Sonntag, 24. September 2017

Fairy spell nails

The life... on my nails


Ich sage zwei Dinge nicht oft: 
  1. "es hat (fast genau) so geklappt, wie es mir in der Werbung versprochen wurde" und
  2. "zum Glück habe ich gerade KURZE Nägel!"



Und all das nur, weil Maybelline mir gegeben hat, was ich schon (wahrscheinlich, seit ich 13 bin) immer wollte... I want fairy spell nails!!



Maybelline colorshow fairy spell (LE)



Kurz bevor wir im Sommer in den Urlaub fuhren, besuchten wir einen fremden dm... und da stand er plötzlich, einer der seltenen LE-Aufsteller von Maybelline. Ich verstehe zwar nie, wann und wo und wie lange es überhaupt was Limitiertes von Maybelline gibt (irgendwer sonst? Bekommt jemand einen Newsletter?), aber bei so etwas Seltenem verhält man sich am besten genauso, wie wenn man mal den bei uns auf dem Dorf nur sporadisch auftretenden Geisterbus zu Gesicht bekommt: freuen und schnell hinrennen! 😃

Denn nicht nur ich, sondern die ganze Republik ist mittlerweile im Feenstaub- & Einhorn-Fieber: und die 'fairy spell' LE sollte all diese Wünsche nach ein bißchen 'magic' auf den Nägeln befriedigen ↠ Wenn man schon keinen Zauberstab besitzt, dann doch wenigstens zauber-hafte Glitzer-Fingerspitzen *.* 
Nachdem ich mich vergewissert hatte, daß der Mitarbeiter von hinten sicherte und mich keine Meute Einhorn-versessener Teenies wegstoßen konnte... (ach neee.. die wären ja zu cool für so viel zur Schau getragene Begeisterung: streichen wir das!) besah ich mir das Angebot mal von nahem. Ich bin, ganz allgemein, bisher immer mit der Qualität der Colorshow Nagellacke zufrieden gewesen, einzig die Machbarkeit des Projekts ließ in mir Argwohn entstehen: Gigi Hadid trug auf dem wunder-WUNDER-schönen Werbebild nämlich nicht nur ein anbetungswürdiges Regenbogen-Makeup, sondern auch ein mehrfarbiges und duochrom (aka verzaubert) schimmerndes Nageldesign. 


Und das sollte ich ernsthaft mit diesen drei popeligen Lacken hier hinbekommen, die so gar nicht magisch aussahen? Das roch doch nach Werbevera........ lberung, und zwar schon drei Meilen gegen den irdischen Wind! Ich sah nämlich keinerlei über-irdische Farben, sondern gewöhnliche Pastell-Lacke in Hellblau, Zartrosa und Flieder... sollte die Magie in den speziellen Überlacken liegen?? 
Ich konnte mich (okay, der Mitarbeiter konnte mich ^.^) davon überzeugen, nicht jeweils noch eine weitere Flasche rosa und flieder Cremelack zu brauchen (es würden ein paar vertrauenswürdige essies zu Hause hinkriegen, diese Lücke zu füllen), deswegen nahm ich nur das Himmelblau und die beiden Topcoats mit:
Maybelline color show fairy spell (LE) 492 enchanted sky
Maybelline color show fairy spell (LE) 496 sequin spell
Maybelline color show fairy spell (LE) 497 unicorn addiction


von links nach rechts: 496 sequin spell - 497 unicorn addiction - 492 enchanted sky


Und dann... wollte ich eigentlich das Gradient-Nail-Design nachmachen, was Gigi trug, mit allen drei Farben, die dafür nötig waren: aber dann hab ich es erstmal nur mit dem Hellblau versucht, bevor ich mir solch große Mühe machte, nur um am Ende vielleicht doch nur mit einem stinknormalen Glitzernagel zu enden. So kam es aber nicht.. zum Glück!


Maybelline Colorshow : 497 unicorn addiction über 496 sequin spell über 492 enchanted sky



Denn "magic's in the makeup" bzw. im Unicorn! Was ja eigentlich keine Überraschung sein sollte... 
Der Maybelline color show fairy spell (LE) 497 unicorn addiction ist nämlich endlich mal ein Effekt-Überlack, der seinen Namen auch verdient: er schimmert nicht nur eindimensional silbrig-glitzerig, sondern tatsächlich zweifarbig in hellem Pink 😍




Richtige Lackjunkies haben bestimmt schon sowas und noch viel Besseres parat, aber für mich war das eine fabel-hafte Offenbarung!!
Genauso wie die positive Überraschung, daß ich trotz meiner Stummelnägel (jaaaa... kam mir so vor!) diesen Look richtig gut tragen konnte: manche sehr hellen Effekt-Lacke sehen an kurzen Nägeln tatsächlich schöner aus als an langen!




Ich habe am Ende kein Fabelwesen gebraucht, was mir einmal magisch auf die Nägel pupst, nein: Maybellines Variante davon, abgefüllt in Flaschen, hat auch schon gereicht. Und wer es wagt zu behaupten, ich würde mit meiner Einschätzung in einer Traumwelt leben,

dem hetze ich mein Einhorn auf den Hals!! *.+




Dienstag, 19. September 2017

Late summer glow || Schminkitalk #6

The life... on my face


...oder auch: die chaotische Ausgabe!!
Das lag aber nicht daran, daß die Produkte, die ich aus meinem Riesen-Drogerie-Einkauf für einen Live-Test ausgesucht habe, sich als Totalausfälle erwiesen hätten, sondern eher an menschlichem Versagen, sprich: meiner eigenen Unfähigkeit, was das ganze Film-Gedingsbumse angeht 😄

Ich probiere nämlich in jedem neuem Video auch gern rein filmtechnisch was Neues aus, diesmal: die Nahaufnahme. Das Fazit zu diesem Experiment ist schlicht und einfach: *aaaarghl*... was aber für das gesamte YouTube-Projekt gilt: nach einem Jahr (stümperhaften) Video-Drehens (für Anfänger) kann ich sagen:  es sieht am Ende viel leichter aus, als es in der Herstellung war!




Das bedeutet aber auch, daß das Sichten des Materials in der Nachbearbeitung meist noch witziger als gewohnt ist: und so präsentiere ich (mit einem Kichern) und nicht ohne Stolz die Jubiläums-Ausgabe meines mittlerweile liebsten YouTube-Formats!


Schminkitalk #6 | late summer glow 🌅


Alle verwendeten Produkte (neu: markiert mit einem *):

TEINT

♦ Physician's Formula: Organic wear All-in-1 Beauty Balm Cream LIGHT
♦ Catrice: Make up Prime and Fine Make Up Transformer Drops Lightening weiss*
♦ Catrice: Re-Touch light-reflecting concealer 005 light nude
♦ Catrice: Strobing Duo Highlighter C01 Strobing Surpreme (Contourious LE)
♦ p2: perfect face refine + prime all-over loose powder
♦ essence: luminous matt bronzing powder lighter skin 01 sunshine
♦ MNY: my blush 301
♦ Catrice: Deluxe Glow Highlighter 010 The Glowrious Three *
♦ essence: highlighter powder 01 my special highlight (live.love.celebrate! LE)
♦ Real techniques: setting brush*


AUGEN

♦ Maybelline: Color Tattoo 24h eyeshadow 250 Nude Pink
♦ Zoeva: en taupe palette (hour by hour)
♦ Catrice: Chocolate nudes eyeshadow palette (N°6)
♦ Catrice: Absolute matt eyeshadow palette (N°5)
♦ Rival de Loop Young: Golden Glow Eyeshadow 01 sun dust
♦ Catrice: Chocolate nudes eyeshadow palette (N°5)
♦ Catrice: Chocolate nudes eyeshadow palette (N°2)
♦ Catrice: Chocolate nudes eyeshadow palette (N°1)
♦ L'Oréal: INFAILLIBLE EYELINER 301 NIGHT DAY BLACK*
♦ L'Oréal: PARADISE EXTATIC MASCARA*
♦ essence: maximum definition volume mascara*


LIPPEN

♦ alverde: sugar lip scrub*
♦ Maybelline: Color Sensational Mattes Nudes Peach Buff  982*


 💅 NAGELLACK 💅

♦ essie: Ole caliente




Meine Meinung zu den neuen Produkten hat sich auch in der Woche danach, in welcher ich sie nochmal und nochmal verwendet habe, nicht groß gewandelt:
  1. die Catrice: Make up Prime and Fine Make Up Transformer Drops Lightening hellen auch eine Catrice-Foundation nicht wirklich stark auf, ich weiß also noch nicht so ganz, wie ich sie sinnvoll weiter einsetzen könnte.. (außer, ich drücke auf einmal die halbe Pulle in das zu dunkle Flüssig-Makeup!!)
  2. Die L'Oréal: PARADISE EXTATIC MASCARA hat - oh Wunder! - bei den folgenden Einsätzen eher schlechter abgeschnitten als noch beim ersten Mal, sie verklebt meine Wimpern jetzt ganz genauso, wie ich das von den meisten ihrer Schwestern kenne 😆 
  3. Die viel günstigere essence: maximum definition volume mascara hingegen ist genauso nett wie erhofft: ich bekomme mit ihr einen deutlich geschwärzten Wimpernkranz direkt am Ansatz und optische Verlängerung der Wimpern (*klick* zum Bild). Volumen ist nicht viel drin, auch wenn es draufsteht, aber für diese Aufgabe habe ich eh andere Kandidaten in der Hinterhand :)
  4. Der L'Oréal: INFAILLIBLE EYELINER 301 NIGHT DAY BLACK hat an einem anderen Tag deutlich mehr Farbe abgegeben als bei seinem ersten Einsatz - aber das Nonplus-Ultra an Schwärze + Haltbarkeit habe ich in ihm nicht gefunden.. leider!
  5. Nur über den Maybelline: Color Sensational Mattes Nudes Peach Buff  982 denke ich genauso wie zu Beginn → schöne Farbe und Textur: gegen die Qualität der Colorsensationals kannste nix sagen, nich? Aber der Duft, oh Maybelline, macht doch mal was an diesem muffigen Duft! Warum riechen eure matten Lippenstifte ein bißchen wie ein ranziges abgelaufenes Karamellbonbon..? #leckeristanders

L'Oréal: paradise extatic & essence: maximum definition volume mascara






AUGEN-Make-Up


Dieser bronzebraune Traum ist meine Inspiration für (blau-)grüne Augen im September! Schon seit letztem Jahr steht er auf der Liste für meine kleine Reihe, denn Alana's Vorlage ruft geradezu nach mir!! Die Herstellung ist nicht allzu schwierig, die Besonderheit des Ganzen liegt meiner Meinung nach darin, daß die Farbzusammenstellung gerade die Mischfarbe meiner Iris aus Blau&Grün besonders schön betont.. ♥.♥ aber seht es auch selbst an ↓

summer glam makeup tutorial


Die Technik heißt 'halo eye' und sieht vor, daß die Lidmitte mit einem helleren (meist schimmernden) Ton hevorgehoben wird, während der innere und äußere Teil des Lids mit dunklen (meist matten) Farben optisch zurückgenommen wird. Das soll so gut wie jeder Augenform stehen und ist nicht schwer zu schminken: ich trage diesen Look zumindest unglaublich gern!






Im Original werden ausschließlich Farben von MAC (Brule, Brown Script, Ground Brown, Antiqued, Honey Lust) und Makeup Geek verwendet, die ich allesamt nicht besitze: ich habe nach bestem Wissen und Gewissen versucht, diese durch Lidschatten aus meinem Fundus zu ersetzen.

Für die matten Töne finden sich bestimmt leicht Alternativen in jedermanns Schubladen, handelt es sich doch um solche Standards wie Eierschale, helles Orange-Braun (Camel), dunkles Rotbraun und Schwarzbraun.

Beim schimmernden Akzent, der die Lidmitte hervorheben soll, wird es etwas schwieriger: ich habe mir diese Farbe immer 'angemischt', aber auch Chopper von Urban Decay und eine Nuance aus der Maybelline blushed nudes palette (1. von links, 2. Reihe) trifft den von Alana im Video ausgewählten Ton (MAC  Antiqued + MAC Honey Lust) recht gut, finde ich!



SWATCHES & Farbalternativen





von links nach rechts:




P.S. Auf ein Wort noch, was die Umsetzung des Augen-Make-Ups in bewegten Bildern angeht: in der Nachbearbeitung fand ich, dass ich das live ziemlich schlecht geschminkt habe.. und ich weiß jetzt auch, warum ich die Lidschatten-Auftrags-Künste mancher Beauty-Vlogger so zweifelhaft fand.. das liegt nämlich sehr wahrscheinlich nicht an ihren tatsächlichen, mangelnden Fähigkeiten, sondern an den mangelnden Möglichkeiten - wie ausreichende Beleuchtung, ein ausreichend großer Spiegel oder einfach mal die Möglichkeit, mehr als nur schief und mit verdrehten Augäpfeln in diesen zu blicken, ohne dabei den Bildausschnitt zu verlassen!! #willeineknopfkamera #wiederwasgelernt




WANGEN & LIPPEN




Maybelline: Color Sensational Mattes Nudes Peach Buff  982


Ich kombiniere zu bronzigen Augen-Make-Ups fast ausnahmlos Töne aus dem Orange-Spektrum auf Wangen und Lippen, wenn es denn ein insgesamt warmer Look werden soll. Besonders spätsommerlich finde ich ein Pfirsichrouge mit Schimmer über einem karamelligen Bronzer sowie einen aprikosigen Nudeton (Beige + Orange) auf den Lippen (denn die Augen sind schon dunkel genug). Und wenn es 'warm' aussehen soll, was wähle ich dann für einen Highlighter? Logisch, einen goldigen! So bleibe ich auf einer Seite des kalt-warm-Spektrums und alles wirkt in sich stimmig.



Farbschema




von links nach rechts:

AUGEN


WANGEN

LIPPEN
  • Maybelline: Color Sensational Mattes Nudes Peach Buff  982


*LOL*

Ich hab ja diesmal ein bißchen mit jeder einzelnen Neuheit gehadert, auch wenn mir der Look an sich dann gut gefiel! Wie findet ihr denn das Endergebnis: insgesamt stimmig oder doch

nur 'so lala'


* Dieser Beitrag enthält 1 (uraltes) PR-Sample


Sonntag, 17. September 2017

The life... in my sweet home

Cozy sunday






Ich kann euch sagen: bei diesem #schminkitalk ist fast alles schief gegangen, was schief gehen kann.. deswegen könnte ich ihn statt Nummer 6 auch "die chaotische Ausgabe" nennen! 🎥 Es waren nicht bloß so Banalitäten wie abgeblätterter Nagellack und gedanklich kompletter Blackout dabei, sondern auch komplett verschobene Drehtermine, verlorene Filmsequenzen (und somit dreimal neu Schminken nötig) sowie Tücken bei der Nachbearbeitung: zum Glück hat mein Freund mir diesmal ordentlich geholfen, es war nämlich allein schon zeitlich knapp. Außer einer Dreiviertelstunde Videomaterial (ich Labertäschchen!) hatten wir nämlich dieses Wochenende auch noch mit einer Hochzeit zu tun (sehr schön, übrigens!) und sind jetzt auch noch beide krank geworden 😷 - und ich kann nicht weg von hier nach Hause, wo Photoshop ist.... und meine Bilder und alles. Deswegen gibt es nicht wie gewohnt den Blogpost heute zum Video, sondern...irgendwann! Ach ja, und zu guter Letzt hat der Rechteinhaber der Musik (die ich schon in einem früheren Video vor Wochen benutzt habe!) irgendwie erst jetzt mitbekommen, dass er gerne seine Ansprüche auf diesen Song anmelden möchte: es kann also sein, dass dieses Video mal wieder nicht auf allen mobilen Endgeräten abgespielt werden kann (my bad!). In diesem Sinne: 'so long' vom Krankenlager! 😝 #youtubefüranfänger #NEWVIDEO #NOWONLINE #linkinbio
Ein Beitrag geteilt von The life in front of my eyes (@sunnivah13) am


Vorbereitung auf die Hochzeit











Freitag, 15. September 2017

Summer, don't let me go ☀

The life... in front of my eyes


Ich weiß... es gibt Leute, die lieben den Herbst. Ich nicht. Ich kann dem Herbst in der deutschen Tiefebene nichts abgewinnen (mit Wind von vorne, am besten noch kombiniert mit Regen ☂, grauem Himmel ☁ und Depressionen). Ich mag sogar Winter noch lieber als Herbst... und das einzige, was mich an der dritten Jahreszeit ein bisschen aufheitert, sind Waldspaziergänge bei gefühlt 20°C durch von Sonne aufgeheizte Nadelwälder - weil mich das, Überraschung!, an den Sommer erinnert!

Klar könnte ich mich mit kiloweise Karamellwaffeln zu literweise Kakao trösten, aber das würde mich wohl nicht bei bester Gesundheit über den Winter bringen. Deswegen habe ich ein paar Tipps und Anregungen für mich und alle weiteren, potenziellen Opfer einer drohenden Herbstdepression parat, die den Sommer etwas verlängern... 





Beauty


Sommersachen weiter benutzen: egal ob Pina Colada-Duschgel, Kokosnuss-Haarspülung, Jamaica Deo oder Bahamas dreams-Bodyspray, ich packe nix davon in den Schrank, nur weil das Wetter gegen mich ist! Bei mir riecht auch jetzt noch die Handseife nach Tropifrutti und mein neues Herbst-Parfüm nach einem Obstcocktail. 🍍

Ab und zu Selbstbräuner oder spezielle, mit Selbstbräuner versetzte Bodylotions verwenden, um den goldbraunen Teint mit in den Herbst zu nehmen: denn wenn es eines gibt, auf das ich (wider besseren Wissens!) stolz bin im Sommer, sind es meine zart gebräunten Beine. Nichts ist für mich so gleichbedeutend mit SOMMER wie karamellfarbene Haut unter Miniröcken.. *hach*

Auf dem (echten oder gefakten) Karamellteint wirken dann alle Sommer-Make-Ups, die ich einfach weiter trage, gleich viel stilechter und viel weniger aufgesetzt als auf käseweißer Haut.

Wer auf Selbstbräuner keine Lust hat, kann natürlich auch einen ganz leicht wärmeren Hautton mit Bronzer kreieren: der Golden Girl-Look macht übrigens nicht nur im Sommer Spaß, sondern auch dem goldenen Herbst alle Ehre 😊

Sieht Rachel nicht toll aus? Dieser #late summer glow!!



Summer vibes


Die Sommer-Playlist weiterlaufen lassen: so befinde ich mich ganz schnell gedanklich wieder an (m)einem Traum-Strand

Filme gucken, die einen in wärmere Gefilde entführen: z.B. "Into the blue" (spannend und auf den Bahamas!) oder "Nie wieder Sex mit der Ex" (lustig und größtenteils auf Hawaii) 

Dazu passen dann super selbst gemixte Getränke 🍹 und vielleicht auch das Lieblingsessen dieses Sommers: es muss ja nicht die schnöde Pizza Hawaii sein → Pacific Penne von COSTA  🍤







Memories


Sommer-Fotos oder Videos zusammenstellen: ich hebe mir den Schnitt unseres Urlaubs-Films tatsächlich für den düstersten Teil des Herbstes auf, damit ich mich mit Impressionen und Musik und den Originalbildern in den heißen Sommers zurückversetzen - und hoffentlich etwas aufheitern kann 🏖



For an
endless summer



Mittwoch, 13. September 2017

Naked glow

The life... on my face


Ich genieße den Spätsommer ja in vollen Zügen..
wie alles summt und flirrt über den sonnenwarmen Trockenwiesen: ich liebe das! Solange es nämlich warm und hell ist, stört mich der herannahende Herbst noch nicht. Ich schwelge in den letzten, wärmenden Strahlen des ausgehenden Sommers. 




Und wann gibt es außerdem eine Zeit im Jahr, in der es noch schöner sein könnte, sich zu schminken? Besonders der Teint ist am Ende des Sommers meist leicht mit Bräune angehaucht.. und darauf sehen leuchtende Highlighter, Bronzer und alles, was subtil bis speckig glänzt, besonders schön aus!



Legit minimal makeup: Naked glow






Im Sommer schminke ich meine Augen und Lippen kaum, wende dafür aber meinen Wangen mehr Aufmerksamkeit zu: und konnte ich zuerst mit den beiden trend IT UP Strobing blush 010 & 020 (cool breeze LE)  nix anfangen, so haben sie sich aber für den nackigen Nude-Look, bei dem ich nichts außer zartem Glanz im Gesicht trage, besonders gut gemacht.. denn beide Puder sind eigentlich Highlighter statt Rouge, aber eben doch mit einer leichten, rosa Tönung: so bekomme ich Glanz mit einem leichtem Farbtupfer auf den Wangen, was meinen Teint leuchten UND außerdem frisch aussehen läßt :)

Passend dazu trage ich auf den Lippen nur hellrosa Lippenstift gemischt mit Lippenpflege + viel Highlighter auf dem Lippenherz.


Alle Produkte



TEINT:


Maybelline Fit me concealer 15 (auf mineralischer Sonnencreme)
trend IT UP Strobing blush 010 & 020 (cool breeze LE)
Highlighter aus der essence eye and face palette 02

AUGEN:


Glanz von Creme auf den Lidern
Wenig getöntes Brauengel

LIPPEN:


essence lipstick 53 all about cupcake & Rosebud Salve





Highlighter


von links nach rechts: 

  • trend IT UP Strobing blush 020 (cool breeze LE) 
  • trend IT UP Strobing blush 010 (cool breeze LE) 
  • essence Highlighter aus der eye and face palette 02 






Im September

halte ich mein Gesicht
ins Licht





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...