Samstag, 24. Juni 2017

Nägel lackieren mit Sunnivah!

The life... on my nails



Es ist Sommer - und somit die perfekte Zeit für den ersten, koralligen Nagellack des Jahres! Ich besitze von der Sorte "Cute as a button" mindestens 10 Varianten, eine davon noch aus Vor-Blog-Zeiten aus dem Hause Catrice (und somit noch mit menschenwürdigem Pinsel, keinem alten Hexenbesen ^.^) namens "030 Meet me at coral island". Mach ich doch gerne, juchhu!!

Leider musste das Treffen dann schnöde auf dem Balkon stattfinden, weit weg vom Korallenmeer...




Dafür war ich aber in der Stimmung, um mal so richtig schön zu bloggen im klassischen (vielleicht schon komplett ausgestorbenen?) Beautyblogger-Sinne: alles ganz genau erklären und zeigen, von vorne bis hinten. Ich bin mir zwar ziemlich sicher, daß ihr höchstwahrscheinlich schon von alleine wisst, wie man sich die Nägel lackiert, aber ich mußte es eh machen und wollte dabei nicht alleine sein.. also hab' mich hingesetzt und es so richtig zelebriert und dabei mit der mitlaufenden Technik geredet.  😊
Wer sich also gern eine Dröhnung richtig schöner, Oldschool-Beautyblog-Anleitung geben will (oder solche Filmchen als Motivation nutzt, jetzt auch mal in dem Bereich aktiv zu werden: mach ich immer so), der kann sich nun neben mich setzen und sich eine gute Viertelstunde lang mit mir zusammen die Nägel machen: los geht's!




Mehr zum Thema:








Auch noch interessant 😋: 



Der Lack sah am Ende übrigens so aus.. irgendwie dunkler und pinker als in meiner Erinnerung. Kann aber auch am bereits abnehmenden Licht gelegen haben, denn ich wollte, obwohl es bereits dämmerte, UN-BE-DINGT noch diese Fotos zusammen mit den wunderschönen Rosen machen.. deren zarte (und himmlisch duftenden!) Blütenblätter passten rein farblich nämlich absolut perfekt zum Nagellack 😍
Leider sind sie bereits im Abblühen begriffen, deswegen quetsche ich die armen Dinger hier etwas zusammen, um noch ein bißchen Leben Standfestigkeit in sie reinzupressen. #sorry

Catrice: Ultimate nail 030 Meet me at coral island





Und dann noch eine Frage in eigener Sache: wer es im Video vielleicht überhört hat, den möchte ich hier nochmal bitten, mir seine liebsten Beautyblogs in die Kommentare zu schreiben! Also, ich meine damit Blogs, auf den auch aktuell wirklich was passiert und wo nicht nur Totentanz ist, wisst ihr? Die muss es doch auch noch geben... meine Blogroll und ich dürsten nach Lesestoff! BÜÜÜÜÜÜÜTTE! 

Lest - und mögt - ihr denn überhaupt noch Blogposts der

ganz alten
(Beauty-Blogger-)Schule??







Kommentare:

  1. Während ich dein Video gesehen habe wartete ich, dass mein Nagellack trocknet :D
    Ich mag dein old school Video :)
    Meet me at coral Island ist such ne tolle Farbe, steht mir aber leider nicht und wird an mir neonartig. Ich trage gerade ein wunderhübsches dunkellilarot :)
    So ein Hufeisen Stäbchen nutze ich auch. Ich habe festgestellt, dass nagelhaut eincremen vor dem lackieren bei mir die Haltbarkeit von Lack extrem verringert, deswegen mach ich das immer Stunden nach dem lackieren. Extra Produkte dafür hab ich nicht, ich nutze da nur Handcreme. Unterlacke nutze ich nur selten. An meinen Nägeln blättern mehr als 2-3 Schichten insgesamt immer schneller ab im Vergleich, deswegen nutze ich Unterlacke nur bei extremen Farben. Also lackiere ich meist nur zwei Schichten farblack. Die nagelspitze ummantel ich immer mit farblack bei der ersten Schicht.
    Wie machst du das beim feilen, dass nein Nägel nicht ausfranst? Mir fällt da keine bessere Umschreibung ein. Ich hab nach dem feilen immer das Problem, dass da so eine untere, raue Schicht bleibt? Weißt du was ich meine? Und die kante dann ausgefranst und rau ist.
    Ich nutze eine sandblattfeile mit feiner Oberfläche. Nur in eine Richtung feilen bringt nicht so den Unterschied.
    Der alte catrice Lack ist noch Do gut bei dir? Ich habe bei den catrice lacken immer das Problem, dass die, unabhängig vom Alter, wenn ca 1/4-1/3 aus der Flasche raus ist, der Lack dicker wird und nicht mehr trocknet, egal ein lange man wartet. Finde ich sehr ärgerlich und hab ich nur bei catrice lacken und bei manchen essence Lacken wenn ne gewisse Menge aus der Flasche raus ist.

    LG Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, daß du mein Video nutzen konntest, um dir die Wartezeit zu verkürzen. Während du dunkellilarot drauf hast, mach ich mir heute ein sahniges Korallrosa drauf, ähnlich zu dem Lack hier, aber weniger 'neon' ^.^
      Ich verstehe dein Problem mit dem ausgefransten Nagelrand sehr gut! Als ich vor Urzeiten mal Gelnägel hatte, hat mir die Nageltante erklärt, daß dieser 'Rand' extra entfernt werden muss vorm Lackieren: ich mach das immer mit dieser 4 in 1 Feile von essence. Mit der Seite N°2 (feine Körnung) feil ich zuerst einmal die untere, raue Schicht ab, so das aller Überschuss abfällt. Dann nehm ich die Seite N°3 (glätten), danach die N°4 (polieren) und 'feile' damit auch über die Kanten, um sie quasi zu versiegeln. Das feilt natürlich nix mehr weg (und kürzt auch nix mehr), aber es entfernt jegliche rauhe Stelle und macht die Kanten ganz glatt. Das kontrolliere ich mit einem anderen Nagel, das kann man richtig fühlen! Diu kannst natürlich jede andere Feile dafür nehmen, die eine Seite mit 'smoothen' und 'polish' hat :)

      Ich verdünne die Lacke ja immer, wenn sie mir zu dick werden, aber der hier ist tatsächlich noch gut.. allerdings braucht er jetzt auch langsam mal eine Dröhnung Verdünnertropfen. Hab aber auch noch ein unangetastetes Backup, was er mir komplett eindicken sollte ^.^ #lackjunkie

      LG!

      Löschen
    2. Danke für die Antwort und den Tipp mit der feile, ich werde mal nach ei einer Ausschau halten :)
      Ja, verdünner könnte eine Lösung sein. Aber trocknen die Lacke dann auch wieder? Das eindicken ist nicht so das Problem und nicht so stark. Das nicht mehr durchtrocknen ist das größere Problem. Aber vielleicht schafft verdünner hier Abhilfe.
      Meeting me at coral Island gibt's auch bei dem neuen Lacken hab ich gesehen :)

      Löschen
    3. Es gibt solche 'Buffer Feilen' glaub ich wirklich fast überall, von p2 und ebeline usw.
      Ich habe mit "nicht mehr durchtrocknenden Lacken" gar kein Problem, weil ich immer Schnelltrockner-Überlack nutze, wirklich jedes Mal. Ich weiß also gar nicht, wie die normale Trockenzeit von meinen jeweiligen Lacken ist #madameungeduldig ^.^

      Und der NEUE Lack kann gar nicht so schön sein wie der alte, NEIN NEIN NEIN :-P

      Löschen
    4. Däne für die Tipps :)
      Ich hab auch schon gehört, dass der Meet me at coral Island irgendwann verändert wurde und bei den ganz ganz alten Lacken anders aussehen soll :)

      Löschen
    5. Ich müßte mir mal die ganz ganz neuen Lacke ansehen, seitdem Catrice da alles neu gemacht hat, hab ich die noch keines Blickes gewürdigt ^.^

      Löschen
  2. Schau doch mal bei "Fräulein Immergrün" vorbei. Das ist ein richtig toller, erwachsener Mädchenblog. Mit pinkem Lippenstift und Swatches und so. Regelmäßig, und mit tollen Fotos, sollte dir gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, kommt auf die Liste!!! :)

      Löschen
  3. Hahaha! "Uuuuuuh, DAS ging SCHNELL!" Genau so ging mir das auch, als ich das erste Mal acetonhaltigen Entferner genutzt habe. *lach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war absolut geflasht!! DANKE, danke für den Tipp! Das stinkt weniger und geht schneller und austrocknender find ich es auch nicht als gewöhnlichen NLE.. Aceton, wo warst du mein ganzes Leben lang *.+

      Löschen
  4. Hallo liebe Sunnivah 🤗,

    ich muß Dir auf alle Fälle Recht geben: acetonhaltige Nagellackentferner sind immer noch die Besten und Schnellsten und "stinken" sogar oft noch weniger als die Acetonfreien. Ich habe irgendwann auch ein paar acetonfreie Nagellackentferner ausprobiert, aber ich war VON JEDEM SO ENTÄUSCHT, daß ich wieder zu den acetonhaltigen Entfernern zurückgekehrt bin, Den Alverde Nagelpflegestift und den Essie Good To Go-Überlack habe ich mir nach Deiner Empfehlung auch zugelegt und bin total zufrieden damit. Da ich auf einigen Nägeln so blöde Längsrillen habe, die sich auch mit einer Bufferfeile kaum in Gänze wegpolieren lassen, gefällt mir vor allem die gelige Konsistenz vom Essie-Lack; das deckt die Rillen schön ab und die Nageloberfläche sieht wieder glatter aus.

    Zu meinen liebsten Beautyblogs - außer Deinem 🙂 - kann ich leider nicht sehr viel sagen. Hauptsächlich schaue ich mir nämlich Videos bei Youtube an. Dort mag ich jedoch nach wie vor am allerliebsten die Videos von Wayne Goss, Stephanie Lange, Zabrena, Jaclyn Hill, Lisa Eldridge, Emily Noel 83 oder My Pale Skin an. Sie stellen zwar nicht jeden Tag ein neues Video ein, aber ich finde, das muß auch nicht unbedingt sein, sonst wird es auch zuviel des guten und man kommt am Ende überhaupt nicht mehr mit; und soviel Geld, um all das gute Zeug nachkaufen zu können, hat man ja schließlich auch nicht 💰😉. Aber die meisten dieser Blogger sind auch Makeup-Artists und "lüften" manchmal auch einige ihrer Geheimnisse, wie man aus bestimmten Gesichts-, Nasen- oder Augenformen mit Schminke das Beste herausholen kann, und das finde ich sehr interessant.

    Viele liebe Grüße,

    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo
      und zuerst einmal: Yeah und zum Glück!!
      → "Den Alverde Nagelpflegestift und den Essie Good To Go-Überlack habe ich mir nach Deiner Empfehlung auch zugelegt und bin total zufrieden damit"
      Ich habe auch so Läbngsrillen auf dem Ringfingernagel, aber vor allem hilft mir der dicke Topcoat dabei, auch etwas unregelmäßige Farblacke glatter erscheinen zu lassen. Die Investition lohnt sich für mich persönlich sehr!!

      Danke für das Kompliment übrigens *o* und auch für deine Empfehlungen: ich kenne fast alle deiner YTer, schaue davon aber aktuell nur noch Wayne Goss und Zabrena aus den gleichen Gründen wie du. Bei mir wechseln die Vorlieben immer mal wieder. Lisa Eldriges Art konnte ich irgendwann nicht mehr ab und auch ihre Farbwahl war oft nicht passend für meinen Typ, aber zum Glück gibt es ja genug Fische im MUA-Ozean ;-)

      LG!!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...