Samstag, 31. Mai 2014

Schminken für (totale) Anfänger: Rosa für alle :)

Schminktipps


Ein Schminktipp, der mir immer in Erinnerung blieb, war der, daß hellrosa Lidschatten einfach zu jeder Augenfarbe gut aussieht. In der Zeitschrift hieß es:  
"rosa Schimmerlidschatten großzügig rund ums ganze Auge auftragen, fertig sind die Strahleaugen!"
Ich stimme zu! Ein zartrosa Look wirkt an jeder (zumindest alle, die ICH bis jetzt damit gesehen habe ^.^) natürlich, jung und mädchenhaft-frisch.. und gaaaaaar nicht Karnickel-Augen-haft, wie ich immer fürchtete ;-) Im Gegenteil: eine rosa Lidschatten ist der einfachste, harmloseste farbige Augen-Makeup-Look, den es gibt - gleich nach hellem Champagnerlidschatten.


frisch und munter = Look in Rosa


1. Rosa (Schimmer-/Glitzer-)Lidschatten auf dem ganzen beweglichen, oberen Lid auftragen, dabei die Farbe auch ruhig bis über die Lidfalte verwischen. 
Am Unterlid/unteren Wimpernkranz ebenfalls Lidschatten auftragen: dazu eignet sich am besten die Spitze eines Applikator-Schwämmchens oder ein ganz schmaler Pinsel.

Manhattan: Quattro eyeshadow 03 The Gorgeous (Fab Fashionista LE)

Die türkise Begrenzungslinie zeigt an, bis wohin ich den rosa Glitzer aufgetragen habe: oberhalb dieser Linie kann (unter der Braue) wenig heller Lidschatten aufgetragen werden, um den Hautton etwas auszugleichen bzw. den Übergang von Rosa zu ungeschminkt gleichmäßiger aussehen zu lassen.
Im Innenwinkel kann ebenfalls etwas heller Lidschatten aufgetupft werden (z.B. in einem schimmernden Champagnerton), um den Blick noch wacher und strahlender erscheinen zu lassen.

Wie, wo und womit Lidschatten aufgetragen wird: *hier*



2. Wimperntusche ist bei dieser Lidschattenfarbe Pflicht: ob nun in schwarz, grau oder braun bleibt  jeder selbst überlassen - aber der helle Farbton braucht eine Begrenzung in dunkler Form durch Mascara, um einen wach und frisch-rosa und nicht übermüdet und gerötet-rosa aussehen zu lassen ;-)

Welche Wimperntusche zu den eigenen Wimpern passt und wie sie aufgetragen wird: *hier*

Mascara: Max Factor 2000 calorie dramatic volume


3. Passend dazu einfach nur noch Rouge in Rosa, Rosenholz oder Pink auf die Wangen auftragen: je nach eigenem Hautton und Typ. 
Auf den Lippen reicht ein zartrosa Ton, ob nun in Gloss-, Lippenstift- oder auch Pflegestift-Form: wer bereits von Natur aus schön getönte Lippen hat, kann auch nur etwas transparenten Glanz wählen.

Lippen: bebe Goodbye Lipstick!/Lippenpflege mit einem Hauch Farbe - pink 


4. Als Vorbereitung können, wenn vorhanden, Rötungen/Unregelmäßigkeiten im Teint vorab mit Concealer abgedeckt werden; und schön in Form gebürstete Brauen lassen die Augen noch größer und wacher erscheinen → Teint leicht ausgleichen und Augenbrauen zähmen *hier*




Lidschatten in Rosa gibt es von fast allen Firmen, in billig bis teuer: bei einem Rundgang in der Drogerie habe ich aktuell folgende Nuancen entdeckt

schimmernd:
  • Catrice Absolute Eye Colour 540 Rose Marie´s Baby
  • Maybelline Jade Eyestudio Mono Lidschatten 105 rose tint
  • essence mono eyeshadow 68 strawberry ice cream

glitzernd:
  • Catrice Liquid Metal Eyeshadow 020 Gold n' Roses
  • L'Oréal Paris Indefectible Color Infaillible Lidschatten 04 Forever Pink


Zu grünen und blauen Augen sieht Rosa bereits solo meist total klasse aus
[wer es genauer wissen und auf Nummer Sicher gehen will...
  • warme Farbtypen wählen einen warmen Rosaton, d.h. der etwas ins Apricot geht *klick* (Bild von Roses of Beauty), 
  • kalte Farbtypen ein klassisches, kaltes, d.h. eher blaustichig-pinkiges Rosa *klick*.  
  • Den meisten steht auch ein Altrosa, d.h. mit leichtem Braun-oder Grauanteil *klick* oder auch 
  • ein Rosa mit minimal-goldenen Schimmerpartikeln *klick*.]




Wer braune Augen hat, kann Rosa mit Braun kombinieren. Entweder einfach zuerst einen braunen Lidstrich und dann den rosa Lidschatten darüber auftragen (wie *hier* gezeigt) oder einen braunen Lidschatten in die Lidfalte setzen. Das gibt dem hellen Ton einen dunklen Rahmen, der auf jeden Fall zu braunen Augen passt ;-) Grün-braune Augen könnten es auch mal mit einer Kombination aus Altrosa und Waldgrün versuchen...


Es gibt wirklich genug Rosa
für alle




Donnerstag, 29. Mai 2014

Rain in may

The life... on my nails


"...Rain in may, wipes your worries away.
Take a dose take off your clothes
Feel the soft warm spray of the rain in may"



essie: Find me an oasis (Resort fling collection 2014)

Bei diesem Nagellack muss ich an zarten Regen denken... passt ja, im Moment :)

Die Farbe ist extrem hellblau und wurde von Mama und Freundin einstimmig als grau-weiß bezeichnet, zumindest im Fläschchen ^.^. Lila-oder Türkisstich ist also nicht vorhanden. Aufgetragen ist es für mich das strahlendste, hellste Himmelblau, was ich mir vorstellen kann.. und es hält ausgezeichnet! Mit zwei Schichten deckt der Lack ausreichend und hält dann gut 48h bei mir durch, was auf meinen Nägeln bereits als fantastisch zu bezeichnen ist ;-)

 
Bei den schicken Bildchen mit Muschelarmband ist mir aber wieder eingefallen, warum ich Bilder mit weißem Hintergrund, selbst im Tageslicht, nicht mag.. dadurch verfälscht meine Kamera die Farbe des Lacks. Alle Töne davor erscheinen intensiver, dunkler und einfach nicht mehr farbgetreu.



Was ich damit meine? Das sieht man hier..
links: Tageslicht, (relativ) farbecht, rechts: Tageslicht, mit weißem Hintergrund



Jede, die auf mädchenhaften Chic mit verträumten Babyblau steht, kann ruhig zugreifen, wenn sie den separaten Aufsteller der essie: resort fling collection (mit 4 neuen Farben) irgendwo im Drogeriemarkt entdeckt... to


Get your share from the rain in may...
rain in may wipes your worrying away

 

Mittwoch, 28. Mai 2014

F'rosen Yoghurt... was mach ich nur damit?

The life... on my face


I know: bei gefühlt 8°C und Dauerregen ist es eigentlich zu kalt für gefrorene Milchprodukte mit Früchten und Krokantsplittern.. trotzdem bin ich dieser Nachspeise total erlegen! Mein Freund muss zwar die wärmenden Arme noch breiter ausfahren und die mobile Bettdecke spielen, aber ich habe heute nachmittag noch einen Riesenbecher Frozen Yoghurt mit Cassis und Knusper-Knusper oben drauf verdrückt, wie stark es draußen auch geplätschert haben mag *mjaaaaaam*

gefrosteter Frucht-Joghurt auf dem Auge?

Wem das zu hart ist, der könnte sich natürlich auch nur einmal F'rosen Yoghurt aufs Auge malen... was das sein könnte?
Der letzte Coup von Catrice in Absolute Eye Colour Quattro-Form, welcher in der Blogwelt so richtig eine geklatscht bekommen hat :) Zu schlecht seien die Pigmentierung und die quasi-nicht-sichtbaren Farben...
ich war natürlich trotzdem versucht. Meine zu großzügige Blogger-Connection Mary von Marys Obsession hat mir ihr abgewatschtes Exemplar überlassen, da zu meinem Typ (Wasserleiche, weißte noch?) auch transparente Töne seeeehr gut passen. Ich freute mich auf "F'rosen Yoghurt" von Catrice :-D

Catrice: Absolute Eye Colour Quad "100 F`rosen Yoghurt"

Doch als es vor mir lag, wurde mir schnell klar: die anderen hatten Recht (welch Überraschung!).. Eigentlich war 
  • nur 1 (Mauve-braun) der 4 Töne wirklich gut, 
  • 2 (Schimmernd-weiß und Matt-bordeaux) so naja 
  • und der letzte (Rosa) = :(
da hatte Catrice das Unmögliche möglich gemacht und einen unsichtbaren Lidschatten produziert (das eröffnet dem Konzept "No Make-Up Make-Up" gleich ganz andere Dimensionen ^.^)!


Ich versuchte mich trotzdem erstmal (naturgemäß an einem hellen) Augen-Makeup. Weiß-schimmernd auf dem ganzen Lid, Hellrosa im Innenwinkel und unter der Braue, Mauve-braun in der Lidfalte und Bordeaux am Wimpernkranz...



Das Problem war, daß alles irgendwie ROT wurde. Warm. Nix mit frostig und rosa und so.. ich scheue aber allzuwarme Looks, besonders wenn sie rot-braun sind *buaaaah
Irgendwie wurde es hier aber genau der verwaschene Farbton, der zwar grüne Augen schön strahlen läßt, aber insgesamt mehr wie ein Ausschlag am Auge aussieht ^.^



Danach kam das Teil in die unfreiwillige Verbannung: mehr als einen Bindehaut-Entzündungslook traute ich mir nicht zu, damit zu schminken.. XD
und dann kam mein süßes Modell vorbei, um das "Schminken für totale Anfänger" zu fotografieren und erzählte mir, sie hätte sich genau das Teil in der Drogerie gekauft. Alaarm! Was aber sollte ich hier sagen? 
"Schmeiß es weg?  - Du hast das einzige unbrauchbare Teil von Catrice abgegriffen? -  Immer schön rubbeln, dann bekommst du vielleicht was ab..?"
Seitdem schwirrte in mir der Wunsch herum, diese Lidschatten-Palette in den Griff zu bekommen und DOCH noch was Schönes aus ihr herauszuholen, eben für alle, die auf ihr hockten...

Und dann kam Susi: auf Instagram zeigte sie ein gewohnt-schönes AMU, was ich sofort als Anregung nahm, es nochmal zu versuchen.

Mauve-braun auf dem beweglichen, äußeren Lid

schimmerndes Weiß im Innenwinkel auftragen, leicht verblenden
Bordeaux in Lidfalte verblenden & auf dem äußeren, beweglichen Lid
Rosa unter der Braue auftragen, Wimpern tuschen

Am Ende kam der kühle Schimmer des Mauve-Brauntons auf dem beweglichen Lid  heraus und auch das rötliche Lila in der Lidfalte gefiel mir in dieser Kombination vieeel besser als bei meinem ersten Versuch :) 
Probleme mit zu schlechter Pigmentierung und mangelnder Haltbarkeit der beiden dunklen Töne hatte ich nicht, auch hat längeres Verblenden mit einem fluffigen Pinsel (ebelin "Blender") geholfen, Fleckigkeit vorzubeugen. Als Eyeshadowbase habe ich dabei nur die billige von Rival de Loop Young benutzt...

Max Factor: 2000 Calorie Dramatic Volume Mascara

Wer auf dunkle Augen-Makeups steht und mit einem Blendepinsel umgehen kann, kommt mit diesem Quattro bestimmt gut zurecht. Wegschmeissen muss ich es also nicht....:D
auch wenn mir zu spät aufgefallen ist, das ich hier mal wieder Zeuge eines schweeeren Falls von Produkt-Recyclings geworden bin ^.^


Naaa, welche Töne sehen sich wohl ähnlich? ;-)

links: Catrice Soft Duo Eyeshadow "C02 Beauty Bouquet" (Eve in Bloom LE)
rechts: Catrice Absolute Eye Colour Quad "100 F`rosen Yoghurt"


Das Mauve-braun und das matte Bordeaux sehen sich farblich schon ähnlich, nur ist die Textur des Duos besser als die des Quattros: weicher, leichter aufzutragen, gleichmäßiger pigmentiert. Oh Mann... und von der Farbkombi habe ich nun also ingesamt 3 Packungen vorrätig! O.o

Aber... von F'rosen Yoghurt
kann ich ja eh nie genug bekommen?!





Montag, 26. Mai 2014

3 Wochen später.. Micro Cell Nail Provita :-/

The life... on my nails


Nach der erfolgreich abgeschlossenen 21-Tages-Kur mit dem Vitamin-Bonbon für den Nagel war ein Update fällig... 

3 Wochen vorher

..und dieses fällt kurz und bündig aus. 

Auf der Verpackung stand "gegen die trockene und rauhe Nagelplatte"... genau wie
  1. stärkt und verlängert die Lebensdauer der Stammzellen (ähm, kann ich nicht testen)
  2. baut bereits bestehende Nährstoffdefizite ab (müßte dafür was biopsiert werden?? O.o)
  3. nährt und durchfeuchtet die Nagelplatte (durchfeuchten, mein HASS-Wort in der Beauty-Blog-Sphäre)
  4. aktiviert das natürliche Nagelöl und schützt vor Austrocknung (hmmmm......hat es?)

Ich lasse Beweisbilder sprechen: alles nackter Nagel aus der Kategorie: 3 Wochen später :) Wer zart besaitet ist, bitte wegschauen...*hihi*


  • Schön zu erkennen ist, daß sich meine Nägel oberflächlich immer noch in Schichten abschilfern. Das Problem hat sich nicht verschlimmert, aber auch nicht stark verbessert. 
  • Längsrillen habe ich nach wie vor, daran hat sich gar nix geändert.
  • Während der letzten 21 Tage sind meine Nägel schön gewachsen, ich habe sie sogar 2x deutlich gekürzt... das könnte aber auch an der Sonne, der Mondphase oder am (gut gesammelten?) Karma liegen :-D d.h. sie wachsen immer gut, aber das auch gern schubweise. Ich halte naturgegebene Gründe eher für den Auslöser als von außen aufgetragene Kosmetikprodukte.
  • Sie wirkten bereits nach 1 Woche irgendwie.. härter. Nicht im schlechten Sinne trocken und dick, sondern eher stabiler. Weich sind meine Nägel nie, trotz alledem ist es mir positiv aufgefallen.



Halte ich den Micro Cell "Nail Provita" für DAS Wundermittel bei spröder und rauher Nageloberfläche? Nein. Gefällt er mir gut? Ja! Benutze ich ihn weiter? Auf jeden Fall.. er wäre fast perfekt, wenn er nicht so häßlich gelb wäre. Ein paar lila Farbpigmente gegen den Gelbstich bei permanent lackierten Nägeln wären fein gewesen: dann würde ich ihn auch öfter "nur so ohne was" tragen.....

Micro Cell Nail Provita: leider kein aufhellender Effekt

um meine Nägel aber elastisch, stabil und gesund zu halten, verfolge ich hauptsächlich altbewährte Techniken weiter:
  1. wenig Sand-und Glitzerlacke tragen und diese ordentlich entfernen (NICHT abknibbeln und damit die oberste Nagelschicht gleich mit abziehen.. der Tod meiner Nägel vor eben 3 Wochen)
  2. acetonfreier Nagellackentferner
  3. immer Unterlack tragen, der irgendeinen Pflegenutzen hat (zumindest auf dem Etikett ^.^)
  4. niemals Metallfeilen benutzen
  5. Nagelöl und Handcreme regelmäßig auftragen (eine super Erklärung dazu *HIER*)
  6. akkzeptieren, was man hat: mein linker Daumennagel reißt IMMER auf einer bestimmten Höhe ein.. ist genetisch, hab ich jetzt beschlossen :-D
Alle weiteren Tipps und Kniffe finden sich *hier*

Aber vielleicht reißt der Vitamin-Lack von Microcell ja doch noch was..
3 Monate später ;-)




Samstag, 24. Mai 2014

Schminken für (totale) Anfänger: Kajal 1-2-3

Schminktipps


Der Kajalstift: ein schauriges Mordinstrument, möchte man meinen, wenn man die ehrlichen Berichte dazu hört oder liest. Lidschatten - kein Problem. Wimperntusche - wird auch ohne Augen-Ausstechen gewuppt. Selbst dunkle Lippenstifte - mit ein bißchen Übung: Bingo!..

der Kajalstrich hingegen scheint der Tod eines jeden Augen-Makeups zu sein, was bis zum finalen Lidstrich noch ganz toll aussah - und dann durch eine krakelige, ungleichmäßige Linie verunstaltet wird, deren Anblick mich wieder in meine Kindergartenzeit zurückversetzt, als ich Schwierigkeiten hatte, im Malbuch nur nicht über den Rand hinauszumalen ^.^
 



Trotz alledem ist der Kajalstift oft das erste Utensil, was mir Anfänger unter die Nase halten und sagen: "Wie trage ich das auf?" Das erste, was ich dann immer denke, ist: "Warum zur Hölle willst du gleich mit dem Schwierigsten anfangen und dir jeden Morgen die Laune durch einen verhuntzten Kajalstrich verderben??"

Da ich aber niemanden gleich zu Beginn ins Bockshorn jagen will, überlege ich mir natürlich Möglichkeiten, den bösen Kajalstift handhabbar zu machen.. mit steigendem Schwierigkeitsgrad :-D


Das heißt auch mal wieder: Vorhang auf für meine charmanten Schmink-Opfer...ähm, Modelle *.+ [→ Alle bisherigen Teile der Serie finden sich *HIER*]


 
Schwierigkeitsstufe 1
Kajalstrich + Lidschatten

Die denkbar einfachste Variante erfordert nur drei Dinge: 
  1. 1 Kajalstift
  2. 1 farblich dazu passenden Lidschatten (z.B. hellgrau zu schwarz und grau, goldbeige zu braun und grün, etc..)
  3. 1 Werkzeug zum Verwischen


1. Kajalstrich am oberen Wimpernkranz auftragen, dabei so nah an die Wimpern heranmalen, wie nur möglich
Kajalstrich in dunkelgrau: Catrice Smokey eyes pencil 020 Gloria Greynor


2. Linie ein bißchen verwischen, so daß jede Ungleichmäßigkeit im Auftrag nicht mehr so stark sichtbar bzw. ausgeglichen wird. Wie, wohin und wieviel ist hierbei vollkommen egal :)

Kajalstift verwischt

3. Über die Linie, auf das gesamte bewegliche Lid und leicht über die Lidfalte hinaus einen passenden Puderlidschatten geben: je transparenter dieser ist, desto mehr bleibt der Kajalstrich an sich sichtbar und der Lidschatten stellt keine zusätzliche Farbe, sondern nur ein Weichzeichner-Instrument auf die Ränder der Linie am Wimpernkranz dar - diese wirkt so noch weniger hart als nach Schritt 2.

mit hellgrauem Lidschatten bis über der Lidfalte: Catrice Absolute Eye Colour Mono 590 Dorian's Grey

Insgesamt liegen die Vorzüge dieser Auftragsart darin, daß die Linie
  • von Anfang an nicht gleichmäßig sein muss, da sie eh noch verwischt wird
  • nicht so hart und auch nicht so dunkel wirkt wie ein exakt gezogener Strich = dezenter
  • durch den DARÜBER aufgetragenen Lidschatten ein weicheres und harmonischeres Gesamtbild abgibt als ein reiner Kajalstrich-Look, die Augenkontur aber doch betonter ist als bei einem reinen Lidschatten-Look


Manch ein Kajalstift eignet sich besser für diese Technik als andere: mein Favorit für Verwischen+Haltbarkeit ist der Smokey eyes pencil von Catrice.


→ wie Lidschatten aufgetragen wird, steht *hier*
wo ist meine Lidfalte, das bewegliche Lid, etc?? steht *hier*
→ und wie Wimperntusche funktioniert, steht *hier*




Schwierigkeitsstufe 2
(bunter) Kajalstrich verwischt


Es gibt Kajalstifte in vielen Farben, von dezent bis quietschbunt - Braun, Grau und Schwarz zählen für mich aber nicht dazu. :)
Ein Lidstrich in einer "Farbe" wirkt auf andere meist wie ein "Lidschatten" - das kann man sich beim Auftrag zunutze machen ^.^

1. Kajalstrich am oberen Wimpernkranz auftragen, dabei so nah an die Wimpern heranmalen, wie nur möglich. Die Linie sollte innen weniger breit als außen sein. Wer es schafft, verschmälert sie am äußersten Rand (am Augenaußenwinkel) wieder etwas, so schmiert es am Ende weniger.

Linie innen schmaler als außen

2. Linie verwischen, so daß jede Ungleichmäßigkeit im Auftrag nicht mehr so stark sichtbar bzw. ausgeglichen wird. Dabei nach außen wischen (dem bereits vorhandenen Strich folgen), NICHT nach innen oder oben! Die Linie wird so minimal dicker, aber nicht wild-verschmiert :)

kleine Löcher im Auftrag wurden durchs Verwischen aufgefüllt

Der Vorteil dieser Auftragsart liegt darin, daß 
  • ein bunter Kajalstrich allgemein wie ein farbiger Lidschatten wirkt, der nur auf dem beweglichen Lid getragen wird. Daher darf er auch ruhig breiter ausfallen, muss nicht ganz so exakt sein und trotzdem denkt kein Mensch bei eurem Anblick "Hmmm, hat die ihren Lidstrich irgendwie nicht so ganz drauf?"
  • = eine super Möglichkeit, um den Kajalstrich an sich zu üben: wenn er mal total misslingt, einfach bis zur Lidfalte die ganze Haut anmalen und erzählen, daß man heute eben Lidschatten in Aubergine trägt :)


p2: Intensive khol eyeliner "131 endless argentina"




Schwierigkeitsstufe 3
klassischer schwarzer Kajalstrich


Der Godzilla unter den Lidstrichen! *roaaaaar* Auch ich zittere vor ihm und habe deswegen dankbar Zuzus neuesten Trick aufgegriffen *klick*, um nicht nur eine soft-verschmierte, sondern auch exakte, schwarze Linie am Oberlid tragen zu können, den Klassiker, sozusagen...

ein Klassiker bedeutet auch immer: feste Normen, an die man sich zu halten hat! Hier sind es: 
  1. schwarze Färbung (irgendwie dunkel geht auch)
  2. exakte Linie (nix mit smokey und so!)
  3. innen schmaler als außen (macht das Auge katzenartiger)


1. Kajalstrich am oberen Wimpernkranz auftragen, dabei so nah an die Wimpern heranmalen, wie nur möglich. Die Linie sollte innen weniger breit als außen sein.


Das Problem ist hier gut zu erkennen: es gibt Löcher im Auftrag - ein gleichmäßiger und exakter oberer Rand sieht anders aus!! *grrrr*

Löcher und ein unregelmäßiger Rand

Sie nun immer dicker zu machen, um die Löcher zu stopfen, führt am Ende nur zu einer unkontrolliert fetten Linie, die auch noch bald nach oben auf das Lid schmiert, weil zu viel Produkt auf der Haut ist  >.< Die Lösung ist deswegen:
 

2. Mit einem Applikator vorsichtig den Strich innerhalb der gezogenen Linie verwischen, d.h. die Farbe nicht stark nach oben verwischen, sondern nur nach außen und nicht über den Rand hinaus. So verschwinden die kleinen Löcher und der obere Rand wird sanfter, d.h. weniger hart.

 


3. Der Applikator nutzt die Farbe, die sich auf dem Lid befindet etwas ab und macht die Linie damit unter Umständen heller. Das ist aber nicht schlimm: wenn ein schöner, oberer Rand entstanden ist, einfach mit dem Kajalstrich am unteren Rand zwischen den Wimpern nochmal helle Bereiche vorsichtig nachstricheln (NUR dort!) und schon sieht es fast perfekt aus!


Im Vergleich: 
vorher
nachher

Die Vorteile dieses Auftrags liegen auf der Hand:
  • ein Applikator-Schwämmchen zum Verwischen der Linie liegt meist irgendwo rum oder kann für wenig Geld bei dm oder Douglas gekauft werden.
  • Der Nervenkitzel, ob einem der verdammte Strich heute gelingen wird, fällt weg.. :-D
  • Die Methode dauert zwar ein paar Minuten länger, durch das Verwischen-Ausbessern-Nachstricheln entsteht aber am Ende eine Linie, die kontrollierbar ist im Gegensatz zu den dicken Matsche-Balken, die ich mit meiner bisherigen Technik "dann eben immer weiter drübermalen!" erzielt habe.. der Applikator verteilt die Farbe nur, fügt aber keine neue und überflüssige hinzu. 




Die Werkzeuge:
zum Verwischen eignet sich so einiges!
  1. die Fingerkuppe - immer parat, weicht harte Linien durch Körperwärme noch etwas auf
  2. ein Wattestäbchen - mit breitem oder spitzem Ende, muss man sich nur vor Flusen im Auge in acht nehmen... 
  3. ein spezieller Pinsel - die "Smokey Eyes Brush" von essence verwischt Kajalstriche durch ihre Härchen mit ordentlich Widerstand ziemlich gut!
  4. Bürstchen oder Schwämmchen, die bereits am Po des Kajalstiftes mit dranhängen - so ein 2in1-Teilchen kann der perfekte Einstieg in das Thema sein :)
  5. das Applikatoren-Schwämmchen - hat im Gegensatz zum Wattestäbchen keine Fussel und saugt Farbe nicht so stark auf, sondern gibt sie wieder ab; arbeitet kontrollierter als ein Pinsel: gibt es in schmal und breit und ist wiederverwendbar

von oben nach unten: Smokey eyes brush, Schwämmchen+Pinsel inklusive, Applikator, Wattestäbchen



Ab jetzt geht das mit dem Kajal
1-2-fix





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...