich am besten vertrage. Ich hab bei dir ja schon viel von den Paulas choice Sachen gelesen, aber wenn ich ehrlich bin ist mir das auf Dauer zu teuer.
      Meine Haut verträgt übrigens manchmal Sachen auf einmal nicht mehr, das ist auch ein Grund der für mich gegen Paula spricht.
      Allergietest waren übrigens negativ.

      Gegen Pickel hab ich übrigens auch mal heilerde versucht, danach hab ich nen regelrechten akneschub bekommen.

      Ich fürchte aber, für meine problemhaut gibt's keine ideale Lösung

      LG

      Löschen
    9. Ich hab dank deiner Erfahrungen jetzt auf meine kleine, Minirötung am Haaransatz jetzt gestern einfach mal fett Sonnencreme geklatscht (wir waren das erste Mal baden!), denn die ist plötzlich auch wieder da, nachdem sie den Winter (und somit die dunkle Zeit über) weg war.. vielleicht einen Versuch wert!
      Außerdem hab ich mal bei Paula eine Blitzrecherche gemacht und die hat ergeben: bei seborrhoischen Exem werden die gängigen Sachen vom Arzt empfohlen (Anti-Pilz-Shampoo, etc) und zusätzlich zur Pflege sei BHA einen Versuch wert. Das macht Sinn, da ein chemisches Peeling ja keratolytisch wirkt und mit dem Schuppenproblem helfen kann, außerdem ist Salicylsäure entzündungshemmend, was mir bei meiner Rosacea sehr hilft! Übrigens treten beide Hautzustände auch mal zusammen auf, da beide entzündliche Komponenten haben. Da manche Shampoos dagegen auch Salicylsäure enthalten, habe ich mir also in der Folge einfach mal mein Peeling auf die kleine Stelle an der Kopfhaut gegeben und werd mal abwarten, was passiert nach einer Weile Behandlung mit beruhigendem Gesichtswasser/Peeling/Sonnenschutz. Ich mach da ja sonst nur Zinksalbe drauf. Ich berichte, was der Test am Menschen ergibt ^.^

      Okay, dann weiß ich anhand der Liste Bescheid. Ich nutze ja selbst eigentlich fast nur das teure Mizellenwasser von Bioderma, weil meine Haut das am liebsten hat: ist aber eigentlich nur für die extrem sensiblen Typen sinnvoll, weil es echt teuer ist. Und wenn du Wasser verträgst und kein Problem mit Kamineffekt hast (erhöhter TEWL) macht deine Reinigungsart bestimmt mehr Sinn, auch finanziell, sag ich mag ^.^ Das Reinigungsöl extrem reinigt und die Haut danach trockener ist als zuvor, dem muss ich zustimmen, da ich aber sehr fettig pflege, stört mich das persönlich nicht so. Und damit geht halt wasserfester Sonnenschutz restlos runter, ich will ja auch keine Pickel bekommen.
      Fruchtsäurepeelings, meinst du da irgendwas mit Enzymen oder so? Oder hast du mal ein Glycolsäure oder Salicylsäure-Peeling probiert?

      "Mein Ziel wäre es, die Unreinheiten besser in den Griff zu bekommen und es wäre toll, noch was tu machen um fältchen vorzubeugen."
      DA wäre dann tatsächlich ein BHA-Peeling quasi die beste Wahl: ist keine eierlegende Wollmilchsau, aber mildert Entzündungen UND macht halt auch was in Richtung Hautverfeinerung/besserer Talgabfluss und verbessert so Ekzem und Pickel vielleicht in einem Schritt? Mit einem Pröbchen würde ich dem echt mal eine Chance geben, am besten eine der Lotionen von Paula, vielleicht sogar die aus der Calm-Reihe mit 1%. Chemische Peelings machen bei den meisten den größten Unterschied. Und wenn du es echt verträgst und magst, kann ich dir sagen: ich kaufe so eine Flasche 1x im Jahr, weil die mir so lang reicht. Hochgerechnet ist das also dann doch wieder bezahlbar.
      Ich kann ja mal wühlen, ob ich Proben da habe :)

      Ganz liebe Grüße!!!!

      P.S. eine ideale Lösung gibt's selten, aber fast immer ein Lösungspaket aus mehreren Sachen: nicht aufgeben!!

      Löschen
    10. Vielen lieben Dank für deine Antwort und das du dir so wie Mühe gibst :)
      Ich hab mir jetzt ein shampoo mit dem selben Wirkstoff wie das vichy shampoo bestellt zum ausprobieren.
      Salicylsäure hab ich in meinem kopfhaut Not zeug vom Hautarzt was zumindest kurzfristig bei Entzündungen gut hilft, aber ich weiß nicht, ob es daran liegt oder am enthaltenen kortison.
      Von den gängigen antipilzshampoos hab ich keinen Effekt gemerkt. Wie gesagt, ich probiere mich hier noch weiter aus.
      Ich bin gespannt was dein Test ergibt. Sonnencreme auf der kopfhaut wäre glaub ich zu fettig, zumindest wenn ich unter Leute will. Habs auch schon mal ausprobiert, aber ich hab das exem meist in der scheitelregion und meine Haare werden damit so fettig, dass ich dann trotzdem nen Hut brauche.
      Bha behalte ich auf jeden Fall mal im Hinterkopf. Genau wie säure allgemein. Aber bevor ich hier was probiere lese ich mich noch etwas ein.
      Zu den Paulas Sachen: wenn ich chemisch perle brauche ich ja wieder mehr sonnenschutz. Das ist auch noch was, was mich davon abhält. Guter reizfreier höher sonnenschutz ist auch wieder recht teuer. Und da ich oft was nicht vertrage bin ich hier mit den ausprobieren vorsichtig. Im Gesicht bin ich auch ja schon mit dem froh, was ich gerade habe, vorher war meine Haut deutlich schlimmer.
      Ich probiere erstmal nur Schritt für Schritt neues aus :)

      Vielen Dank nochmal für deine liebe Antwort. Ganz liebe grüße

      Löschen
    11. Hey Isabell,
      gern geschehen! Ich kann deine Vorsicht absolut verstehen, ich geh ja auch immer ganz langsam vor und führe eine neue Sache über Wochen ein, bevor ich dem Braten traue und wieder was Neues dazunehme. Mühsam nährt sich das Eichhörnchen und so.
      Du machst das bestimmt ganz richtig mit deiner Pflege, weil nur du deine Haut kennst und ja auch in ihr leben mußt. Ich weiß jetzt so ungefähr, was du benutzt und was du meinst mit Anti-Aging, dann schreib ich bald mal auf, was ich so und wieso genau benutze. Da gehört Sonnenschutz als ein Teil eh mit dazu, aber da du den auch angesprochen hast, passt das ja nochmal so gut: ich habe über die Jahre so einige, reizfreie Sonnencremes mit höherem LSF am Wickel gehabt, die mal teurer und mal günstiger waren: vielleicht ist da dann ja auch für dich eine Anregung dabei :)
      P.S. meine Stelle an der Kopfhaut ist noch dran und sieht nicht sehr sauer aus. Ich hab aber auch das Gefühl, daß sie sich im Laufe des Zyklus verändert und so vielleicht gerade von allein besser wird... who knows *.*

      Löschen
    12. Danke :)
      Wenn du meine schränke sehen würdest was ich von Sachen, die ich ausprobiert hab noch hier hab... Ich bin mit Neukäufen echt immer vorsichtig, gerade mit teuren Sachen da ich, wenn was nicht funktioniert, in meinem Umfeld auch kaum Abnehmer hab.
      Ich wäre sehr, sehr an günstigem sonnenschutz (am besten aus der Drogerie, auch wenn da wahrscheinlich kaum was gibt) der reizfrei ist super interessiert ;)

      Löschen
    13. Ich bin auch vorsichtig!! Ich folge z.B. keinen Hypes der skincarecommunity mehr, bleib langweilig bei der (teuren) Paula und meinen altgedienten Sachen, die meine sensible Haut so mag und akzeptiert und fahre damit ganz gut. Insofern ist die Rosacea auch meine Bremse, mich nicht bei allem mitreissen zu lassen, ich bin bei Hautpflege sehr beständig und vertrau auf meine eigenen Erkenntnisse :)

      So auf die Schnelle kann ich dir das Sunozon Sonnengel für fettige Haut mit LSF30 von Rossmann empfehlen: soll angeblich aus dem Sortiment gehen (bei mir gab es das aber noch, ohne Auslistungs-Schildchen) und ist einerseits reizarm, andererseits ohne Octocrylene formuliert. Ich hab schon von mehr als 1 Person gehört, daß der Filter bei sehr sensibler Haut nicht gut geht, ich vertrag ihn langfristig nicht und nutze deswegen nur Cremes mit chemischem Filtermix (wenn ich nicht rein mineralische nutze), die ohne auskommen. Das wäre mein Tipp für sehr günstigen Sonnenschutz, kostet 3,50€. Ich muss den speckigen Glanz nach der Einwirkzeit abtupfen, aber er macht sich auch gut unter Makeup!!

      LG!!

      Löschen
  2. Hey :)

    lang nicht gesehn und doch wieder zu dir gefunden. Ich bin momentan ziemlich knapp was Zeit angeht und hab generell keine Blogs gelesen. Deine letzten Videos habe ich aber alle gesehn (morgens beim Schminken :D). Stumm geblieben bin ich, weil ich es hasse, dass YT mit dem gmail-Konto verbunden ist. Da das meine offizielle E-Mail-Adresse ist, zeigt es bei YT dann meinen Klarnamen an, was ich voll nicht will.

    Tut mir leid, dass du dich so einsam in der Bloggersphäre fühlst, grad weil man merkt, dass du viel Herzblut reinsteckst und Mehrwert bieten willst. Ich denke auch nicht, dass es an dir und deinen Inhalten liegt. Wenn ich mal so die großen deutschen Blogs überfliege, ist es überall dasselbe. Magi hat teilweise nur noch fünf oder zehn Kommentare unter Blogposts, wo früher um die 100 Statements keine Seltenheit waren, bei Innenaußen sieht es ähnlich aus. Woran das liegt? Keine Ahnung. Vielleicht sind Beautyblogs out? Auf vielen Events sind ja mittlerweile laut Beaurybloggern hauptsächlich Modeblogger eingeladen.

    Snapchat ist auch schon wieder tot, da verpasst du nicht so viel.

    Ansonsten bleibt mir nur zu sagen: Ich mag und nutze auch nur die Primerseite der Mascara!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey hey

      schön, daß es dich dann doch noch zu mir verschlagen hat. Allgemein scheint es vielen zu gehen wie dir: sie haben wenig Zeit bzw nehmen sich lieber Zeit für anderes als für BBlogs. Vielleicht ist die Luft ja tatsächlich raus aus dem Trend - das verspüre ich so ja schon eine ganze Weile. Ich seh es auch bei den ganz großen Bloggern, die du auch nennst.
      Die Frage, die ich mir dann stelle ist: macht es dann noch Sinn, weiterzumachen? Also nicht, weil es sich für mich als Produzent dann nicht mehr so stark lohnt, sondern lohnt es dann überhaupt noch für den Leser? Oder mag der das einfach gar nicht mehr lesen, ist der übersättigt und dann angenervt, wenn ich einfach so weitermache wie bisher? Ich weiß nicht, ich rüberbringen kann, was ich meine.. aber ich will nicht dijenige sein, die anderen etwas aufzwingt, wofür der Zug längst abgefahren ist. Verstehst du? Wäre der Dienst am Leser dann eher zu sagen 'Das war's, es war schön mit euch, ich wünsch euch alles Gute bei eurer neuen Reise (wohin auch immer)' als immer wieder dazu aufzurufen, doch mehr mitzumachen.. bei etwas, was vielleicht nicht mehr attraktiv genug zum Mitmachen ist, so ganz allgemein?

      "Ich denke auch nicht, dass es an dir und deinen Inhalten liegt." DANKESCHÖN! Das tut gut zu hören, ich kann mir das in frustrierten Moment schlecht selbst sagen, auch wenn ich es besser wissen müßte. Und übrigens beruhigt es mich zu hören, daß Snapchat auch nicht mehr the place to be ist.. dazu hätte ich mich arg quälen müßen. Insofern: danke für den Bericht von der Front!! :)

      LG!

      Löschen
  3. Bin gerade zu müde zum Gucken - muss bis morgen warten. Deine Videos mag ich nicht im Halbschlaf vergeuden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist so süß, also, daß du meine Videos nicht vergeuden willst. Muss jetzt mal ♥♥♥♥ streuen ;-)

      Löschen
  4. Also liebe Sunnivah, ICH FINDE DEINEN BLOG SUPI 👍!!! Ich kann Dir ehrlich gesagt auch nicht sagen, warum so wenige bei Dir kommentieren und warum woanders scheinbar mehr kommentiert wird - was nicht unbedingt heißen muß, daß andere Blogs "besser" wären! Ich schaue mir im Internet auch SO VIELE Sachen an, wenn ich überall etwas kommentieren würde, säße ich wahrscheinlich nur noch am PC und käme sonst zu nix, so hart sich das jetzt auch anhören mag. Es hat auch um Gottes Willen nichts mit "Undankbarkeit" meinerseits zu tun, denn ich habe aus all den Beauty-Blogs und YouTube-Videos, die es so gibt, MEHR lernen können als während meiner gesamten einjährigen Kosmetikausbildung, aber es mangelt eben einfach tatsächlich häufig an der Zeit, ein Kommentar zu allem zu schreiben. Ich weiß, Du freust Dich auch schon über ein "Daumen hoch" oder ein Smiley, aber auf Dauer würde Dich das glaube ich auch nicht glücklich machen.

    Ich würde mich auf alle Fälle freuen, wenn ich weiterhin von Dir lesen könnte, denn ich mag Deine Art zu schreiben sehr und habe mir auch schon sehr viele gute SchminktIpps von Dir holen können, aber ich glaube, das was Du suchst, würdest Du vielleicht eher in einem Auge-zu-Auge-Gespräch finden, also wenn Du z. B. Schmink-Kurse anbieten könntest. Dann hättest Du gleich ein Feedback und es würde zu einem "echten" Austausch mit Menschen kommen. Das wäre wahrscheinlich "mehr wert" als ein paar Kommentare, die man von meist unbekannten und "gesichtslosen" Menschen erhält. Das ist jedenfalls meine Meinung.

    Mich persönlich würde es schon "glücklich machen", wenn ich sehen würde, daß mein Blog IMMER WIEDER von Menschen angeklickt wird, denn dann scheint es den Menschen, die es anklicken, ja doch zu gefallen.

    Naja, lange Rede kurzer Sinn, wirkliche Motivation wirst Du Dir wohl auf Dauer nur von persönlichen Kontakten holen können. Das ist wie mit der Partnersuche im Internet: Glücksfälle gibt es zwar immer mal wieder, aber wirklich "ehrliche" Kontakte entstehen erst, wenn man sich auch einmal persönlich gegenüberstehen kann und nicht nur über das anonyme Internet miteinander chattet. Ich habe z. B. in meinem heutigen Beruf als Sozialpädagogin einmal Seniorinnen in Punkto Hautpflege und Schminken beraten und von den Teilnehmerinnen viel positives Feedback erhalten. Ich fand das sehr schön und es war mir ehrlich gesagt mehr wert, als würde ich irgendwelche Kommentare von mir unbekannten Menschen im Internet bekommen.
    Nimm Dir das deshalb bitte nicht all zu sehr zu Herzen, wenn mal keine Kommentare kommen, das ist es einfach nicht wert.

    Ganz viele liebe Grüße,

    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      danke für dein liebes Lob und ja, bei dir weiß ich ganz genau, daß du meine Inhalte nicht nur schätzt, sondern sie auch zu wertschätzen weißt.. Ich weiß, das die meisten Leser es absolut nicht böse meinen, wenn sie nichts schreiben, es mangelt nur an dem Wissen, wie das für die anderen Seite sein kann.. 'was nutzt das Kompliment in Gedanken' ist halt glaub ich nur dann ein schlagendes Argument aus dem stummen Schatten zu treten, wenn man selbst weiß wie es ist, sich nicht gesehen zu fühlen. Deswegen versuch ich echt jedem was zu hinterlassen, bei dem ich was gelesen oder gesehen hab. Will kein Kameradenschwein sein und muss die anderen doch unterstützen :))

      "ich habe aus all den Beauty-Blogs und YouTube-Videos, die es so gibt, MEHR lernen können" --> DAS geht mir auch so! Und nicht nur von anderen, auch durch meine eigenen Experimente und Recherchieren; dafür bin ich der Beautyblog-Welt wirklich dankbar und das hat sich für mich sehr sehr sehr gelohnt! Ich bereue nichts, was den Punkt angeht!

      Also, daß mit den 'stummen KLicks, die dich freuen', das wäre vielleicht zu Beginn des Bloggens so.. zumindest mir ging es so. Aber je länger ich das mache und je besser die Inhalte werden und je besser das ankommt, was du anhand des Konsumverhaltens, also der Klicks sieht, desto weniger bin ich dankbar für Leute die kommen, nehmen und wieder gehen. Ich zitiere mal eine andere Bloggerin zu dem Thema "echte Menschen vs Klicks"
      "...saugen nur "schnell, schnell" die Infos aus den Beiträgen und sind dann einfach wieder verschwunden"
      Also, bei der herrschte auch keine eitle Freude über den hohen Besucheransturm, der aber nix zurückgeben will. Ich kann nur für mich sprechen, aber ich hab lieber genau eine echte Person, die ein bißchen bei dem mitmacht, was ich mache - auch virtuell, auch online, da ich die Sachen ja auch online zur Verfügung stelle - als statistischer Ruhm.

      Ich nehme mir das aber nicht mehr ganz so arg zu Herzen, wenn also gar nix kommt, ich werd eher sauer: das ist meiner Meinung nach eine deutlich gesündere Reaktion für mein Nervenkostüm *hehe*

      LG und gute Nacht!

      Löschen
    2. Uff, jetzt war mein langer und mühevoll geschriebener Text auch plötzlich weg ☹️. Also noch ein Versuch:

      Viele Dank für Deine Rückmeldung liebe Sunnivah, ich bin froh, daß Du mein Kommentar nicht "falsch" verstanden hast 🙂.

      Wie gesagt, versuch Dich bitte nie mit anderen zu vergleichen, denn das kann einen nur unglücklich machen! Es wird immer jemanden geben, der erfolgreicher, schöner und schlauer ist oder mehr Kommentare bekommt als man selbst. Deswegen ist ein Vergleich mit anderen Menschen aber auch schon von vorneherein zum Scheitern verurteilt.
      Ich kann natürlich nur von mir sprechen, aber wenn ich mir so viel Mühe bei einer Sache gebe und es kommt null Reaktion zurück, macht mich das im ersten Moment zwar auch wütend, aber dann denke ich mir: "Nun gut, wer nicht will, der hat schon" und mache etwas anderes aus reinem Selbstschutz und um nicht in Depressionen zu verfallen, denn das ist die Sache einfach nicht wert. Oder ich mache trotzdem weiter, weil es MIR Spaß macht und es mir egal ist, was andere dazu sagen. Das Internet ist eben eine sehr anonyme Angelegenheit, und daran wird sich leider auch nie etwas ändern. Wer "echtes" Publikum haben will, der gehört auch auf eine echte Bühne. Deswegen auch mein Vorschlag, ob Du nicht evtl. auch beruflich etwas in diese Richtung machen könntest (?).

      So hart sich das jetzt auch anhören mag, "Dankbarkeit" für das, was man tut, darf man in den allerwenigsten Fällen erwarten; und glaube mir, als Sozialpädagogin weiß ich, wovon ich rede 😉. Ich habe mir diesen Beruf aber auch nicht deswegen ausgesucht, sondern weil ich gerne anderen Menschen helfe, unabhängig davon, ob ich Dankbarkeit dafür ernten kann oder nicht. Das Helfen alleine macht mich schon glücklich und zufrieden. Aber ich habe die Menschen auch vor mir stehen und sehe es an ihren Augen, ob meine Hilfsangebote für sie hilfreich waren oder nicht.

      Ich habe in meinem Freundes und Bekanntenkreis im übrigen niemanden, der sich SO SEHR für Schminke interessiert wie ich (oder jedenfalls behaupten sie das alle), dafür ernte ich aber häufig neidische Blicke von genau den Personen, die sonst immer vorgeben, ihnen wäre das Schminken "nicht so wichtig", und dann denke ich mir meinen Teil - und das solltest Du auch tun 😉!

      In diesem Sinne laß Dich von nichts und niemanden runterziehen, denn das Leben ist viel zu kurz, um es mit Selbstzweifeln zu verbringen! Setz Dich nicht so unter Druck, jede Woche eine bestimmte Anzahl an Beiträgen bringen zu "müssen". Ich mache mir als Leser ja auch keinen Streß und auch wenn mal wochenlang nichts neues kommt, bleibe ich bestimmten Blogs trotzdem treu und schaue immer mal wieder rein und freue mich, wenn es wieder etwas neues gibt 🙂...

      Ich wünsche Dir noch einen hoffentlich sonnigen und streßfreien Tag und ganz liebe Grüße,

      Eva

      Löschen
    3. Vielen Dank für deinen Kommentar,
      da spricht sehr viel Wahrheit heraus.

      "Wie gesagt, versuch Dich bitte nie mit anderen zu vergleichen(...) Es wird immer jemanden geben, der erfolgreicher, schöner und schlauer ist oder mehr Kommentare bekommt als man selbst."
      Das stimmt. Aber ich schau gar nicht so sehr auf andere. Und versuche nicht so oft daran zu denken, wer alles schöner ist als ich ^.^ #besserfürsseelenheil

      Im Moment treibt mich an, daß die Dinge, die ich mache MIR Spaß machen und da ist es mir meist egal, was andere dazu sagen. Ich brauche auch keine Dankbarkeit als Treibstoff, sondern eher ab und zu positive Bestärkung im Sinne von Zuspruch. Das ab und an mal einer lobt, wie es Mama auch tun würde (die aber leider nicht so internet-affin ist).
      Das ich für "echtes" Publikum auf eine echte Bühne gehöre, damit hast du absolut Recht.. und irgendwie weiß ich auch, daß ich mich um diese Tatsache nicht ewig herumdrücken kann. Aber ich hab so Angst davor weil es das ist, was ich eigentlich schon immer machen will.. und deswegen mach ich erstmal Dinge in der schützenden Distanz des Internets. Wie Bühne light, sozusagen..

      Also, ich bekomm eher so Feedback von den Menschen, die sich hier deutlich schneller fertigmachen als ich im Sinne von 'wir wollen los, warum bist du nicht fertig?'? Aber wenn ich sie mal anmale oder berate, sind sie sehr froh über die Gratis-Behandlung.. naja, Undank ist der Welten Lohn XD

      Danke auch für deine Worte zu den Selbstzweifeln und dem Druck und so. Es tut gut zu lesen, wie du das als Leser siehst, das baut mich auf und gibt mir Zuversicht, einfach so zu machen, wie ich eben bin und kann. Und Kraft ist bei dem rückenfeindlichen "Job" echt nötig! Dankeschön! :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
    4. Ich freue mich, wenn ich Dich wenigstens ein bißchen darin bestärken kann, alles nicht sooo ernst zu nehmen. Und "Bühne light" ist doch auch erst einmal ein "sicherer Hafen" 😉.

      Ich hatte nach meiner Kosmetikausbildung leider auch kein Glück - oder besser gesagt nicht das nötige Kleingeld - mich beruflich selbständig zu machen, mich quasi "zu verwirklichen", weswegen ich dann auch etwas anderes gelernt und Kosmetik nur als Hobby behalten habe. Da ich aber ohnehin keine Wayne Goss Qualitäten hatte bzw. habe, kann ich damit trotzdem gut leben. Und die Konkurrenz da draußen sollte man auch nicht unterschätzen. Vielleicht hätte ich damals mehr Chancen gehabt, hätte ich noch Maskenbildnerin an meine Kosmetikausbildung drangehängt, aber auch das kostete sehr viel Geld und war mir am Ende zu riskant.

      Wenn ich "die volle Aufmachung auflege", brauche ich im übrigen ebenfalls ca. 2 Stunden, was niemand nachvollziehen kann, aber ich bin eben Perfektionistin und ich muß ja schließlich auch MIR SELBST gefallen und mich damit wohlfühlen, sonst wird der Abend nix. Kritik wegen der Dauer meines Stylings prallt an mir daher komplett ab 😜!

      Einen schönen Abend und viele liebe Grüße,

      Eva

      Löschen
    5. Ach, ich verstehe, so war/ist das bei dir :)
      Ich könnte mir nicht vorstellen, als professioneller MUA zu arbeiten: mir macht das Recherchieren und die Theorie sehr viel Spaß, und natürlich auf der anderen Seite das kreative Umsetzen in Wort und Bild, aber rein handwerklich stundenlang jeden Tag in gebückter Haltung über fremden Menschen mit Pinseln zu hantieren wäre nix für mich. Ich wollte im Kindergarten zwar mal Frisöse werden, aber das wurde mir gleich ausgeredet wegen meiner empfindlichen Haut und den dort verwendeten Chemikalien (hab noch heute die Stimme der Frisöse meiner Mutter im Ohr ^.^). Seitdem hab ich mich immer den mehr geistigen Fähigkeiten meiner Selbst zugewandt und das rein Handwerkliche abgehakt.

      LG!!

      Löschen
    6. Tja, um ganz ehrlich zu sein, bin ich auch eher der Theoretiker. Es fiel mir währen der Kosmetikausbildung schon schwer, andere zu schminken - bei mir selbst ging das schon leichter von der Hand, obwohl ich handwerklich schon begabt bin.

      Als Frisörin wollte ich auch mal eine Ausbildung bei Vidal Sassoon machen, leider wurde nix daraus, ist aber wegen der vielen Chemie vielleicht auch besser so 😉.

      Viele liebe Grüße,

      Eva

      Löschen
  5. Ich finde immer noch, du solltest ein stark bebildertes Buch schreiben. Im Text dann verweisen auf Youtube-Videos wo du zeigst, wie das Schminken genau geht. Wo Mama sagen kann: Amelie, du bist jetzt 13, und bevor du dir schwarze Balken um die Augen schminkst: mach's lieber gleich richtig. Hier steht wie's geht. Und wo ich lerne, wie ich bei meinen hängenden Lidern dennoch einen schönen Lidstrich mit Schwänzchen ziehen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das entspricht in etwa so ziemlich den inneren Plänen, die ich so im Geheimen schmiede. Ab Videos zu integrieren ist DIE Idee, ich würde das nur als DVD gleich mit reinpacken, denn ich mag selbst Sachen, die immer und überall verfügbar sind, wenn ich schon Geld dafür bezahle. Hach! Ein schöner Plan :)

      P.S. Amelie ist ein toller Mädchenname!
      P.P.S. ui, daß mit dem Schwänzchen und dem Lidstrich müßte ich mal an einem ähnlich gebauten Modell üben und dann meine Erkenntnisse an dich weitergeben *hehe*

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...